Autor Thema: Analoges Drehko-Tuner-Ranking  (Gelesen 26146 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

be.audiophil

  • Gast
Analoges Drehko-Tuner-Ranking
« am: Montag, 15.Oktober.2007 | 17:21:20 Uhr »
Hallo Zusammen,

immer weider frage ich mich, ob heutzutage ein qualitativ noch hochwertigerer Tuner vielleicht doch noch angeschafft werden müßte, um meine Klangideale zu erfüllen.

Bislang gehört habe ich schon so einige ... ebenso besessen.

Bei den gehypten Boliden der Siebziger und Achtziger war ich z.B. klanglich eigentlich immer eher etwas enttäuscht, zumal diese in klanglicher Hinsicht nicht derart deutlich besser gewesen wären, als mein Technics ST-9600, als daß sich für mich die Mehrausgabe sozusagen wirklich gerechnet hätte.

Gehört habe ich ...

... diverse ReVox-Tuner, Accuphase T-100 und T-101, Sansui TU-9900,  Kenwood KT-917 und KT-617, Sony ST-A7B, Rotel RT-1024, Denon TU-850, TU-355 und TU-500

besessen habe ich oder aktuell in meinem Besitz befinden sich ...

... ReVox 76er, DUAL CT-1641, CT-1640, diverse Telefunken, Saba, Grundig, Kenwood KT-1100SD, KT-1000 und KT-900, Technics ST-3500, ST-7600, ST-8080, ST-9600, Rotel RT-1220, Denon TU-400, Dynaco FM-3, Onkyo TU-9900, Sansui TU-717 etc.

Welcher Tuner ist denn definitiv klanglich und empfangstechnisch besser, ohne gleich den Gegenwert eine gebrauchten Kleinwagens zu verschlingen?

Könnte sich z.B. einer der nachfolgenden Modelle für mich lohnen?

-> AIWA AT-9700U
-> Denon TU-355
-> Denon TU-850
-> Mitsubishi DA-F20
-> Nikko Gamma I
-> Sony ST-5000 / ST-5000F
-> Sony ST-5130
-> Sony ST-A6B
-> Scott LT-112B

Oder könnte evtl. gleich die Röhrentuner-Liga mit z.B.

-> Fisher FM-100-C
-> Fisher FM-200-B
-> Leak Trough Line Stereo
-> Scott LT-110 oder LT-111

 für mich die klanglich bessere Wahl darstellen?

Don Tobi

  • Gast
Re: Analoges Drehko-Tuner-Ranking
« Antwort #1 am: Montag, 15.Oktober.2007 | 17:28:34 Uhr »
Hallo Rolf,

ich bin großer Fan des des Denon TU-850, welcher meist aber nicht leicht zu bekommen ist und auch ein wenig kostet.

Meiner vorherige "Referenz" den Kenwood KT-7500 schlägt er im Empfang und vor allem im Klang.

Demnächst bekomme ich noch einen Revox B760. Dann kann ich noch mal vergleichen.

Die 16XX Dual habe ich auch, die läßt der Denon auch hinter sich.

Gruß

Tobi

be.audiophil

  • Gast
Re: Analoges Drehko-Tuner-Ranking
« Antwort #2 am: Montag, 15.Oktober.2007 | 17:33:54 Uhr »
Hi Tobi,

den KT-7500 habe ich noch nicht gehört, aber den TU-850 ... nur so groß ist der Unterschied zum Technics ST-9600 eben nicht ... und selbst ein TU-400 ließ da in meinen Augen und zumindest damals als ich das vergleichen konnte am Kabel keine großen Begehrlichkeiten in Richtung TU-850 entstehen ... leider ... sonst wäre die Entschiedung für mich ja nicht so schwer :zwinker:

.. optisch schaut das dann natürlich schon mal anders aus ... da ist der TU-850 einfach nur wunderschön ... wie auch der TU-355 :_good_:

... yepp, die Duals waren ...  .,a015 ... na ja, nennen wir´s mal ... Kartoffel mit Pakerlsoß

Don Tobi

  • Gast
Re: Analoges Drehko-Tuner-Ranking
« Antwort #3 am: Montag, 15.Oktober.2007 | 17:36:44 Uhr »
Ja Optisch ist der TU-850 einfach klasse, vor allem, wenn man den passenden Amp dazu hat  :grinser:

Mal sehen wie er sich gegen den Revox schlägt...ich berichte dann.

