Autor Thema: Marantz SR 1100 - Klein aber Fein !?!  (Gelesen 2603 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Studerchen99

  • HiFi-Jüngling
  • **
  • Beiträge: 22
  • Geschlecht: Männlich
  • Digitales Kassettengerät 1984 ;-)
Marantz SR 1100 - Klein aber Fein !?!
« am: Freitag, 09.November.2012 | 23:54:04 Uhr »
Nabend,

vor kurzem entdeckte ich bei einem Nachbarn im Gartenhaus einen "ausrangierten" Receiver.
Nach näheren Betrachten kahm ein Marantz Modell SR 1100 zum Vorschein.

Der gefiel mir Optisch so Gut das ich ihm den Receiver abgeschwatzt habe.
Für (fast) Lau wechselte er nun den Besitzer.


Hier erstmal einige Fotos des ursprünglichen Zustandes:









Ziemlich versifft, Schmutz,  Staub und sonstiges hat sich überall innen und aussen über die Jahre angesammelt.














Nach dem ersten Test zeigte sich das alles Funktioniert wie es sein sollte.

Zum erstaunen, nicht ein einziger Poti/Schalter kratzte ! Balance/Lautstärke/Höhen/Bass-Regler,
ja sogar die Schalter laufen ohne jegliche Aussetzer erstaunlich Gut. Dies machte natürlich Mut weiter zu machen.
Der Klang über angeschlossene Lautsprecher ist auch sehr Gut. Hat irgendwie was "Warmes, geschmeidiges"...

Der Empfang war mit einem angeschlossenem Draht !!! äusserst Gut, das Empfangsteil ist wirklich erstaunlich.
Etliche Sender konnte ich in Stereo ohne Störungen empfangen.

Lediglich die dicken Elko´s aus dem Netzteil müssen Neu, die sind ausgelaufen und ein Teil ist auf die Platine gelandet.
Komischerweise ist davon ein Teil an den Elko´s selber lang gelaufen, so als ob der Receiver mal ne Zeit lang
"auf dem Kopf" gelagert wurde.  Wie sonst sind diese "ekligen Spuren" nach Oben ??? entlang der Elko´s zu erklären ???

Wie auch immer, die Elko´s werden ausgelötet, dann die Platine gereinigt
und durch neue Elko´s ausgetauscht.


Die Skalen-LED ist übrigens in 3 Teile aufgeteilt: (Ich finde sowas total "Knuffig" und einzigartig, Gut gelöst, Marantz !)  :_good_:
-Sender liegt mehr Links (Rot)
-Sender liegt mehr Rechts (Rot)
-Sender ist genau Richtig eingestellt (Grün)







Und dann war noch sowas am Gerät "dran gelötet":




.... wurde dann aber schnell "Entlötet" .....



.... und gegen "sowas" Artgerecht ausgetauscht. (Kaltgeräte-Stecker ohne Erde) (Revox lässt grüßen)



Noch ein paar Bilder von "Unten":





Der "Rest" des Gerätes befindet sich zur Zeit in Seifenlauge, oder etwas ähnlichem.
Wird Gründlich gereinigt und bald wieder zusammengesetzt.

Weitere Bilder folgen...



« Letzte Änderung: Samstag, 10.November.2012 | 00:42:40 Uhr von Studerchen99 »
Rechtschreibfehler Bitte ich zu Entschuldigen.


Es gibt Gefühle die nur Musik ausdrücken kann,
deshalb ist es so schwer es mit Worten zu beschreiben.
(Ryuichi Sakamoto)

Offline Studerchen99

  • HiFi-Jüngling
  • **
  • Beiträge: 22
  • Geschlecht: Männlich
  • Digitales Kassettengerät 1984 ;-)
Re: Marantz SR 1100 - Klein aber Fein !?!
« Antwort #1 am: Samstag, 10.November.2012 | 00:11:42 Uhr »
Hinzu kommt noch das ich es Echt Beschämend finde, Bauteile auf der Platine Schief ein-zu-löten !!!
EGAL Welcher Hersteller, EGAL welches Gerät, das wird alles Gerade gebogen !!! (Von Mir)
Soweit es geht. (zumindest)

Funktion ist ja durchaus gegeben, aber Wie sieht Das denn Bitteschön aus ???...muss doch nicht sein !!!, ODER ?
« Letzte Änderung: Samstag, 10.November.2012 | 00:37:48 Uhr von Studerchen99 »
Rechtschreibfehler Bitte ich zu Entschuldigen.


Es gibt Gefühle die nur Musik ausdrücken kann,
deshalb ist es so schwer es mit Worten zu beschreiben.
(Ryuichi Sakamoto)

Offline Compu-Doc

  • ♫♫♫ Marantzianer aus Passion ♫♫♫
  • HiFi-Inventar
  • *****
  • Beiträge: 3571
  • Geschlecht: Männlich
  • ♫♫♫ ich hör alles! Hifidele Grüsse, der Robert ♫♫♫
Re: Marantz SR 1100 - Klein aber Fein !?!
« Antwort #2 am: Samstag, 10.November.2012 | 12:36:29 Uhr »
Mit Abstand der bestbebildertste post bezüglich eines MARANTZ SR 1100, den ich je gesehen habe.
Da hast Du Dir aber viel Zeit genommen und klasse fotografiert.  :drinks:

P.S.: Permanentfettschrift wirkt so..........wurstig!  :smile
En la mesa y en el juego, la educación se ve luego.