Autor Thema: Skalenseil wieder auflegen, 2230  (Gelesen 9757 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

multiball

  • Gast
Skalenseil wieder auflegen, 2230
« am: Montag, 18.April.2011 | 12:05:19 Uhr »
hatte o.g. Receiver gereinigt, und die Beleuchtung erneuert, dabei hatte ich halt das Skalenseil entfernen müssen, nun lässt es sich nur sehr schwer wieder auflegen, Seil ist auch durch das alter ziemlich Steif, aber nicht defekt. Sollte man unbedingt ein neues Seil einbauen oder hat jemand einen Trick wie ich das alte wieder geschickt auflegen kann ?

mfG
Frank

Offline kuni

  • HiFi-Classic-Freund
  • ******
  • Beiträge: 52783
  • Geschlecht: Männlich
  • Mini-Bandschneck'ler und "Quasi Neo-Luddite"
    • Kuni seine Homepage
Re: Skalenseil wieder auflegen, 2230
« Antwort #1 am: Montag, 18.April.2011 | 12:36:20 Uhr »
Hi Frank,

hatte ich auch schon manchmal. Meißt ist ja eine oder zwei Federn am Plastikteller des DrehKo zum Spannen des Seils.
Ich brauche da auch immer mehrere Versuche, aber bewährt hat sich, das Seil von Anfang an sehr stramm zu wickeln.
Am Ende geht's dann an die Feder, die dann erst mal ziemlich überdehnt ist. Wenn man aber dann die Skala ein paar Mal durchfährt und dabei immer wieder von Hand zusätzlich am Seil zieht, dann spannt die Feder das doch wieder nach.
Neues Seil habe ich da noch nie verbaut.
Gruß, Kuni
..............................
http://kuni.bplaced.net/
..............................

multiball

  • Gast
Re: Skalenseil wieder auflegen, 2230
« Antwort #2 am: Montag, 18.April.2011 | 14:19:13 Uhr »
Hallo Kuni

meinst du, das Seil auftrenen, so das es nachher wieder zusammen geführt wird ? Weil in dem Zustand isses ziemlich steif und lässt sich halt nur sehr schwer wieder in die Position bringen, rollt sich immer wieder auf ! An dem Drehrad ist nur eine Feder drin. Wenn man sich nach der Skizze aus dem Serviceheft halten will, gehts auch nicht so Recht, liegt aber an der Steife des alten Seils vermute ich. Was meinst du ob man es vielleicht "Nass" machen kann, damit es geschmeidiger wird und sich somit vielleicht besser auflegen lässt  .,a015 oder aber eventuell die zwei Wicklungen auf dem Rad auflegen und irgentwie fixieren vieilleicht  .,d040

Danke erst mal
Frank
« Letzte Änderung: Montag, 18.April.2011 | 14:21:17 Uhr von multiball »

Offline kuni

  • HiFi-Classic-Freund
  • ******
  • Beiträge: 52783
  • Geschlecht: Männlich
  • Mini-Bandschneck'ler und "Quasi Neo-Luddite"
    • Kuni seine Homepage
Re: Skalenseil wieder auflegen, 2230
« Antwort #3 am: Montag, 18.April.2011 | 17:06:17 Uhr »
Ne nix auftrennen, blos nicht. Das kriegst Du nie wieder vernünftig zusammen.
Ich verstehe ehrlich gesagt nicht so richtig, wieso die Steife des Seils so 'nen Einfluß haben sollte.
Gut, die sind nicht super flexibel, aber so hartnäckig wie Draht wird's ja auch nicht sein.
Ich hab die Dinger nach etlicher Fummelei immer irgendwie drauf bekommen. Allerdings muß man der Anleitung folgen (was nicht immer einfach ist), sonst fehlen hinten raus ein paar Zentimeter.
Gruß, Kuni
..............................
http://kuni.bplaced.net/
..............................