Vermutlich hole ich am 26.10 eine komplette Revox-Anlage ab (ohne Boxen).

Offline Jürgen Heiliger

  • Rheinländer Urgestein
  • Administrator
  • ********
  • Beiträge: 8209
  • Geschlecht: Männlich
  • ©Jürgen Heiliger, Analogfan ohne Sendebewusstsein.
Re: Analoges Drehko-Tuner-Ranking
« Antwort #4 am: Montag, 15.Oktober.2007 | 18:08:15 Uhr »
......
besessen habe ich oder aktuell in meinem Besitz befinden sich ...

... ReVox 76er, DUAL CT-1641, CT-1640, diverse Telefunken, Saba, Grundig, Kenwood KT-1100SD, KT-1000 und KT-900, Technics ST-3500, ST-7600, ST-8080, ST-9600, Rotel RT-1220, Denon TU-400, Dynaco FM-3, Onkyo TU-9900, Sansui TU-717 etc.

Könnte sich z.B. einer der nachfolgenden Modelle für mich lohnen?

-> AIWA AT-9700U
-> Sony ST-5130
...........

Hi Rolf,

zunächst einmal die Frage, wie ist die Situation an Sendedichte in München? Wenn sie so ist wie hier, bleibt Dir nur ein Onkyo über.... auch wenn Du den kleinen Bruder schon bessen hast....
Nur den TU-9900 haT's nie gegeben, Du meinst den T-9900..... klanglich ist da der T-9990, bzw. der T-9090 MK II nochmals ne Nummer besser...

Unter anderen Gegebenheiten schwören die Jungs unter den von Dir genannten Modellen auf die beiden von mir zitierten.....
Wovon ich nur letzteren persönlich kenne :zwinker:.

Gruß
Jürgen

>.... liebt den guten Ton und die Musik ....<
>.... die HiFi-Classiker und die Information ....<
Unsere WIKI
Skype: juergen_heiliger

be.audiophil

  • Gast
Re: Analoges Drehko-Tuner-Ranking
« Antwort #5 am: Montag, 15.Oktober.2007 | 18:46:18 Uhr »
Hi Jürgen,

... stimmt ... Schreibfehler T-9900 hieß der Onkyo ...

... nur ist das ja nunmal kein Drehko-Tuner ... deshalb fallen diese Onkyo auch eigentlich aus der Kandidaten-Liste raus ...

Übrigens ist laut fmtunerinfo.com der T-9900 nichts anderes als der europäische Modellname für den T-9090, der T9990 dann die europäische Bezeichnung für den T-9090 MKII ...

... und die Trennschärfe des T-9900 war keineswegs besser als die des ST-9600 oder des ST-3500. :zwinker:

Ich suche wenn dann einen echten analogen DrehKo-Tuner, der besser spielt als mein ST-9600 und kein kleines Vermögen kosten soll. Insofern fallen also auch die M*****z- und MCIntosh-Tuner aus ... Sequerra oder Magnum Dynalab und alle Ballempfänger ebenfalls.

