Autor Thema: Kenwood KR-7400 brummt  (Gelesen 3977 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Cassius

  • Gast
Kenwood KR-7400 brummt
« am: Dienstag, 22.Februar.2011 | 16:15:15 Uhr »
Nach dem einschalten ist ein leises Brummen direkt vom Receiver zu vernehmen? Bahnt sich da ein Schaden an oder ist das für ein Gerät aus den 70iger normal? Der hängt an meinem PC und läuft mehrere Stunden täglich. Der ist aber nur ein viertel aufgedreht und muss nur ein Boxenpaar befeuern.

Offline JayKuDo

  • Gruß Jürgen
  • HiFi-Verrückter
  • ***
  • Beiträge: 284
  • Geschlecht: Männlich
  • wenn schon an der Nadel ....
Re: Kenwood KR-7400 brummt
« Antwort #1 am: Dienstag, 22.Februar.2011 | 19:20:04 Uhr »
Hast Du das Brummen auch wenn der Receiver nicht mehr mit dem PC verbunden ist?
wenn die Fazination Technik nicht dabei wäre, hörte ich immer noch Küchenradio ;-)

Cassius

  • Gast
Re: Kenwood KR-7400 brummt
« Antwort #2 am: Mittwoch, 23.Februar.2011 | 00:10:39 Uhr »
Ich habs auch wenn nix angeschlossen ist, das kommt direkt vom Gerät, nicht aus den Boxen. Leise aber deutlich warnehmbar, wenn man davor ist.

Offline Jürgen Heiliger

  • Rheinländer Urgestein
  • Administrator
  • ********
  • Beiträge: 8207
  • Geschlecht: Männlich
  • ©Jürgen Heiliger, Analogfan ohne Sendebewusstsein.
Re: Kenwood KR-7400 brummt
« Antwort #3 am: Mittwoch, 23.Februar.2011 | 00:17:44 Uhr »
Hast Du mal die Befestigung des Trafos kontrolliert?
--- Achtung vorher den Netzstecker ziehen und einige Minuten warten. Vor allem die direkt in der Nähe seienden Elkos können noch lebensgefährlcihe Spannungen führen! ---

Brummgeräuchse direkt aus dem Gerät selber deuten meist auf eine gelockerte Netzteilbefestigung oder eine Lockerung der einzelnen Trafolamellen hin.
Wie sehen die zur Befestigung meist verwandten Gummipuffer aus, sind diese verhärtet?
Gruß
Jürgen

>.... liebt den guten Ton und die Musik ....<
>.... die HiFi-Classiker und die Information ....<
Unsere WIKI
Skype: juergen_heiliger

Cassius

  • Gast
Re: Kenwood KR-7400 brummt
« Antwort #4 am: Mittwoch, 23.Februar.2011 | 14:45:53 Uhr »
Werd ich mir mal ansehen.

Offline Compu-Doc

  • ♫♫♫ Marantzianer aus Passion ♫♫♫
  • HiFi-Inventar
  • *****
  • Beiträge: 3571
  • Geschlecht: Männlich
  • ♫♫♫ ich hör alles! Hifidele Grüsse, der Robert ♫♫♫
Re: Kenwood KR-7400 brummt
« Antwort #5 am: Mittwoch, 23.Februar.2011 | 16:23:28 Uhr »
Wenn alle Stricke reißen, den Travo ausbauen, ab in den Ofen (60-70°C) und dann mit dem Gummihammer die Wicklungen "zärtlich massieren". Kann helfen, muß aber nicht.
En la mesa y en el juego, la educación se ve luego.

Cassius

  • Gast
Re: Kenwood KR-7400 brummt
« Antwort #6 am: Mittwoch, 23.Februar.2011 | 17:44:10 Uhr »
Wenn alle Stricke reißen, den Travo ausbauen, ab in den Ofen (60-70°C) und dann mit dem Gummihammer die Wicklungen "zärtlich massieren". Kann helfen, muß aber nicht.

Hat diese Behandlung wer auf video festgehalten, würd ich gerne mal sehen  :__y_e_s:

Offline Compu-Doc

  • ♫♫♫ Marantzianer aus Passion ♫♫♫
  • HiFi-Inventar
  • *****
  • Beiträge: 3571
  • Geschlecht: Männlich
  • ♫♫♫ ich hör alles! Hifidele Grüsse, der Robert ♫♫♫
Re: Kenwood KR-7400 brummt
« Antwort #7 am: Mittwoch, 23.Februar.2011 | 19:17:03 Uhr »
Ich könnte ja mal einen clip drehen; irgendwann. :foto01

Meistens handelt es sich ja um das sog. 50-Herzbrummen. da geraten Travowicklungen in "Wallung" und beginnen zu "schwingen".

Rückt man selbige gefühlvoll wieder "zurecht", kann das brummen ausbleiben.

Man sollte natürlich nicht wi ein Be .,35 auf dem Travo rumhämmern.

Dieses Brummproblem taucht gerne auch bei den alten TRAMAC spep~down~trafos auf;
da hilft-manchmal-auch ein zärtlicher  .,c045.............. :_55_:
En la mesa y en el juego, la educación se ve luego.

Cassius

  • Gast
Re: Kenwood KR-7400 brummt
« Antwort #8 am: Dienstag, 01.März.2011 | 00:46:21 Uhr »
Ich hab einen interessante Link entdeckt, den kann mal wer an einer geeigneten Stelle posten

http://www.amplifier.cd/Fragen/Alterung_Bauteile/Alterung_von_Bauteilen_im_Verstaerker.htm

Weiss wer welche Art Kondensatoren hauptsächlich im Kennwood KR 7400 stecken?

Offline Jürgen Heiliger

  • Rheinländer Urgestein
  • Administrator
  • ********
  • Beiträge: 8207
  • Geschlecht: Männlich
  • ©Jürgen Heiliger, Analogfan ohne Sendebewusstsein.
Re: Kenwood KR-7400 brummt
« Antwort #9 am: Dienstag, 01.März.2011 | 09:57:50 Uhr »
Hi,

gealterte Kondensatoren können zu einem Brumm führen, dies ist richtig, aber dann ist dies nicht aus dem Receiver selber zu hören (und dies berichtest Du), sondern dann ist das Brummen nur aus den Lautsprechern zu hören.

So viel dazu wer welche Art von Brummen erzeugt.

Gruß
Jürgen

>.... liebt den guten Ton und die Musik ....<
>.... die HiFi-Classiker und die Information ....<
Unsere WIKI
Skype: juergen_heiliger

Cassius

  • Gast
Re: Kenwood KR-7400 brummt
« Antwort #10 am: Dienstag, 01.März.2011 | 13:15:36 Uhr »
Ich weiss das mit dem Netzteil glaub ich schon. Ich habe meinen Kennie kürzlich gegen einen günstigen Sony str s255 laufen lassen und konnte nicht glauben wie viel besser der Sony klingt. Da wollt ich wissen was für Kondensatoren in den Kennie gehören für den Tausch.