Autor Thema: Welcher CD Player?  (Gelesen 20291 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline UBV

  • HiFi-Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 648
  • Geschlecht: Männlich
Welcher CD Player?
« am: Montag, 15.Oktober.2007 | 16:15:38 Uhr »
Hallo,

was könnt ihr für CD Player empfehlen? Ich habe Philips CD 931  und Marantz CD6000 OSE welcher mir aber überhaupt nicht gefällt. :_thumbdown_: Daher suche ich einen guten gebrauchten Player evtl Sony CDP X ...ES  oder so etwas in der Art. Freue mich über Vorschläge und Meinungen zu diesem Thema.
« Letzte Änderung: Montag, 15.Oktober.2007 | 16:19:39 Uhr von UBV »
Gruß Bertram

Udo

  • Gast
Re: Welcher CD Player?
« Antwort #1 am: Montag, 15.Oktober.2007 | 16:20:45 Uhr »
Dann hol dir doch einen Sony, mir gefallen die ganz außerordentlich. Welcher es wird, hängt ganz von deinem Budget ab.  :beer:

Mugen

  • Gast
Re: Welcher CD Player?
« Antwort #2 am: Montag, 15.Oktober.2007 | 16:21:50 Uhr »
Dann hol dir doch einen Sony, mir gefallen die ganz außerordentlich. Welcher es wird, hängt ganz von deinem Budget ab.  :beer:

Einen XA7ES   .,d040 .,d040 .,d040 .,d040 .,d040Träum, träum, träum,  .,009

Offline UBV

  • HiFi-Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 648
  • Geschlecht: Männlich
Re: Welcher CD Player?
« Antwort #3 am: Montag, 15.Oktober.2007 | 16:33:09 Uhr »
Dann hol dir doch einen Sony, mir gefallen die ganz außerordentlich.

Hmm.. da habe ich auch schon drüber nachgedacht. Es gibt aber Leute die behaupten die klängen Steril , analytisch und man bekäme mehr für das Geld. Udo , ich denke mal die Sonys gefallen dir auch klanglich , von der Verarbeitung sind sie ja über jeden Zweifel erhaben.
Gruß Bertram

Udo

  • Gast
Re: Welcher CD Player?
« Antwort #4 am: Montag, 15.Oktober.2007 | 16:42:29 Uhr »
Sie klingen nicht steril, habe ich zusammen mit jemand anderem schon gegen den größten Cayin mit Röhrenausgangsstufe getestet (blind mit genauem Pegelabgleich und ohne Umschaltpausen). Die Player waren nicht voneinander zu unterscheiden. Das hatten wir beide nicht erwartet, aber es war so.  :beer:

Offline Tedat

  • HiFi-Inventar
  • *****
  • Beiträge: 1284
  • Geschlecht: Männlich
Re: Welcher CD Player?
« Antwort #5 am: Montag, 15.Oktober.2007 | 17:25:01 Uhr »
Es gibt aber Leute die behaupten die klängen Steril , analytisch und man bekäme mehr für das Geld.

Lass dir sowas bloß nicht einreden!  .,43

Offline carawu

  • Moderator
  • *****
  • Beiträge: 302
Re: Welcher CD Player?
« Antwort #6 am: Montag, 15.Oktober.2007 | 20:06:56 Uhr »
Es gibt aber Leute die behaupten die klängen Steril , analytisch und man bekäme mehr für das Geld.

Lass dir sowas bloß nicht einreden!  .,43
Doch, stimmt leider...ich hatte seinerzeit den kleinsten aus der Esprit-Reihe...müßte der XA202ES gewesen sein...sowenig habe ich nie wieder Musik gehört. Das Teil wurde schnellstmöglich durch einen Marantz CD17 ersetzt. Kette war 211er Mono´s an Magnepan SMGa.  .,009

Lange Reder, kurzer Sinn: Anhören in deiner Kette vor dem Kauf ist angeraten!  :grinser:

LG Carsten
LG Carsten

Es gibt Menschen und Foren, die man einfach meiden sollte, bis sie in sich selbst zusammenfallen, verpuffen und keiner sie vermisst.