Udo

  • Gast
Re: Analoges Drehko-Tuner-Ranking
« Antwort #6 am: Montag, 15.Oktober.2007 | 19:06:14 Uhr »
Ich bin eigentlich ein Fan von alten Röhrentunern, am besten gefiel mir der des Mac 1700 den ich leider verkauft habe (ein Fehler). Momentan bin ich ganz angetan vom Klang meines kleinen alten Trio Röhrenreceivers an alten KLH-Lautsprechern. Transistoren mögen bessere Werte haben, aber mir schmeichelt der alte Klang.  :beer:

Don Tobi

  • Gast
Re: Analoges Drehko-Tuner-Ranking
« Antwort #7 am: Montag, 15.Oktober.2007 | 19:08:49 Uhr »
Ich bin eigentlich ein Fan von alten Röhrentunern, am besten gefiel mir der des Mac 1700 den ich leider verkauft habe (ein Fehler). Momentan bin ich ganz angetan vom Klang meines kleinen alten Trio Röhrenreceivers an alten KLH-Lautsprechern. Transistoren mögen bessere Werte haben, aber mir schmeichelt der alte Klang.  :beer:

Udo ,was sind das denn  für Töne. Wer braucht schon Röhren oder Schallplatte. Kommen von den Werten nie an Transistor oder CD ran. Alles andere ist Klanggeschwurbel ... :_55_:

...irgendwann packt es sie alle.

Udo

  • Gast
Re: Analoges Drehko-Tuner-Ranking
« Antwort #8 am: Montag, 15.Oktober.2007 | 19:14:16 Uhr »
Tobi, das ist rein subjektiv. Ich habe schon einige Röhren besessen McIntosh MR55, H/K TA5000X, Mac 1700 und den kleinen Trio. Mir gefällt vor allem der Radiosound, im Alter wird man sentimental.  :grinser:

Ach ja, momentan steht ein Mac 1500 und eine MC275 ganz oben auf der Wunschliste.  :beer:

Armin777

  • Gast
Re: Analoges Drehko-Tuner-Ranking
« Antwort #9 am: Montag, 15.Oktober.2007 | 19:20:51 Uhr »
Was halten die Herren Tunerliebhaber den von einem FM-2002 von K&H, meines Erachtens nach bis heute ungeschlagen!

 :_hi_hi_:

be.audiophil

  • Gast
Re: Analoges Drehko-Tuner-Ranking
« Antwort #10 am: Montag, 15.Oktober.2007 | 19:24:58 Uhr »
Hallo Armin,

yepp, ein FM2002 ist natürlich eine echte Hausnummer ... so einen habe ich auch schon einmal kurz hören können ... konnte schon gefallen ...

.... nur der Preis hat es auch wirklich in sich ... und soviel bin ich nicht wirklich bereit für einen Transistor-Tuner mit Drehko auszugeben. Dafür bekäme ich ja mindestens drei Denon TU-850 oder 6 Stck. ST-9600 oder mindestens 50 schöne Schallplatten  :__y_e_s:

Udo

  • Gast
Re: Analoges Drehko-Tuner-Ranking
« Antwort #11 am: Montag, 15.Oktober.2007 | 19:26:27 Uhr »
Es war schon immer etwas teurer, einen besonderen Geschmack zu haben.  :grinser:

Armin777

  • Gast
Re: Analoges Drehko-Tuner-Ranking
« Antwort #12 am: Montag, 15.Oktober.2007 | 19:26:39 Uhr »
na ja, aber wenn schon Ranking!  :__y_e_s:

 :beer:

be.audiophil

  • Gast
Re: Analoges Drehko-Tuner-Ranking
« Antwort #13 am: Montag, 15.Oktober.2007 | 19:26:47 Uhr »
Hallo Udo,

Ach ja, momentan steht ein Mac 1500 und eine MC275 ganz oben auf der Wunschliste.  :beer:

... die MC275 ist aber deutlich überschätzt und spielt zudem mit den wenigsten LS sauber zusammen ... das ist sozusagen eine echte Zicke ... gut aussehen tut sie allerdings

be.audiophil

  • Gast
Re: Analoges Drehko-Tuner-Ranking
« Antwort #14 am: Montag, 15.Oktober.2007 | 19:27:47 Uhr »
Hallo Armin,

ok, beim Ranking der DrehKo-Tuner gehört der FM-2002 dann auf jeden Fall unter die ersten fünf ...

