Autor Thema: Instrumenten-Beleuchtung Denon-Tuner reparieren?  (Gelesen 9054 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Heidepeter

  • Holzohr
  • HiFi-Jüngling
  • **
  • Beiträge: 86
Instrumenten-Beleuchtung Denon-Tuner reparieren?
« am: Sonntag, 20.Januar.2013 | 15:18:12 Uhr »
Guten Tag liebe Forensiker,

bei einem Denon-Tuner (ST-3370) werden die Anzeige-Instrumente so (leider nicht mehr :( )



beleuchtet.
Habe ich als Laie eine Chance, das selber wieder zu richten? Also zB was nehme ich als Ersatz-Soffitten (habe die immer die gleichen Werte, oder ists wurscht) Brauche ich spezielle Löt-Kenntnisse (oder reicht mein "Schullötkolben") usf....

Vielen Dank im Voraus für Eure Mühe und Hilfe

mit bestem Gruß
Tom
Wo immer Du auch hingehst, da bist Du dann.

Offline kuni

  • HiFi-Classic-Freund
  • ******
  • Beiträge: 52783
  • Geschlecht: Männlich
  • Mini-Bandschneck'ler und "Quasi Neo-Luddite"
    • Kuni seine Homepage
Re: Instrumenten-Beleuchtung Denon-Tuner reparieren?
« Antwort #1 am: Sonntag, 20.Januar.2013 | 20:05:32 Uhr »
Hi Tom,

habe gerade mal nach einem Service Manual geschaut, aber keines gefunden.
Hast Du eins ?
Da müßten die Werte drin stehen.

Wenn nicht:
Miß mal die Spannung über einer der beiden Lampen mit einem Multimeter (AC -> Wechselspannung).

Danach suchen wir Dir passende Lämpchen (die abgebildeten sind übrigens keine Soffitten  .,111).

Zum Tausch dann einfach die alten raus, neue rein löten. Für sowas tut's jeder Lötkolben.
Fitzelig würde das nur werden, wenn die neuen Lämpchen wieder farbig werden sollten.
Käuflich geben tut's das nicht mehr, müßte man aber nachlackieren können.
Wie das aber geht, müssen Dir andere sagen, da habe ich keine Ahnung von. Noch nie gemacht. Ich tausche sowas immer gegen weiß und gut is.
Gruß, Kuni
..............................
http://kuni.bplaced.net/
..............................

Offline m_ETUS_alem

  • HiFi-Classic-Freund
  • ******
  • Beiträge: 51801
  • Geschlecht: Männlich
  • Kein Poti - kein Ton
    • Ersatzteil und Klassikerservice
Re: Instrumenten-Beleuchtung Denon-Tuner reparieren?
« Antwort #2 am: Sonntag, 20.Januar.2013 | 20:40:17 Uhr »
Diese Lämpchen gibt es nicht mehr.
Und mit blauen "Präser" eh nicht mehr aber....

Das Blaue hat man eh nicht als "blau leichtend" identifiziert sondern eher als Weis Farbton: hart.

Nun gibt es 2 Möglichkeiten:
Umbau auf weisse LED´s mit Konstantstromquelle ( wäre dann weiss-hart oder
Lampen nehmen, die wie Sicherungen aussehen und Silberdraht anlöten.

Wenn man´s in "weis - warm" haben möchte dann so lassen, in blau dann Lampen-Tauchlack nehmen
oder blaue Maskierfolie (temp.beständig)

Aber zu allererst herrausfinden, welche Spannung dort anliegt
(Muß nicht AC sein, kann auch DC sein !)


Gewerblich

Offline Compu-Doc

  • ♫♫♫ Marantzianer aus Passion ♫♫♫
  • HiFi-Inventar
  • *****
  • Beiträge: 3571
  • Geschlecht: Männlich
  • ♫♫♫ ich hör alles! Hifidele Grüsse, der Robert ♫♫♫
Re: Instrumenten-Beleuchtung Denon-Tuner reparieren?
« Antwort #3 am: Sonntag, 20.Januar.2013 | 21:37:20 Uhr »
AC/DC :grinser: iss doch dem Wendel egal was ihn heiß macht.
Ich tippe mal um 4V(200mA)  .,a015 gefühlt

Hier der Lack........oder in der Richtung
« Letzte Änderung: Sonntag, 20.Januar.2013 | 21:59:24 Uhr von Compu-Doc »
En la mesa y en el juego, la educación se ve luego.

