Autor Thema: Accuphase P600  (Gelesen 11580 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline jones77

  • HiFi-Jüngling
  • **
  • Beiträge: 14
  • Geschlecht: Männlich
Accuphase P600
« am: Dienstag, 20.Dezember.2011 | 16:43:56 Uhr »
Hallo,

ich habe eine P600, welche in den Displays nur noch einen festen Wert auf beiden Kanälen anzeigt, "262" oder bei anderer Impedanzschalter-Stellung das Doppelte "524".
Ändert sich auch nicht. Hat hier vielleicht einer eine Idee oder gar das ServiceManual für die Sektion?

Danke.
Gruß
jones77

Offline dcmaster

  • HiFi-Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 955
  • Geschlecht: Männlich
  • Klassiker haben nur eine Konkurrenz: Klassiker
    • DIE Infinity Klassiker Seite in deutsch
Re: Accuphase P600
« Antwort #1 am: Dienstag, 20.Dezember.2011 | 19:50:07 Uhr »
Hallo Jones,

nach meinem Wissensstand wirst Du wohl kein SM für die P-600 bekommen. Da gibt sich PIA sehr bedeckt. Auch wenn es Dir nicht gefällt, aber ich fürchte, dass die Endstufe in die Werkstatt muss. Wenn das ein PIA Gerät ist, kannst Du es problemlos bei einer authorisierten Vertragswerkstatt oder direkt bei PIA machen lassen. Die machen ihre Arbeit sehr gut und das trotzdem zu moderaten Preisen.

Wenn es kein PIA Gerät ist, könntest Du schon große Probleme haben, es sei denn, Du hast eine verdammt gute Werkstatt an der Hand, die Dir da helfen kann. Ich drücke Dir mal die Daumen.

Zu dem Fehler selbst. Ich habe zwar keine große Ahnung von der Digitaltechnik, aber für mich sieht es so aus, als bräuchte die Anzeigeeinheit sowas wie einen Reset. Der scheint hier zu fehlen. Da es über diese Kiste keinerlei Schaltungen gibt, kann man leider nichts genaues dazu sagen.

Klausi
« Letzte Änderung: Freitag, 16.August.2013 | 12:28:09 Uhr von dcmaster »
Wer Musik mag, sollte sie nicht nur hören sondern besser noch genießen - und ich genieße sie sehr.

Die aufrichtigste Form der Anerkennung ist - Neid

Offline jones77

  • HiFi-Jüngling
  • **
  • Beiträge: 14
  • Geschlecht: Männlich
Re: Accuphase P600
« Antwort #2 am: Dienstag, 20.Dezember.2011 | 21:26:59 Uhr »
Hallo Klausi,

danke für deine ausführliche Antwort.
Es ist ein PIA Gerät. Ich habe mal ein Bild des auwendigen Boards angehangen...
Ich würde am liebsten mal den Processor ICL7109 tauschen(kostet 5€).
Aber auf Vermutung basteln geb ich auch nicht viel Erfolgschancen.

Also eher Richtung Vertragswerkstatt.

Gruß
Gruß
jones77

Offline dcmaster

  • HiFi-Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 955
  • Geschlecht: Männlich
  • Klassiker haben nur eine Konkurrenz: Klassiker
    • DIE Infinity Klassiker Seite in deutsch
Re: Accuphase P600
« Antwort #3 am: Mittwoch, 21.Dezember.2011 | 09:55:58 Uhr »
Hallo Jones,

ich denke, Du wirst an der Werkstatt nicht vorbei kommen. Meine persönliche Empfehlung ist: gehe direkt zu PIA. MIt etwas Glück kümmert sich Herr Iguchi persönlich um Dein Prachtstück. Ich habe mal gehört, dass er sich vornehmlich um die Endstufen kümmert. Er hat jedenfalls damals auch meine P-300L gemacht. Sehr sehr saubere Arbeit!

Du kannst ja mal nach erfolgter Reparatur hier berichten, wie es gelaufen ist. Das wird sicher auch andere Forumsfreunde interessieren.

Klausi
« Letzte Änderung: Mittwoch, 21.Dezember.2011 | 13:59:36 Uhr von dcmaster »
Wer Musik mag, sollte sie nicht nur hören sondern besser noch genießen - und ich genieße sie sehr.