Udo

  • Gast
Re: Analoges Drehko-Tuner-Ranking
« Antwort #15 am: Montag, 15.Oktober.2007 | 19:28:36 Uhr »
Hallo Udo,

Ach ja, momentan steht ein Mac 1500 und eine MC275 ganz oben auf der Wunschliste.  :beer:

... die MC275 ist aber deutlich überschätzt und spielt zudem mit den wenigsten LS sauber zusammen ... das ist sozusagen eine echte Zicke ... gut aussehen tut sie allerdings

Sie spielt ganz hervorragend an den Magnetostaten einer Gamma.  :beer:

be.audiophil

  • Gast
Re: Analoges Drehko-Tuner-Ranking
« Antwort #16 am: Montag, 15.Oktober.2007 | 19:31:45 Uhr »
Hallo Udo,

erstaunlich ... aber wenn Du es sagst ...

... wir hatten bei unseren Münchner Leuten einen mit der MC275 ... dreimal LS getauscht - Elektrostaten waren auch darunter - und immer noch nicht das Gelbe vom Ei ... am Schluß durfte die MC275 wieder gehen ...

Offline montcorbier

  • HiFi-Verrückter
  • ***
  • Beiträge: 103
  • nixsehen, nixhören, nixsagen
Re: Analoges Drehko-Tuner-Ranking
« Antwort #17 am: Montag, 15.Oktober.2007 | 19:36:28 Uhr »
Hi,

hier gibt es doch schon ein schönes "tuner-ranking".
http://www.fmtunerinfo.com/reviewsA-N.html


Gruß
Monti


Offline Tedat

  • HiFi-Inventar
  • *****
  • Beiträge: 1284
  • Geschlecht: Männlich
Re: Analoges Drehko-Tuner-Ranking
« Antwort #18 am: Montag, 15.Oktober.2007 | 19:36:42 Uhr »
Elektrostaten waren auch darunter
Sind ja auch Magnetostaten in der Gamma...  :flööt:


Offline Siamac

  • HiFi-Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 626
  • Geschlecht: Männlich
  • SX-1980
    • PIONEER VINTAGE
Re: Analoges Drehko-Tuner-Ranking
« Antwort #19 am: Montag, 15.Oktober.2007 | 20:01:19 Uhr »
Toll finde ich meinen DENON TU-500




Aber technisch ist wohl der REVOX B760 eine Klasse für sich. Gerade heute eingetroffen, bin ich extrem beeindruckt, wie durchdacht der ist, fänomenal verarbeitet, wahnsinns Technik - klasse.  :_yahoo_:
Nicht gefallen tut mir das nextelbeschichtete Gehäuse und die zu eng sitzenden Chinchbuchsen  :wallbash

Pioneer Wood-Sammler
Marantz Woodcase-Fan


www.siamac.de

be.audiophil

  • Gast
Re: Analoges Drehko-Tuner-Ranking
« Antwort #20 am: Montag, 15.Oktober.2007 | 20:06:15 Uhr »
Hi Manfred,

hier gibt es doch schon ein schönes "tuner-ranking".
http://www.fmtunerinfo.com/reviewsA-N.html

ja, nur ist dieses Ranking nur bedingt hilfreich, da man in USA nun mal ganz andere Empfangssituationen vorfindet als bei uns ... auch senden die Radiostationen dort nicht unbedingt mit gleicher Kompressionsrate, wie bei uns ...

... die Jungs von fmtunerinfo.com führen z.B. auch rgelmäßige Shootouts durch ... nur sind die Ergebnisse doch schon irgendwie a little bit strange ...

ReVox B261 auf Platz 63, Technics ST-8080 auf Platz 42, Sansui TU-919 auf Platz 4 und Sansui TU-9900 noch nicht mal unter den ersten 84 ... um nur vier Beispiele zu nennen ...

