Autor Thema: Marantz 2230 Rechter Kanal rauscht sporadisch  (Gelesen 18464 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline kuni

  • HiFi-Classic-Freund
  • ******
  • Beiträge: 52784
  • Geschlecht: Männlich
  • Mini-Bandschneck'ler und "Quasi Neo-Luddite"
    • Kuni seine Homepage
Re: Marantz 2230 Rechter Kanal rauscht sporadisch
« Antwort #40 am: Dienstag, 17.Dezember.2013 | 10:02:10 Uhr »
Da spricht nichts dagegen, nur findet man eben meißt keine passenden.
Normalerweise sind die alten mechanisch anders oder haben z.B. einen weiteren Abgriff für die Loudness oder, oder, oder....
Gruß, Kuni
..............................
http://kuni.bplaced.net/
..............................

Offline m_ETUS_alem

  • HiFi-Classic-Freund
  • ******
  • Beiträge: 51801
  • Geschlecht: Männlich
  • Kein Poti - kein Ton
    • Ersatzteil und Klassikerservice
Re: Marantz 2230 Rechter Kanal rauscht sporadisch
« Antwort #41 am: Dienstag, 17.Dezember.2013 | 18:10:18 Uhr »
@Bernd
Ich prügel nur Kuni, der hats verdient da er es besser wissen müsste  .,c045

Wer von Euch hat denn nun bei Klever angerufen ? (+49 (0) 8744 - 96 99 0)
Ich denke der Hersteller weis am besten was geht und was nicht und dann erübrigen sich jede weitere Spekulationen und Mutmassungen und Aussagen wie "Röhren-Rudi" "Luxman-Lutz" und "Braun-Bernd" ( Namen zufällig ausgewählt und sind nicht identisch mit lebenden Personen aus Vergangenheit, Gegenwart oder Zukunft!) benutzen das auch......

Klar ist das aufmachen der Bauelemente aufwendig, aufwendiger als sprühen und Experimente.
(Bsp. Experimente: ich habe hier einen Poti eines jungen Mannes, der diesen aus einem McIntosh mit Kaltreiniger/Bremsreiniger "liebkost" hat, den konnte ich danach auch nicht mehr retten, da keine R-Bahn mehr da war die es zu retten gab...musste den Poti also aufwendig anfertigen)

Auch klar ist, daß mir das Gewurstel mit Chemie an den Geräten am A....Dings vorbeigehen kann, im Gegenteil, ein Prozentsatz lässt bei mir dann wenn nichts mehr geht "neu aufbauen"....das ist aber nicht meine Intension, auch Kundenaquise wie es einige in HF und dif. anderen Foren betreiben mach ich nicht. Mein Wunsch ist eher diese Geräte zu erhalten...manchmal mit Aufwand aber bei vielen Geräten lohnt sich das. (Denn es blieb meistens nur das gute Zeug übrig @home)

Gerade bei den Maranzen ( die ich zu seiner Zeit auch nicht zu meinen Jagdzielen gehörten) sind einige "Schönklinger" dabei, die richtig Spass machen und zum entspannen und genießen einladen. Und es müssen nicht immer die Monsterkisten sein, auch wenn man damit Öffentlich heldenhaft dasteht.

BTT

Also Threadsteller...(sry Name habe ich vergessen)
Wie Helmut sagte: Auswaschen mit WL...das 60er muß kpl. raus also nicht sparen/geizen...und dann ausblassen.
Es geht zwar das Bremsfett mit aus der Achse, aber damit musst Du leben, wenn Du ihn nicht öffnen und restaurieren
willst.
Irgendwann, wenn Du den Kleinen dann ein paar Monate hattest, ihn liebgewonnen hast und er dann an den Poti und Schalter
wieder zickt, erinnere Dich an den Thread und evtl. regt er dann zu mehr als sprühen an ;)


@Kuni
Zitat
...Das mit den Potis ist immer so 'ne Sache.
Einerseits krachen die mMn weil einfach Staub + altes Fett auf der Schleifbahn dafür sorgen, daß der Schleifer abhebt.

.,c045 .,c045 .,c045
Du machst mich fertig....lese den Potibericht und lerne !
Warum denkst Du, daß an den Schleifern die auf die R-Bahn sitzen nicht ein sondern mehrere "Aufleger" sind ?????