Die aufrichtigste Form der Anerkennung ist - Neid

Offline gyrator

  • HiFi-Jüngling
  • **
  • Beiträge: 98
Re: Accuphase P600
« Antwort #4 am: Mittwoch, 21.Dezember.2011 | 13:28:40 Uhr »
.....
Ich würde am liebsten mal den Processor ICL7109 tauschen(kostet 5€).
.....

Gruß

Der ICL7109 ist in keinsterweise irgendwie ein Prozessor im Sinne eines programmierbaren Microcontrollers.

Der Baustein ICL7109 ist eine behäbiger 12Bit A/D-Wandler (http://datasheets.maxim-ic.com/en/ds/ICL7109.pdf)

Gruß

Thomas

Offline m_ETUS_alem

  • HiFi-Classic-Freund
  • ******
  • Beiträge: 51801
  • Geschlecht: Männlich
  • Kein Poti - kein Ton
    • Ersatzteil und Klassikerservice
Re: Accuphase P600
« Antwort #5 am: Mittwoch, 21.Dezember.2011 | 14:58:20 Uhr »
Der ICL7109 ist in keinsterweise irgendwie ein Prozessor im Sinne eines programmierbaren Microcontrollers.

Der Baustein ICL7109 ist eine behäbiger 12Bit A/D-Wandler (http://datasheets.maxim-ic.com/en/ds/ICL7109.pdf)

Gruß

Thomas
Der 7109 ist in dem Falle 12Bit AD-Wandler zum "treiben" der Displays !
( Wie bei den Toshibas dieser Zeit  :flööt: )
Der Baustein ist "Ausführender" und "Anzeiger" der Befehle des 4Bit µCom auf dem Board.
Ein Reset_ten geht auf dem Board nicht.
D.h. Fehler kann sein:
- Spannungen am µCom sind zu niedrig
- Q defekt
- µCom aus Platine gebrochen/ kalt

Preise bei PIA mit "moderat" zu bezeichnen ist eine besondere Art von Humor ?
Preise passen zwar nicht zur "Geiz ist Geil - Welle" aber zu Weihnachten schon.
Wobei man im Bezug auf den 600er eher schmerzfrei sein sollte ... :__y_e_s:

Gewerblich

Offline m_ETUS_alem

  • HiFi-Classic-Freund
  • ******
  • Beiträge: 51801
  • Geschlecht: Männlich
  • Kein Poti - kein Ton
    • Ersatzteil und Klassikerservice
Re: Accuphase P600
« Antwort #6 am: Mittwoch, 21.Dezember.2011 | 15:04:11 Uhr »
Nachtrag:

Mess einmal die OSC leitungen (beide Seiten geg. Masse) mit Oszi.
Wenn sich dort nichts tut, dann prüfe Q und Spannungen am ICL
Wenn sich da was tut dann einpacken und zu PIA

Gewerblich

Offline beldin

  • HiFi-Classic-Freund
  • ******
  • Beiträge: 53461
  • Geschlecht: Männlich
Re: Accuphase P600
« Antwort #7 am: Mittwoch, 21.Dezember.2011 | 18:08:16 Uhr »
Moin Dominik!

Zumindest bestehen bei der PIA sehr gute Chancen, dass noch originale Teile verfügbar sind.
Ich denke da nur an die LS-Terminals für meinen steinalten E 303...  .,70

Wenn man sieht, bei wie vielen ehemaligen Spitzenmarken heute keine Ersatzteile mehr verfügbar sind ?

Wie sieht es denn mit E-Teilen für die Sony-ESPRIT-Serie aus?

Oder Akai?


