Autor Thema: Bang&Olufsen Beogram 3300 Tangential-Plattenspieler  (Gelesen 1939 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline MaPln_Berlin

  • mein Equipment
  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 4
Bang&Olufsen Beogram 3300 Tangential-Plattenspieler
« am: Montag, 30.Januar.2012 | 12:49:50 Uhr »
Beogram 3300 Tangentialplattenspieler; Problem:
die LIFT-Funktion des Armes führt nicht zu einem Anheben des TA von der Platte und nach STOP wird der Tonarm auch nicht in der angehobenen Position gehalten, sondern fällt auf das Gehäuse.
Gibt es eine Explosionszeichnung /schematische Skizze wie der Tonarm angehoben wird, um zu ermitteln, ob sich da etwas ausgehängt hat. Scheint nichts abgebrochen zu sein und ein elektronisches Problem scheint es auch nicht zu sein, da sich nach Tastendruck eine weisse Kunststoffstange (rund, eine Seite abgeflacht) dreht und am Tonarm "anstößt" als ob sie ihn anheben wolle...

Weiss da jemand Rat ?
Accuphase E-205, Tuner Onkyo T-9990, Denon DCD-1260R, TapeDecks Nakamichi LX-3 und CR-3E, Tandberg TD-20A, Thorens TD147 m. AKG P8ES
T+A Pulsar PA2000 AC, T-1000 AC, CD1000 AC, TapeDecks: CC2000AC, CD1000R
Beosystem 3300 mit Beomaster, Beogram Tangential, Beogram CD, Beocord
MartinLogan SequelII

Offline MaPln_Berlin

  • mein Equipment
  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 4
Re: Bang&Olufsen Beogram 3300 Tangential-Plattenspieler
« Antwort #1 am: Sonntag, 13.Oktober.2013 | 22:05:01 Uhr »
NACH LANGER ZEIT PROBIERE ICH MAL WIEDER, eine Antwort zu erhalten. Leider bisher vergeblich; vielleicht gibt mir einer einen Hinweis woran*s legt, da hier mr alle ziemlich hilfsbereit und freundlich scheinen.

Hab ich was falsch gemacht oder Aussatz -) ?
Accuphase E-205, Tuner Onkyo T-9990, Denon DCD-1260R, TapeDecks Nakamichi LX-3 und CR-3E, Tandberg TD-20A, Thorens TD147 m. AKG P8ES
T+A Pulsar PA2000 AC, T-1000 AC, CD1000 AC, TapeDecks: CC2000AC, CD1000R
Beosystem 3300 mit Beomaster, Beogram Tangential, Beogram CD, Beocord
MartinLogan SequelII

Offline kuni

  • HiFi-Classic-Freund
  • ******
  • Beiträge: 52783
  • Geschlecht: Männlich
  • Mini-Bandschneck'ler und "Quasi Neo-Luddite"
    • Kuni seine Homepage
Re: Bang&Olufsen Beogram 3300 Tangential-Plattenspieler
« Antwort #2 am: Montag, 14.Oktober.2013 | 09:01:46 Uhr »
Hi,

zu Deinem eigentlichen Problem kann ich leider nichts beitragen, kann Dir aber sagen, daß Du hier mMn nichts falsch gemacht.
Der Grund wieso keiner Antwortet dürfte schlicht der sein, daß keiner das Gerät kennt.

Zwecks Manual habe ich die folgenden beiden Quellen gefunden:
http://www.hifi-manuals.com/Download/Bang-and-Olufsen/Beogram-3300-service-manual
http://www.vinylengine.com/library/bang-and-olufsen/beogram-3300.shtml

Vlt. hilft das wenigstens....
Gruß, Kuni
..............................
http://kuni.bplaced.net/
..............................

Offline m_ETUS_alem

  • HiFi-Classic-Freund
  • ******
  • Beiträge: 51801
  • Geschlecht: Männlich
  • Kein Poti - kein Ton
    • Ersatzteil und Klassikerservice
Re: Bang&Olufsen Beogram 3300 Tangential-Plattenspieler
« Antwort #3 am: Montag, 14.Oktober.2013 | 12:27:55 Uhr »
Hallo,

ich bin mir nicht mehr ganz sicher, da diese Beos sehr selten kommen und ich nie Fotos gemacht habe.
Glaube mich aber zu erinnern, das da eine art Zapfen/Hebel angehoben wirt und in der Armmechanik
oben "einrastet"
Evtl. ist an dem Zapfen etwas abgebrochen oder verharzt. Wobei die Mechaniken der BEO´s eher zu
trocken laufen und Fett brauchen als das da etwas verharzen kann.

Wenn etwas abgebrochen oder abgeschert ist, hast Du aber dann ein Problem, denn diese Teile gibt es
verständlicherweise nicht mehr und Du musst etwas anfertigen oder ein Schlachtgerät zulegen, bei dem
eben dieses Teil noch in Ordnung ist.

Das heisst aber auch, das Du das Gerät zerlegen musst um zu erfahren was daran ist oder dieses in eine
Werkstatt bringst, die damit Erfahrungen hat.


Gewerblich