Autor Thema: Kenwood KD 990 - Lagerspiel am Tonarm  (Gelesen 3049 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline csccsc

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 3
Kenwood KD 990 - Lagerspiel am Tonarm
« am: Dienstag, 05.August.2014 | 00:19:15 Uhr »
Hallo beisammen,

ich bin neu hier im Forum und möchte mich erst mal kurz vorstellen: Claus, Jg. 67, HiFi interessiert, gerade dabei, meine knapp 30 Jahre alte Anlage, die etwa 10 Jahre lang unbenutzt in meinem Elternhaus stand, wiederzubeleben: Yamaha C-85 & M-85, Quadral Montan MK II, Sony CDP-203 ES, Sony TC-K 700 ES, Kenwood KD-990.

Nachdem Lautsprecher (Tieftönersicken erneuert), CD Spieler (Antriebsriemen der Schublade ersetzt) und Endstufe (neue Endstufentransistoren) wieder fit sind, habe ich auch meinen KD-990, den ich vor ca. 28 Jahren neu gekauft hatte, wieder ausgemottet.
Der Plattenspieler läuft einwandfrei, das AKG P8ES Supernova VdH IIs verzerrt leider wegen verhärtetem Lagergummi stark und wird durch einen neuen TA ersetzt.

Nun das Problem: Beim Putzen des Tonarms fiel mir ein Spiel im horizontalen Drehlager des Tonarms auf. Wenn man den U-förmigen Alublock, der die Achse des vertikalen Lagers hält, mit Daumen und Zeigefinger an den Befestigungsschrauben in der Verlängerung der Achse des vertikalen Lagers greift, lässt sich der ganze Block leicht unter Klackergeräuschen gefühlte zehntel Millimeter hin-und herkippen. Das vertikale Lager dagegen ist absolut spielfrei.

Dieses Lagerspiel scheint nicht einstellbar zu sein. Ist das normal? Wie ist der Tonarm überhaupt horizontal gelagert? Anscheinend sitzt der ganze Block drehbar auf einer vertikalen Achse, die wohl zu viel Spiel in ihrer Lagerbuchse hat. Bei einem mechanischen Präzisionsinstrument wie einem Tonarm ist so ein Spiel doch äußerst schlecht? Dabei wird der KD-990 doch so gelobt?

Was ist eure Meinung dazu?

Beste Grüße
Claus

Offline m_ETUS_alem

  • HiFi-Classic-Freund
  • ******
  • Beiträge: 51801
  • Geschlecht: Männlich
  • Kein Poti - kein Ton
    • Ersatzteil und Klassikerservice
Re: Kenwood KD 990 - Lagerspiel am Tonarm
« Antwort #1 am: Dienstag, 05.August.2014 | 00:27:05 Uhr »
Hallo,
H-Lager ist mit den konischen Maden rechts und links des Kopfes (Das Teil auf dem KENWOOD steht) mit Kontermutter einstellbar,
Bitte sehr vorsichtig, denn wird das zu fest angezogen ist das Lager ein Totalschaden !!!!

Aber beim 990 70..er und 80..er komt es ehr vor, das das V-Lager locker ist und sich dadurch der ganze kopf bewegt.
An die Mutter kommt man von unten ran. AUch da bitte sehr vorsichtig.

Grüße

Gewerblich

Offline hifikauz

  • Lautloser Hifi-Jäger
  • HiFi-Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 714
  • Über Hifi kauze ich nur im New Hifi-Classic!
Re: Kenwood KD 990 - Lagerspiel am Tonarm
« Antwort #2 am: Dienstag, 05.August.2014 | 10:12:48 Uhr »
Moin,

warum willst du das AKG unbedingt ersetzen?

Wenn Du das System zum Retippen gibst, kannst Du die Nadel überprüfen bzw. ersetzen lassen. Das Lagergummi kann auch einzeln getauscht werden. Falls du mit dem Klang des AKG zufrieden warst, würde ich es an Deiner Stelle versuchen zu erhalten, denn diese Systeme werden immer seltener.
Viele Grüße,

Käuzchen

Offline csccsc

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 3
Re: Kenwood KD 990 - Lagerspiel am Tonarm
« Antwort #3 am: Mittwoch, 06.August.2014 | 09:47:16 Uhr »
Hallo,

danke für die schnellen Antworten.