Du bist da als Distributor für Pioneer mit den speziellen LS-Steckern eine rühmliche Ausnahme!  :_good_:
Anderswo werden die Dinger nachgebastelt  :flööt:
« Letzte Änderung: Mittwoch, 21.Dezember.2011 | 18:19:46 Uhr von beldin »
Liebe Grüße

von beldin .,73

Offline m_ETUS_alem

  • HiFi-Classic-Freund
  • ******
  • Beiträge: 51801
  • Geschlecht: Männlich
  • Kein Poti - kein Ton
    • Ersatzteil und Klassikerservice
Re: Accuphase P600
« Antwort #8 am: Donnerstag, 22.Dezember.2011 | 18:54:26 Uhr »
Nun ja,
bei Sony /ES denke ich das nie die Absicht war, überhaupt ET´s zur Verfügung zu stellen / bereit zu halten.
Warum wurden da auch oft Exotische Traversen und Lasereinheiten verbaut, die es teilweise schon kurz nach der Garantie
schon nicht mehr gab ??   :flööt:

Nun ja..Akai gibt es ja leider nicht mehr,  :_sorry:
Und solange keine mechanischen Teile benötigt werden, ist noch viel über Pio oder Yamaha zu ersetzen  :_good_:
(Abgesehen davon laufen bis auf Ausnahmegeräte die AKAI´s immernoch als UnderDog und sind als Teileträger oft günstig
aus der Bucht zu schiessen.......wenn man es übers Herz brächte diese zu schlachten  :cray: )

BTT
@Jones
Würdest Du berichten, wenn Du das Gerät bei PIA hattest ?

Gewerblich

Offline jones77

  • HiFi-Jüngling
  • **
  • Beiträge: 14
  • Geschlecht: Männlich
Re: Accuphase P600
« Antwort #9 am: Mittwoch, 28.Dezember.2011 | 17:20:51 Uhr »
Hallo,

irrgendwie hat die Benachrichtigung bei neuen Beiträgen nicht funktioniert.
Jetzt sehe ich erst, dass es einige Antworten gab;-(((
Danke dafür.


@m_ETUS_alem: ich werde mal die Spannungen prüfen. Mit Q meinst du die Transistoren oder die Spannungs ICs in der rechten Ecke?

War heute beim Vertragshändler hier in Trier, zu PIA geht nur noch über Händler.
Auf die schnelle vermtutet der dem Microprocessor, den D1510C von NEC vermute ich demnach.

Ich finde den nicht im Netz, weder zu kaufen noch ein Datasheet, hat da noch einer eine Idee?

Grüße

Gruß
jones77

Offline jones77

  • HiFi-Jüngling
  • **
  • Beiträge: 14
  • Geschlecht: Männlich
Re: Accuphase P600
« Antwort #10 am: Mittwoch, 28.Dezember.2011 | 17:34:22 Uhr »
Das verraten sie noch in der BDA:
Gruß
jones77

Offline UBV

  • HiFi-Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 648
  • Geschlecht: Männlich
Re: Accuphase P600
« Antwort #11 am: Mittwoch, 28.Dezember.2011 | 18:29:11 Uhr »
Zitat von: jones77
Auf die schnelle vermtutet der dem Microprocessor, den D1510C von NEC
Ich finde den nicht im Netz, weder zu kaufen noch ein Datasheet

Hallo,

das dürfte ein ( in den 80ern sagte man Einchipmikrorechner, heute PIC ) sein.Dessen interner "Eprom" wurde speziell für die jeweilige Anwendung Maskenprogrammiert und ist somit nicht nachträglich lösch oder beschreibbar. Ersatz dürfte es somit keinen geben.
« Letzte Änderung: Mittwoch, 28.Dezember.2011 | 18:31:57 Uhr von UBV »
Gruß Bertram

Offline hifikauz

  • Lautloser Hifi-Jäger
  • HiFi-Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 714
  • Über Hifi kauze ich nur im New Hifi-Classic!
Re: Accuphase P600
« Antwort #12 am: Mittwoch, 28.Dezember.2011 | 18:52:31 Uhr »
Ersatz wohl nur über PIA.

Warum gibst Du das Gerät nicht beim Händler zwecks Reparatur bei PIA ab?
Viele Grüße,

Käuzchen

Offline jones77

  • HiFi-Jüngling
  • **
  • Beiträge: 14
  • Geschlecht: Männlich
Re: Accuphase P600
« Antwort #13 am: Mittwoch, 28.Dezember.2011 | 20:03:31 Uhr »
Hi.

der Händler nimmt die Endstufe ohne OVP nicht an, um sie zu versenden.
Heisst ich beauftrage den Händler der reparatur, muss sie aber selber zu PIA fahren.
Den Chip hätte ich jetzt selbst mal getauscht...

