Autor Thema: Alternativer Treiber für Altec 811B Horn  (Gelesen 7715 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Chrissl

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 9
Alternativer Treiber für Altec 811B Horn
« am: Montag, 05.März.2012 | 16:26:57 Uhr »
Hallo,

mein erster Beitrag in diesem Form - na mal sehen ;)

Ich bin fröhlicher Hörer der 846B Valancia in fast Originalzustand und möchte gerne das Thema Hochtontreiber angehen. Gibt es aktuelle Treiber die man an das 811b Horn schließen kann, um den Hochtonbereich etwas aufzupeppen (auszudehnen) und die Detailauflösung zu verbessern? Bezahlbar wäre halt auch schön.

Ein Sorgenkind der Valencia ist das Verhältnis Horn - Bass, da das Gehäuse zwar wohnzimmertauglich ist, der 416er aber ein wenig ins Hintertreffen gerät. Oberbass und Bass haben leider sehr wenig Druck bei normalen Lautstärken. Gibt es eventuell auch hier eine Alternative, die es sich lohnt mal zu probieren?

Vielen Dank schon mal und Grüße
Christian

Offline UBV

  • HiFi-Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 648
  • Geschlecht: Männlich
Re: Alternativer Treiber für Altec 811B Horn
« Antwort #1 am: Dienstag, 06.März.2012 | 17:17:18 Uhr »
Hallo Christian,

zunächst willkommen hier im Forum!

Wenn die Valencia noch den 806A Treiber mit originalen Diaphragma eingebaut hat , gibt es keine bessere Treiber aus neuer Produktion! Auch ist der Altec 416 ein sehr guter Bass welcher sich kaum oder nicht durch neuzeitliche Bässe ersetzen lässt da deren QTs viel zu hoch ist.
Viel wichtiger ist ein guter Zuspieler ( Verstärker ) für die Valencia und ihr wahres Potential werden sie erst an einem Röhrenverstärker zeigen. Beispielsweise ein SE mit 2A3 oder 300B.
Wenn der Bass mit einer Röhre immer noch zu wenig wäre , könnte man alternativ den 416 in ein 360L Onken Gehäuse ( den Plan hat J. Hiraga in den 70ern veröffentlicht ) versenken und das Horn mit dem 806 darauf legen. Auch kann die N800F Weiche weiter verwendet werden.
Gruß Bertram

Offline Chrissl

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 9
Re: Alternativer Treiber für Altec 811B Horn
« Antwort #2 am: Dienstag, 06.März.2012 | 21:12:53 Uhr »
Hallo Bertram,

vielen Dank für Deinen Beitrag. Betrieben wird die Valencia bei mir mit einem SE 300B bzw. SE 845er. Der Bass kommt allerdings doch deutlich zu schwach, denke ich zumindest. Für was steht QT?
An sich ist das Horn schon eine sehr schöne Sache, gerade auch beim leise hören. Ein Sound für Gänsehaut. Mit dem Onken wird die ganze Geschichte schon ein riesiger Klopper, sehr wenig Wohnzimmertauglich - aber reizvoll :)

VG

 

Offline UBV

  • HiFi-Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 648
  • Geschlecht: Männlich
Re: Alternativer Treiber für Altec 811B Horn
« Antwort #3 am: Mittwoch, 07.März.2012 | 06:25:46 Uhr »


....Qts steht für die Gesamtgüte des Lautsprechers und diese liegt beim 416 bei 21. Lautsprecher neuerer Produktion werden wohl alle über 30 liegen.
Gruß Bertram

Offline Chrissl

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 9
Re: Alternativer Treiber für Altec 811B Horn
« Antwort #4 am: Mittwoch, 07.März.2012 | 08:58:31 Uhr »
Danke für die Info! :)

Kann man sich vorstellen, eventuell einen 515C zu verbauen, soweit ich es gelesen habe, soll er effizienter sein?

Offline UBV

  • HiFi-Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 648
  • Geschlecht: Männlich
Re: Alternativer Treiber für Altec 811B Horn
« Antwort #5 am: Mittwoch, 07.März.2012 | 12:49:51 Uhr »
Hallo Christian,

der 515 würde in einem Basshorn sicher merkliche Veränderung bringen ,ob das aber bei der Valencia der Fall ist kann ich nicht beurteilen. Um das herauszufinden , müsstest Du aber auch eine Stange Geld investieren. Alternativ würde ich evtl. über eine Modifizierung der Weiche nachdenken .
Gruß Bertram

Offline Chrissl

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 9
Re: Alternativer Treiber für Altec 811B Horn
« Antwort #6 am: Mittwoch, 07.März.2012 | 13:46:10 Uhr »
Hallo Bertram,
dass habe ich auch schon mitbekommen, dass der 515 ziemlich teuer ist. Ich habe noch ein Paar von den Jagusch Weichen mit Autotransformer. Die haben die Möglichkeit das Horn etwas im Pegel zurück zu nehmen. Ich bin aber noch nicht zum Einbau gekommen.

