Autor Thema: 2230 als Vorstufe an........  (Gelesen 1099 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

multiball

  • Gast
2230 als Vorstufe an........
« am: Dienstag, 19.April.2011 | 16:26:10 Uhr »
 :girl_devil: eine dicke Luxman Endstufe, geht das ? Ich hab ehrlichgesagt keine Ahnung daher wollte ich mal nachfragen. Der 2230 ist ja schon ein schönes Teil jetzt wo ich ihn wieder hergerichtet habe sieht einfach nur Edel aus, nur die Leistung ist halt ein bisschen dürftig, da man ja die Vor Endstufensektion auftrennen kann, wüsste ich ob das eigentlich egal ist was man für eine Endstufe dranhängt, oder gibts da bei der Luxman M03 Probs mit dem kleinen Marantz ?


Offline dcmaster

  • HiFi-Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 955
  • Geschlecht: Männlich
  • Klassiker haben nur eine Konkurrenz: Klassiker
    • DIE Infinity Klassiker Seite in deutsch
Re: 2230 als Vorstufe an........
« Antwort #1 am: Dienstag, 19.April.2011 | 20:38:48 Uhr »
Nö. Kein Problem. Kannste ohne weiteres machen. Bleibt nur die Frage nach der Sinnhaftigkeit. Den Vorstufenteil aus dem Receiver mit wohl nicht ganz so guter Qualität in Sachen Klang und daran dann eine M-03, die ja doch schon einiges höher angesiedelt ist. .,a015 .,a015

Also wenn schon die M-03 dann auch bitteschön den C-03 passend dazu. Meine bescheidene Meinung.
Wer Musik mag, sollte sie nicht nur hören sondern besser noch genießen - und ich genieße sie sehr.

Die aufrichtigste Form der Anerkennung ist - Neid