Gruß
Gruß
jones77

Offline findus

  • HiFi-Jüngling
  • **
  • Beiträge: 21
  • Geschlecht: Männlich
Re: Accuphase P600
« Antwort #14 am: Mittwoch, 28.Dezember.2011 | 22:12:32 Uhr »
Hallo,

also ich würde unabhängig vom Händler bei PIA anfragen,
ich denke die nehmen die Endstufe auch ohne Händler zur Reparatur an !

Hatte auch mal mit denen Kontakt, hat absolut ohne Probleme geklappt, warum sollte es nur noch über den Händler gehen ?

Grüße
Arnold

Offline hifikauz

  • Lautloser Hifi-Jäger
  • HiFi-Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 714
  • Über Hifi kauze ich nur im New Hifi-Classic!
Re: Accuphase P600
« Antwort #15 am: Donnerstag, 29.Dezember.2011 | 07:58:03 Uhr »
Damit der Händler daran verdienen kann?
Viele Grüße,

Käuzchen

Offline jones77

  • HiFi-Jüngling
  • **
  • Beiträge: 14
  • Geschlecht: Männlich
Re: Accuphase P600
« Antwort #16 am: Donnerstag, 29.Dezember.2011 | 13:21:26 Uhr »
Geht seit diesem Jahr nur noch über Händler.
Ich fahre das Teil morgen selbst zu PIA. Auftrag hat der Händler erstellt.

Hätte jetzt ne Adresse gefunden, wo man den NEC bekommen könnte...hm.

Gruß
Gruß
jones77

Offline jones77

  • HiFi-Jüngling
  • **
  • Beiträge: 14
  • Geschlecht: Männlich
Re: Accuphase P600
« Antwort #17 am: Freitag, 30.Dezember.2011 | 16:13:42 Uhr »
So, P600 ist bei PIA.

Ist hier jemand, der schon mal persönlich bei PIA war und hatte sich den Laden anders vorgestellt? ;-)
Gruß
jones77

Offline m_ETUS_alem

  • HiFi-Classic-Freund
  • ******
  • Beiträge: 51801
  • Geschlecht: Männlich
  • Kein Poti - kein Ton
    • Ersatzteil und Klassikerservice
Re: Accuphase P600
« Antwort #18 am: Freitag, 30.Dezember.2011 | 16:19:02 Uhr »
Nope
Aber beschreibe doch mal

Gewerblich

Offline jones77

  • HiFi-Jüngling
  • **
  • Beiträge: 14
  • Geschlecht: Männlich
Re: Accuphase P600
« Antwort #19 am: Freitag, 30.Dezember.2011 | 16:25:36 Uhr »
OK, ich musste dreimal schauen ob ich an der richtigen Adresse bin.
Es ist rein normales Reihenhaus in einer normalen Wohngegend, kein Schild, nichts...
Werkstatt so groß wie ne Küche und ein Techniker in der Werkstatt.

Es standen nur paar Geräte rum. Vielleicht halten sich die Aufträge in Deutschland ja in Grenzen, was man bei Accuphase ja erwarten könnte.
Im Ausstellungszimmer war ich jetzt nicht, mach ich bei der Abholung.

Aber sehr nett der Techniker dort. Mal gespannt ob er die P600 hinbekommt. Teile gibts nicht mehr, sprich ganze Boards gibts nicht mehr.
Muss also wirklich repariert werden;-)))


Gruß
jones77

Offline jones77

  • HiFi-Jüngling
  • **
  • Beiträge: 14
  • Geschlecht: Männlich
Re: Accuphase P600
« Antwort #20 am: Dienstag, 03.Januar.2012 | 20:07:53 Uhr »
400€ + Mwst. die Reparatur. Fahre das Teil die Tage nochmal abholen. Mal gespannt was gemacht wurde.
Gruß
jones77

Offline m_ETUS_alem

  • HiFi-Classic-Freund
  • ******
  • Beiträge: 51801
  • Geschlecht: Männlich
  • Kein Poti - kein Ton
    • Ersatzteil und Klassikerservice
Re: Accuphase P600
« Antwort #21 am: Mittwoch, 04.Januar.2012 | 08:04:13 Uhr »
Bin auch gespannt...berichte bitte....