multiball

  • Gast
Re: Skalenseil wieder auflegen, 2230
« Antwort #4 am: Montag, 18.April.2011 | 18:21:37 Uhr »
ich Blödl hatte es schon draufgehabt, bis ich festellen musste, das es falsch ist, undzwar nach unten und nicht nach oben, dann nochmal alles umgemodelt und dann hats "Zing" gemacht,  :shok:, nu isses durch. Habs an der Stelle zusdammengeknotet, aber funzt irgentwie nicht so richtig, da bei korrekter Aufwicklung nun etwas fehlt, Schade.... ansonsten beim nächsten mal wirds besser, aus Schaden wird man Schlau  :_sorry:


Offline Compu-Doc

  • ♫♫♫ Marantzianer aus Passion ♫♫♫
  • HiFi-Inventar
  • *****
  • Beiträge: 3571
  • Geschlecht: Männlich
  • ♫♫♫ ich hör alles! Hifidele Grüsse, der Robert ♫♫♫
Re: Skalenseil wieder auflegen, 2230
« Antwort #5 am: Montag, 18.April.2011 | 20:48:07 Uhr »
Ja und jetzt; bleibt die Preziose verfrickelt?  .,a015
En la mesa y en el juego, la educación se ve luego.

Offline Jürgen Heiliger

  • Rheinländer Urgestein
  • Administrator
  • ********
  • Beiträge: 8207
  • Geschlecht: Männlich
  • ©Jürgen Heiliger, Analogfan ohne Sendebewusstsein.
Re: Skalenseil wieder auflegen, 2230
« Antwort #6 am: Montag, 18.April.2011 | 21:03:00 Uhr »
Das hoffen wir doch nicht......

http://cgi.ebay.de/3m-Skalenseil-0-8mm-String-Scale-rope-/320632191706

und ne Anleitung für den richtigen Zug werden wir auch noch finden.....
Gruß
Jürgen

>.... liebt den guten Ton und die Musik ....<
>.... die HiFi-Classiker und die Information ....<
Unsere WIKI
Skype: juergen_heiliger

Offline Compu-Doc

  • ♫♫♫ Marantzianer aus Passion ♫♫♫
  • HiFi-Inventar
  • *****
  • Beiträge: 3571
  • Geschlecht: Männlich
  • ♫♫♫ ich hör alles! Hifidele Grüsse, der Robert ♫♫♫
Re: Skalenseil wieder auflegen, 2230
« Antwort #7 am: Montag, 18.April.2011 | 21:11:01 Uhr »
  In Duisburg gibt es ein Fachgeschäft für Reparaturen am Skalenseil; die spannen alles!  :__y_e_s:
En la mesa y en el juego, la educación se ve luego.

multiball

  • Gast
Re: Skalenseil wieder auflegen, 2230
« Antwort #8 am: Montag, 18.April.2011 | 21:34:29 Uhr »
habs wieder hingebogen, ist zwar keine Dauerlösung, werde mir demnächst mal so ein Seil bestellen, übrigends wars doch richtig, das Seil am Drehrad welches am Drehko sitzt läuft unten, irgentwie unlogisch, aber laut Skizze vom Serviceplan isses so  .,a015
unlogisch deßhalb, weil oben eine Abdeckung auf dem Kasten des Drehkos sitzt, unter sem das Skalenseil wohl einen Schutz bieten soll, aber warum dann Seil unten ???
Duisburg iss ein bissl weit von mir :(
« Letzte Änderung: Montag, 18.April.2011 | 21:45:34 Uhr von multiball »