Dafür ist die Seite sehr informativ, wenn man nach Daten eines Tuners sucht.

be.audiophil

  • Gast
Re: Analoges Drehko-Tuner-Ranking
« Antwort #21 am: Montag, 15.Oktober.2007 | 20:14:39 Uhr »
Hi Siamac,

... ist der ReVox B760 denn noch ein DrehKo-Tuner? Imho arbeitet der doch schon mit Quartzen.

... yepp der TU-500 ist ein schönes Gerät ... aber er spielte bei mir nicht deutlich besser als der TU-400



... und der steht hier auch noch rum.

Offline Siamac

  • HiFi-Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 626
  • Geschlecht: Männlich
  • SX-1980
    • PIONEER VINTAGE
Re: Analoges Drehko-Tuner-Ranking
« Antwort #22 am: Montag, 15.Oktober.2007 | 20:47:21 Uhr »
Nein, der B760 ist ein Synthesizer Tuner, hat aber mit den beiden Metern und der Drehabstimmung Zwitterelemete und vom Baujahr her, habe ich mir erlaubt, den auch zu nennen.  .,70
Pioneer Wood-Sammler
Marantz Woodcase-Fan


www.siamac.de

Offline Erich

  • HiFi-Sammler
  • HiFi-Inventar
  • *****
  • Beiträge: 2436
  • Geschlecht: Männlich
  • Smilie-Liebhaber
Re: Analoges Drehko-Tuner-Ranking
« Antwort #23 am: Montag, 15.Oktober.2007 | 20:56:50 Uhr »
Ich finde meinen Marantz 2130 schöner auch wenn die meisten Marantz nicht mögen .,34





Beginne den Tag mit einem Lächeln und behalte es den ganzen Tag bei

Lächeln ist die netteste Art den Leuten die Zähne zu zeigen

be.audiophil

  • Gast
Re: Analoges Drehko-Tuner-Ranking
« Antwort #24 am: Montag, 15.Oktober.2007 | 22:39:13 Uhr »
Hi Jungs und Mädels,

und was haltet Ihr denn vom Fisher FM-100C?



oder einem Scott LH-110/111, wobei das nachfolgende Bild vom Mono-Modell LT-10 stammt.



Was dürfen diese Röhrentuner denn maximal kosten und wie sieht es denn mit Ersatzteilen wie Skalenscheiben und Drehknopfen aus?

Die elektrischen Teile sollten kein Problem darstellen, zumal meine Bastelkiste für solche Projekte eigentlich gut genug und mit allerlei Exoten gefüllt sein sollte :zwinker:

Diese Art von Geräten spricht mich z.B. deutlich mehr an, als z.B. ein ReVox, M*****z, Onkyo, Accuphase und Co. ...  :pleasantry:

... und sowohl der Fisher als auch der Scott oder der Sony ST-5000 oder ST-5130 haben einen für mich persönlich sehr anziehenden optischen Reiz ... fast wie eine schöne Frau ...  .,70 :pleasantry:  .,d040


Offline audiophilanthrop

  • HiFi-Jüngling
  • **
  • Beiträge: 28
  • Geschlecht: Männlich
  • Info-Sammler und Tuner-Tuner ;)
Re: Analoges Drehko-Tuner-Ranking
« Antwort #25 am: Montag, 15.Oktober.2007 | 23:39:47 Uhr »
Denke dran: Je älter so ein Gerät, desto mehr steckt da drin, was mal einen Neuabgleich nötig hätte. Und sowas ist ohne geeignetes Equipment kein Zuckerschlecken.

