Autor Thema: Technics RS-616 sucht SM ...  (Gelesen 3729 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

AndreasTV

  • Gast
Technics RS-616 sucht SM ...
« am: Freitag, 11.September.2009 | 18:52:46 Uhr »
Guten Abend zusammen  :_hi_hi_:.
Wie der Deibel es wollte kam vorhin doch noch (oder schon) mein letzter "Bucht - Schuss" hier an ... :_good_:.
Das doch recht betagte Deck (Baujahr 1978 / 79 - also wirklich mal ein Klassiker bei mir) ist äußerlich in durchaus gutem Zustand  :-handshake:.
Die Fehlerbeschreibung zum Deck stimmt auch ->
Zeitweise "pfeifft" (oszilliert) Es im rechtem Kanal bei Wiedergabe - auch während der Aufnahme kann dieses Phänomenen auftreten, ist nach kurzem Aus - u. wieder Einschalten für die nächsten Minuten verschwunden.

Das Aufschrauben des Gerätes bestätigte m. Verdacht das im Innern einer dieser länglichen Schiebeschalter für das Umschalten der Betriebszustände verbaut ist welcher über einen langen stabilen Draht von der LW - Mechanik gesteuert wird.
Da muss ich morgen erstmal schauen wo ich hier in der "Elektronikwüste" "Kontakt 60 + 61 WL" herbekomme - meine Vorräte sind dahingehend gleich Null  :_sorry:.

Nach Auftreten des Fehlerbildes habe ich spaßeshalber mal etwas ruppig gegen den inneren Schiebeschalter "gehauen" in Richtung der Schieberichtung = Perfetto  :_good_:; bis jetzt.

Nun - jetzt hab´ ich auch endlich einen Klassiker mit relativ vielen Trimmern zum Rumschrauben  :_tease: :give_rose:, allerdings auch mit einem mir noch fremden Kabeverhau welcher mir bei der LW - Demontage bestimmt "viel Freude" bereiten wird ...

Die VUs scheinen sogar noch korrekt justiert zu sein (und damit auch der Wiedergabepegel, welchen ich aber noch nicht gemessen habe) =>
Beim Abspielen des Dolby - Bezugsbandes ergibt sich eine "stereofone" + 3 dB - Anzeige (Bei beiden Anzeigeinstrumenten exakt gleich).

Tja - die Andruckrolle sieht allerdings so aus wie erwartet: in der Mitte glänzend wie ein Spiegel = Hart wie Stahl ...
Da kann ich auch Keine hier auf Vorrat vorhandenen ARs der anderen Decks nehmen - Die im "616" verbauten haben eine größeren Durchmesser als auch einen anderen Arm  :flööt:.

Egal - Es wird sich schon finden, da bin ich eigentlich guter Dinge  :__y_e_s:.

Okay, mal eben wacker zwei Pics vom Handy:





Hoffe ja immer noch das meinGesuch bezüglich eines SMs für das Gerät Gehör findet bei einem User welcher Dieses hat ....

MfG

Andreas

PS: Es wurde ja in einem anderem Thread schon angemerkt -> Irgendwann "breche" auch ich mir m. zarten Fingerle beim Einfügen von Bildern ...  :_55_:.

Offline m_ETUS_alem

  • HiFi-Classic-Freund
  • ******
  • Beiträge: 51801
  • Geschlecht: Männlich
  • Kein Poti - kein Ton
    • Ersatzteil und Klassikerservice
Re: Technics RS-616 sucht SM ...
« Antwort #1 am: Freitag, 11.September.2009 | 19:02:06 Uhr »
Was willst Du denn an dem Gerät "kurbeln" wenn alles schon ( agesehen vom REC-Schalter) läuft ?
Diese Geräteserie sind eigentlich Dinosaurier und abgesehen vom Switch und den Gummiteilen nur durch Meteoriteneinschlag/Eiszeit zu töten.

Schaue Dir eher die Mechanik an, die Kopfplatte verharzt gerne mit dem Grundchassis.



