Autor Thema: Headshell-Anpassung für Denon DL103R_Shibata  (Gelesen 9298 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline horst_t

  • HiFi-Verrückter
  • ***
  • Beiträge: 103
  • Geschlecht: Männlich
Headshell-Anpassung für Denon DL103R_Shibata
« am: Samstag, 25.August.2007 | 23:01:25 Uhr »
Guten Abend,
die letzten 4 Std. läuft sich mein neues TA System am Pua 1500L warm.
Allerdings mit einem Thorens Distanzplättchen (ca. 3mm), da sonst das Headshell mit der Unterseite über die Platte kratzen würde.

Frage: Gibt es klanglich und optisch bessere Lösungen  ???

Ansonsten macht das Denon schon nach 4 Std, einen sehr schönen ERSTEN Eindruck  .,34


VG

Horst

be.audiophil

  • Gast
Re: Headshell-Anpassung für Denon DL103R_Shibata
« Antwort #1 am: Sonntag, 26.August.2007 | 11:57:37 Uhr »
Hallo Horst,

ja, natürlich gibt es hier eine andere Lösung ...

Tonarm in der Höhe verstellen und die Liftbank entsprechend anpassen ...

... das DL-103er mag es sogar ausgesprochen gerne, wenn es hinten etwas höher als vorne steht ... also der Tonarm nicht parallel zur Schallplatte steht ... also so ungefähr 2 bis 3 mm hinten höher ...

... auf dem Foto sieht es eh so aus, als ob der VTA nicht richtig eingestellt ist ... also ... ich habe den Eindruck, daß der Tonarm derzeit nach hinten abfällt ... oder ist das nur auf dem Foto durch den Blickwinkel so?
« Letzte Änderung: Sonntag, 26.August.2007 | 12:07:48 Uhr von be.audiophil »

Offline TommiS

  • Analogie
  • HiFi-Verrückter
  • ***
  • Beiträge: 208
  • Geschlecht: Männlich
Re: Headshell-Anpassung für Denon DL103R_Shibata
« Antwort #2 am: Sonntag, 26.August.2007 | 14:49:24 Uhr »
Hallo Horst,

ich kann mich Rolf nur anschließen!
Für mich sieht das so aus als ob der Arm hinten eindeutig zu tief ist.
Fang mal mit der Parallelstellung des Armes an und heb ihn dann ein kleines Stück weiter an.
Da wo es besser klingt läßt Du ihn.
Vermutlich wirst Du Dich wundern was Dein 103 so alles kann...
Vergiß nicht die Geometrie und die Auflagekraft nachzuprüfen...

Viele analoge Grüße

Tom

Offline horst_t

  • HiFi-Verrückter
  • ***
  • Beiträge: 103
  • Geschlecht: Männlich
Re: Headshell-Anpassung für Denon DL103R_Shibata
« Antwort #3 am: Sonntag, 26.August.2007 | 17:29:23 Uhr »
Hi Tom & Rolf,
ja,  der Arm könnte hinten ca. 5mm höher. Dann ist er so wie von Euch beschrieben.

Leider lässt er sich nicht mehr höher stellen, da er schon in der höchsten Position steht.
Ich muss mir die Sache noch mal von unten anschauen.....

Gruss

Horst

Offline TommiS

  • Analogie
  • HiFi-Verrückter
  • ***
  • Beiträge: 208
  • Geschlecht: Männlich
Re: Headshell-Anpassung für Denon DL103R_Shibata
« Antwort #4 am: Sonntag, 26.August.2007 | 21:31:57 Uhr »
Hallo Horst,

besteht denn die Möglichkeit den Arm zu unterfüttern?
Ich vermute einmal bestimmt und ja, oder?
Die Einstellung des VTA ist von grundlegender Wichtigkeit für eine korrekte Abtastung.
So würde ich das auf gar keinen Fall stehen lassen...

Viele Grüße

Tom

Offline horst_t

  • HiFi-Verrückter
  • ***
  • Beiträge: 103
  • Geschlecht: Männlich
Re: Headshell-Anpassung für Denon DL103R_Shibata
« Antwort #5 am: Sonntag, 26.August.2007 | 21:33:42 Uhr »
Hallo Rolf,
der Dreher raubt mir langsam aber sicher noch die letzten Nerven  :wallbash
Vielleicht bin ich eher der plug & play Typ.  :(
Ich habe eben versucht den Tonarm hinten höher zu stellen, aber sobald ich den Arm über die Rendelschraube verstelle,
geht die Liftbank entsprechend mit. Ich habe dann die Schrauben am Tonarmflansch gelöst und versucht, so den Arm in der Höhe zu verstellen. Das funktionierte aber auch nicht, da die Liftbank sich nicht anpassen lässt.
Nachdem ich den kompletten Tonarm ausgebaut hatte, kam mir dann leider auch nicht die Erleuchtung    ???
Ich habe versucht das ganze Geraffel wieder in den Originalzustand zu versetzen, bin mir jetzt aber nicht mehr sicher, ob ich alles richtig justiert habe.
Das Denon DL103r klang gestern trotz leicht ansteigenden Tonarm nicht schlecht, jetzt klingt es besc... und hat keinen Bass.