Offline klaus

  • HiFi-Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 546
  • Geschlecht: Männlich
  • Soll hier was stehen ?
    • Meine Galerie im classic
Re: Welcher CD Player?
« Antwort #7 am: Montag, 15.Oktober.2007 | 22:21:57 Uhr »
...Es gibt aber Leute die behaupten die klängen Steril...

Dieses Gerücht stirbt wohl nie aus.
Das ist gut so und sollte noch intensiver weiter verbreitet werden.
Dann könnten die Schätzchen vielleicht irgend wann wieder bezahlbar sein...  :pleasantry:
Grüße Klaus
 
"ES" ist alles eine Frage der Einstellung.  Meine Galerie hier im Classic

Don Tobi

  • Gast
Re: Welcher CD Player?
« Antwort #8 am: Montag, 15.Oktober.2007 | 22:27:04 Uhr »
UBV wollte CD-Player Tipps und keine Sony-klang-Diskussion.

Meim Tipp: Ariston CD 3, selten, mit CDM 9 Pro Laufwerk und selektierten Ausgangsstufe mit seperatem Trafo. Wenn er mal in ebay auftaucht um die 200 Euro.

Auch der kleine Aristion CD 1 ist recht gut uns sehr hübsch mit seiner schwarzen Acryl-Front, aber im Midi-Format.

PS: Sony mag ich auch nicht. Ich unterstütze das Gerücht  :_tease: :_55_:

Offline klaus

  • HiFi-Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 546
  • Geschlecht: Männlich
  • Soll hier was stehen ?
    • Meine Galerie im classic
Re: Welcher CD Player?
« Antwort #9 am: Montag, 15.Oktober.2007 | 22:29:03 Uhr »
Sony mag ich auch nicht. Ich unterstütze das Gerücht  :_tease: :_55_:

Gut, Danke, weiter so...   :beer:
Grüße Klaus
 
"ES" ist alles eine Frage der Einstellung.  Meine Galerie hier im Classic

Udo

  • Gast
Re: Welcher CD Player?
« Antwort #10 am: Dienstag, 16.Oktober.2007 | 00:25:37 Uhr »
Es gibt aber Leute die behaupten die klängen Steril , analytisch und man bekäme mehr für das Geld.

Lass dir sowas bloß nicht einreden!  .,43
Doch, stimmt leider...ich hatte seinerzeit den kleinsten aus der Esprit-Reihe...müßte der XA202ES gewesen sein...sowenig habe ich nie wieder Musik gehört. Das Teil wurde schnellstmöglich durch einen Marantz CD17 ersetzt. Kette war 211er Mono´s an Magnepan SMGa.  .,009

Lange Reder, kurzer Sinn: Anhören in deiner Kette vor dem Kauf ist angeraten!  :grinser:

LG Carsten

Siehe oben, es ist ein  Gerücht, das leider keinen Einfluss auf die Preise hat. Wer ein mal einen vernünftigen Sony hatte, will nichts anderes mehr.  :grinser:

Offline Tedat

  • HiFi-Inventar
  • *****
  • Beiträge: 1284
  • Geschlecht: Männlich
Re: Welcher CD Player?
« Antwort #11 am: Dienstag, 16.Oktober.2007 | 07:53:41 Uhr »
ich hatte seinerzeit den kleinsten aus der Esprit-Reihe...müßte der XA202ES gewesen sein...sowenig habe ich nie wieder Musik gehört. Das Teil wurde schnellstmöglich durch einen Marantz CD17 ersetzt.

Erschien dir der XA202ES "steril und zu analytisch"? Denn gerade das würde ich diesem kleinen ES Sony nicht vorwerfen, eher noch zuviel Wärme und dafür fehlende Details gegenüber den größeren oder jüngeren ES Brüdern. Dennoch habe ich den kleinen 202er sehr geliebt und speziell über Kopfhörer (Sennheiser HD650) vermisse ich öfters seinen Sound.

Wie bei ziemlich allen HiFi Geschichten ist es eine Frage des persönlichen Geschmacks und hierbei stimme ich dir vollkommen zu: wenn möglich unbedingt probehören.

