Autor Thema: Sony TA-5650 V-Fet  (Gelesen 2022 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline msoem

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 4
Sony TA-5650 V-Fet
« am: Freitag, 29.August.2014 | 17:42:41 Uhr »
Hallo,
Ich habe durch Aufräumarbeiten einen TA-5650 bekommen. Ich weis, dass das Gerät min 20 Jahre nicht mehr eingeschaltet wurde und immer trocken in der Wohnung gelagert wurde.
Ich hab jetzt schon einiges gelesen und bin darauf gestoßen, dass man ihn nicht einschalten sollte.
Vielleicht kann mir jemand sagen, was ich damit machen soll. Ich möchte ihn nicht zerstören, weil die Fets wohl noch funktionieren werden.
LG msoem

Offline SonyFreak

  • Nicht der SonyFreak aus dem HF !
  • HiFi-Verrückter
  • ***
  • Beiträge: 140
  • Geschlecht: Männlich
Re: Sony TA-5650 V-Fet
« Antwort #1 am: Freitag, 29.August.2014 | 19:47:10 Uhr »
Hallo msoem,

bei The Vintage Knob kann man lesen warum viele der SONY V-Fet Amp's sterben. Die Dioden und einige Widerstände müssen gewechselt werden ...
In einem Nachbarforum steht ähnliches, und noch mehr.
Ersatzteile (selektierte Paare in bestimmten Klassen dieser V-Fet's) gibt es wohl fast keine mehr, und wenn dann sehr teuer.

Dieser Sony Amp. scheint was für einen Fachmann zu sein ...

Offline msoem

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 4
Re: Sony TA-5650 V-Fet
« Antwort #2 am: Freitag, 29.August.2014 | 20:10:01 Uhr »
Also ich möchte das Ding loswerden und werde den auf keinen Fall einschalten. Was wäre denn realistisch für so einen, wo die Fets noch funktionieren werden?

Offline uk64

  • HiFi-Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 621
Re: Sony TA-5650 V-Fet
« Antwort #3 am: Freitag, 29.August.2014 | 20:30:33 Uhr »
Die funktionierenden (V-)FETs sind doch erst mal  nur eine Vermutung.
So wie hier dargestellt ist es eine Wundertüte.

Ein einwandfrei funktionierender TA5650 in gutem optischen Zustand wird auch nur ca. 150,00€ erreichen.
Wenn es um maximalen Gewinn geht ab in die Bucht damit, mit ehrlicher Beschreibung und aussagekräftigen Fotos. Der erzielbare  Preis wird so durch den Markt bestimmt.

Gruß Ulrich

Offline Compu-Doc

  • ♫♫♫ Marantzianer aus Passion ♫♫♫
  • HiFi-Inventar
  • *****
  • Beiträge: 3571
  • Geschlecht: Männlich
  • ♫♫♫ ich hör alles! Hifidele Grüsse, der Robert ♫♫♫
Re: Sony TA-5650 V-Fet
« Antwort #4 am: Samstag, 30.August.2014 | 16:47:54 Uhr »
Ich würde das gerät mal um die 899,- in ebay einstellen, da haben wir alle Spass bei!  :flööt:

.......Newbee, Preisanfrage, Vorhang.
En la mesa y en el juego, la educación se ve luego.

Offline msoem

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 4
Re: Sony TA-5650 V-Fet
« Antwort #5 am: Dienstag, 02.September.2014 | 19:22:40 Uhr »
Ok ich wollte eigentlich nur wissen ob es sich lohnt was dran zu machen (Dioden, Kondensatoren,...)
Ich habe aber noch mehr so Wundertüten:
- ein Revox A76 die Mechanik geht reibungslos aber ich hab bis jetzt kein Netzkabel.
- ein Stax Srm-1/mk-2 ohne Kopfhörer (denke da war mal ein Lambda 2?) keine Ahnung wie ich den testen soll.
- ein Teac AN-50 keine Ahnung was das ist.
- ein PS III phono amplifier hab ich ich keine Ahnung von und die Marke ist mir auch nicht bekannt.
- ein Elac 161 hv darum hab ich mich noch nicht gekümmert
kann ich die alle gefahrlos in die Steckdose stecken ohne alles zu zerstören?
und ist davon überhaupt noch was zu gebrauchen nach 25 Jahren?
Ich bin dankbar für jede Hilfe ;-)

Offline SonyFreak

  • Nicht der SonyFreak aus dem HF !
  • HiFi-Verrückter
  • ***
  • Beiträge: 140
  • Geschlecht: Männlich
Re: Sony TA-5650 V-Fet
« Antwort #6 am: Dienstag, 02.September.2014 | 21:13:35 Uhr »
Ok ich wollte eigentlich nur wissen ob es sich lohnt was dran zu machen (Dioden, Kondensatoren,...)
Ich habe aber noch mehr so Wundertüten:


Revox A76
Stax Srm-1/mk-2 ohne Kopfhörer (denke da war mal ein Lambda 2?) keine Ahnung wie ich den testen soll.
Teac AN-50 keine Ahnung was das ist.    Eine Dolby Rauschunterdrückung von anno 1971
PS III phono amplifier
Elac 161 hv


Zitat
kann ich die alle gefahrlos in die Steckdose stecken ohne alles zu zerstören?
Sollte man besser alles erst mal überprüfen / revidieren ...
Zitat
und ist davon überhaupt noch was zu gebrauchen nach 25 Jahren?
Da ist so manches alte "Schätzchen" dabei, das eine oder andere wird bestimmt einen neuen Freund finden.
Wenn Du selbst keine Verwendung dafür hast.

Offline msoem

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 4
Re: Sony TA-5650 V-Fet
« Antwort #7 am: Samstag, 06.September.2014 | 18:01:34 Uhr »
Ich frage jetzt einfach mal offen, hat jemand an irgendwas davon Interesse?