Offline kuni

  • HiFi-Classic-Freund
  • ******
  • Beiträge: 52783
  • Geschlecht: Männlich
  • Mini-Bandschneck'ler und "Quasi Neo-Luddite"
    • Kuni seine Homepage
Re: Instrumenten-Beleuchtung Denon-Tuner reparieren?
« Antwort #4 am: Montag, 21.Januar.2013 | 09:10:33 Uhr »
Umbau auf weisse LED´s mit Konstantstromquelle

Auf Grund der Frage des TE ("spezielle Lötkenntnisse") gehe ich mal davon aus, daß Tom nicht so bewandert ist.
Ich würde in dem Fall einen einfachen Glühlampenersatz empfehlen. Umbau auf LED braucht dann doch noch ein paar kleine Kenntnisse .....  .,a095

Lampen nehmen, die wie Sicherungen aussehen und Silberdraht anlöten.

Darauf wollte ich auch hinaus. Habe ich an einem Denon GR-555 auch so gemacht:
http://new-hifi-classic.de/forum/index.php?topic=5448.msg142542#msg142542




Aber zu allererst herrausfinden, welche Spannung dort anliegt
(Muß nicht AC sein, kann auch DC sein !)

Jepp. Ich tippe aber auf Grund des Alters auf die AC Variante mit separater Trafowicklung.
Erst mal messen. Wenn im AC Bereich ~ 0 angezeigt wird, dann im DC Bereich messen.

AC/DC :grinser: iss doch dem Wendel egal was ihn heiß macht.

Es geht ja auch nur drum zu erfahren, welchen Ersatz er spannungsmäßig braucht...

.....oder in der Richtung

Würde ich nicht nehmen: zu bunt, wird dann wirklich grün, blau oder sonst was

...aber jeder wie er mag  :flööt:
« Letzte Änderung: Montag, 21.Januar.2013 | 09:12:37 Uhr von kuni »
Gruß, Kuni
..............................
http://kuni.bplaced.net/
..............................

Offline Compu-Doc

  • ♫♫♫ Marantzianer aus Passion ♫♫♫
  • HiFi-Inventar
  • *****
  • Beiträge: 3571
  • Geschlecht: Männlich
  • ♫♫♫ ich hör alles! Hifidele Grüsse, der Robert ♫♫♫
Re: Instrumenten-Beleuchtung Denon-Tuner reparieren?
« Antwort #5 am: Montag, 21.Januar.2013 | 13:13:54 Uhr »
Zitat
Würde ich nicht nehmen: zu bunt, wird dann wirklich grün, blau oder sonst was

Einspruch Euer Feindseeligkeit ;0008

man kann diese Birnchenfarben mit ISO-Propylalkohol verdünnen und somit die Färbungsintensität verändern. :_hi_hi_:

Auch habe ich schon Versuche mit Mischungen (grün/blau....rot/gelb) gemacht.
En la mesa y en el juego, la educación se ve luego.

Offline kuni

  • HiFi-Classic-Freund
  • ******
  • Beiträge: 52783
  • Geschlecht: Männlich
  • Mini-Bandschneck'ler und "Quasi Neo-Luddite"
    • Kuni seine Homepage
Re: Instrumenten-Beleuchtung Denon-Tuner reparieren?
« Antwort #6 am: Montag, 21.Januar.2013 | 13:19:12 Uhr »
Ich meinte die fertigen von Conrad, oder meinst Du da wieder die Farbe abwischen ?
Gruß, Kuni
..............................
http://kuni.bplaced.net/
..............................

Offline Compu-Doc

  • ♫♫♫ Marantzianer aus Passion ♫♫♫
  • HiFi-Inventar
  • *****
  • Beiträge: 3571
  • Geschlecht: Männlich
  • ♫♫♫ ich hör alles! Hifidele Grüsse, der Robert ♫♫♫
Re: Instrumenten-Beleuchtung Denon-Tuner reparieren?
« Antwort #7 am: Montag, 21.Januar.2013 | 19:51:37 Uhr »
Die bunten vom gr.C habe ich noch nie verbaut.