 :drinks:

Udo

  • Gast
Re: Welcher CD Player?
« Antwort #12 am: Dienstag, 16.Oktober.2007 | 09:34:12 Uhr »
Ich hab hier noch einen im Keller stehen, falls du den Sound vermisst.  :grinser:

Offline Tedat

  • HiFi-Inventar
  • *****
  • Beiträge: 1284
  • Geschlecht: Männlich
Re: Welcher CD Player?
« Antwort #13 am: Dienstag, 16.Oktober.2007 | 10:00:05 Uhr »
Danke Udo für das Angebot!

Aber ich habe mir inzwischen anders geholfen.. Da ich ja noch einen Sony MDS-JA3ES mit ähnlichem Klang besitze, nehme ich bei Kopfhörerbetrieb einfach dessen Wandler zu Hilfe. Im Lautsprecherbetrieb gefällt mir mein Sony DVP-NS900VQS mit seinen eigenem Wandler/Filtern doch meist etwas besser.


 :drinks:
« Letzte Änderung: Dienstag, 16.Oktober.2007 | 10:31:45 Uhr von Tedat »

Mugen

  • Gast
Re: Welcher CD Player?
« Antwort #14 am: Dienstag, 16.Oktober.2007 | 12:46:22 Uhr »
...Es gibt aber Leute die behaupten die klängen Steril...

Dieses Gerücht stirbt wohl nie aus.
Das ist gut so und sollte noch intensiver weiter verbreitet werden.
Dann könnten die Schätzchen vielleicht irgend wann wieder bezahlbar sein...  :pleasantry:

Also sorry, aber ich kenne keinen CD-Player bzw. eine CD die nicht steril klingt. Die alten Player klingen zwar irgendwie wärmer als die heutigen, aber trotzdem würde ich am ehesten noch zu den GAnz dicken Philips Laufwerken oder einem Sony greifen .,d040

Offline Harry Hirsch

  • HiFi-Inventar
  • *****
  • Beiträge: 1715
  • Geschlecht: Männlich
    • Old Fidelity
Re: Welcher CD Player?
« Antwort #15 am: Dienstag, 16.Oktober.2007 | 14:06:18 Uhr »
Die alten Player klingen zwar irgendwie wärmer als die heutigen,

Die alten Player (ich vermute du meinst die 1. Generation) klingen viel rauer (digitaler) als die neueren Geräte. Von Wärme keine Spur. 

Mugen

  • Gast
Re: Welcher CD Player?
« Antwort #16 am: Dienstag, 16.Oktober.2007 | 14:10:41 Uhr »
Die alten Player klingen zwar irgendwie wärmer als die heutigen,

Die alten Player (ich vermute du meinst die 1. Generation) klingen viel rauer (digitaler) als die neueren Geräte. Von Wärme keine Spur. 

Das kommt warscheinlich auf das Modell an, der CD-303 (Philips) der hier steht klingt relativ warm der CD-960 klingt schon neutraler, der CD 650 klingt extrem spitz oder wie du es nennst auch rau und wäre von diesen Dreien zumindest der Neuste.

Der Marantz 94II ist ebenfalls ein Player aus den Mittelgeneration (Ende 80) der schön warm klingt und meine Neuen von Onkyo Sony usw. klingen alle total kalt und netral. Am wärmsten abgestimmt ist immernoch der 303 :zwinker:

Udo

  • Gast
Re: Welcher CD Player?
« Antwort #17 am: Dienstag, 16.Oktober.2007 | 14:46:05 Uhr »
Die alten Player klingen zwar irgendwie wärmer als die heutigen,

Die alten Player (ich vermute du meinst die 1. Generation) klingen viel rauer (digitaler) als die neueren Geräte. Von Wärme keine Spur. 

Genau so ist es, deshalb haben sie mir auch damals überhaupt nicht gefallen. Meinen ersten CD-Player habe ich erst 1990 gekauft. Die ersten Generationen hatten erhebliche Probleme in den unteren Mitten (Klavier ohne Körper) und bestachen duch zischelnde Höhen.

Don Tobi

  • Gast
Re: Welcher CD Player?
« Antwort #18 am: Dienstag, 16.Oktober.2007 | 14:49:00 Uhr »
Die alten Player klingen zwar irgendwie wärmer als die heutigen,

Die alten Player (ich vermute du meinst die 1. Generation) klingen viel rauer (digitaler) als die neueren Geräte. Von Wärme keine Spur. 

