Autor Thema: C-2,C-2a,C-2x  (Gelesen 2883 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Payntor

  • HiFi-Verrückter
  • ***
  • Beiträge: 219
  • Geschlecht: Männlich
C-2,C-2a,C-2x
« am: Donnerstag, 17.Februar.2011 | 22:14:51 Uhr »
Hallo,
sind die C-2 und deren Weiterenwicklungen  in silber ausgeliefert worden?

Gruß
Mario

Offline Jürgen Heiliger

  • Rheinländer Urgestein
  • Administrator
  • ********
  • Beiträge: 8209
  • Geschlecht: Männlich
  • ©Jürgen Heiliger, Analogfan ohne Sendebewusstsein.
Re: C-2,C-2a,C-2x
« Antwort #1 am: Donnerstag, 17.Februar.2011 | 22:49:25 Uhr »
Hi Mario,

ich werde dazu morgen mal einen befreundeten Yamahahändler befragen.
Gruß
Jürgen

>.... liebt den guten Ton und die Musik ....<
>.... die HiFi-Classiker und die Information ....<
Unsere WIKI
Skype: juergen_heiliger

Offline Captn Difool

  • hier nicht mehr aktiv
  • HiFi-Inventar
  • *****
  • Beiträge: 2509
Re: C-2,C-2a,C-2x
« Antwort #2 am: Freitag, 18.Februar.2011 | 06:50:20 Uhr »
Die Topmodelle, sprich separate Vor- und Endverstärker sind mir bei Yamaha nur als schwarze Ausführungen bekannt. Silber gab es nur bei den Vollverstärkern und den High-End-Teilen wie CX-10000 (Titan). Auch in den Katalogen waren von den C's und M's nur schwarze in der Abbildung. Erst als Yamaha die "Billigfertigung" Anfang 90er einführte, gab es neben schwarz auch titan als Gehäusefarbe (CX-830, CX-630; MX-....) Die CX-830 erreicht nicht ganz das Niveau der C-2x.

Offline Payntor

  • HiFi-Verrückter
  • ***
  • Beiträge: 219
  • Geschlecht: Männlich
Re: C-2,C-2a,C-2x
« Antwort #3 am: Dienstag, 01.März.2011 | 14:03:12 Uhr »
Ich bin in Besitz eines C-2, in Silber.

Einen schwarzen C-2a habe ich auch noch.

Nun eine Frage die ich bereits vor längerer Zeit gestellt habe. Der C-2a wird deutlich warm, sehr warm.
Der silberne C-2 erwärmt sich überhaupt nicht. Wie kommt das, bzw. ist die Erwärmung normal? An der unterschiedlichen Farbausfürungen kann es wohl nicht liegen

Gruß
Mario

Offline Jürgen Heiliger

  • Rheinländer Urgestein
  • Administrator
  • ********
  • Beiträge: 8209
  • Geschlecht: Männlich
  • ©Jürgen Heiliger, Analogfan ohne Sendebewusstsein.
Re: C-2,C-2a,C-2x
« Antwort #4 am: Dienstag, 01.März.2011 | 16:20:40 Uhr »
Hi Mario,

dass die Yamaha C-2a/x und die C-4 deutlich über Handwarm werden ist bei diesen als normal zu bezeichnen......
Interne 36V nach dem Trafo, die nach der Gleichrichtung zu 18V (wenn ich mich Recht erinnere) runter geregelt werden führen zu einer Abwärme die irgendwo hin muss.... Nach heutigen Gesichtspunkten der Energieeffizienz dürfte sowas garnicht mehr gebaut werden..... den Vorschrifften, geht es der EG nach, nachkommend wäre dies sogar verboten....  .,a020

Ich weiß nur wie es in der C-4 ist.... dort leiden auch die ursprünglich verbauten 85°C Elkotypen sehr unter der Hitze, sitzen sie teils direkt neben dem Kühlkörper des Spannungs-Regeltransistors.

105 °C Elkotypen kamen erst viel später auf...... ich würde also, wenn es um Ersatz geht immer auf diese Typen achten bei den obenbenannten Yamaha VV.
Gruß
Jürgen

>.... liebt den guten Ton und die Musik ....<
>.... die HiFi-Classiker und die Information ....<
Unsere WIKI
Skype: juergen_heiliger

Offline Captn Difool

  • hier nicht mehr aktiv
  • HiFi-Inventar
  • *****
  • Beiträge: 2509
Re: C-2,C-2a,C-2x
« Antwort #5 am: Dienstag, 01.März.2011 | 18:38:48 Uhr »
Mein CX-70 wird auch recht warm, das sind die Netzregeltransen, eben für besonders glatte Gleichspannung :)