P.S. Ach ja....die Bemerkung mit  "Kontakt 60 + 61 WL" hat wieder Punkte gekostet, die du mit den Instrumenten in Deinem Avatar gut gemacht hattest  raucher01 :_55_:

Gewerblich

AndreasTV

  • Gast
Re: Technics RS-616 sucht SM ...
« Antwort #2 am: Freitag, 11.September.2009 | 19:36:43 Uhr »
.....
P.S. Ach ja....die Bemerkung mit  "Kontakt 60 + 61 WL" hat wieder Punkte gekostet, die du mit den Instrumenten in Deinem Avatar gut gemacht hattest  raucher01 :_55_:

 :_sorry: Och Menno - nicht gleich hauen, Du wollen Rose  :give_rose: .,70  :_55_:.

Diesen wirklich schmalen Schiebeschalter werde ich - zumindest so fragil wie Er aussieht - nicht zerlegen "können".
Der ist sogar noch irgendwie "zweigeteilt" in seinem Innerem -> Die "zweite Hälfte" direkt hinter der Ersten (Aber ein Gehäuse) ist feststehend bzw. werden dort wohl nur direkte aber dennoch getrennte Verbindungen (bezogen auf die erste "Schalterhälfte") sein.
Aber zu der Zeit wurde zumindest bei dieser Baureihe sehr servicefreundlich gebaut: Unten ist die Sicht bzw. die Arbeit nur durch eine Hartpappeplatte verschlossen welche natürlich verschraubt ist (Alle Lötstellen schon mit der Lupe + Lesebrille nachgeschaut und nur zwei "Kandidaten gefunden u. "eliminiert").

Mit Was sollte ich so eine feinen Schiebeschalter reinigen wenn nicht mit diversen Sprays?
Bin da für alle möglichen Vorschläge offen.

Davon ab: Das Gerät hat den Dolbykreis noch diskret aufgebaut - da suchste Dir "´nen Wolf" nach irgendwelchen ICs :shok: ...; Die konnte / wollte sich Technics / Panasonic wohl da noch nicht leisten  .,111.
Naja - das Deck ist auf jeden Fall diskreter aufgebaut als m. Opa  raucher01.

Da ich Privat ja auch den Hobbyfotografen mime wäre eventuell eines der beiden Pics als neuer Avatar geeignet um wieder "Punkte" zu mache, Dominik  :flööt: =>




MfG

Andreas

Offline Jürgen Heiliger

  • Rheinländer Urgestein
  • Administrator
  • ********
  • Beiträge: 8207
  • Geschlecht: Männlich
  • ©Jürgen Heiliger, Analogfan ohne Sendebewusstsein.
Re: Technics RS-616 sucht SM ...
« Antwort #3 am: Freitag, 11.September.2009 | 20:56:40 Uhr »
Hi Andreas,

bitte füge noch von den beiden letzten Bildern das © hinzu.....
Gruß
Jürgen

>.... liebt den guten Ton und die Musik ....<
>.... die HiFi-Classiker und die Information ....<
Unsere WIKI
Skype: juergen_heiliger

Offline Captn Difool

  • hier nicht mehr aktiv
  • HiFi-Inventar
  • *****
  • Beiträge: 2509
Re: Technics RS-616 sucht SM ...
« Antwort #4 am: Freitag, 11.September.2009 | 22:44:44 Uhr »
Dat is schon im Bild, wenn auch recht klein...

Schönes "Eisenschwein" aus der "guten alten Zeit". Ich mochte damals auch die Tuner dazu, mit dem schönen, schweren Messingschwungrad als Sendersuchlauf... Auf jeden Fall hast jetzt wieder wat zum messen...  :flööt:

VIelleicht jibbet noch ein paar Ersatzandruckrollen (Nachbau) in der Bucht, da is einer, der bietet für recht viele Geräte welche nur nicht ganz billig, fast der "Schußpreis..." Aber laufen solls ja.  :-handshake:

Offline m_ETUS_alem

  • HiFi-Classic-Freund
  • ******
  • Beiträge: 51801
  • Geschlecht: Männlich
  • Kein Poti - kein Ton
    • Ersatzteil und Klassikerservice
Re: Technics RS-616 sucht SM ...
« Antwort #5 am: Freitag, 11.September.2009 | 23:17:47 Uhr »
Andreas,
schone alte Messgeräte finde ich mehr sexi als die verhungernden "Kacheln" auf den Kunstbildern  :-handshake:

Also, wenn Du das Teil wirklich herrichten willst und auch auf länger laufen soll, kommst du ums zerlegen nicht drumrum.
(Hast Du eigentlich schon mal geschaut obs das Teil nicht noch gibt ?)