Genau so ist es, deshalb haben sie mir auch damals überhaupt nicht gefallen. Meinen ersten CD-Player habe ich erst 1990 gekauft. Die ersten Generationen hatten erhebliche Probleme in den unteren Mitten (Klavier ohne Körper) und bestachen duch zischelnde Höhen.


Na dann bin ich mal auf meine Klangkatastrophe Uher X -2 gespannt !

Ging mir aber genauso, die ersten Player waren meist greuselig. Der erste der mir einigermaßen gefiel war ein Marantz CD-74, der war aber auch noch etwas dünne im Klang.

Offline Harry Hirsch

  • HiFi-Inventar
  • *****
  • Beiträge: 1715
  • Geschlecht: Männlich
    • Old Fidelity
Re: Welcher CD Player?
« Antwort #19 am: Dienstag, 16.Oktober.2007 | 14:50:25 Uhr »
Mir ist das bei besonders bei akustischen Gitarren aufgefallen. Die klangen erschreckend künstlich. Fast wie eine elektrische an der Fuzzbox.

Offline Harry Hirsch

  • HiFi-Inventar
  • *****
  • Beiträge: 1715
  • Geschlecht: Männlich
    • Old Fidelity
Re: Welcher CD Player?
« Antwort #20 am: Dienstag, 16.Oktober.2007 | 14:53:24 Uhr »

Na dann bin ich mal auf meine Klangkatastrophe Uher X -2 gespannt !


Der könnte schon aus der 2. Generation stammen. Ich habe Zuhause eine Stereo Sonderausgabe über die  Player der 1. Generation und kann mich an keinen X-2 erinnern. Ich schaue zur Sicherheit heute Abend nochmal in das Heft.

Udo

  • Gast
Re: Welcher CD Player?
« Antwort #21 am: Dienstag, 16.Oktober.2007 | 14:55:21 Uhr »
Die zweite Generation war noch nicht viel besser, der Klang ist auch da noch unbefriedigend. Richtig gut wurde es wirklich erst ab Ende der 80er,  perfekt ab 1995/96. :beer:

Mugen

  • Gast
Re: Welcher CD Player?
« Antwort #22 am: Dienstag, 16.Oktober.2007 | 15:27:41 Uhr »
Die zweite Generation war noch nicht viel besser, der Klang ist auch da noch unbefriedigend. Richtig gut wurde es wirklich erst ab Ende der 80er,  perfekt ab 1995/96. :beer:

Aber wie gesagt es gibt Ausnahmen. Es gibt durchaus End80 die Mit 90ern mithalten :__y_e_s:

Offline carawu

  • Moderator
  • *****
  • Beiträge: 302
Re: Welcher CD Player?
« Antwort #23 am: Mittwoch, 17.Oktober.2007 | 23:25:06 Uhr »
Moin,

back OnTopic...deine Quellgeräte sind ja ok.....
wie wäre es mit einem Audio Alchemy Dac in the box?

LG Carsten
LG Carsten

Es gibt Menschen und Foren, die man einfach meiden sollte, bis sie in sich selbst zusammenfallen, verpuffen und keiner sie vermisst.

Stormbringer667

  • Gast
Re: Welcher CD Player?
« Antwort #24 am: Mittwoch, 17.Oktober.2007 | 23:27:48 Uhr »
Moin,

back OnTopic...deine Quellgeräte sind ja ok.....
wie wäre es mit einem Audio Alchemy Dac in the box?

LG Carsten

Back on topic?

Hier geht es um Player, nicht um Wandler.

Offline Jürgen Heiliger

  • Rheinländer Urgestein
  • Administrator
  • ********
  • Beiträge: 8207
  • Geschlecht: Männlich
  • ©Jürgen Heiliger, Analogfan ohne Sendebewusstsein.
Re: Welcher CD Player?
« Antwort #25 am: Donnerstag, 18.Oktober.2007 | 09:39:52 Uhr »
Hallo,

was könnt ihr für CD Player empfehlen? Ich habe Philips CD 931  und Marantz CD6000 OSE welcher mir aber überhaupt nicht gefällt. :_thumbdown_: Daher suche ich einen guten gebrauchten Player evtl Sony CDP X ...ES  oder so etwas in der Art. Freue mich über Vorschläge und Meinungen zu diesem Thema.
Moin,

back OnTopic...deine Quellgeräte sind ja ok.....
wie wäre es mit einem Audio Alchemy Dac in the box?

