Autor Thema: Capstan-Riemen anpassen ??? Wie macht man sowas ?  (Gelesen 7850 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Studerchen99

  • HiFi-Jüngling
  • **
  • Beiträge: 22
  • Geschlecht: Männlich
  • Digitales Kassettengerät 1984 ;-)
Capstan-Riemen anpassen ??? Wie macht man sowas ?
« am: Dienstag, 23.Oktober.2012 | 18:15:10 Uhr »
Nabend,

ich habe folgendes Problem:
Ich habe einen Capstan Riemen für ein Tape-Deck der zu Breit ist.
Die Länge passt Wunderbar.

Wie bekomme ich nun die Breite von 6mm auf 4mm "Runter" ?
Welche Tricks bzw. Möglichkeiten gibt es da ?

Gruß,
Frank
Rechtschreibfehler Bitte ich zu Entschuldigen.


Es gibt Gefühle die nur Musik ausdrücken kann,
deshalb ist es so schwer es mit Worten zu beschreiben.
(Ryuichi Sakamoto)

Offline kuni

  • HiFi-Classic-Freund
  • ******
  • Beiträge: 52802
  • Geschlecht: Männlich
  • Mini-Bandschneck'ler und "Quasi Neo-Luddite"
    • Kuni seine Homepage
Re: Capstan-Riemen anpassen ??? Wie macht man sowas ?
« Antwort #1 am: Dienstag, 23.Oktober.2012 | 18:20:00 Uhr »
Mit 'nem Cuttermesser ?
Gruß, Kuni
..............................
http://kuni.bplaced.net/
..............................

Offline Bjoern

  • HiFi-Jüngling
  • **
  • Beiträge: 58
  • Geschlecht: Männlich
Re: Capstan-Riemen anpassen ??? Wie macht man sowas ?
« Antwort #2 am: Dienstag, 23.Oktober.2012 | 19:40:45 Uhr »
Hallo,

den riemen auf den Tisch zu legen und mi nem Cuttermesser hantieren ist sicher nicht so einfach, wenn es auch "schön" werden soll. Evtl. den Riemen über eine Cola-Dose oder einen anderen runden Gegenstand der im Durchmesser dem Riemen nahe kommt ziehen und mit dem Messer "drumherum" gehen...

Ist nur so ein Gedanke, habich noch nicht ausprobiert!

Grüße
 Björn
Sansui 5050, Kenwood TK40L, Sony STR-414L, Marantz SR 5001, Pro-Ject Phono-Box SE, Pro-Ject Debut III, Thorens TD 126 MKIII. m Ortofon MC 20, Lenco L75, MB Quart QL S 20

Offline Studerchen99

  • HiFi-Jüngling
  • **
  • Beiträge: 22
  • Geschlecht: Männlich
  • Digitales Kassettengerät 1984 ;-)
Re: Capstan-Riemen anpassen ??? Wie macht man sowas ?
« Antwort #3 am: Mittwoch, 24.Oktober.2012 | 01:17:30 Uhr »
 .,a015 .,a015 ... Cuttermesser ... Riemen auf den Tisch legen ...
ist vielleicht das einfachste. Ich dachte nur es gäb da irgendwelche Insider-Profi-Methoden...

Aber so könnte es gehen:
Riemen auf eine Stahl bzw. Dicke Blech-Platte legen die gerade ist,
dann ein Stück Eisen oder sonstiges hartes und gerades nehmen was eine eckige Kante hat,
diese Kante dann auf den leicht gespannten Riemen Feste drücken und so immer Stück für Stück
mit dem Cuttermesser abschneiden. Wenn man immer Schön nachmisst zwischen den Schnitten sollte
es auch sauber werden.

 :;aha Könnte Funktionieren !!!  Danke für die Tipps !
Rechtschreibfehler Bitte ich zu Entschuldigen.


Es gibt Gefühle die nur Musik ausdrücken kann,
deshalb ist es so schwer es mit Worten zu beschreiben.
(Ryuichi Sakamoto)

Offline PeZett

  • HiFi-Inventar
  • *****
  • Beiträge: 1087
Re: Capstan-Riemen anpassen ??? Wie macht man sowas ?
« Antwort #4 am: Mittwoch, 24.Oktober.2012 | 21:46:37 Uhr »
Plan "B": Schleifen!