Ich meine die weißen/klaren Birnchen mit Farbe behandeln.

Manchmal muß man halt mehrere Anläufe machen, bis einem der Farbton zusagt.
En la mesa y en el juego, la educación se ve luego.

Offline Heidepeter

  • Holzohr
  • HiFi-Jüngling
  • **
  • Beiträge: 86
Re: Instrumenten-Beleuchtung Denon-Tuner reparieren?
« Antwort #8 am: Montag, 21.Januar.2013 | 22:28:39 Uhr »
'N Abend zusammen,
und erstmal vielen Dank für Eure Mühe!

habe gerade mal nach einem Service Manual geschaut, aber keines gefunden.
Hast Du eins ?
Nein, habe auch keines gefunden


Miß mal die Spannung über einer der beiden Lampen mit einem Multimeter (AC -> Wechselspannung).

...hhmm, da gehts schon los...  ;ich?
Multimeter könnte ich mir wohl besorgen, aber ob ich damit umgehen kann!? Messe ich bei eingeschaltetem Gerät? (Entschuldigt diese vermutlich strunzdumme Frage; aber ich bin ein echter Elektronik-Depp :( )

(die abgebildeten sind übrigens keine Soffitten  .,111).

siehste, nicht mal das weiß ich... :cray:


 Ich tausche sowas immer gegen weiß und gut is.

so würde ich es auch machen wollen...

Lampen nehmen, die wie Sicherungen aussehen und Silberdraht anlöten.

Ich glaube das traue ich mir zu...

Auf Grund der Frage des TE ("spezielle Lötkenntnisse") gehe ich mal davon aus, daß Tom nicht so bewandert ist.
...das ist sehr milde ausgedrückt...  :smile

ok, dann werde ich mir morgen mal ein Multimeter mitbringen und versuchen, ihm irgendwelche Messergebnisse zu entlocken, und würde mich dann wieder melden;

nochmals vielenvielen Dank ;

schönen Abend und beste Grüße
Tom
 
Wo immer Du auch hingehst, da bist Du dann.

Offline kuni

  • HiFi-Classic-Freund
  • ******
  • Beiträge: 52783
  • Geschlecht: Männlich
  • Mini-Bandschneck'ler und "Quasi Neo-Luddite"
    • Kuni seine Homepage
Re: Instrumenten-Beleuchtung Denon-Tuner reparieren?
« Antwort #9 am: Dienstag, 22.Januar.2013 | 13:27:56 Uhr »
Ja, messen bei eingeschaltetem Gerät. Wir wollen ja Spannungen messen und die sind halt nur da, wenn das Gerät auch an ist  :grinser:

Obacht:
Das Gerät ist dann offen und Du läßt bitte die Finger von den Orten wo das Netzkabel rein kommt, bzw. der Trafo oder Gerätehauptschalter sitzt !!!
Nicht, daß das gestern Dein letzter Post war  raucher01

Auch mit den Messpitzen vorsichtig sein und nicht abrutschen. Je nach dem, kann man da gerne mal mehr kaputt machen, als eigentlich war und hier ist das mit den Lämpchen ja eigentlich eine Lapalie.
Gruß, Kuni
..............................
http://kuni.bplaced.net/
..............................

Offline Heidepeter

  • Holzohr
  • HiFi-Jüngling
  • **
  • Beiträge: 86
Re: Instrumenten-Beleuchtung Denon-Tuner reparieren?
« Antwort #10 am: Donnerstag, 24.Januar.2013 | 18:09:47 Uhr »
...so, nun habe ich mal gemultimetert: ich habe das Gerät auf "20V" voreingestellt und habe dann, obwohl ich mich redlich bemüht habe die Messspitzen ruhig zu halten, nur schwankende Ergebnisse bekommen im Bereich von ca. 6,5 bis 7,8. Ist das hilfreich? Oder soll ich nochmal irgendwas irgendwie anders machen?

nochmals vielen Dank und
beste Grüße
Tom
Wo immer Du auch hingehst, da bist Du dann.