Was soll ich machen?
Wer ist im Forum ein Pua Spezialist..(in meiner Nähe)

Bin frustriert....  :wallbash  .,35  >:(

Gruss

Horst

Sorry Horst, da bin ich in den falschen Beitrag geraten ...
« Letzte Änderung: Sonntag, 26.August.2007 | 23:16:59 Uhr von be.audiophil »

Offline TommiS

  • Analogie
  • HiFi-Verrückter
  • ***
  • Beiträge: 208
  • Geschlecht: Männlich
Re: Headshell-Anpassung für Denon DL103R_Shibata
« Antwort #6 am: Sonntag, 26.August.2007 | 21:37:27 Uhr »
Hallo Horst,

wo ist denn in Deiner Nähe?
In Köln kenne ich z.B. einen sehr netten Menschen, der zwei Sony Pua-Arme hat, der ist sehr hilfsbereit.

Viele Grüße

Tom

Offline horst_t

  • HiFi-Verrückter
  • ***
  • Beiträge: 103
  • Geschlecht: Männlich
Re: Headshell-Anpassung für Denon DL103R_Shibata
« Antwort #7 am: Sonntag, 26.August.2007 | 21:48:55 Uhr »
Köln ist o.k.

Wohne 20 KM Südwestlich von Kölle...(Erftstadt) und arbeite im Kölner Norden.

VG

Horst


Offline TommiS

  • Analogie
  • HiFi-Verrückter
  • ***
  • Beiträge: 208
  • Geschlecht: Männlich
Re: Headshell-Anpassung für Denon DL103R_Shibata
« Antwort #8 am: Sonntag, 26.August.2007 | 21:51:50 Uhr »
Hallo Horst,

dann wohnst Du ja gar nicht so weit von Rheinbach weg, wo unser aller Jürgen herkommt, der kann Dir sicherlich helfen.
Falls er gerade etwas unpässlich sein sollte hätte ich da noch einen.
Frag aber erst mal bei unserem Admin Jürgen Heiliger nach...

Viele Grüße

Tom


Offline horst_t

  • HiFi-Verrückter
  • ***
  • Beiträge: 103
  • Geschlecht: Männlich
Re: Headshell-Anpassung für Denon DL103R_Shibata
« Antwort #9 am: Sonntag, 26.August.2007 | 22:19:59 Uhr »
Hi Tom,
klar kenne ich den Jürgen.. .,14 

Hallo Jürgen... .,35 :wallbash....
was soll ich machen? Mir wird das Gedöns was ich mit dem TD125 habe schon langsam peinlich..
 .,34

Wünsche allen eine gute Woche....


VG

Horst

be.audiophil

  • Gast
Re: Headshell-Anpassung für Denon DL103R_Shibata
« Antwort #10 am: Sonntag, 26.August.2007 | 23:16:17 Uhr »
Hallo Horst,

Ich habe eben versucht den Tonarm hinten höher zu stellen, aber sobald ich den Arm über die Rendelschraube verstelle,
geht die Liftbank entsprechend mit.

... wenn ich das richtig sehe, läßt sich die Lifteinheit in der Liftbank in der Höhe verstellen ...

... nur wenn der Arm wirklich hinten 5 mm höher könnte, dann sollte die Liftbank doch eigentlich überhaupt nicht das Problem sein, oder etwa doch?

... ich suche mal nach einer Bedienungsanleitung für den 1500L

Offline Jürgen Heiliger

  • Rheinländer Urgestein
  • Administrator
  • ********
  • Beiträge: 8207
  • Geschlecht: Männlich
  • ©Jürgen Heiliger, Analogfan ohne Sendebewusstsein.
Re: Headshell-Anpassung für Denon DL103R_Shibata
« Antwort #11 am: Montag, 27.August.2007 | 09:49:39 Uhr »
Hi Tom,
klar kenne ich den Jürgen.. .,14 

Hallo Jürgen... .,35 :wallbash....
was soll ich machen? Mir wird das Gedöns was ich mit dem TD125 habe schon langsam peinlich..
 .,34

Wünsche allen eine gute Woche....

