Autor Thema: Holzspachtel Empfehlung  (Gelesen 1696 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Rolf L.

  • HiFi-Classic-Freund
  • ******
  • Beiträge: 50180
  • Geschlecht: Männlich
    • Klirrfaktorundmehr
Holzspachtel Empfehlung
« am: Mittwoch, 12.Oktober.2011 | 14:44:27 Uhr »
:) Hallo Forenjaner,

es kommt immer mal vor, dass kleine Risse, oder Unebenheiten im unbehandeltem Holz beseitigt werden müssen. Hier habe ich die schlechte Erfahrung gemacht, dass der Holzspachtel die anschließende Holzbeize / Lasur nicht angenommen hat. Ich möchte damit sagen, man schiebt den Holzauftrag hin und her und der Spachtel oder Ausbesserungspaste bleibt in seiner Farbe bestehen. Das sieht natürlich im Fertigprodukt nicht schön aus! Es gibt natürlich die Farbstifte in Form von Wachs in der Ausbesserung, aber diese betreffen häufig nur die Reparatur am Fertigmöbel. Gibt es hier einen Tipp von Euch?
Mit besten Dank im voraus,
und netten Gruß
Rolf

Offline Jürgen Heiliger

  • Rheinländer Urgestein
  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 8207
  • Geschlecht: Männlich
  • ©Jürgen Heiliger, Analogfan ohne Sendebewusstsein.
Re: Holzspachtel Empfehlung
« Antwort #1 am: Mittwoch, 12.Oktober.2011 | 15:10:13 Uhr »
Hi Rolf,

den gibt es...... besorge Dir Flüssigholz von Clou und nehme sogenannte KF-Beize, dann klappt das auch wieder mit dem Beizen.  :give_rose:
Gruß
Jürgen

>.... liebt den guten Ton und die Musik ....<
>.... die HiFi-Classiker und die Information ....<
Unsere WIKI
Skype: juergen_heiliger