Autor Thema: unbekannter Isophon Akktiv-Lautsprecher  (Gelesen 2722 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline miduwa

  • User_o_M
  • *
  • Beiträge: 46
  • Geschlecht: Männlich
unbekannter Isophon Akktiv-Lautsprecher
« am: Donnerstag, 13.Februar.2014 | 20:44:51 Uhr »
habe 2  Isophon Lautsprecher bekommen, sehen wie ein Bausatz aus
wäre  interessant, ob jemand das Modell kennt  und evtl. einen Schaltplan hat, weil wohl einige Teile defekt sind
Gruss
« Letzte Änderung: Donnerstag, 13.Februar.2014 | 20:48:13 Uhr von miduwa »

Offline PeZett

  • HiFi-Inventar
  • *****
  • Beiträge: 1057
Re: unbekannter Isophon Akktiv-Lautsprecher
« Antwort #1 am: Freitag, 14.Februar.2014 | 05:25:11 Uhr »
Moin moin...

....das sieht schwer nach Selbstbau aus. Vielleicht birgt der Verstärkerblock im Innern irgendwelche Hinweise auf seine Herkunft. Es sieht fast so aus als sei dieser einem Radiogerät entnommen worden. Das Ganze dann hochkant in ein zusammengezimmertes Selbstbaugehäuse gesetzt, die LS über eine passive Weiche angeschlossen und
fertig is'.

Gruß
Wege entstehen dadurch, dass man sie geht. (F.Kafka)

Offline deep

  • HiFi-Verrückter
  • ***
  • Beiträge: 166
Re: unbekannter Isophon Akktiv-Lautsprecher
« Antwort #2 am: Freitag, 14.Februar.2014 | 06:38:07 Uhr »
Würde ich keine Energie damit verschwenden.

Bau den TT in eine Schallwand  (gut 1/2 m)  und lass mal laufen, aber ohne die MT HT Quäker und ohne "Weiche" !
Könnte sein dass der mit seinem Neodymmagneten gar nicht mal so eine schlecht Figur macht.

Falls das Ergenis gefällt, mach dich zu "open baffle" schlau und je nachdem kannst daran weiterstricken oder in der Tonne versenken...


Noch simpler - lass den hinteren Deckel weg und führe nur dem TT das Signal von einem ordentlichen Verstärker zu ...
« Letzte Änderung: Freitag, 14.Februar.2014 | 06:52:15 Uhr von deep »
Michael

Offline deep

  • HiFi-Verrückter
  • ***
  • Beiträge: 166
Re: unbekannter Isophon Akktiv-Lautsprecher
« Antwort #3 am: Freitag, 14.Februar.2014 | 12:36:55 Uhr »
Ach du meine Güte - habe ich da tatsächlich Neodym anstatt Alnico geschrieben - und keiner schreit ?
Michael

Offline WHSOUND

  • HiFi-Jüngling
  • **
  • Beiträge: 40
  • Geschlecht: Männlich
Re: unbekannter Isophon Akktiv-Lautsprecher
« Antwort #4 am: Freitag, 14.Februar.2014 | 17:23:31 Uhr »
Habe diese Seiten mit Informationen ueber ISOPHON entdeckt. Vielleicht findet man ja hier Daten ueber die obigen Lautsprecher.

http://www.lup-berlin.de/archiv/Katalog/index.html

Gruesse aus den USA - Fritz
Fritz - USA

Offline miduwa

  • User_o_M
  • *
  • Beiträge: 46
  • Geschlecht: Männlich
Re: unbekannter Isophon Akktiv-Lautsprecher
« Antwort #5 am: Freitag, 14.Februar.2014 | 20:59:25 Uhr »
Hallo , also Danke sehr für das rege Interesse und die Hinweise
auch für die hilfreichen Kataloge

finden konnte ich das Modell noch nicht  bisher, das mit der dem  Aktiv - Ausführung wird wohl  ein Eigenbau-Zusatz sein
habe ich reparieren lassen, mal sehn wie der Klang ist

hatte vor einem Jahr schon mal Isophon Boxen ähnlichen Alters mit grösserem Bass    ,2 HT und ein MT Horn, die haben mich vom Klang schon beeindruckt

habe
Gruss Gunter

Offline WHSOUND

  • HiFi-Jüngling
  • **
  • Beiträge: 40
  • Geschlecht: Männlich
Re: unbekannter Isophon Akktiv-Lautsprecher
« Antwort #6 am: Freitag, 14.Februar.2014 | 23:36:51 Uhr »
Hier (falls noch nicht gefunden) ist etwas Information fuer den P25A lautsprecher:

http://www.radiomuseum.org/r/isophon_rund_lautsprecher_p25a.html

Gruesse
Fritz - USA

Offline Jürgen Heiliger

  • Rheinländer Urgestein
  • Administrator
  • ********
  • Beiträge: 8207
  • Geschlecht: Männlich
  • ©Jürgen Heiliger, Analogfan ohne Sendebewusstsein.
Re: unbekannter Isophon Akktiv-Lautsprecher
« Antwort #7 am: Samstag, 15.Februar.2014 | 15:10:04 Uhr »
Soeben erreichte mich noch folgende eMail.......

Zitat von: phonomax
Lieber Jürgen,

den Isophon-Williges-Katalog konnte ich in meinen Papiersammlungen nicht finden, wenn er denn überhaupt noch existiert. Im Net allerdings gibt es einige Isophon-Katalogsammlungen, die zwar oftmals schlecht bis unpassend reproduziert sind (dabei gibt es ja durchaus Streitpunkte zwischen uns), aber deinen/deinem Foranten helfen könnten. Der Kram fand sich bei mir auf den Platten und ist aufgrund der Ergebnisse meiner heute Vormittag erfolgten Suchen im Net offenbar noch immer verfügbar:

http://www.lup-berlin.de/archiv/Katalog/index.html
http://wegavision.pytalhost.com/isophon.html
http://lup-berlin.de/archiv/Lautsprecher/index.html
http://lup-berlin.de/archiv/Bausatz/index.html

Ab etwa 1970 stellte Isophon (ich kenne noch den legendären Gleichton-Chef Heinrich Williges, der ein sehr lesens- und besitzenswertes "Isophon-Lautsprechertaschenbuch" verfasst hat) auf modernere Lautsprecherbauarten um (Kalotten "KK" und Tieftöner Typ "PSL"), womit der P25A (Tieftöner mit harter Aufhängung) und HS10 (Hochtöner mit Papiermembran) in die zweite Reihe rückten. Man muss also wahrscheinlich in die sechziger Jahre zurückgehen, um für den P25A halbwegs brauchbare Angaben zu finden. Bei mir taucht er noch einem aus "1969" stammenden Katalog auf. Herumschauen im Katalogbestand wird helfen. Ich denke, dass die Kataloge auch etwas für deine Serversammlung wären.

Mit freundlichen Grüßen
Hans-Joachim
Gruß
Jürgen

>.... liebt den guten Ton und die Musik ....<
>.... die HiFi-Classiker und die Information ....<
Unsere WIKI
Skype: juergen_heiliger