Autor Thema: Wie steht's um den T+A Service ?  (Gelesen 2767 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline kuni

  • HiFi-Classic-Freund
  • ******
  • Beiträge: 52783
  • Geschlecht: Männlich
  • Mini-Bandschneck'ler und "Quasi Neo-Luddite"
    • Kuni seine Homepage
Wie steht's um den T+A Service ?
« am: Freitag, 05.August.2011 | 11:16:44 Uhr »
Hi zusammen,

ein Freund von mir spielt mit dem Gedanken eine T+A Pulsar A 2000 AC Endstufe für Bi-Amping (zusätzlich zu einer schon vorhandenen Technics 300W Endstufe) zu kaufen - gebraucht.
Er könnte die Elektronik im Fall der Fälle selbst reparieren. Es hat sich uns nun aber die Fragen gestellt, inwiefern T+A kooperativ ist, bzgl. Serviceunterlagen. Zumindest bei Lange scheint es nichts zu geben.

Jetzt hat er Bammel, daß er die Endstufe im Falle eines Defekts direkt zu T+A einschicken müßte und dann u.U. mit horrenden Reparturpreisen konfrontiert wäre.

Hat diesbezüglich einer von Euch Erfahrungen mit T+A ?
Konkret:
- Kann man Serviceunterlagen irgendwoher bekommen ?
- Wie sind die Servicepreise bei T+A (günstig, angemessen, überteuert) ?
Gruß, Kuni
..............................
http://kuni.bplaced.net/
..............................

Offline m_ETUS_alem

  • HiFi-Classic-Freund
  • ******
  • Beiträge: 51801
  • Geschlecht: Männlich
  • Kein Poti - kein Ton
    • Ersatzteil und Klassikerservice
Re: Wie steht's um den T+A Service ?
« Antwort #1 am: Freitag, 05.August.2011 | 17:38:42 Uhr »
Ja, ich habe Erfahrungen.

1. Schreibe TuA nicht in der Urlaubszeit an, verständlicherweise sind dort auch Menschen beschäftigt, die Urlaub machen möchten...Mail bleibt daher liegen aber verständlich.
2. Ausserhalb der Urlaubszeit sind die Jungs von T uA sehr schnell, freundlich und wirklich extremst hilfsbereit
 auch mit Tip´s
3. Unterlagen gibt es nur von TuA, die werden den Teufel tun, die an Schaltungsdienste weiterzugeben.
Als Firma habe ich die (sogar in Papierform) ultraschnell bekommen.
4. Reparaturen.
Ich weis von einem Kunden, der die Endstufen seiner aktiven Monsterbeschaller einsendete und sich schon auf den Verkauf seiner Nieren vorbereitete, um die Rechnung zahlen zu können...und was war.....Preis der Reparatur war im normalen Bereich...nichts überzogenes sondern gerechtfertigt.

Also, solange in der Endstufe noch kein dödel drin war, wenn Preis gut dann kaufen :)


Gewerblich

Offline teax

  • HiFi-Verrückter
  • ***
  • Beiträge: 228
  • Geschlecht: Männlich
Re: Wie steht's um den T+A Service ?
« Antwort #2 am: Freitag, 05.August.2011 | 18:42:26 Uhr »
Hallo Matthias,

ich hatte selbst auch einige Male mit T+A zu tun, u.a. wurde eine LW meines damaligen Players komplett ersetzt. Kompetent, freundlich und überaus angenehmer Kontakt. Der Preis war sicher angemessen und nicht überteuert. Hätte ich wohl bei jeder Service-Werkstatt auch bezahlt, ggf. mehr, da die Fehlersuche vielleicht anders ausgesehen hätte. Verschenken tun die natürlich auch nichts. Ob die ´nem Privaten SMs zur Verfügung stellen, weiß ich natürlich nicht, aber was soll denn an einer Endstufe groß kritisch sein...das habe ja sogar ich begriffen, daß der Platinen-Aufwand da sehr umschrieben ist.
Ich erinnere mich gerade, den Player habe ich selbst noch aufgeschraubt, um die Linse mal vorsichtig zu reinigen. Natürlich kam ich da gar nicht alleine dran, da mir der Auseinenderbau nach ein paar Abdeckungen nicht mehr klar war...da wurde ich live per Telefon weitergeführt...hat aber leider nichts gebracht...

Ich hatte übrigens mal den PA 2000,wenn die reine Endstufe dem auch nur ansatzweise ähnlich ist...toller Verstärker das!  :_good_:

Gruß
teax

Offline kuni

  • HiFi-Classic-Freund
  • ******
  • Beiträge: 52783
  • Geschlecht: Männlich
  • Mini-Bandschneck'ler und "Quasi Neo-Luddite"
    • Kuni seine Homepage
Re: Wie steht's um den T+A Service ?
« Antwort #3 am: Freitag, 05.August.2011 | 21:19:03 Uhr »
Danke Euch für die Einschätzungen. Hatte ich mir gefühlsmäßig irgendwie gedacht, daß die zu den Guten und nicht zu den Extremabzockern gehören.
Ich gebe das mal so weiter.

BTW:
Er hat ein Gewerbe, allerdings nicht im Hifi Bereich. Vlt. kann er ja da was "tricksen" um an die Unterlagen zu kommen  :flööt:
« Letzte Änderung: Freitag, 05.August.2011 | 21:21:26 Uhr von kuni »
Gruß, Kuni
..............................
http://kuni.bplaced.net/
..............................