Offline kuni

  • HiFi-Classic-Freund
  • ******
  • Beiträge: 52783
  • Geschlecht: Männlich
  • Mini-Bandschneck'ler und "Quasi Neo-Luddite"
    • Kuni seine Homepage
Re: Instrumenten-Beleuchtung Denon-Tuner reparieren?
« Antwort #11 am: Freitag, 25.Januar.2013 | 09:04:16 Uhr »
...so, nun habe ich mal gemultimetert: ich habe das Gerät auf "20V" voreingestellt

Was soll denn das heißen ?

bekommen im Bereich von ca. 6,5 bis 7,8. Ist das hilfreich?

Dann würde ich Pilot Lämpchen 6,3V / 250mA nehmen (Reichelt Nr "L 4202").
"L 4205" (8V / 250mA) müßte auch gehen, könnten dann aber evtl. etwas zu dunkel sein.

Wenn Deine Lämpchen aktuell futsch sind, dann mißt Du die Leerlaufspannung (deswegen steht die auch nicht still).
Bei Last mit 2 Lämpchen geht die Spannung dann runter. Deswegen würde ich mit 6,3V ins Rennen gehen.

An die Pilotlampen dann Drähte wie oben abgebildet anlöten und so einbauen. Danach nochmal Spannung messen und schauen ob das spannungsmäßig dann hin kommt (müßte dann ca. 6-7V raus kommen).
Steht mehr Spg. an, dann machen's die Lampen nicht lang. Dann mußt Du durch welche mit höherer Spg. ersetzen.
Liegt weniger an, dann sind die Lampen zu dunkel und Du müßtest ersetzen mit welchen die niedrigere Spg. haben.

Klar ?
Gruß, Kuni
..............................
http://kuni.bplaced.net/
..............................

Offline Heidepeter

  • Holzohr
  • HiFi-Jüngling
  • **
  • Beiträge: 86
Re: Instrumenten-Beleuchtung Denon-Tuner reparieren?
« Antwort #12 am: Samstag, 26.Januar.2013 | 11:40:30 Uhr »
Was soll denn das heißen ?

...naja, da is' doch so'n Drehknopp dran mit einen Ohm- und einem Ampere- und einem Volt-Bereich, und im Ampere-Bereich kann ich diesen Drehknopf auf Werte zwischen 200mV und 1000V "voreinstellen"... (bei Einstellung auf 2V habe ich immer eine Anzeige von konstant 1 bekommen...)

Klar ?

...denke schon  :__y_e_s:

Denn habe ich jetzt erstmal Lämpchen bestellt und werd's ausprobieren; Erfolgs- oder Versagensrückmeldung dann wohl am nächsten Wochenende...

bis dahin
nochmals vielen Dank und
beste Grüße
Tom
Wo immer Du auch hingehst, da bist Du dann.

Offline kuni

  • HiFi-Classic-Freund
  • ******
  • Beiträge: 52783
  • Geschlecht: Männlich
  • Mini-Bandschneck'ler und "Quasi Neo-Luddite"
    • Kuni seine Homepage
Re: Instrumenten-Beleuchtung Denon-Tuner reparieren?
« Antwort #13 am: Samstag, 26.Januar.2013 | 16:16:26 Uhr »
Ach so, ich dachte Du hättest irgendwo am Tuner irgendwas auf 20V eingestellt  :grinser:
Gruß, Kuni
..............................
http://kuni.bplaced.net/
..............................

Offline Compu-Doc

  • ♫♫♫ Marantzianer aus Passion ♫♫♫
  • HiFi-Inventar
  • *****
  • Beiträge: 3571
  • Geschlecht: Männlich
  • ♫♫♫ ich hör alles! Hifidele Grüsse, der Robert ♫♫♫
Re: Instrumenten-Beleuchtung Denon-Tuner reparieren?
« Antwort #14 am: Sonntag, 27.Januar.2013 | 20:54:22 Uhr »
Ruhig Brauner,...ganz ruuuuhig.  .,70...................... :grinser:
En la mesa y en el juego, la educación se ve luego.

