Autor Thema: Kenwood KD-07 Endabschaltung  (Gelesen 4139 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

DirectDriver

  • Gast
Kenwood KD-07 Endabschaltung
« am: Freitag, 07.Dezember.2012 | 13:40:20 Uhr »
Hallo zusammen,

ich hatte vor einiger Zeit für kleines Geld einen KD-07 bekommen. Nettes kleines Spielzeug, aber die Endabschaltung macht Probleme. Normalerweise sollte der Arm am Ende einer Plattenseite sich ja automatisch anheben während der Motor abschaltet und den Teller stoppt. Das klappte anfangs auch, irgendwann hat's dann aber einfach nicht mehr funktionieren wollen. Wenn ich das - bei einem Blick ins Innere - richtig deute ist das so eine Art optischer Unterbrecher, sprich an der Achse das Arms ist ein kleiner "Ausleger" mit einem Spiegel, auf der anderen Seite ein Sensor. Optisch kann ich da aber nichts erkennen, sprich der Spiegel ist sauber, der Sensor ebenso. Ich nehme mal an dass das Ganze ggf. auch mit der kleinen Platine zusammenhängt, die ich in unmittelbarer Nähr sehe? Nun frage ich mich wo da der Fehler liegen könnte. Ist jetzt nichts Weltbewegendes, aber es wäre schön wenn die Endabschaltung wieder funktionieren würde... Weiß jemand Rat?

Gruß
Stefan

P.S.: Wo kann man dafür noch die originalen Wechsel-Headshells bekommen?

Offline hifikauz

  • Lautloser Hifi-Jäger
  • HiFi-Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 714
  • Über Hifi kauze ich nur im New Hifi-Classic!
Re: Kenwood KD-07 Endabschaltung
« Antwort #1 am: Freitag, 07.Dezember.2012 | 20:05:43 Uhr »
Frage mal bei Dominik ( aka. m_ETUS_alem) nach.
Viele Grüße,

Käuzchen

DirectDriver

  • Gast
Re: Kenwood KD-07 Endabschaltung
« Antwort #2 am: Montag, 10.Dezember.2012 | 16:32:19 Uhr »
Werde ich gerne tun. Sonst niemand eine Ahnung was das mit der Endabschaltung auf sich haben könnte?

DirectDriver

  • Gast
Re: Kenwood KD-07 Endabschaltung
« Antwort #3 am: Montag, 25.Februar.2013 | 17:09:34 Uhr »
Wirklich NIEMAND eine Idee bezgl. der Endabschaltung?

Offline hifikauz

  • Lautloser Hifi-Jäger
  • HiFi-Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 714
  • Über Hifi kauze ich nur im New Hifi-Classic!
Re: Kenwood KD-07 Endabschaltung
« Antwort #4 am: Montag, 25.Februar.2013 | 20:09:28 Uhr »
Schon bei Dominik gefragt?
Viele Grüße,

Käuzchen

DirectDriver

  • Gast
Re: Kenwood KD-07 Endabschaltung
« Antwort #5 am: Dienstag, 21.Mai.2013 | 16:32:38 Uhr »
Ich versuche es nach längerer Zeit noch einmal... Zwischendurch hat die Endabschaltung mal hier und da ihren Dienst getan, teilweise aber nur bei einer Plattenseite, danach wieder lange nix. Ursachen nach wie vor unbekannt, weitere Nachforschungen ergaben nichts Brauchbares in dieser Richtung...

...und: Who is Dominik?

Offline hifikauz

  • Lautloser Hifi-Jäger
  • HiFi-Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 714
  • Über Hifi kauze ich nur im New Hifi-Classic!
Re: Kenwood KD-07 Endabschaltung
« Antwort #6 am: Dienstag, 21.Mai.2013 | 17:39:00 Uhr »
Frage mal bei Dominik ( aka. m_ETUS_alem) nach.

Also in der Mitgliederliste nachsehen!

oder hier:
http://www.etus-landgraf.de/
Viele Grüße,

Käuzchen

DirectDriver

  • Gast
Re: Kenwood KD-07 Endabschaltung
« Antwort #7 am: Dienstag, 28.Mai.2013 | 15:09:11 Uhr »
Ah, alles klar! Hatte ich überlesen, sorry... Ich gehe mal davon aus das auch von dieser Seite durchaus mitgelesen wird, insofern hätte er bestimmt schon etwas dazu sagen können? Ich werde immer gern dorthin verwiesen ohne das es mir bisher wirklich weiter geholfen hätte, von daher bin ich da mittlerweile etwas skeptisch...

