Autor Thema: Philips CD 104 NOS  (Gelesen 2033 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline RvB

  • HiFi-Jüngling
  • **
  • Beiträge: 47
  • Geschlecht: Männlich
Philips CD 104 NOS
« am: Mittwoch, 06.März.2013 | 12:04:39 Uhr »
Hallo
Ich habe hier im Forum unter " CD 104 liest nicht mehr" gesehen daß wohl schon mal jemand
die Geschichte mit dem no oversampling durchgezogen hat.
Aufgrund eines defekten Digitalfilters SAA7030 bin ich gezwungen gewesen diesen zu entfernen
u. zu brücken. Überrascht durch die doch fast unglaubliche Klangänderung , habe ich weiter gelesen
u. festgestellt, dass sich wohl noch weitere Maßnahmen, wie erneuerung des  Analogfilter u. OP-Verstärkers
lohnen würden.
Hat dafür jemand vielleicht eine Bauvorlage?

mfg
Rainer




Offline carawu

  • HiFi-Verrückter
  • ***
  • Beiträge: 302
Re: Philips CD 104 NOS
« Antwort #1 am: Donnerstag, 07.März.2013 | 17:50:47 Uhr »
Also,
 
ein anderer OP-Chip bringt m.E. immer etwas.
DIP Fassungen einlöten und OPA wechseln nach belieben.
Wobei ich bei OPA2134 bleibe.
Der Ausgangs-C ist ein schnöder Elko.
Nichicon Muse oder Wima MKS 4µ7@40V sind ein empfehlenswertes Upgrade.
Das Analogfilter kann komplett entfallen.
 
Alle Bauteile sind über Reichelt.de verfügbar. Ausnahme sind die Muse: iBuy.

LG Carsten
(der jetzt wieder ins Bett muss - die Grippe ruft)
LG Carsten

Es gibt Menschen und Foren, die man einfach meiden sollte, bis sie in sich selbst zusammenfallen, verpuffen und keiner sie vermisst.

Offline RvB

  • HiFi-Jüngling
  • **
  • Beiträge: 47
  • Geschlecht: Männlich
Re: Philips CD 104 NOS
« Antwort #2 am: Montag, 11.März.2013 | 16:33:47 Uhr »
Moin
Leider hatte ich vorher keine Zeit zum Antworten.
Ok, Op Verstärker erneuern ist kein Problem.
Aber welche Kondensatoren ich wo ersetzen bzw. welche zu
entfernen sind, weiss ich nicht genau.
Hier würde mir eine etwas genauere Beschreibung helfen.
Das SM habe ich.

mfg
Rainer

Offline Compu-Doc

  • ♫♫♫ Marantzianer aus Passion ♫♫♫
  • HiFi-Inventar
  • *****
  • Beiträge: 3571
  • Geschlecht: Männlich
  • ♫♫♫ ich hör alles! Hifidele Grüsse, der Robert ♫♫♫
Re: Philips CD 104 NOS
« Antwort #3 am: Donnerstag, 14.März.2013 | 21:42:32 Uhr »
Also ich besitze 5-6 104er und würde gerne erfahren, was der Tausch eines OP-chips "bringt", bezw. was dadurch verändert/verbessert wird.
En la mesa y en el juego, la educación se ve luego.

Offline RvB

  • HiFi-Jüngling
  • **
  • Beiträge: 47
  • Geschlecht: Männlich
Re: Philips CD 104 NOS
« Antwort #4 am: Freitag, 15.März.2013 | 12:19:48 Uhr »
Moin
Genau das interressiert mich auch.
Das ein anderer OP was bringt habe ich schon häufig gelesen.
Vorstellbar ist das für mich schon, wenn zb. die Bauteile besser sind.
Erstaunlich war für mich schon , das der zwangsweise ausbau des
Digitalfilters u. die damit verbundene zurückrüstung auf 14 Bit,
sagen wir mal ganz vorsichtig, den Klang zumindest nicht verschlechtert
hat.
Auch zu lesen im Forum  Magnetfon2 unter (CD 104 ohne Ton).
Allerdings kam ich hier mit meiner hinterfragung der Sache nicht weiter,
weil dort sofort abgeblockt wurde.
Ich will hier auch keinen Voodoo betreiben, sondern nur an Erfahrungen
teilhaben , die vielleicht  Andere gemacht haben.

mfg
Rainer