Offline Heidepeter

  • Holzohr
  • HiFi-Jüngling
  • **
  • Beiträge: 86
Re: Instrumenten-Beleuchtung Denon-Tuner reparieren?
« Antwort #15 am: Freitag, 01.Februar.2013 | 15:19:37 Uhr »
...es ist vollbracht!!

Entgegen jeder Wahrscheinlichkeit habe ich es tatsächlich hinbekommen und bin gerade stolz wie Bolle!  :_yahoo_:

Ich habe keinen Draht benutzt, sondern die Beinchen der alten Lampen sehr eng am Lampenkörper abgeknipst und dann direkt an die neuen Lampen angelötet:




ja, ich weiß, eine furchtbar amateurhafte Brutzelei, aber - von Erfolg gekrönt:








Und so sieht die komplette (für mich traumschöne) Kombi aus:





...hier sieht man noch, dass der Unterschied zum "Original-Licht" (unten) gar nicht soooo groß ist...





ok, nochmals vielen Dank an Euch alle; ohne Euch hätte ich es nicht geschafft...   .,a095

beste Grüße
Tom






Wo immer Du auch hingehst, da bist Du dann.

Offline Frickler

  • Selbstbauer
  • *
  • Beiträge: 317
  • Geschlecht: Männlich
Re: Instrumenten-Beleuchtung Denon-Tuner reparieren?
« Antwort #16 am: Freitag, 01.Februar.2013 | 18:26:38 Uhr »
Hi,

sieht toll aus - glückwunsch zur Rep.
Ich hatte denletzt etwas fiel um die Ohren.

Eigentlich wollt ich auch nur sagen, das es die Sofitten immer noch gibt - aber ohne blaue Hülle.
http://such001.reichelt.de/?SID=11UMMVrX8AAAIAAD3dImw5b7d470908b9888ca6c0e14116fb6439;ACTION=446

falls jemand nochmal welche sucht.
Sind halt nur nicht unter Sofitten gelistet (weis auch nicht warum).
Einfach nach Axial Lämpchen suchen

Gr.
Thomas
Perfekt ist 88
und wenn du 88 hinlegst wird es doppelt unendlich

Offline m_ETUS_alem

  • HiFi-Classic-Freund
  • ******
  • Beiträge: 51801
  • Geschlecht: Männlich
  • Kein Poti - kein Ton
    • Ersatzteil und Klassikerservice
Re: Instrumenten-Beleuchtung Denon-Tuner reparieren?
« Antwort #17 am: Samstag, 02.Februar.2013 | 09:27:41 Uhr »
Hast DU sauber hinbekommen  :_good_:
Und dann noch die Drahtenden der alten "Glimmer" zu nehmen, super idee und umweltschonend :)

Gewerblich

Offline Heidepeter

  • Holzohr
  • HiFi-Jüngling
  • **
  • Beiträge: 86
Re: Instrumenten-Beleuchtung Denon-Tuner reparieren?
« Antwort #18 am: Sonntag, 03.Februar.2013 | 13:11:37 Uhr »
Dominik,

vielen Dank für deine warmen Worte :) , bedeuten mir aus dem Munde (der Tastatur ;) ) eines Profis natürlich besonders viel!

beste Grüße
Tom

(...würde dir übrigens gerne in deiner Eigenschaft als "Gewerblicher" zu einem anderen Anliegen noch eine PM schicken...)
Wo immer Du auch hingehst, da bist Du dann.

Offline m_ETUS_alem

  • HiFi-Classic-Freund
  • ******
  • Beiträge: 51801
  • Geschlecht: Männlich
  • Kein Poti - kein Ton
    • Ersatzteil und Klassikerservice
Re: Instrumenten-Beleuchtung Denon-Tuner reparieren?
« Antwort #19 am: Sonntag, 03.Februar.2013 | 13:51:26 Uhr »
ja ja...das Mal des "Gewerblichen" klebt auf meiner Stirn....dabei hatte ich mich eigentlich als "Sammler und Horter" hier angemeldet...hahahahaha...