Offline m_ETUS_alem

  • HiFi-Classic-Freund
  • ******
  • Beiträge: 51801
  • Geschlecht: Männlich
  • Kein Poti - kein Ton
    • Ersatzteil und Klassikerservice
Re: Skalenseil wieder auflegen, 2230
« Antwort #9 am: Montag, 18.April.2011 | 21:39:08 Uhr »
Moin Mädelz :)

wie schon geschrieben, ist das Seil am Ende mit einer Feder ausgestattet um eigentlich (im Normalbetrieb) das Seil gespannt auf den Rollen und der Einstellachse zu halten.
Wenn das Seil aber mal runtergefallen ist ( wobei Seil, Feder und Rollen i.o. sein sollten) kann man es so wieder aufziehen:
- Seil an der Feder langziehen (bis zum Knick im DrehKorad
- dann so oft um das Drehkorad wickeln wie es auch drauf war
- weiter um die Umlenkrollen für (Reiterseitig)
Wenn Du um alle Rollen rumgekommen bist, sollte das Seil noch nicht ganz gesannt sein.
Nun ziehst du den Reiter ein wenig hoch um das Seil in Spannung zu halten, drehst den
Tuningknopf so, das sich das Seil am Drehkorad abwickelt. Dabei zieht sich die Feder
wieder so weit zusammen, das das Seil in Zukunft wieder gespannt in den Rollen bleibt.

Wenn das nicht klappt dann kann sein:
- Seil defekt
- Seil "bockig" -> hart (*)
- Feder defekt
- Knoten am Seil locker
...

(*)
Wenn Seil "bockig" ist kann das mehrere Ursachen haben, wobei oft nachträglich aufgetragenes Kolophonium der Grund ist.
Dieses hat sich mit Dreck / Staub mit der Zeit vermischt und fühlt sich nun an wie ein "Stahlvorfach"
Normalerweise kann man es aber mit Alk leicht abreiben, es wird dann wieder etwas weicher und auch griffiger (klebriger)
Ein nachträgliches bestreichen mit Kolophonium ist normalerweise nicht nötig, wenn es nicht neu und rutschig ist.

Gewerblich

multiball

  • Gast
Re: Skalenseil wieder auflegen, 2230
« Antwort #10 am: Montag, 18.April.2011 | 21:48:14 Uhr »
Alkohol, da hätt ich auch selber mal drauf kommen können, na nu isses passiert.
Dank Euch für Eure Anteilnahme, ist ja richtig was los hier in Eurem Forum, sehr gut !!!  :drinks:

Offline kuni

  • HiFi-Classic-Freund
  • ******
  • Beiträge: 52783
  • Geschlecht: Männlich
  • Mini-Bandschneck'ler und "Quasi Neo-Luddite"
    • Kuni seine Homepage
Re: Skalenseil wieder auflegen, 2230
« Antwort #11 am: Dienstag, 19.April.2011 | 08:16:42 Uhr »
Jou, hier lebt die Kompetenz  :_good_:

Schade, daß Dir das Seil gefatzt ist. Ich hatte noch nie das Vergnügen ein ganz jungfreuliches einziehen zu dürfen, aber bei den paar Malen, bei denen ich bisher in die Verlegenheit kam, ein Seil auszubauen und wieder einzubauen, war ich am Ende froh, daß ich nicht auch noch die passende Länge habe "einstellen" müssen.

Das ist so'ne verkorkste Pfriemelei mit den Seilen, daß ich gut verstehen kann, daß früher wohl die RFT Azubis für diese Arbeit herhalten mußten  :grinser:
Gruß, Kuni
..............................
http://kuni.bplaced.net/
..............................

Offline JayKuDo

  • Gruß Jürgen
  • HiFi-Verrückter
  • ***
  • Beiträge: 284
  • Geschlecht: Männlich
  • wenn schon an der Nadel ....
Re: Skalenseil wieder auflegen, 2230
« Antwort #12 am: Dienstag, 19.April.2011 | 08:19:50 Uhr »
Zitat
Alkohol, da hätt ich auch selber mal drauf kommen können, na nu isses passiert.