Ansonsten ist der ST-9600 ja nun kein zu schlechter Ausgangspunkt, wenn er halbwegs gut im Futter (Abgleich) steht. Bessere Performance anderer Geräte äußert sich dann mehr und mehr in Randbereichen - da mag das Frontend dem Großstadt-Signaldschungel besser gewachsen sein, die Verzerrungen in wide noch etwas geringer und die Trennschärfe in narrow besser (der DXer schätzt auch 100-kHz-Trennung), der Diskriminator rausch- und verzerrungsärmer, der Stereodecoder etwas besser funktionierend.
Ich würde mir einfach ein Gerät heraussuchen, dessen Konzept Hand und Fuß hat (umschaltbare ZF-Bandbreite mit Filterzahl >=4 (in 3-Füßlern) hat schon was, ebenso wie abgleicharme Pulse-Count- und PLL-Diskriminatoren, und der Stereodecoder darf halbwegs aufwendig sein), es generalüberholen, abgleichen und sinnvoll modden lassen und ihm eine schöne Richtantenne mit Rotor spendieren (hier ist der Rauschabstand z.B. eindeutig Mehrwege-limitiert, mehr als popelige Zimmerantennen und Dipole kann ich nicht auffahren).
Stephan

Offline BlueAce

  • Co-Admin
  • *******
  • Beiträge: 51332
  • Geschlecht: Männlich
    • Meine Galerie
Re: Analoges Drehko-Tuner-Ranking
« Antwort #26 am: Dienstag, 16.Oktober.2007 | 08:23:40 Uhr »
Ich habe seit kurzem einen -nicht revidierten- Philips 22AH673 hier (http://www.thevintageknob.org/THEVAULT/PHILIPSHFL/AH673.html), der mich druchaus mit seinen Empfangsqualitäten beeindruckt. Schlägt an der Wurfantenne ( .,1 ich weiß, ich weiß) den Onkyo T-9990 wie auch den gerade eingetroffenen KT-917  .,5. Besonders die Kanaltrennung finde ich super. Klangvergleiche ansonsten stelle ich ungern an, zu viele Parameter.

be.audiophil

  • Gast
Re: Analoges Drehko-Tuner-Ranking
« Antwort #27 am: Dienstag, 16.Oktober.2007 | 13:47:47 Uhr »
Hallo Axel,

wie wird denn ein derartiger Philips so gehandelt?

Die technischen Daten sind ja erstaunlich ... liegen auf einem Niveau mit dem FM-2002 ... und auch optisch könnte er durchaus gefallen.

Offline BlueAce

  • Co-Admin
  • *******
  • Beiträge: 51332
  • Geschlecht: Männlich
    • Meine Galerie
Re: Analoges Drehko-Tuner-Ranking
« Antwort #28 am: Dienstag, 16.Oktober.2007 | 13:56:05 Uhr »
Hi Rolf,

die sind recht selten, da gibts kaum einen repräsentativen Marktpreis. Ich schau mal heut abend in meine Statistics.
Seit heute früh hab ich zwei davon, aber ob der neu gelieferte auch funktioniert, werde ich erst in den nächsten Tagen genauer wissen. Vielleicht gebe ich dann einen davon ab. Der hätte allerdings optische Mängel...

be.audiophil

  • Gast
Re: Analoges Drehko-Tuner-Ranking
« Antwort #29 am: Dienstag, 16.Oktober.2007 | 19:12:13 Uhr »
Hi Alex,

... hmm, wenn der zweite Philips funktionuckeln würde und die optischen Mängel nicht äußerst gravierend wären, dann wäre ich ja fast für eine "Schandtat" zu haben ...

... meldest Du Dich bitte bei mir, bevor Du den zweiten Philips wieder veräußerst ... vielleicht werden wir uns dann ja handelseinig :zwinker:

Offline Jürgen Heiliger

  • Rheinländer Urgestein
  • Administrator
  • ********
  • Beiträge: 8209
  • Geschlecht: Männlich
  • ©Jürgen Heiliger, Analogfan ohne Sendebewusstsein.
Re: Analoges Drehko-Tuner-Ranking
« Antwort #30 am: Dienstag, 16.Oktober.2007 | 20:02:57 Uhr »
Hallo Armin,

ok, beim Ranking der DrehKo-Tuner gehört der FM-2002 dann auf jeden Fall unter die ersten fünf ...