LG Carsten

Moin Peer,

wenn ich das Startposting und Carstens mir ansehe, verstehe ich Carsten's Aussage schon..... .,042
Gruß
Jürgen

>.... liebt den guten Ton und die Musik ....<
>.... die HiFi-Classiker und die Information ....<
Unsere WIKI
Skype: juergen_heiliger

Udo

  • Gast
Re: Welcher CD Player?
« Antwort #26 am: Donnerstag, 18.Oktober.2007 | 10:59:02 Uhr »
Na ja, Firmen, die Digitalkabel für mehrere 100 Euro verkaufen wollen, halte ich jetzt nicht für sonderlich seriös. DA-Wandlerchips sind zudem Pfennigartikel, die in riesigen Mengen von nur sehr wenigen Firmen hergestellt werden (ich arbeite für eine, die sie auch herstellen). Da nützt dann die schönste Alchemie nichts.  :_55_:

Offline audiophilanthrop

  • HiFi-Jüngling
  • **
  • Beiträge: 28
  • Geschlecht: Männlich
  • Info-Sammler und Tuner-Tuner ;)
Re: Welcher CD Player?
« Antwort #27 am: Donnerstag, 18.Oktober.2007 | 16:58:37 Uhr »
DA-Wandlerchips sind zudem Pfennigartikel, die in riesigen Mengen von nur sehr wenigen Firmen hergestellt werden
Größenordnung 1-5$ (ab 1000) würde ich jetzt nicht mehr unbedingt unter "Pfennigartikel" einsortieren - aber es stimmt schon, das "Drumherum" kostet letztlich erheblich mehr. Die aktuellen Top-DACs nehmen sich auch untereinander sehr wenig, da haben Ausgangsstufe und Takterzeugung viel mehr Einfluß. Letztlich ist es auch der "Rest", der nach oben hin den Unterschied macht - Top-DACs findet man auch schon in recht günstigem Equipment.

Was bei externen DACs (also den Geräten, nicht den Chips) immer etwas problematisch ist: Der DAC-Takt muß letztlich aus dem über S/PDIF übertragenen zurückgewonnen werden, was gleich zwei Quellen für Jitter ins Spiel bringt (Übertragung und PLL im Receiverchip). Wohl dem, der einen neuzeitlichen DAC hat, der ein DDS-generiertes Taktsignal mit langer Zeitkonstante nachführt. Noch besser ist nur eine Synchronisierung der Quelle auf den DAC per Word-Clock-Verbindung, aber CDPs mit einem entsprechendem Eingang habe ich noch nicht gesehen.
Stephan

Offline UBV

  • HiFi-Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 648
  • Geschlecht: Männlich
Re: Welcher CD Player?
« Antwort #28 am: Samstag, 20.Oktober.2007 | 13:26:05 Uhr »
Hallo,

mittlerweile bin ich ein stolzer Besitzer eines .....CDP - X559ES und bin gerade dabei meine CDs neu zu entdecken :__y_e_s:
Jetzt würde mich nur mal interessieren ob der Sprung zur 7...  Reihe ( aufgrund des anderen Laufwerkes dort) eine Klasse höher sein soll und ob man das wirklich noch einmal so empfindet.
Jedenfalls mag ich das Gerät( 559) sehr
Gruß Bertram

Offline klaus

  • HiFi-Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 546
  • Geschlecht: Männlich
  • Soll hier was stehen ?
    • Meine Galerie im classic
Re: Welcher CD Player?
« Antwort #29 am: Samstag, 20.Oktober.2007 | 14:30:44 Uhr »
Klanglich eher nicht.
Der Anfassfaktor auch nur indirekt, so eigentlich nicht zu bemerken, von vorn schon gleich gar nicht,
die Deckel haben 6 statt vier Schrauben, im Gewicht gibt es bei den 7ern nochmal eine Zunahme.
Auch die 5er haben schon das klasse Linearlaufwerk.