<ot> ja,ja - auf Alkohol kommt man immer zum Schluß  :drinks:</ot>

Gruß
Jürgen
wenn die Fazination Technik nicht dabei wäre, hörte ich immer noch Küchenradio ;-)

Offline Compu-Doc

  • ♫♫♫ Marantzianer aus Passion ♫♫♫
  • HiFi-Inventar
  • *****
  • Beiträge: 3571
  • Geschlecht: Männlich
  • ♫♫♫ ich hör alles! Hifidele Grüsse, der Robert ♫♫♫
Re: Skalenseil wieder auflegen, 2230
« Antwort #13 am: Dienstag, 19.April.2011 | 10:53:39 Uhr »
Es hat aber auch schon Konifären gegeben, die wollten in der Nähe des Seil etwas löten und........... raucher01 Feuer
En la mesa y en el juego, la educación se ve luego.

multiball

  • Gast
Re: Skalenseil wieder auflegen, 2230
« Antwort #14 am: Dienstag, 19.April.2011 | 11:01:05 Uhr »
denke das ist schon vielen Leuten passiert mit dem Lötkolben, aber halt unbewusst

Offline kuni

  • HiFi-Classic-Freund
  • ******
  • Beiträge: 52783
  • Geschlecht: Männlich
  • Mini-Bandschneck'ler und "Quasi Neo-Luddite"
    • Kuni seine Homepage
Re: Skalenseil wieder auflegen, 2230
« Antwort #15 am: Dienstag, 19.April.2011 | 12:41:00 Uhr »
Jepp  .,35
Gruß, Kuni
..............................
http://kuni.bplaced.net/
..............................

Offline m_ETUS_alem

  • HiFi-Classic-Freund
  • ******
  • Beiträge: 51801
  • Geschlecht: Männlich
  • Kein Poti - kein Ton
    • Ersatzteil und Klassikerservice
Re: Skalenseil wieder auflegen, 2230
« Antwort #16 am: Dienstag, 19.April.2011 | 15:07:08 Uhr »
Das passiert dir nur einmal.....  :_rofl_:

Gewerblich

multiball

  • Gast
Re: Skalenseil wieder auflegen, 2230
« Antwort #17 am: Dienstag, 19.April.2011 | 16:17:56 Uhr »
Das passiert dir nur einmal.....  :_rofl_:

meinste, ich in meinem wuschigen Kopf sicher nich....  :shok:

Offline kuni

  • HiFi-Classic-Freund
  • ******
  • Beiträge: 52783
  • Geschlecht: Männlich
  • Mini-Bandschneck'ler und "Quasi Neo-Luddite"
    • Kuni seine Homepage
Re: Skalenseil wieder auflegen, 2230
« Antwort #18 am: Dienstag, 19.April.2011 | 18:53:53 Uhr »
Das passiert dir nur einmal.....  :_rofl_:

Jepp. Seitdem geht der Lötkolben auf 1m Distanz wenn ich in der Nähe des Seils unterwegs bin  :grinser:
Gruß, Kuni
..............................
http://kuni.bplaced.net/
..............................

Offline m_ETUS_alem

  • HiFi-Classic-Freund
  • ******
  • Beiträge: 51801
  • Geschlecht: Männlich
  • Kein Poti - kein Ton
    • Ersatzteil und Klassikerservice
Re: Skalenseil wieder auflegen, 2230
« Antwort #19 am: Dienstag, 19.April.2011 | 21:41:15 Uhr »
Ausser man ist "wuschich"   ;0008...wird immer besser

Gewerblich

Offline JayKuDo

  • Gruß Jürgen
  • HiFi-Verrückter
  • ***
  • Beiträge: 284
  • Geschlecht: Männlich
  • wenn schon an der Nadel ....
Re: Skalenseil wieder auflegen, 2230
« Antwort #20 am: Montag, 25.April.2011 | 22:33:38 Uhr »
Okay, wuschich wurde ich beim Löten von Tunern noch nicht.

Obwohl ich gerne einen "verlöten" will, wenn ich wuschich bin .... "voll OT"-Ende :girl_devil:
wenn die Fazination Technik nicht dabei wäre, hörte ich immer noch Küchenradio ;-)