Autor Thema: Denon PRA-S10 Eingangswahlschalter spinnt...  (Gelesen 4632 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

DirectDriver

  • Gast
Denon PRA-S10 Eingangswahlschalter spinnt...
« am: Montag, 29.November.2010 | 17:15:56 Uhr »
Hallo zusammen,

dieser Tage wollte ich wieder gepflegt Musik hören und schaltete darob die Anlage ein. Dabei hat mein PRA-S10 Vorverstärker offensichtlich einen schlechten Tag gehabt. Beim einschalten hört man üblicherweise ein kurzes "Klack" der Schutzschaltung, in diesem Fall jedoch gleich mehrfach kurz hintereinander (4-5 mal). Dann wechselte er erst einmal normal von Standby in den Betriebsmodus. Ca. eine Minute später fing er dann von alleine div. Eingänge wie "Aux", "Phono" oder "Tape" selbstständig um zu schalten, und zwar rasend schnell. Sprich wildes Geklacker, dann wieder Ruhe. Kurz danach das gleiche Spiel usw. usw., und das ca. alle 30 bis 60 Sekunden. Habe mir das ein paar Minuten staunend angeschaut und dann alles wieder abgeschaltet.

Kennt jemand ggf. dieses Problem von anderen Denon-Preamps oder weiß wie sowas zustande kommt? Ich nehme auch mal an das hier nunmehr eine Reparatur ansteht? Hmpf...

Offline PeZett

  • HiFi-Inventar
  • *****
  • Beiträge: 1060
Re: Denon PRA-S10 Eingangswahlschalter spinnt...
« Antwort #1 am: Dienstag, 30.November.2010 | 12:38:53 Uhr »
Hallo,

..per Remote-Control bedienbare, motorgetriebene Wahlschalter leben leider
nicht ewig, bekannt ist mir das u.a. von Onkyo. Ob der PRA-S10 diesbezügl. auffällig
ist, kann Dir vielleicht eher jemand aus einem Forum sagen, in dem es um aktuellere
Geräte geht - der PRA-S10 ist ja noch recht neuzeitlich.

Betreibst Du ihn mit der Fernbedienung? Wenn Ja, nimm doch mal testweise
die Batterien aus der FB oder lege sie ihn den Nebenraum. Vielleicht zickt die FB
herum. Dein Fehlerbeschrieb weist ja auf mehrere gestörte Funktionen (Standby/Betrieb...
...Eingangswahl) hin - es scheint also etwas Grundlegendes zu spinnen.
Eine fehlerhafte zentrale Masseverbindung (kalte Lötsstelle o.ä.) könnte
auch eine Ursache sein - aber ohne Schaltplan wird man da nicht weiter
kommen.

Gruß

Peter
« Letzte Änderung: Dienstag, 30.November.2010 | 12:48:42 Uhr von PeZett »
Wege entstehen dadurch, dass man sie geht. (F.Kafka)

Offline JayKuDo

  • Gruß Jürgen
  • HiFi-Verrückter
  • ***
  • Beiträge: 284
  • Geschlecht: Männlich
  • wenn schon an der Nadel ....
Re: Denon PRA-S10 Eingangswahlschalter spinnt...
« Antwort #2 am: Dienstag, 30.November.2010 | 13:30:38 Uhr »
Hallo,

ich vermute dein gerät hat einen vergleichbaren Eingangswahlregler, wie ihn Yamaha auch bei einigen AX/RX Typen verbaut hat. in dem großen Block gibt irgendwann mal die Schleifbahn auf. Diese Schleifbahn ist dazu da um der Steuerung zu sagen, das nun der "Kopf" richtig steht. Leider bei Yamaha immer wieder zu sehen, 2te Serie hatte schon vergoldete Kontakte.