Mit der Spruherei wird das Teil früher oder später von innen so in etwa aussehen:


OK ok...das ist ein krasses Beispiel eines REC-Selectors der mit Sprügedöns eines netten Verkäufers aus der Bucht, behandelt wurde.
(In der "Bucht" schreibt man nur die Wahrheit  :_55_: )

Ach ja, "naggichbilder" liebe ich von schönen Mechaniken aus Taps oder R2R  raucher01

Gewerblich

AndreasTV

  • Gast
Re: Technics RS-616 sucht SM ...
« Antwort #6 am: Samstag, 12.September.2009 | 06:54:17 Uhr »
Guten Morgen zusammen  :drinks:.
@ Jürgen: Wie - das Copyright sollte doch im Bild sein (zumindest das Meinige  :flööt:) ...
Habe die Pics so hochgeladen u. eingebunden aus der Gallerie wie immer, ist Das dann nicht automatisch drinne?.

@ André: Jepp - so einen von Dir erwähnten Tuner werde ich mir nach Möglichkeit dazu suchen  :__y_e_s:; Das war / ist noch Ws "Handfestes".

@ Dominik: Och  .,70 - so "verhungert ist die im Pic sich darstellende Sybille nun wirklich nicht - Alles da wo´s hingehört  :_good_: ->


 :_sorry:Sorry für das OT  :give_rose: - nur wegen weil "Verhungert" .,a095.

Mit dem Schalter muss ich mal schauen - wenn ich ein SM vorliegen hätte könnte ich gezielt suchen / mich erkundigen.
Der von Dir gezeigte Schalter sieht Meinem hier Verbautem sehr ähnlich, abgesehen vom Zustand (Sieht ja wirklich grausig aus  :shok:).
Mal schauen ...
Zum "Schrauben" bliebe trotz identischer Anzeige der VUs eine um 0,7 dB abweichende Ausgangsspannung des linken Kanals (Da müsste dann ja doch schon Jemand Hand angelegt haben - obwohl: Sieht Alles "Jungfräulich" aus imInnern  .,a015) sowie ein nachstellen der Bandlaufgeschwindigkeit ( läuft etwas zu schnell = knapp + 2 %, deshalb Eigenaufnahmen von diesem Deck auf Anderen dementsprechend zu langsam sind  :cray:).
Bin da aber guter Dinge da zumindest schon mal der TK wirklich einwandfrei ist (Nach dem Beseitigen von doch reichlich "Umweltdreck")  :_good_:.

So - da ihr ja noch "Matratzen - Horchdienst" habt und auch Meine noch "in´s Kissen grinst" werde ich mal das obligatorische "Morgenprogramm" abspulen - bis später ...

MfG

Andreas

AndreasTV

  • Gast
Re: Technics RS-616 sucht SM ...
« Antwort #7 am: Dienstag, 22.September.2009 | 05:44:47 Uhr »
Mahlzeit zusammen  :flööt:  :_hi_hi_:.
So - der Aufnahmeschalter funzt wieder  :_good_: - "T6 - Oszilin" sei Dank ...
Das Bad hat geholfen und jetzt werde ich gleich das SM ordern und in der Wartezeit die komplette Tastenmechanik zerlegen / reinigen/ neu abschmieren - ist ja wirklich"schön" verharzt.
Mal schauen Was letztendlich bei den dann abschließenden Mesungen herauskommt bzw. in wie weit das Gerät in seinem nun wirklich hohem Alter "Federn" gelassen hat  :flööt:.
Die Andruckrolle werde ich nach der Tastensatz - Reinigung etwas anschmiergeln ...

MfG

Andreas