Autor Thema: Stinkende Unterlagen "entstinken" ???  (Gelesen 1104 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline m_ETUS_alem

  • HiFi-Classic-Freund
  • ******
  • Beiträge: 51801
  • Geschlecht: Männlich
  • Kein Poti - kein Ton
    • Ersatzteil und Klassikerservice
Stinkende Unterlagen "entstinken" ???
« am: Freitag, 20.November.2015 | 14:49:42 Uhr »
Hallo,

ggf hat jemand für mich einen Tip ?

Ich habe vor geraumer Zeit Unterlagen zu meinem Scope an ein Forenmitglied ausgeliehen und leider erst jetzt in einem sehr
schlechten Zustand zurückbekommen:
 
- Front und Deckel sind eingerissen / geknickt und verdreckt.
- Die Spiralbindung ist an mehreren Stellen geplatzt
( Unterlagen wurden ohne entsprechende Sicherung im Umschlag zurückgeschickt!)
- Ausserdem stinken die Unterlagen nach einer Mischung aus kalter Zigarettenasche,
feuchter Keller und getragenen Socken. Es ekelt mich, die Unterlagen überhaupt anzufassen.

Und genau da liegt meine Frage...kann man das irgendwie "entstinken"
Also Tips, die schon jemand erfolgreich ausprobiert hat ?
Wäre sehr dankbar, denn ich habe meine Unterlagen gerne im ordentlichen Zustand.....und da man diese als Original nicht mehr nachkaufen kann.... :cray:

Grüße
Dominik

Gewerblich

Offline lukas

  • HiFi-Jüngling
  • **
  • Beiträge: 87
Re: Stinkende Unterlagen "entstinken" ???
« Antwort #1 am: Freitag, 20.November.2015 | 19:31:53 Uhr »
Ich habe es selbst noch nicht ausprobiert aber vielleicht hilft es wirklich: etwas geriebenen Kaffe in ein Stoffsäckchen geben und gemeinsam mit dem Stinker in einem Plastiksackerl für ein paar Tage lagern. Das ganze sollte natürlich ziemlich trocken sein, sonst gibts auch noch Kaffeeflecken.
Versuch schadet (hoffentlich) nicht.
Über die mechanischen Beschädigungen kann ich nicht viel sagen, neu broschüren lassen sollte aber nicht allzu teuer sein, Frage ist nur, ob das passende Format auch erhältlich ist (keine Ahnung, obs da eine Normung gibt).

Ansonsten, alles Gute, ich werde deine Beiträge vermissen.

Viele Grüße
Lukas


Offline dcmaster

  • HiFi-Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 952
  • Geschlecht: Männlich
  • Klassiker haben nur eine Konkurrenz: Klassiker
    • DIE Infinity Klassiker Seite in deutsch
Re: Stinkende Unterlagen "entstinken" ???
« Antwort #2 am: Freitag, 20.November.2015 | 20:41:32 Uhr »
Hallo Dominik,

ich denke, die "Stinkerei" hat sich sehr viel Zeit genommen, um in die Ubnterlagen "einzudringen". Ergo muss man den Unterlagen auch sehr viel Zeit gebenm um sich der Mieferi wueder zu entledugen. Selbstredend sollte hier auch für eine sehr trockene Umgebung sorgen. Ein Sack Reis wäre wohl übertrieben, ein Beutel des Futters sollte hier sicher auch reichen.

Zusätzliche "Duftstoffe" wie Kaffeepulver etc können sicher auch noch helfen, eine "andere Note" ins Papier zu bringen. Die geknickten und / oder gerissenen Deckel kann man doch sicher per Kopie / Scan und nachfolgender optischer Aufarbeitung wieder neu ausdrucken ujnd ndas Blatt auf eine stärkere Pappe (dem Original entsprechend) kleben oder laminieren.

Ich bin ganz sicher kein Experte in Sachen Dokumente restaurieren, aber der halbwegs gesunde Materialverstand hat mich zu dieser Aussage veranlasst. Ich selbst würde es nicht ngroßartig anders machen, besonders wenn man weiß, dass es dafür offenbar kein weiteres Original mehr gibt.

Ich hoffe, dass Dir das etwas weiter hilft, obwohl ich ja glaube, dass Du das auch alles selbst schon weißt. Ich wollte Dir hiermit zumindest das Gefühl geben, dass Du mit der Sch... nicht alleine gelassen bleibst.

Klausi
Wer Musik mag, sollte sie nicht nur hören sondern besser noch genießen - und ich genieße sie sehr.

Die aufrichtigste Form der Anerkennung ist - Neid

Offline gyrator

  • HiFi-Jüngling
  • **
  • Beiträge: 98
Re: Stinkende Unterlagen "entstinken" ???
« Antwort #3 am: Samstag, 21.November.2015 | 11:14:52 Uhr »
Hi Dominik,

ich sehe es ähnlich wie die vorherigen Empfehlungen, weitestgehend hilft hier nur viel Zeit zum Lüften. Du schreibst das sich die Unterlage zu einer Ringbindung zusammengefasst ist, demnach wäre auch das sich Trennen vom Original möglich. Also anders gesprochen Bindung entfernen und die Seiten Kopieren (digitalisieren) und erneut auf frischen Papier drucken.

Gruß

Thomas

Offline Dynacophil

  • HiFi-Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 610
  • Geschlecht: Männlich
  • And I have the mouth
Re: Stinkende Unterlagen "entstinken" ???
« Antwort #4 am: Sonntag, 29.November.2015 | 21:27:22 Uhr »
Wie unten schon erwähnt:
Für nach Schimmel und Keller stinkenden Schallplattencover wird empfohlen sie mit gemahlenem Kaffee Luftdicht einzuschliessen... das soll die Gerüche entziehen.
« Letzte Änderung: Sonntag, 29.November.2015 | 21:29:46 Uhr von Dynacophil »
Mad about Dynaco...

„Iss dein Schnitzel, sonst kriegst du keinen Nachtisch“
Elliot Reid