2. Fehler des Senders (FB) - wenn Du ein Fotohandy zur Hand hast, dann schau mal aufs Display (fotomodus) und richte die FB mal genau auf das Handy. Dann solltest du was leuchten oder Blitzen sehen. Eine einfache Webcam am Rechner tuts dafür auch.
wenn die Fazination Technik nicht dabei wäre, hörte ich immer noch Küchenradio ;-)

DirectDriver

  • Gast
Re: Denon PRA-S10 Eingangswahlschalter spinnt...
« Antwort #3 am: Dienstag, 30.November.2010 | 15:41:31 Uhr »
Erstmal danke für die Hinweise bzw. Hilfestellung. Und ja, ich nutze immer die Fernbedienung beim Wahlschalter wie auch für alle anderen Funktionen bzw. Geräte aus der gleichen Serie, die sich ebenfalls damit bedienen lassen. FB wurde vor ca. 2 Jahren bei Denon neu gekauft, die Alte war nicht mehr brauchbar. Die anderen Geräte wie z.B. CD-Player lassen sich auch jetzt normal damit bedienen, soweit keine Probleme...

Da er - wie erwähnt - schon beim Einschalten Geräusche macht, die sonst nie auftauchen, wurde ich schon stutzig (ich höre halt immer gut hin). Normalerweise ist da immer nur das einmalige "Klack" der Schutzschaltung beim Einschalten, und das Gleiche nochmal wenn die Betriebsanzeige von Rot (Standby) zu Gelb (Betrieb) springt. Das hört man nun mehrfach in kurzer Folge (ob das nun die Schutzschaltung oder Wahlschalter selbst ist weiss ich nicht), danach beginnt besagtes Spielchen mit schnellem Wechsel des Wahlschalters. Da die FB dann noch nicht in der Nähe ist (ich hole sie erst danach - liegt an anderer Stelle - und lege sie an den Sitzplatz) wäre das schon komisch wenn es ausgerechnet daran liegen würde. Zudem werden die beiden Endstufen (auch S10) mittels Steuerkabel immer gleichzeitig mit an- bzw. ausgeschaltet. Und bei den Endstufen ist alles ok - Vorverstärker aber spinnt... Es ist auch egal welchen Eingang ich wähle, er fängt von alleine an zwischen den Eingängen hin- und her zu schalten. Vorzugsweise immer links bzw. rechts des Eingangs, der gerade gewählt ist. Als könne er die Position nicht halten...

Da er nun gute 15 Jahre auf dem Buckel hat wäre es ja durchaus möglich das der Regler einfach infolge Verschleiss "aufgegeben" hat. Zumal der Vorbesitzer, von dem ich ihn habe, nicht gerade zimperlich war. Nachdem ich ihn aus einer staubigen Ecke gerettet hatte war - nach Überprüfung - ein Kanal bei einem der Tape-Anschlüsse defekt und der Motorpoti der Lautstärkeregelung völlig ausgelutscht, das wurde letztes Jahr schonmal erneuert. Seitdem lief alles gut...

Ich denke ein kleiner Aufenthalt in der Fachwerkstatt dürfte nicht schaden. Verzichten möchte ich darauf nämlich nicht, er ist klangtechnisch genau mein Ding und fügt sich sehr gut in die Anlage ein!

DirectDriver

  • Gast
Re: Denon PRA-S10 Eingangswahlschalter spinnt...
« Antwort #4 am: Freitag, 03.Dezember.2010 | 11:12:42 Uhr »
Hallo zusammen,

eine erste Überprüfung der Vorstufe durch den Elektroniker meines Vertrauens hat bisher kein Ergebnis gebracht. Sprich die Elektronik verhält sich normal und alles funktioniert soweit, also auch Walhschalter etc. Er wird heute noch ein zweites Mal testen und sehen ob sich etwas tut, aber es sieht danach aus als läge der Fehler woanders. Wenn alles gut geht ist sie Anfang kommender Woche wieder da, aber ich bin jetzt echt überfragt was denn sonst die Ursache sein könnte... Vielleicht sollte ich doch nochmal alle Denon-Fernbedienungen durchsehen (habe insgesamt 4), evtl. kommt ja ein "Störsignal" von irgendwo anders her? Hmm...  .,a015