In Sachen Horn. Man trifft iimmer mal auf den BMS 4550 Treiber. Allerdings habe ich keine Ahnung, ob das eine gute Idee ist?

VG
Christian

Offline UBV

  • HiFi-Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 648
  • Geschlecht: Männlich
Re: Alternativer Treiber für Altec 811B Horn
« Antwort #7 am: Mittwoch, 07.März.2012 | 17:34:57 Uhr »
Hallo Christian,

der BMS ist höher belastbar , daß ist aber warscheinlich schon der einzige Vorteil. Das Diaphragma besteht aus Polyester , beim Altec aus Aluminium. Besorg Dir doch mal zwei der BMS Treiber und tausche sie gegen die 806. Möglicherweise spielen die BMS einen hauch lauter aber sonst ... .,a015

.... bestimmt auch anstrengender.  Ich habe JBL 2445 die ja auch bis 20 000  Hz können aber zusätzlich laufen da noch zwei JBL 075 Zitronenpressen die ich nicht missen möchte.
« Letzte Änderung: Mittwoch, 07.März.2012 | 17:41:58 Uhr von UBV »
Gruß Bertram

Offline Chrissl

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 9
Re: Alternativer Treiber für Altec 811B Horn
« Antwort #8 am: Mittwoch, 07.März.2012 | 20:29:37 Uhr »
Hallo Bertram,

mit dem Polyester der Membran gefällt mir auch überhaupt nicht. Für den PA Bereich sicher interessant, da nicht kaputt zu kriegen aber ich denke mal ide "Klarheit" des 806 ist nicht unwesentlich durch die Alumembran begründet.
Was hast du denn für einen Aufbau?

VG
Christian

Offline UBV

  • HiFi-Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 648
  • Geschlecht: Männlich
Re: Alternativer Treiber für Altec 811B Horn
« Antwort #9 am: Donnerstag, 08.März.2012 | 14:26:45 Uhr »
Hallo Christian,

bei mir ist alles DIY. Verstärker ist ein SE mit 6CB5A und 7W Leistung. Dazu noch die Oktalvorstufe. Beides nach dem Schaltungskonzept von Vinylsavor.
Lautsprecher sind JBL E140 im Karlson Koppler , JBL 2445J an einem 15 Zellenhorn und der JBL 075 .

Bilder davon sind auch hier in der Galerie eingestellt. Du kannst da ja mal stöbern.
Gruß Bertram

Offline carawu

  • HiFi-Verrückter
  • ***
  • Beiträge: 302
Re: Alternativer Treiber für Altec 811B Horn
« Antwort #10 am: Donnerstag, 08.März.2012 | 21:04:25 Uhr »

Moin,

515 im 846-b Gehäuse?? Eher nicht.
Onken? Igitt.   Bumm-Bumm, aber kein Bass. YEMV!      A7 ist der Weg.

846b ist in Sachen Bass begrenzt. Sieh dir die Original-Spezifikationen an.

Die Weiche könnte neue Teile benötigen. Gerade die C´s sind nicht als langlebig bekannt.

Jagusch? Nein Danke. Habe ich gehört. (Hörner sowie Weiche. YEMV)

Sind die 806 Diaphragmen original? Im Home-Gebrauch unkaputtbar; wenn aber längere Zeit im Studio/PA Bereich bei hohen Pegeln gefahren...eher kritisch. Und GPA ist kein Ersatz!

LG Carsten
LG Carsten

Es gibt Menschen und Foren, die man einfach meiden sollte, bis sie in sich selbst zusammenfallen, verpuffen und keiner sie vermisst.

