Autor Thema: Andruckfilz  (Gelesen 21 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline andeejark

  • HiFi-Verrückter
  • ***
  • Beiträge: 161
Andruckfilz
« am: Montag, 13.August.2018 | 02:42:34 Uhr »
Zu welchem Zweck verwenden Hersteller wie Philips, Grundig Andruckfilze wogegen Revox, Akai ohne auskommen ? Ist es um Drop-Outs zu minimieren ? Die Kopfform der Akai ähnelt den Philips Köpfen ist relativ spitz. Defekte Philps soweit hergerichtet > Aufnahme dumpf. Drücken auf den Andruckfilz > Aufnahme einwandfrei. Habe die verschlissenen Filze getauscht, habe aus selbstklebenden Filzfüßen was rausgeschnitten. Aufnahme war 3 Tage gut, muß mir da wohl doch noch was einfallen lassen :-( Merwürdigerweise kann Ich den Filz am Wiedergabekopf wegziehen, man hört ( fast ) keinen Unterschied...beim Aufnahmekopf ist sofort alles schlechter
« Letzte Änderung: Montag, 13.August.2018 | 02:50:27 Uhr von andeejark »