Nur noch ein Techniker ?
Jetzt vor XMas evtl. alle im Urlaub ?

Gewerblich

Offline jones77

  • HiFi-Jüngling
  • **
  • Beiträge: 14
  • Geschlecht: Männlich
Re: Accuphase P600
« Antwort #22 am: Mittwoch, 04.Januar.2012 | 19:22:23 Uhr »
So, P600 hab ich zurück. Funktiioniert wieder.
Defekt waren der A/D Wandler und der Quarz.
Hatte den A/D Wandler schon hier liegen, wollte aber nicht selber an der durchkontaktierten Platine basteln, um zu vermeinden, dass die die Reparatur verweigern.

Sprich Materialeigentlich 5€, Repkosten 400 + mwst ;-)


Zudem sind es Ausnahmen, dass die wirklich Fehler auf den Platinen suchen, wenn es keine neuen Platinen mehr gibt.

Die Firmenplotik ist schon etwas schräg.

Das die Adresse und Werkstatt so unscheinbar ist, ist weil es nicht für Endkunden gedacht ist. Haben auch keine Vorführung oder so da.
Ab letztem Jahr kann man Aufträge auch nur noch über Händler starten.

Gruß
jones77

Offline dcmaster

  • HiFi-Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 955
  • Geschlecht: Männlich
  • Klassiker haben nur eine Konkurrenz: Klassiker
    • DIE Infinity Klassiker Seite in deutsch
Re: Accuphase P600
« Antwort #23 am: Mittwoch, 04.Januar.2012 | 21:02:53 Uhr »
Hi,

zuerst mal

also wenn ich das hier nun so lese, kommt in mir der Gedanke hoch, dass genau so etwas immer mehr der Grund dafür ist, dass die Kunden sich alternative Werkstätten suchen, um die Kosten zu reduzieren. So kannte ich PIA nun auch nicht und bin milde gesagt etwas entteuscht. Da kann man als Accu Besitzer nur froh sein, wenn alle Geräte fehlerfrei arbeiten und dies hoffentlich noch lange problemlos tun.

Wenn die Reparatur für so ein "billiges" Kackteil - sorry, aber das musste hier doch mal raus - so exorbitant teuer wird, muss man sich zukünftig echt sehr genau überlegen, ob man wirklich ein ansonsten erstklassiges Teil von Accuphase noch nimmt. Ich war auch schon sehr nahe dran, mir eine oder zwei P-600 oder M-100 an zu lachen. Das könnte jetzt doch deutlich ins Wanken geraten. .,c045

Klausi
Wer Musik mag, sollte sie nicht nur hören sondern besser noch genießen - und ich genieße sie sehr.

Die aufrichtigste Form der Anerkennung ist - Neid

Offline jones77

  • HiFi-Jüngling
  • **
  • Beiträge: 14
  • Geschlecht: Männlich
Re: Accuphase P600
« Antwort #24 am: Mittwoch, 04.Januar.2012 | 21:10:04 Uhr »
Kann ich direkt mit unterschreiben.
Bin ein großer Freund der älteren Serien.
Hab noch ne P800. Da war mir mal eine LS Polklemme abgebrochen, keine Chance auf Ersatz. Hätte man auch einschicken oder abgeben müssen.
Mit den CD Player ist es ja noch schlimmer...
Gruß
jones77

Offline hifikauz

  • Lautloser Hifi-Jäger
  • HiFi-Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 714
  • Über Hifi kauze ich nur im New Hifi-Classic!
Re: Accuphase P600
« Antwort #25 am: Donnerstag, 05.Januar.2012 | 19:03:48 Uhr »
Wenn der Auftrag über einen Hänndler kam, dann gehe mal davon aus, dass dieser auch von einer Aufwands-Vergütung aus den 400,- € Arbeitslohn partizipiert.
#Für ihn eion lohnendes Spiel, war sein Aufwand doch sehr gering, da den Transport auch Du selbst bewerkstelligt hast!
Viele Grüße,

Käuzchen