Schätze mittlerweile die 5er wegen der besseren Ausstattung und dem höheren
Bedienungskomfort mehr.
Das hat insbesondere den 55er, da ist sogar noch das meiste auch am Gerät bedienbar, zu meinem Lieblings Arbeitstier gemacht.  .,34
Grüße Klaus
 
"ES" ist alles eine Frage der Einstellung.  Meine Galerie hier im Classic

Udo

  • Gast
Re: Welcher CD Player?
« Antwort #30 am: Samstag, 20.Oktober.2007 | 14:38:34 Uhr »
Sehe ich auch so, die 7er haben nur einen XLR-Ausgang und wiegen ein paar Gramm mehr, das muss dann teuer bezahlt werden. Die Optik und Haptik ist absolut gleich zu den 5ern.  :beer:

Übrigens viel Spaß mit deinem neuen 559. Klingt der etwa kalt? :grinser:

Offline PeZett

  • HiFi-Inventar
  • *****
  • Beiträge: 1057
Re: Welcher CD Player?
« Antwort #31 am: Samstag, 20.Oktober.2007 | 14:59:06 Uhr »
... habe ich zusammen mit jemand anderem schon gegen den größten Cayin mit Röhrenausgangsstufe getestet (blind mit genauem Pegelabgleich und ohne Umschaltpausen). Die Player waren nicht voneinander zu unterscheiden. Das hatten wir beide nicht erwartet, aber es war so. 

 ...kommt mir bekannt vor...

Schlagt mich aber meine Erfahrung im Bereich der bezahlbaren Player ergab vor allem eines: bei keiner Gerätegattung fallen
(nach meiner Meinung) die Unterschiede so klein aus, wie bei CD-Playern. So überreascht mich Udo,s Blindtestergebnis überhaupt
nicht. Habe so etwas vor 10 Jahren mal mit einem Koreanischen Billigheimer (250 DM) vs. Luxman (>1200 DM) gemacht.
Zugegeben: es waren marginale Unterschiede zu hören, die waren aber so gering und unmassgeblich (und erst recht keine
1000,- DM wert...). Wer also Spass dran hat, sollte das mal im Bllindtest durchziehen und verschiedene Player stundenlang
mit einunddergleichen CD füttern. Das Ergebnis würde mich sehr interessieren.

By the way: nutze daheim einen Pioneer PD-S505 (Tellerlaufwerk) und einen Cambridge Audio CD200 und bin`s zufrieden.
Lediglich der Phone-Out-Poti des Pioneer hat`s kratzen angefangen.

Gruss
Wege entstehen dadurch, dass man sie geht. (F.Kafka)

aileenamegan

  • Gast
Re: Welcher CD Player?
« Antwort #32 am: Samstag, 20.Oktober.2007 | 16:04:19 Uhr »
Glückwunsch Bertram, ein sehr schöner Spieler.

Wenn Du mal an einen XA50ES rankommst - zuschlagen. Der ist noch ein großes Stückchen besser...

Und ich finde, man hört Unterschiede in der Klangcharakteristik deutlich. Der Unterschied zwischen meinen Playern wird deutlich wahrgenommen von der Familie. Ein X55ES ist nicht so filigran und warm wie der 50er. Und ein Philips 151 klingt dagegen grottenschlecht. AUch 490 und 790 von Sony reichen wiederum den beiden ES nicht das Wasser...

Udo

  • Gast
Re: Welcher CD Player?
« Antwort #33 am: Samstag, 20.Oktober.2007 | 16:20:18 Uhr »
Fand ich auch, ich wurde eines Besseren belehrt. Bei ganz alten Playern hört man schon einen Unterschied, der ist aber prägnant. Bei Playern der neuesten Generation und dazu zählt der XA50, gibt es keine Mängel mehr. Selbst ein Denon 2900, ein Multiplayer, lässt siich nicht zweifelsfrei erkennen.  :beer:

Offline PeZett

  • HiFi-Inventar
  • *****
  • Beiträge: 1057
Re: Welcher CD Player?
« Antwort #34 am: Samstag, 20.Oktober.2007 | 17:28:44 Uhr »
...

Und ich finde, man hört Unterschiede in der Klangcharakteristik deutlich. Der Unterschied zwischen meinen Playern wird deutlich wahrgenommen von der Familie. ...