Und mit den Schiebe-Schaltern...warum fragst Du nicht im Forum oder per PN oder Mail, wie man die richtig richtet ohne zermurksen?
Ich bin in den Foren, weil ich selbst "Extremsammler" bin, auch wenn es mein Beruf ist, kann ich auch in meinem
spärlichen Privatleben nicht genug von den Geräten bekommen..... Und bisher gebe ich doch auf alles Antwort und Hilfen wenn man höflich fragt....

Also:
Balistol -> ungeeignet (Ausser dein Poti ist eine Waffe und du willst das "Rohr" reinigen ;)  )
WL -> ist ein Entfetter und damit auch nicht für die Pflege oder Wiederbelebung von Kontakten aller Art
 ( Ich verwende WL zum auswaschen von Flux, wenn ich SMD-Prozessoren eingelötet habe)
Tuner -> Wenn es Erwachsen ist, wird es evtl mal WL  ;0008.... Zum Entseuchen der Aluplatten an DrehKo´s bedingt geeignet
60er -> Ein Segen für Potentiometer und Schalterhersteller....steigert Verkaufszahlen

Wenn Du also ein Tip mit Reparatursprühen aus dif. Foren bekommst, frage den Tipgeber ob dieser
dafür die Verantwortung, die Reparaturkosten übernimmt, wenn es nicht funktioniert und alles nur
verschlimmert......
Darauf geht von den selbsternannten Fachleuten keiner ein....die werden eher nur unverschämt und beleidigend.
Dann weis man was man A.: von solchen Forenlüstlingen zu halten hat und B.: von deren Tip´s

greez




 
« Letzte Änderung: Mittwoch, 18.Dezember.2013 | 09:14:01 Uhr von kuni »

Gewerblich

Offline kuni

  • HiFi-Classic-Freund
  • ******
  • Beiträge: 52784
  • Geschlecht: Männlich
  • Mini-Bandschneck'ler und "Quasi Neo-Luddite"
    • Kuni seine Homepage
Re: Marantz 2230 Rechter Kanal rauscht sporadisch
« Antwort #42 am: Mittwoch, 18.Dezember.2013 | 09:25:58 Uhr »
Ich prügel nur Kuni, der hats verdient da er es besser wissen müsste  .,c045

:_sorry:

Also mein Töchterchen wünscht sich ja zu Weihnachten einen Einkaufsgutschein für den Karlsruher Primark.
Ich denke ich komme dann mal bei der Gelegenheit zwischen Weihnachten und Neujahr bei Dir vorbei und wir tragen das bei einer Tasse Glühwein in Deiner Werkstatt aus
 .,a095

Du machst mich fertig....

 :flööt:

Warum denkst Du, daß an den Schleifern die auf die R-Bahn sitzen nicht ein sondern mehrere "Aufleger" sind ?????

Es sind ja nicht alle Potitypen so ausgestattet und bei richtig verdreckten Potis bürgt das auch nicht dafür, daß nicht doch alle "Aufleger" "abheben"....

Und mit den Schiebe-Schaltern...warum fragst Du nicht im Forum oder per PN oder Mail, wie man die richtig richtet ohne zermurksen?

Dominik, das war weit in meiner "Frühphase" des wieder entdeckten Hifi-Hobbies, da wußte ich noch gar nicht, daß es dieses Forum gibt.

Also:
Balistol -> ungeeignet (Ausser dein Poti ist eine Waffe und du willst das "Rohr" reinigen ;)  )
WL -> ist ein Entfetter und damit auch nicht für die Pflege oder Wiederbelebung von Kontakten aller Art
 ( Ich verwende WL zum auswaschen von Flux, wenn ich SMD-Prozessoren eingelötet habe)
Tuner -> Wenn es Erwachsen ist, wird es evtl mal WL  ;0008.... Zum Entseuchen der Aluplatten an DrehKo´s bedingt geeignet
60er -> Ein Segen für Potentiometer und Schalterhersteller....steigert Verkaufszahlen

Ok, und zu was wäre dann Tuner tauglich ?
Und für was wäre K61 einsetzbar ?
Gruß, Kuni
..............................
http://kuni.bplaced.net/
..............................