Du kannst mir auch gerne eine eMail schreiben :)

Gewerblich

Offline Compu-Doc

  • ♫♫♫ Marantzianer aus Passion ♫♫♫
  • HiFi-Inventar
  • *****
  • Beiträge: 3571
  • Geschlecht: Männlich
  • ♫♫♫ ich hör alles! Hifidele Grüsse, der Robert ♫♫♫
Re: Instrumenten-Beleuchtung Denon-Tuner reparieren?
« Antwort #20 am: Sonntag, 03.Februar.2013 | 22:24:45 Uhr »
Kurzer Nachtrag zum Thomas seinem link, der bei mir ins "Leere" führt.
klick~klack  :Bar:
En la mesa y en el juego, la educación se ve luego.

Offline Jürgen Heiliger

  • Rheinländer Urgestein
  • Administrator
  • ********
  • Beiträge: 8207
  • Geschlecht: Männlich
  • ©Jürgen Heiliger, Analogfan ohne Sendebewusstsein.
Re: Instrumenten-Beleuchtung Denon-Tuner reparieren?
« Antwort #21 am: Sonntag, 03.Februar.2013 | 23:10:10 Uhr »
Lieber Robert,

bei mir führen sowohl Thomas als auch Dein Link bei Tante Reichelt ins Leere.


Gruß
Jürgen

>.... liebt den guten Ton und die Musik ....<
>.... die HiFi-Classiker und die Information ....<
Unsere WIKI
Skype: juergen_heiliger

Offline m_ETUS_alem

  • HiFi-Classic-Freund
  • ******
  • Beiträge: 51801
  • Geschlecht: Männlich
  • Kein Poti - kein Ton
    • Ersatzteil und Klassikerservice
Re: Instrumenten-Beleuchtung Denon-Tuner reparieren?
« Antwort #22 am: Montag, 04.Februar.2013 | 00:17:41 Uhr »
Ich glaube die Suche-Link´s bei Angelika sind nicht statisch...besser ETNr. angeben!

Gewerblich

Offline Compu-Doc

  • ♫♫♫ Marantzianer aus Passion ♫♫♫
  • HiFi-Inventar
  • *****
  • Beiträge: 3571
  • Geschlecht: Männlich
  • ♫♫♫ ich hör alles! Hifidele Grüsse, der Robert ♫♫♫
Re: Instrumenten-Beleuchtung Denon-Tuner reparieren?
« Antwort #23 am: Montag, 04.Februar.2013 | 12:02:45 Uhr »
Mahlzeit, beim mir geht der link-mittlerweile-auch ins www-Nirvana.

Ich bin auf die "R-Reite" gegangen und habe Axiallämpchen eingegeben, da kamen einige Vorschläge.

Dann die url kopiert und in mein post eingesetzt, that´zz all!
P.S.: copy & paste funktioniert-hier-auch nicht....mehr  .,a015
En la mesa y en el juego, la educación se ve luego.

Offline Frickler

  • Selbstbauer
  • *
  • Beiträge: 317
  • Geschlecht: Männlich
Re: Instrumenten-Beleuchtung Denon-Tuner reparieren?
« Antwort #24 am: Montag, 04.Februar.2013 | 18:34:23 Uhr »
Hi,
ich dacht es Interessiert keinen mehr - hab denn am nächsten Tag mitgekriegt, das die Such Links nix mehr sind.

Die ET Nummern bei Reichelt derzeit:
L 5000
L 5001
L 5002
L 5003

Zu finden in Subminiaturlämpchen oder einfach als Suchbegriff Axial Lämpchen eingeben.

Gr.
Thomas
Perfekt ist 88
und wenn du 88 hinlegst wird es doppelt unendlich

Offline Compu-Doc

  • ♫♫♫ Marantzianer aus Passion ♫♫♫
  • HiFi-Inventar
  • *****
  • Beiträge: 3571
  • Geschlecht: Männlich
  • ♫♫♫ ich hör alles! Hifidele Grüsse, der Robert ♫♫♫
Re: Instrumenten-Beleuchtung Denon-Tuner reparieren?
« Antwort #25 am: Dienstag, 05.Februar.2013 | 11:10:54 Uhr »
Ich habe die Info mal in meinen Lesezeichen gebunkert, so Lämpchen braucht man immer mal.  :Bar:
En la mesa y en el juego, la educación se ve luego.