Offline Jürgen Heiliger

  • Rheinländer Urgestein
  • Administrator
  • ********
  • Beiträge: 8207
  • Geschlecht: Männlich
  • ©Jürgen Heiliger, Analogfan ohne Sendebewusstsein.
Re: Kenwood KD-07 Endabschaltung
« Antwort #8 am: Dienstag, 28.Mai.2013 | 17:24:11 Uhr »
Ah, alles klar! Hatte ich überlesen, sorry... Ich gehe mal davon aus das auch von dieser Seite durchaus mitgelesen wird, insofern hätte er bestimmt schon etwas dazu sagen können? Ich werde immer gern dorthin verwiesen ohne das es mir bisher wirklich weiter geholfen hätte, von daher bin ich da mittlerweile etwas skeptisch...

Sorry Stefan,

aber wenn ich mir den Verlauf diesen Threads durchlese wundert mich dieses nicht.

Es gibt in diesem Forum keinerlei Verpflichtung zu helfen, für keinen!

Wenn man helfen kann wird dies meist gerne getan...... da der KD-07 nicht gerade häufig an zu treffen ist wären auch einmal Bilder von Deiner Seite hilfreich gewesen...... aber auf solche Ideen kommt man ja nicht..... man wird sogar fordernd im Ton.... ob dieses aber Ziel führend ist mögen Andere beurteilen.
Gruß
Jürgen

>.... liebt den guten Ton und die Musik ....<
>.... die HiFi-Classiker und die Information ....<
Unsere WIKI
Skype: juergen_heiliger

DirectDriver

  • Gast
Re: Kenwood KD-07 Endabschaltung
« Antwort #9 am: Mittwoch, 29.Mai.2013 | 14:45:35 Uhr »
Wow, da bin ich aber sprachlos... Nun denn, wenn man mir auf so direkte Art die Tür weist komme ich der Aufforderung natürlich gerne nach und verabschiede mich an dieser Stelle.

Offline m_ETUS_alem

  • HiFi-Classic-Freund
  • ******
  • Beiträge: 51801
  • Geschlecht: Männlich
  • Kein Poti - kein Ton
    • Ersatzteil und Klassikerservice
Re: Kenwood KD-07 Endabschaltung
« Antwort #10 am: Donnerstag, 30.Mai.2013 | 11:51:48 Uhr »
.. Ich gehe mal davon aus das auch von dieser Seite durchaus mitgelesen wird, insofern hätte er bestimmt schon etwas dazu sagen können?

wenn "ER" die Zeit und Lust dazu gehabt hätte !

Was hättest Du davongehalten, mit Deinem Problem zu einem Radio+Fernsehtechnikerbetrieb zu gehen ?
Der hätte Dir mit Deiner freundlichen und fordernden Art bestimmt gleich geholfen.
Dafür sind diese Betriebe da und die ernähren Ihre Familien mit diesen erlernten Informationen !
Dh. es hätte Geld gekostet!

Da Du ja kein Geld ausgeben wolltest sondern für: umsonst in Foren Hilfe suchst und von Technikern die normalerweise (Siehe oben, damit Ihre Familie ernähren) sollte man sich in Geduld fassen und nicht wie ein Kleinstkind gleich beleidigt reagieren, wenn man seinen Willen nicht gleich bekommt.
(Meine 14 Jährige weis schon, das man "den Ball flachhält" wenn man von jemand Fremden Hilfe erwartet und hat auch die höfliche Erziehung abzuwarten oder wie schon vorgeschlagen sich höflich direkt an den Helfenden zu wenden.

Zitat
Ich werde immer gern dorthin verwiesen ohne das es mir bisher wirklich weiter geholfen hätte, von daher bin ich da mittlerweile etwas skeptisch...

Man kann Dir helfen, wenn Du Dich selbst an den Helfer wendest. Wir sind nicht Deine Eltern
Du hast Probleme -> Löse Sie selbst mit Hilfestellung der Forianer...aber kein Forianer löst sie für Dich.

Bei Deiner Art und Weise des Auftretens, wundert es mich schon, daß unter den Beiträgen nicht steht:

"...gesendet von meinem I-Hirn"

und nicht Vokabeln verwendetest wie "zur zeitnahen Erledigung"

Wenn es meine Zeit zulässt, helfe ich jedem gerne, aber bei der Art wie du geschrieben hast, war mir das "Endergebnis" vorab schon klar und Dein weggehen wird sicherlich niemanden belasten   :_good_:

Gewerblich

Offline beldin

  • HiFi-Classic-Freund
  • ******
  • Beiträge: 53461
  • Geschlecht: Männlich
Re: Kenwood KD-07 Endabschaltung
« Antwort #11 am: Donnerstag, 30.Mai.2013 | 13:49:17 Uhr »
Dem ist nichts mehr hinzu zufügen.

Ich schließe damit diesen Thread!

beldin
Liebe Grüße

von beldin .,73