DirectDriver

  • Gast
Re: Denon PRA-S10 Eingangswahlschalter spinnt...
« Antwort #5 am: Sonntag, 05.Dezember.2010 | 15:37:20 Uhr »
Hallo zusammen,

ich habe nun nochmal alle meine Fernbedienungen überprüft und dazu eine Digicam benutzt. Wenn ich auf eine Taste drücke kann ich im Display der Digicam ein Licht aufleuchten sehen, ansonsten sendet keine der Fernbedienungen selbständig irgendwelche Signale. Sprich drücke ich keine Taste leuchtet auch nichts. Insofern dürfte von dort also auch kein Störsignal kommen das den Vorverstärker irgendwie stört...
Das Gerät ist indes auf Rückreise und dürfte morgen wieder da sein. Überprüfung ergab keine Fehler in der Elektrik, alles ist so wie es sein soll. Bin mal gespannt was passiert wenn ich ihn morgen wieder in die Kette hänge...

Offline Jürgen Heiliger

  • Rheinländer Urgestein
  • Administrator
  • ********
  • Beiträge: 8207
  • Geschlecht: Männlich
  • ©Jürgen Heiliger, Analogfan ohne Sendebewusstsein.
Re: Denon PRA-S10 Eingangswahlschalter spinnt...
« Antwort #6 am: Sonntag, 05.Dezember.2010 | 15:50:38 Uhr »
Hi,

mal ne ganz banale Frage...... die hier bisher keiner gestellt hat.....
Hast Du in sichtweite des Denon Energiesparlampen?  Diese haben einen hohen Infrarotanteil, insbesondere wenn sie gerade angemacht werden.
Decke einmal das Empfangsfenster im Denon mit grün durchscheinender Bastelfolie ab..... und berichte was passiert. (dadurch verringert sich logischer Weise die Reichweite der eigentlichen FB)
Wenn sich eine Verbesserung ergibt, weißt Du was zu tun ist.
Übrigens wäre Denon nicht alleine mit diesem Problem, andere Firmen haben dies auch.
Gruß
Jürgen

>.... liebt den guten Ton und die Musik ....<
>.... die HiFi-Classiker und die Information ....<
Unsere WIKI
Skype: juergen_heiliger

DirectDriver

  • Gast
Re: Denon PRA-S10 Eingangswahlschalter spinnt...
« Antwort #7 am: Dienstag, 07.Dezember.2010 | 14:19:51 Uhr »
Hi Jürgen,

danke für den Tipp! Ja, in der Nähe ist eine Energiesparlampe, Abstand ca. 4 Meter. Bei Auftreten der beschriebenen Fehler war es auch tatsächlich so das ich beide Male kurz vor Inbetriebnahme der Anlage die Lampe angestellt hatte...
Gestern war das Gerät auch wieder da, also gleich mal ausprobiert. Da ich die Lampe diesmal aber schon ca. eine Stunde vorher angemacht hatte war nichts feststellbar (ist ja auch sonst etwas zu dunkel um die Kabel alle wieder reinzufummeln). Sprich der Vorverstärker lief vom Start weg ohne zu murren. Ich habe nun sicherheitshalber mal die Energiesparlampe gegen eine normale 60W-Birne getauscht, die noch vorrätig war. Muss jetzt mal abwarten bzw. testen ob sich das nochmal wiederholt. Ich hoffe natürlich nicht, aber wer weiss... Hoffe mal es bleibt alles ruhig und ich kann ungestört Musik hören.

Gruß
Stefan

Offline muggel

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 1
Re: Denon PRA-S10 Eingangswahlschalter spinnt...
« Antwort #8 am: Mittwoch, 09.Januar.2013 | 09:52:27 Uhr »
Hallo .,111
hier gibts aber tolle smileys :__y_e_s:

also kurz zum Denon und dem genannten Problem.
Mein Denon S 10 II, also die Vollverstärkervariante dieser besprochenen Vorstufe hatte das gleiche Verhalten des Eingangswahlschalters.
Mir scheint ein typisches Problem bei einigen Japanern..Sony ebenfalls.
So nach 10 Jahren jeweils.
Ich bin kein Techniker und hatte den S 10 II zum Fachmann gebracht, der sagte er hätte lediglich darin etwas neu verlötet und seit dem klappt er wieder prima :drinks: