Autor Thema: Wertanfrage für einen Yamaha PF 1000 Player  (Gelesen 2301 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Ralf22

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 3
Wertanfrage für einen Yamaha PF 1000 Player
« am: Freitag, 11.September.2015 | 09:57:22 Uhr »
Hallo miteinander,

gerade steht ein Yamaha PF 1000 Player zum Verkauf, Versteigerung. Wäre daran interessiert, ist viel Zubehöhr bei, auf was ist zu achten, wie ist der Wert, bzw was würdet Ihr bezahlen.

Danke Grüße Ralf

Offline m_ETUS_alem

  • HiFi-Classic-Freund
  • ******
  • Beiträge: 51801
  • Geschlecht: Männlich
  • Kein Poti - kein Ton
    • Ersatzteil und Klassikerservice
Re: Wertanfrage für einen Yamaha PF 1000 Player
« Antwort #1 am: Freitag, 11.September.2015 | 18:07:56 Uhr »
Ist das ein Thread zum "Aufmerksam machen" ?

Bin aufmerksam geworden, muß Dir aber sagen:

Die Kiste ist derbe abgerockt, selten einen Dreher in der Preislage (Neuverkaufspreis)
der so Ende ist. Der Käufer muß sich also darauf gefasst machen, wenn er das Ding abholt,
bevor er das ding in die Wohnung schleppt, den Umweg über eine entsprechende Fachwerk-
statt zu machen.
Beachtenswert dabei ist, das nicht jede X-beliebige Werkstatt dieses Gerät warten kann.

(Bei einer Werkstatt die nicht weis was sie tut, ist das Gerät auf alle Fälle danach ein Totalschaden
Ich denke es gibt innerhalb deutschlands 3 Werkstätten die sich da rantrauen !)

Denn erhlich, so ungeliebt wie der Dreher von aussen schon aussieht, ist innerlich sich nichts
besseres zu erwarten.
Wer hinfährt, sollte Arm und Füsse prüfen.
Das Tellerlager brauchst Du nicht prüfen, denn die hirnlosigkeit auf das Lager ein Gewicht mit 360g
aufzulegen sagt schon alles, das muß auf alle Fälle gemacht werden und dann ( wenn man schon
so wichtig ist und Plattengewichte verwenden muß  :_thumbdown_:  ) nicht mehr wie 150g !!!

Die Schraubenabdeckungen sind schnell nachgefertigt, das ist weniger das Problem.

Die Systeme / Nadeln die da dabei sind werden sicher genauso abgerockt sein wie der Dreher
selbst. ( Warum sollten die besser sein, das Gerät wurde nicht geliebt, warum die aufgelegten
Medien und das Abtastsystem ??)

Zugegeben, der ist irre selten und für einen Sammler ein "Must_have" aber nicht um jeden Preis.

Wenn es also nicht Dein Dreher ist, für den Du hier Werbung machst, dann fahr VOR Angebotsabgabe hin
und prüfe, denn danach nützen Tränen nichts mehr !

Ach ja....
"Wohnungsauflösung"

......ja neeee  ;0008

Eher Verkaufsargument da chron. Geldmangel  ;0001

Grüße
Dominik
----hart aber herzlich----

Gewerblich

Offline lukas

  • HiFi-Jüngling
  • **
  • Beiträge: 88
Re: Wertanfrage für einen Yamaha PF 1000 Player
« Antwort #2 am: Freitag, 11.September.2015 | 18:13:44 Uhr »
Seit ich meinen PF-1000 vor ca 10 Jahren um 129,- € erstanden habe, habe ich mich nicht mehr sehr um die Preisentwicklung gekümmert, aber dieser Preis war schon damals extrem günstig. Für einen PF-1000 musste man damals schon mit 300- 400€ rechnen. Die Preise hochwertiger Plattenspieler haben seither ziemlich angezogen, daher nehme ich an, dass unter 450,- € ein gut erhaltenes Exemplar kaum zu haben sein wird, insbesondere mit dem Original Zubehör (Plattenklemme und Überhanglehre). Der PF-800 liegt naturgemäß etwas darunter, allerdings wird auch für dieses Modell erstaunlich tief in die Tasche gegriffen.

Ein Blick unter den Teller auf die Motoraufhängung aus Gummi ist übrigens empfehlenswert, die wird schnell brüchig, genauso wie die Gummifüße.

Viele Grüße
Lukas
« Letzte Änderung: Freitag, 11.September.2015 | 18:16:27 Uhr von lukas »

Offline Ralf22

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 3
Re: Wertanfrage für einen Yamaha PF 1000 Player
« Antwort #3 am: Freitag, 11.September.2015 | 20:26:18 Uhr »
Hallo Dominik und Lukas,

danke für die Antworten, werde dann mal einen Termin zum Ansehen ausmachen.

Dominik --  selten einen Dreher in der Preislage (Neuverkaufspreis) der so Ende ist. Was meinst Du mit -Neuverkaufspreis- ?
Arm und Füsse prüfen Ok bei den Füsse, auf was beim Arm achten ?
Tellerlager -- welchen Durchmesser hat das bei dem Player ? 360 Gramm sind für den Thorens mit , 8 oder 10 mmm ?? ja ok. Wieviel Gramm bei welchem Durchmesser ??

Werde Bilder von den Füßen anfordern.

Danke Grüße Ralf

Offline Ralf22

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 3
Re: Wertanfrage für einen Yamaha PF 1000 Player
« Antwort #4 am: Freitag, 11.September.2015 | 20:28:02 Uhr »
PS: Grado System... Gibt es hierzu eine Meinung ?

Danke Ralf

Offline Lothar H.

  • HiFi-Verrückter
  • ***
  • Beiträge: 131
  • Geschlecht: Männlich
Re: Wertanfrage für einen Yamaha PF 1000 Player
« Antwort #5 am: Samstag, 12.September.2015 | 16:40:29 Uhr »
Tach Ralf,

ist das dieser? http://www.ebay.de/itm/Yamaha-PF-1000-Plattenspieler-mit-ext-Netzteil-Grado-System-und-Absorberbase-/252085162784?hash=item3ab1725320

Meine Meinung: Solltest Du das Paket für unter 100,-€ bekommen können, nimm. Man kann Einiges in Eigenregie erledigen und kommst Du an Deine Grenzen, findet sich jemand, der Dir weiter helfen kann. Ganz ohne Zusatzkosten wird das aber nicht zu erledigen sein.


Tüsss
Lothar

Es gibt Tatsachen!
Verwirre mich nicht mit Deiner Meinung.

Offline m_ETUS_alem

  • HiFi-Classic-Freund
  • ******
  • Beiträge: 51801
  • Geschlecht: Männlich
  • Kein Poti - kein Ton
    • Ersatzteil und Klassikerservice
Re: Wertanfrage für einen Yamaha PF 1000 Player
« Antwort #6 am: Montag, 14.September.2015 | 12:16:22 Uhr »
Neu war der nicht billig und ich habe die Erfahrung gemacht, um so teurer der Anschaffungspreis um so mehr ist das Gerät gepflegt  (OK, Ausnahmen best. die Regel  :flööt:  )
Ichgehe mal davon aus, das der um die 300+ weggeht.
Kein Schnapp !
(Es gibt immernoch Leute die um jeden Preis kaufen und dann aus dem Schaden nichts lernen.....ich rede von Erwachsenen Menschen  :_55_: )

BTW Muß es unbedingt dieses Gerät sein ?
Ab und zu sind schöne Hitachis drin, die extremst günstig auslaufen und oft weit mehr wert sind..... .,a095

Gewerblich