Riemen eng aufrollen und in eine passende Nuß (aus dem Nußkasten, nicht
vom Adventstelller... :smile) reinstecken (muss stramm sitzen!), sodass exakt die 2 mm, die zuviel sind,
aussen überstehen. Da die Nuss tiefer sein wird, als 4 mm, muss man
die Nuss provisorisch "auffüllen" (zB mit Unterlegscheiben*). Die Wickellagen
nochmals überprüfen, sodass sie alle schön in einer Ebene liegen (d.h.
unten auf dem "Grund" der Nuß anliegen). Und dann die 2 mm auf
feinem, glatt gespannten Schleifpapier behutsam runterschleifen,
bis nichts mehr aussen übersteht. Dann holt man den gewickelten
Riemen aus der Nuß raus und sollte eigentlich nur noch einen 4 mm breiten
Riemen haben...  

Gruß

*PS: zwischen U-Scheibe(n) und Wickellagen ggf. ein dünnes, rundes Plättchen
legen damit die innenliegenden Lagen nicht in das Loch der U-Scheibe(n) reinrutschen können!
Woher das Plättchen nehmen? Das schneidet man sich aus einer Klarsicht-Blisterpackung selbst aus.
Das ist stabil genug, dünn genug und auf den letzten 1/100 mm kommt es nicht an.

« Letzte Änderung: Mittwoch, 24.Oktober.2012 | 21:57:12 Uhr von PeZett »
Wege entstehen dadurch, dass man sie geht. (F.Kafka)

Offline Compu-Doc

  • ♫♫♫ Marantzianer aus Passion ♫♫♫
  • HiFi-Inventar
  • *****
  • Beiträge: 3571
  • Geschlecht: Männlich
  • ♫♫♫ ich hör alles! Hifidele Grüsse, der Robert ♫♫♫
Re: Capstan-Riemen anpassen ??? Wie macht man sowas ?
« Antwort #5 am: Donnerstag, 25.Oktober.2012 | 14:23:37 Uhr »
.......sich zermürbend Minuten......Stunden der Schnitzerei ersparen und für ein par € einen wirklich passenden Riemen kaufen.  .,045

Denn wenn der Beschnittene :smile nicht 100% sauber verschmälert wurde, schlägt selbiger immer irgendwo (Motorpully/Capstanrad an..........und es jault.  :_thumbdown_:

Tipp: Firma Kröninger, Ffm.-Griesheim, 069-380319-0, Frau Meister  :_good_: anrufen, fragen kostet nixxx.
En la mesa y en el juego, la educación se ve luego.

Offline m_ETUS_alem

  • HiFi-Classic-Freund
  • ******
  • Beiträge: 51801
  • Geschlecht: Männlich
  • Kein Poti - kein Ton
    • Ersatzteil und Klassikerservice
Re: Capstan-Riemen anpassen ??? Wie macht man sowas ?
« Antwort #6 am: Freitag, 26.Oktober.2012 | 17:27:56 Uhr »
Ich sehe das wie Robert...die Zeit die Du mit Cutterhantieren "verbrätst" ist teurer als einen passenden Nachkaufriemen

Gewerblich

Offline Compu-Doc

  • ♫♫♫ Marantzianer aus Passion ♫♫♫
  • HiFi-Inventar
  • *****
  • Beiträge: 3571
  • Geschlecht: Männlich
  • ♫♫♫ ich hör alles! Hifidele Grüsse, der Robert ♫♫♫
Re: Capstan-Riemen anpassen ??? Wie macht man sowas ?
« Antwort #7 am: Freitag, 26.Oktober.2012 | 22:04:20 Uhr »
Mini-OT: Salve Dominik,.....bist gerade im Parallelforum als Positivbeispiel im Fokus.  :drinks:
En la mesa y en el juego, la educación se ve luego.

Offline Studerchen99

  • HiFi-Jüngling
  • **
  • Beiträge: 22
  • Geschlecht: Männlich
  • Digitales Kassettengerät 1984 ;-)
Re: Capstan-Riemen anpassen ??? Wie macht man sowas ?
« Antwort #8 am: Samstag, 27.Oktober.2012 | 01:19:20 Uhr »
Danke für die Tipps !!!

Die Idee mit der Nuss finde ich übrigens Gut, je nach Länge (aufgewickelter Durchmesser)
des Riemens kann man ja die Nussgröße passend wählen. Klasse Idee.

Mit dem Cuttermesser arbeiten ist sicher auch möglich, nur muss man dann Supergenau
arbeiten.