Offline Chrissl

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 9
Re: Alternativer Treiber für Altec 811B Horn
« Antwort #11 am: Freitag, 09.März.2012 | 18:45:48 Uhr »
Hallo Carsten,

danke für die Infos, sehr interessant. Diaphragma ist Original, war auch nie im PA Einsatz. Ich hatte mal überlegt, die zu tauschen. Du bist aber der Zweite, der mir bestätigt, dass man sich das schenken kann. In Sachen Weiche - Ich habe zwei unterschiedliche Paare an der selben Stelle gehört - Problem ist das Gleiche. Insofern sind die C´s wahrscheinlich noch ok. Habe aber auch schon mit dem Gedanken gespielt, die Weiche einfach noch mal komplett neu aufzubauen. Von den Spezifikationen geht die 846b nicht so weit runter, das ist klar aber auch der Oberbass kommt einfach zu schwach. Ich habe über ein DSP Programm mal den Bass angehoben, prinzipiell geht da schon noch was. Allerdings bin ich mir nicht sicher, ob eventuell dem Bass (mindestens 20 Jahre auf dem Buckel) nicht einfach die Puste ausgeht - auch wenn mir da von Fachseite schon wiedersprochen worden ist.
Die A7 ist natürlich Hammer, keine Frage, aber eben auch ein riesen Trümmer und somit leider KO. Mich wundert halt einfach ein bisschen, dass aus 16" Membranfläche nicht mehr kommt.

VG
Christian

@Bertram - ich stöber mal ;)

Offline Chrissl

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 9
Re: Alternativer Treiber für Altec 811B Horn
« Antwort #12 am: Sonntag, 11.März.2012 | 18:19:12 Uhr »
... ich habe gerade noch mal nachgesehen, die C`s sind schon mal getauscht worden, schade :(

Offline carawu

  • HiFi-Verrückter
  • ***
  • Beiträge: 302
416
« Antwort #13 am: Dienstag, 13.März.2012 | 21:57:52 Uhr »
Also,
 
jetzt wird es gemein - sind  die Sicken hart?
 
Wegen Sicken Problematik siehe z.B. hier:
http://www.haslingaudio.com/Altecsurroundstory/story.html
http://www.haslingaudio.com/downloads/CleaningofSurround.pdf
 
A23 beispielsweise bietet eine Überarbeitung m.W. an - hat aber m.W. lange Bearbeitungszeiten.
GPA ist keine Lösung. Ist in der Scene umstritten. Die Reconen nur...mit welchem Material????
Eine DIY Anleitung suche ich selbst noch.
 
 
Aufmagnetisieren ist nur bei vorhergehendem PA Einsatz nötig.
 
LG Carsten
LG Carsten

Es gibt Menschen und Foren, die man einfach meiden sollte, bis sie in sich selbst zusammenfallen, verpuffen und keiner sie vermisst.

Offline Chrissl

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 9
Re: Alternativer Treiber für Altec 811B Horn
« Antwort #14 am: Donnerstag, 15.März.2012 | 10:07:30 Uhr »
Hallo Carsten,

also in Sachen GPA habe ich bisher auch nur negatives gehört.
Danke natürlich für die Info mit den Sicken. Die send recht gut beweglich bei mir. Mit der Imprägnierung ist es bei dem Paar okay. Ich habe noch ein anderes, da läuft es am unteren Ende zusammen. Außerdem sind die mal gedreht worden, wonach das Zeug auf die Membran getropft ist. Immerhin zerbröseln die nicht wie bei JBL. ;)

VG
Christian

Offline Chrissl

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 9
Re: Alternativer Treiber für Altec 811B Horn
« Antwort #15 am: Samstag, 17.März.2012 | 08:33:29 Uhr »
@Carsten:

Hi, sag mal bei den Jagusch Weichen, warum waren die nix? Wie verändert sich der Klang mit denen?

VG
Christian

Offline dieter12

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 1
Re: Alternativer Treiber für Altec 811B Horn
« Antwort #16 am: Montag, 11.April.2016 | 18:03:02 Uhr »
Hallo Carsten,

also in Sachen GPA habe ich bisher auch nur negatives gehört.
Danke natürlich für die Info mit den Sicken. Die send recht gut beweglich bei mir. Mit der Imprägnierung ist es bei dem Paar okay. Ich habe noch ein anderes, da läuft es am unteren Ende zusammen. Außerdem sind die mal gedreht worden, wonach das Zeug auf die Membran getropft ist. Immerhin zerbröseln die nicht wie bei JBL. ;)

VG
Christian

Christian,

was ist an GPA so negativ ? Habe mit Bill paar mal telefoniert und er war sehr hilfsbereit. Die neuen  Diaphragmen habe ich noch nicht probiert.

Grüße
Dieter