Hi Rolf,

dann doch noch eher die Nr.1 den Wega Lab Zero Tuner......
Durfte den einmal in den 80ern höhren, den an der richtigen Atenne, im richtigen Zuhause (Sendergebiet) und es geht die Sonne auf.....

Nur den zu bekommen dürfte schwierig werden.....
Gruß
Jürgen

>.... liebt den guten Ton und die Musik ....<
>.... die HiFi-Classiker und die Information ....<
Unsere WIKI
Skype: juergen_heiliger

Offline BlueAce

  • Co-Admin
  • *******
  • Beiträge: 51332
  • Geschlecht: Männlich
    • Meine Galerie
Re: Analoges Drehko-Tuner-Ranking
« Antwort #31 am: Dienstag, 16.Oktober.2007 | 21:16:52 Uhr »
Hi Alex,

... hmm, wenn der zweite Philips funktionuckeln würde und die optischen Mängel nicht äußerst gravierend wären, dann wäre ich ja fast für eine "Schandtat" zu haben ...

... meldest Du Dich bitte bei mir, bevor Du den zweiten Philips wieder veräußerst ... vielleicht werden wir uns dann ja handelseinig :zwinker:
Das geht in Ordnung. Falls ich einen abgebe, gebe ich Dir vorher Bescheid. Wird aber mit Sicherheit ein paar Tage dauern...

be.audiophil

  • Gast
Re: Analoges Drehko-Tuner-Ranking
« Antwort #32 am: Dienstag, 16.Oktober.2007 | 22:29:31 Uhr »
Hi Jürgen,

dann doch noch eher die Nr.1 den Wega Lab Zero Tuner......
Durfte den einmal in den 80ern höhren, den an der richtigen Atenne, im richtigen Zuhause (Sendergebiet) und es geht die Sonne auf.....

... ok, der Wega gehört aber auch nur auf einen Platz unter den Top 20 ... da ist ein FM-2002 schon noch mal mindestens eine Stufe besser ...

P.S.:

... bei den Amis hat es der Wega übrigens noch nicht einmal auf einen Platz unter den ersten 84 geschafft  :shok:
« Letzte Änderung: Dienstag, 16.Oktober.2007 | 22:34:22 Uhr von be.audiophil »

be.audiophil

  • Gast
Re: Analoges Drehko-Tuner-Ranking
« Antwort #33 am: Dienstag, 16.Oktober.2007 | 22:31:38 Uhr »
Hi Axel,

Das geht in Ordnung. Falls ich einen abgebe, gebe ich Dir vorher Bescheid. Wird aber mit Sicherheit ein paar Tage dauern...

... der Philips läuft ja erstmal nicht weg ...  .,a015 ... und Dich, Dich finde ich :_hi_hi_: :zwinker: :_tease: :_yahoo_:

Offline Jürgen Heiliger

  • Rheinländer Urgestein
  • Administrator
  • ********
  • Beiträge: 8209
  • Geschlecht: Männlich
  • ©Jürgen Heiliger, Analogfan ohne Sendebewusstsein.
Re: Analoges Drehko-Tuner-Ranking
« Antwort #34 am: Dienstag, 16.Oktober.2007 | 22:38:44 Uhr »
Hi Jürgen,

... ok, der Wega gehört aber auch nur auf einen Platz unter den Top 20 ... da ist ein FM-2002 schon noch mal mindestens eine Stufe besser ...


Da wird Dir sein Entwickler Dir aber was anderes erzählen......
In der Entwicklung kam der Wega nach dem FM für Herrn Wischhoff.....
Gruß
Jürgen

>.... liebt den guten Ton und die Musik ....<
>.... die HiFi-Classiker und die Information ....<
Unsere WIKI
Skype: juergen_heiliger

Offline NeNo

  • HiFi-Jüngling
  • **
  • Beiträge: 94
  • Geschlecht: Männlich
Re: Analoges Drehko-Tuner-Ranking
« Antwort #35 am: Donnerstag, 25.Oktober.2007 | 11:56:58 Uhr »
Hallo,

ist hier noch Leben drin?

Was haltet ihr vom alten Sansui TU 9500?

Läuft in meiner Empfangslage ( hannoversches Umland ) nur mit Dipol sehr gut und hat auch einen guten Klang.

Nach verschiedenen anderen Tunern (u.a. Onkyo T 9, Kenwood KT 7550, Denon Tu 400, Pioneer TX 8500 II u. neueren Datums:  Marantz ST 17 )  ist das bisher mein bevorzugter Empfänger.
Allein der Materialaufwand und das Gewicht des Gerätes ist beeindruckend, wobei mir klar ist, daß dieses kein Kriterium für Klang
und Empfangsqualität ist.
Gruß

NeNo :beer:

be.audiophil

  • Gast
Re: Analoges Drehko-Tuner-Ranking
« Antwort #36 am: Donnerstag, 25.Oktober.2007 | 12:05:29 Uhr »
Hi NeNo,

der TU-9500 ist der Vorgänger des TU-9900 und besitzt nur einen 5-Gang-Drehko ... mit 4-Filter-Stufen ...

... empfangstechnisch also ungefähr auf einem Level mit Technics ST-3500, Denon TU-400, Pioneer TX-8500 und Co. ... maximal ganz knapp darüber ...

... aber durchaus hübsch anzusehen :zwinker:



Nur bei den bei fmtunerinfo.com angegebenen durchschnittlichen Preisen von 150 bis 215 Dollar imho schon fast zu teuer ....

... und der SOny ST-5130 mit 5-Gang-DrehKo und 8-Filterstufen dürfte noch ein Quentchen besser sein ...



... und dieser ist laut fmtunerinfo.com bei Preisen zwischen $ 50 und 100 deutlich preiswerter ...
« Letzte Änderung: Donnerstag, 25.Oktober.2007 | 12:13:50 Uhr von be.audiophil »

Udo

  • Gast
Re: Analoges Drehko-Tuner-Ranking
« Antwort #37 am: Donnerstag, 25.Oktober.2007 | 12:36:27 Uhr »
Heutzutage finde ich bei Tunern gerade auch die Optik entscheidend, das Programm ist ja leider nicht mehr so der Bringer (bis auf Ausnahmen):


Offline NeNo

  • HiFi-Jüngling
  • **
  • Beiträge: 94
  • Geschlecht: Männlich
Re: Analoges Drehko-Tuner-Ranking
« Antwort #38 am: Donnerstag, 25.Oktober.2007 | 13:57:58 Uhr »
Hi Udo

Ich denke , diesen Gedanken  sollte man nicht vernachlässigen, da die meisten- nicht alle -Sender heutzutage aus durchsichtigen
Gründen einen ziemlichen " Klangbrei " senden. Vergleicht doch nur einmal ein Originalstück vom guten Plattenspieler oder einem
guten CD-Player zum Besten gegeben mit dem vom Rundfunk, da wird euch meistens schlecht.

Nichts desto trotz macht es natürlich Spaß einen sehr guten Tuner für die Wellenjagd nach den verbliebenen guten Sendern
zur Verfügung zu haben, vorausgesetzt man hat auch noch das restliche Equipment auf dem Dach oder im Garten ( Antennnen, etc.)
stehen.

Und natürlich die Optik. Na klar. Die ist unbestritten auch wichtig. Der Klein u. Hummel ist z. B. ein Supertuner spricht mich aber
emotional überhaupt nicht an. .,35

Gruß

NeNo

aileenamegan

  • Gast
Re: Analoges Drehko-Tuner-Ranking
« Antwort #39 am: Montag, 10.Dezember.2007 | 22:52:07 Uhr »
Ein excellenter Tuner ist auch der KT 815 von kenwood - der kleine Bruder des KT917. Fantastischer Empfang und Klang... Natürlich keine Röhre.