Wenn ich Eure Erfahrungen so lese, muss ich wohl nochmal einen ausgedehnten Blindtest machen und mir ein paar Player zusammenleihen.
Aber - verflixt und zugenäht - auch der kürzlich noch bei mir durchgeführte Vgl. zwischen dem Pioneer und einem Philips CDR765 brachte
das Gleiche: kaum wahrnehmbare Unterschiede. Da ich bei Boxen/Verstärkern und Tapedecks sehr wohl signifikante Unterschiede höre, kann`s
nicht an meinen alten Ohren liegen. Also müssen alle bisher von mir im direkten Vgl. gehörten CD-Spieler alle gleich (gut/mässig/schlecht) gewesen
sein.
Fazit: weiter forschen und die eigene Meinung ggf. "aktualisieren"!

Gruss
Wege entstehen dadurch, dass man sie geht. (F.Kafka)

Offline musikqueenfreak

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 6
  • Geschlecht: Männlich
Re: Welcher CD Player?
« Antwort #35 am: Donnerstag, 25.Oktober.2007 | 13:53:45 Uhr »
Hallo, Allerseits  :grinser:
bin hier seit kurzem im Forum und lese im "Hifi-Forum" nur über kalt klingende Sony CD Spieler.
Davon bin ich nicht so überzeugt, ebenso nicht vom "Eigenklang" dieser Geräteklasse an sich.
Egal erstmal..
was haltet ihr hier im Forum vom Sony 555 ES?
Er wird angeboten für 350 Euro, was mir viel zu teuer erscheint(max 200?)
Gibt es Erfahrungen hier mit diesem gerät?

Udo

  • Gast
Re: Welcher CD Player?
« Antwort #36 am: Donnerstag, 25.Oktober.2007 | 14:02:31 Uhr »
Welcher, es gibt einen X555ES und einen XA555ES?

Der zweite wäre zu diesem Preis ein Schnäppchen.

Offline Jürgen Heiliger

  • Rheinländer Urgestein
  • Administrator
  • ********
  • Beiträge: 8207
  • Geschlecht: Männlich
  • ©Jürgen Heiliger, Analogfan ohne Sendebewusstsein.
Re: Welcher CD Player?
« Antwort #37 am: Donnerstag, 25.Oktober.2007 | 14:05:54 Uhr »
Mahlzeit .,045 ,

es kommt darauf an welche CD-Plärrer ich aus welcher Zeit miteinander vergleiche......
Dann sind die Sony auch in meinen Augen unterkühlt klingende Geräte, man kann schon sagen eine ganze Geräteklasse klang so.

meiner meinung gehören zumindestens alle Geräte mit einem 16-Bit non-Oversampling und 2-fach Oversampling dazu. Denen waren die 14-Bit 4-fach Oversampler von Philips und Artgleiche mit ihrem wärmeren Klang überlegen, bzw. sie klangen gewohnter (nach LP/Tonband), so wie die alten Geräte halt.

Und was halte ich von einem 555 ES? -- man muss ihn klanglich mögen..... bei mir musste er wieder gegen meinen Philips CD-880 und dem Studer A-725 weichen.
Aber umgekehrt die muss man auch klanglich mögen. .,042

 .,045
Gruß
Jürgen

>.... liebt den guten Ton und die Musik ....<
>.... die HiFi-Classiker und die Information ....<
Unsere WIKI
Skype: juergen_heiliger

Offline musikqueenfreak

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 6
  • Geschlecht: Männlich
Re: Welcher CD Player?
« Antwort #38 am: Donnerstag, 25.Oktober.2007 | 14:11:38 Uhr »
Es ist der Sony 555 ES.
Es ging in vielen Foren schon darum,ob CD-Player überhaupt "klingen".
Raus kam bei deisen Diskussionen meist nichts, nur unterschiedliche Meinungen.
da sollte man halt selbst hören.
Danke für die Infos bisher..würde halt mal gerne einen dieser Sonys ergattern und die Sammlung erweitern, aber nicht für den preis.  :_122_:

Udo

  • Gast
Re: Welcher CD Player?
« Antwort #39 am: Donnerstag, 25.Oktober.2007 | 14:18:16 Uhr »
Den gibt es nicht, es gibt 555ESD, X555ES und XA555ES, alle aus verschiedenen Zeiten. Sollte es sich um den mittleren handeln, sind 350 Euro leider der Normalpreis, wenn er in champagner ist und Holzseitenteile hat.