Natürlich kann man ja auch den Passenden Riemen Neu-Kaufen, was ich jetzt letztendlich
auch getan habe, NUR habe ich hier noch eine ganze Kiste Voll mit Riemen die aus
Schlacht-Geräten stammen. Von diesen wollte ich einen "anpassen".


@Compu-Doc
Die Adresse ist notiert, wenn ich wieder was brauche frage ich dort mal nach.


Gruß,
Frank

Off-Topic An:
Mini-OT: Salve Dominik,.....bist gerade im Parallelforum als Positivbeispiel im Fokus.  :drinks:

Ich denke mal wenn man den Artikel auf der ETuS Seite "Mythos Potentiometer oder Potentiometer richtig
instand setzen" sorgfältig durchliest und versteht hat man keine Fragen mehr.

Da kann man mit noch soviel Spiritus spülen, das Problem wird nicht beseitigt,
eher im Gegenteil. Schade dass der "Verkäufer" des Marantz das nicht einsieht, aber vielleicht hat
er diesen Artikel ja auch noch nicht gelesen.


Nach dem lesen wird mir jedenfalls klar warum ich bei Potis die von Innen Sauber aussehen,
Kein Dreck, Staub oder sonstiges (What The Fuck ???) kratzen und/oder zu Tonaussetzer führen.
Der Kontakt "zurück" über das 2.Schleiferpaar ist das Problem.


Klasse Artikel, EtuS !!! Wieder was dazu gelernt !  :_good_: :_good_:
Off-Topic Aus:
Rechtschreibfehler Bitte ich zu Entschuldigen.


Es gibt Gefühle die nur Musik ausdrücken kann,
deshalb ist es so schwer es mit Worten zu beschreiben.
(Ryuichi Sakamoto)

Offline kuni

  • HiFi-Classic-Freund
  • ******
  • Beiträge: 52802
  • Geschlecht: Männlich
  • Mini-Bandschneck'ler und "Quasi Neo-Luddite"
    • Kuni seine Homepage
Re: Capstan-Riemen anpassen ??? Wie macht man sowas ?
« Antwort #9 am: Samstag, 27.Oktober.2012 | 13:00:28 Uhr »
Das Ding da aus der hifidelen Parallelwelt ist doch eine Lachplatte par Excellence  :wallbash ....
Gruß, Kuni
..............................
http://kuni.bplaced.net/
..............................

Offline Compu-Doc

  • ♫♫♫ Marantzianer aus Passion ♫♫♫
  • HiFi-Inventar
  • *****
  • Beiträge: 3571
  • Geschlecht: Männlich
  • ♫♫♫ ich hör alles! Hifidele Grüsse, der Robert ♫♫♫
Re: Capstan-Riemen anpassen ??? Wie macht man sowas ?
« Antwort #10 am: Samstag, 27.Oktober.2012 | 16:21:40 Uhr »
........und-mittlerweile-forenübergreifend.,045
En la mesa y en el juego, la educación se ve luego.

Offline kuni

  • HiFi-Classic-Freund
  • ******
  • Beiträge: 52802
  • Geschlecht: Männlich
  • Mini-Bandschneck'ler und "Quasi Neo-Luddite"
    • Kuni seine Homepage
Re: Capstan-Riemen anpassen ??? Wie macht man sowas ?
« Antwort #11 am: Samstag, 27.Oktober.2012 | 19:13:16 Uhr »
Ja Robert, das ist ja das eigentlich Schlimme daran. Es polarisiert ja so manches, aber bei dem was in diesem Thread im HF geschrieben wurde, da muß ich schon manchmal an mich halten und mich runter holen mit den Gedanken, daß irgendwelche Kommentare zu dem Thema vollkommen überflüssig sind und das aus diversen Gründen.

Obwohl....vlt. mache ich gleich mal rüber und stänkere etwas mit  :grinser: ...

Sollten wir vlt. hier mal eine "Lästerrubrik" einführen ?
Gruß, Kuni
..............................
http://kuni.bplaced.net/
..............................

Offline Compu-Doc

  • ♫♫♫ Marantzianer aus Passion ♫♫♫
  • HiFi-Inventar
  • *****
  • Beiträge: 3571
  • Geschlecht: Männlich
  • ♫♫♫ ich hör alles! Hifidele Grüsse, der Robert ♫♫♫
Re: Capstan-Riemen anpassen ??? Wie macht man sowas ?
« Antwort #12 am: Samstag, 27.Oktober.2012 | 20:17:53 Uhr »
......oder wie mein Großvater immer zu sagen pflegte:

Der liebe Herrgott hat einen großen Tiergarten und ich bin nicht der Wärter.  prost02
En la mesa y en el juego, la educación se ve luego.

Offline m_ETUS_alem

  • HiFi-Classic-Freund
  • ******
  • Beiträge: 51801
  • Geschlecht: Männlich
  • Kein Poti - kein Ton
    • Ersatzteil und Klassikerservice
Re: Capstan-Riemen anpassen ??? Wie macht man sowas ?
« Antwort #13 am: Montag, 29.Oktober.2012 | 23:24:29 Uhr »
Danke Robert für den Link..habs trotz meiner knappen Zeit doch durchgelesen und bin mehr denn jeh über meine Entscheidung nicht mehr im ParallelUniversum zu schreiben, wirklich froh.

Nur zur Info, da immer heftige Spekulationen über meine Preisgestaltung auftauchen:
1. Ja, ich habe bisher jedes Potentiometer zerlegen und wieder zusammensetzen können egal ob geschraubt, genietet, gefalzt oder verpresst.
   in den letzten Jahrzehnten schon etwas mehr als drei oder fünf ;)....-hundert...
2. Erfolgreiche Überholungen kosten viel Zeit, oft über eine Stunde. 30 Euronen dafür ist meiner Ansicht nach billig...zu billig für Material und Arbeit !!
   Wenn ich die Poti´s aus den Geräten pflücken muß, kostet das wenn es nur um die Poti´s geht geweils 15 Euros zusätzlich , nicht 25 Euros  ;0006
   Bei einer Reparatur / Restauration des kompletten Gerätes entfallen die zusätzlichen 15 Euse für ein/ausbau der Poti´s
   Insbesondere das noch einige meiner beruflichen Kollegen, die sich eher in anderen Foren tummeln für 1Min. sprühen fast 20 Euros nehmen  .,35
3. Poti´s mit Achsanfertigung kosten mit Material (Messing/Alu) 45 Euros, da sind Maschinenzeiten dabei.
4. Ich habe dieses Jahr die Anzahl der zu restaurierenden Potis aus Zeitgründen stark reduziert und werde das nächstes Jahr dies noch weiter tun
   (Es rechnet sich einfach nicht und ich habe andere Arbeit bis unter´s Dach)

Entschuldigung Frank, wollte Deinen Thread nicht zerpflücken........sind wir doch etwas abgeschwiffen...abgeschwoffen.....abge.....dingst :)
 .,a095

   

Gewerblich

Offline beldin

  • HiFi-Classic-Freund
  • ******
  • Beiträge: 53461
  • Geschlecht: Männlich
Re: Capstan-Riemen anpassen ??? Wie macht man sowas ?
« Antwort #14 am: Dienstag, 30.Oktober.2012 | 09:10:52 Uhr »
...

Sollten wir vlt. hier mal eine "Lästerrubrik" einführen ?



Bitte nicht!

Lasst die Leute doch in anderen Parallelforen lästern, solange es die Moderation dort zulässt.
Lasst sie doch in dem Glauben alles richtig zu machen, und hier läuft vieles verkehrt.
Laßt sie doch einfach, wenn es sie glücklich macht.

Nur wenn dort Beleidigungen oder Diffarmierungen gegen Teilnehemer dieses Forums erfolgen, und der Betroffene dort nicht aktiv ist bzw. einfach dort nicht mitliest,
dann bitte Info an den Betroffenen und an Jürgen!
Liebe Grüße

von beldin .,73

Offline Micha49497

  • HiFi-Jüngling
  • **
  • Beiträge: 58
  • Geschlecht: Männlich
  • 15. Int. Sportwagentreffen Velden/Wörthersee 2013
Re: Capstan-Riemen anpassen ??? Wie macht man sowas ?
« Antwort #15 am: Dienstag, 30.Oktober.2012 | 16:25:21 Uhr »
...die Idee mit einer leeren Dose ist gar nicht so dumm !
Aufziehen...er sollte schön stramm sitzen.
Dann gibt´s doch diese, verflixt wie heißen die Dinger, diese Kupfer- Rohrabschneider.

http://www.mercateo.com/p/554-KS(2d)222(2d)075(2d)1/Automatik_Rohrabschneider_fuer_Kupferrohre_15_80_mm.html

Könnte mir vorstellen, dass es damit ginge.

LG
Micha
...was lange gärt wird endlich Wut !