Autor Thema: Kenwood KA-8011  (Gelesen 186 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline tschuklo

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 1
Kenwood KA-8011
« am: Freitag, 01.November.2019 | 18:07:35 Uhr »
Hallo zusammen,

dann möchte ich auch mal meinen Kenny vorstellen. Bei diesem Modell handelt es sich um die Gunmetal Version des KA-801 den man in Silber häufiger zu Gesicht bekommt. Den KA-8011 gab es ab ca. 1979 bei den US Streitkräften in den Army & Air Force Exchange Service (AAFES) Stores, oder auch unter PX bekannt, zu erwerben.

Anfang der 80er Jahre habe ich ihn einem amerikanischen Freund, der zurück in die Heimat abkommandiert wurde, für kleines Geld abkaufen können. Leider war eine Endstufe abgeraucht und eine Reparatur war lange nicht in Sicht. Ich persönlich habe hier in Good Old Germany bisher noch keinen, außer meinem zu Gesicht bekommen, scheint also recht selten zu sein.

Vor 2 Jahren lernte ich in einem anderen Forum einen sehr netten Kenwood-Liebhaber kennen, der sich dem guten Stück annahm, ihn nicht nur reparierte, sonder auch durch einige Modifikationen auf eine andere Ebene hievte. Top!

Seitdem spielt er an einem Paar Bowers & Wilkins CM8.
Vinyl bekommt er von einem Technics SL-M1.
CD's habe ich alle gerippt und auf einem Server abgelegt, diese werden von eine Bluesound Node 2 gestreamt.

Jetzt bin ich noch auf der Suche nach ein paar adäquaten Lautsprechern, denn die B&W gefallen mir vom Sound nicht so recht. Sind doch ein wenig Schmalbrüstig. Schaun mer mal, Eile habe ich keine. Evtl. traue ich mich auch mal an ein Selbstbau-Projekt.

LG
« Letzte Änderung: Freitag, 01.November.2019 | 18:19:50 Uhr von tschuklo »

Offline PeZett

  • HiFi-Inventar
  • *****
  • Beiträge: 1090
Re: Kenwood KA-8011
« Antwort #1 am: Sonntag, 10.November.2019 | 23:30:06 Uhr »
Hallo,

auch mal ganz schön anzusehen, so ein "grauer" Kenny... in der Tat nicht so häufig, dass man die zu sehen bekommt. Ob die CM8 wirklich "schmalbrüstig sind? Sicher: B&W ist nicht für "Krawallboxen" bekannt, sondern mag es eher zurückhaltend analytisch. Vielleicht harmonieren Verstärker und Box nicht gut. Oder deine B&W stehen falsch im Raum... ...Aufstellpositionen sind oftmals Kompromisslösungen - nicht immer die klanglichen Möglichkeiten von Boxen voll ausschöpfend. However.... ...mal etwas anderes ausprobieren, kann nicht schaden. Vielleicht einmal zeitgenössische (80er Jahre) Cantons probieren.

Gruß
Peter
Wege entstehen dadurch, dass man sie geht. (F.Kafka)