Dominik, was das Lagerspiel betrifft, da hab ich wohl horizontal und vertikal vertauscht, mit H-Lager meinte ich das Lager für die horizontale Drehbewegung des Arms. Das ist locker und der ganze Kopf bewegt sich (wie gesagt, vielleicht um einen zehntel mm). Ist dann wohl konstruktionsbedingt durch zu viel Spiel zwischen Achse und Lagerhülse, was durch das Anziehen der besagten Mutter wohl nur bedingt verbessert werden kann? Prinzipiell taumelt bei so einem Lager ja die Achse zwischen den Kontaktpunkten mit der Hülse?

"Kauz": Was das AKG angeht, da ist mittlererweile leider ein Malheur passiert. Frag nicht warum, aber das AKG hat inzwischen leider keinen Nadelträger mehr :-(

Viele Grüße
Claus

Offline hifikauz

  • Lautloser Hifi-Jäger
  • HiFi-Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 714
  • Über Hifi kauze ich nur im New Hifi-Classic!
Re: Kenwood KD 990 - Lagerspiel am Tonarm
« Antwort #4 am: Mittwoch, 06.August.2014 | 10:27:47 Uhr »
Auch ohne Nadelträger würde ich bei einem Retipper anfragen. Ich habe derzeit ein System mit stark verbogenem Nadelträger zur Reparatur. geht auch. Nachfragen lohnt immer. Du mußt dann nur entscheiden, ob es Dir die Kosten wert ist.

Sonst ab in die Bucht mit dem Systemkörper...
Viele Grüße,

Käuzchen

Offline m_ETUS_alem

  • HiFi-Classic-Freund
  • ******
  • Beiträge: 51801
  • Geschlecht: Männlich
  • Kein Poti - kein Ton
    • Ersatzteil und Klassikerservice
Re: Kenwood KD 990 - Lagerspiel am Tonarm
« Antwort #5 am: Mittwoch, 06.August.2014 | 23:03:36 Uhr »
......was durch das Anziehen der besagten Mutter wohl nur bedingt verbessert werden kann? Prinzipiell taumelt bei so einem Lager ja die Achse zwischen den Kontaktpunkten mit der Hülse?

->
Zitat
.....
Aber beim 990 70..er und 80..er komt es ehr vor, das das V-Lager locker ist und sich dadurch der ganze kopf bewegt.
An die Mutter kommt man von unten ran. AUch da bitte sehr vorsichtig.

wenn Du das durch VORSICHTIGES !!!  anziehen der Mutter nicht einstellen kannst, hat das Lager schon einen Schaden
(Was entweder durch Schlag / Sturz oder zu festem übereifrigen Anziehen der Mutter kommt)
Dann hast Du ein Problem !
Abhilfe: Lagertausch / Kugeltausch und/ oder auspolieren der Bahn und des Lagers der Hülse.
Dazu musst Du aber den Armträger (mit Arm) ausbauen und teilzerlegen dabei bitte auch extremst vorsichtig sein , schnell ist dieser unreparabel !!!!

greez

Gewerblich

Offline csccsc

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 3
Re: Kenwood KD 990 - Lagerspiel am Tonarm
« Antwort #6 am: Donnerstag, 07.August.2014 | 08:16:26 Uhr »
OK, danke, ich werde versuchen, die Mutter vorsichtig anzuziehen, wenn ich wieder mal bei meinen Eltern bin.
Einen Schaden kann das Lager eigentlich nicht haben, seit ich den Plattenspieler neu gekauft habe, wurde er nie transportiert.

Danke nochmal!

P.S. Ist jemand an dem nadelträgerlosen AKG interessiert? Ich verschenk es.

Offline Compu-Doc

  • ♫♫♫ Marantzianer aus Passion ♫♫♫
  • HiFi-Inventar
  • *****
  • Beiträge: 3571
  • Geschlecht: Männlich
  • ♫♫♫ ich hör alles! Hifidele Grüsse, der Robert ♫♫♫
Re: Kenwood KD 990 - Lagerspiel am Tonarm
« Antwort #7 am: Donnerstag, 07.August.2014 | 13:39:12 Uhr »
Schneller kann man keine € 20,- für die HIFI-"Kriegskasse" bekommen.  :Bar:
En la mesa y en el juego, la educación se ve luego.