VG Horst

Hi Horst,

habe leider diese Woche keine Zeit und bin dann die nächsten drei Wochen auch außer Haus.....

danach kann ich gerne mal danach sehen......

aber wie ich Dich kenne, haste dafür keine Ruhe......

Gruß
Jürgen
Gruß
Jürgen

>.... liebt den guten Ton und die Musik ....<
>.... die HiFi-Classiker und die Information ....<
Unsere WIKI
Skype: juergen_heiliger

Offline horst_t

  • HiFi-Verrückter
  • ***
  • Beiträge: 103
  • Geschlecht: Männlich
Re: Headshell-Anpassung für Denon DL103R_Shibata
« Antwort #12 am: Montag, 27.August.2007 | 10:32:29 Uhr »
Hi Jürgen,

ich wünsche dir gute Besserung.

Gruss

Horst

PS: Der keine Ruhe mehr hat.... ;)

Hi Tom,
klar kenne ich den Jürgen.. .,14 

Hallo Jürgen... .,35 :wallbash....
was soll ich machen? Mir wird das Gedöns was ich mit dem TD125 habe schon langsam peinlich..
 .,34

Wünsche allen eine gute Woche....

VG Horst

Hi Horst,

habe leider diese Woche keine Zeit und bin dann die nächsten drei Wochen auch außer Haus.....

danach kann ich gerne mal danach sehen......

aber wie ich Dich kenne, haste dafür keine Ruhe......

Gruß
Jürgen

Offline horst_t

  • HiFi-Verrückter
  • ***
  • Beiträge: 103
  • Geschlecht: Männlich
Re: Headshell-Anpassung für Denon DL103R_Shibata
« Antwort #13 am: Montag, 27.August.2007 | 17:14:49 Uhr »
 .,31 Juhuuuuu,
es läuft wieder
   .,14 .

Tonabnehmer 1mm tiefer gesetzt. .,26
Liftbank etwas modifiziert....
Alles wieder sauber eingestellt, fertig.
Übrigens läuft das Denon / Shibata mit 1,8 gr....gelle Rolf   ;)
Das springen in der Auslaufrille ist nun auch weg.

Jetzt darf sich nur noch die Nadel inkl. Nadelträger einlaufen....ich werde nix mehr ändern.

Never change a running system.. .,35

DANKE

und Gruss an Alle.


Horst

Der jetzt doch seinem TD125 II mit Pua treu bleibt.




be.audiophil

  • Gast
Re: Headshell-Anpassung für Denon DL103R_Shibata
« Antwort #14 am: Montag, 27.August.2007 | 17:20:07 Uhr »
Hallo Horst,

na also ... geht doch  :zwinker: .,14

Glückwunsch zur bestandenen Gesellenprüfung  .,013 .,013

Yepp ... 1,8 gr. stehen der Shibata-Nadel ausgesprochen gut ... und jetzt viel Spaß beim Hören ...

Offline horst_t

  • HiFi-Verrückter
  • ***
  • Beiträge: 103
  • Geschlecht: Männlich
Re: Headshell-Anpassung für Denon DL103R_Shibata
« Antwort #15 am: Dienstag, 28.August.2007 | 22:03:08 Uhr »
Bei den folgenden Bildern kann man gut sehen, dass:

- der Tonarm jetzt in der Waage steht ( je nach Plattenstärke sogar - 1mm)
- ca. 0,5mm Spalt zwischen Liftbank (modifiziert) und Tonarm


Gruss

Horst 

Das DL103R rockt... .,14
Noch nie haben meine Jazz-Rock Scheiben aus den 70 zigern so geil geklungen...  .,009

be.audiophil

  • Gast
Re: Headshell-Anpassung für Denon DL103R_Shibata
« Antwort #16 am: Dienstag, 28.August.2007 | 22:25:00 Uhr »
Hallo Horst,

auf dem zweiten Foto sieht man ...

-> die beiden Madenschrauben, die den Armschaft in der Basis festhalten ... das sind die beiden um ca. 45 Grad versetzten Schlitzschrauben unterhalb des geriffelten Rings an der Basis. Darüber wird die Grund-VTA-Einstellung des Armes vorgenommen. Über die VTA-Verstellschraube nur die Nachjustage während des Abspielvorganges, um den Arm auf verschieden dicke Schallplatten einzustellen. Ist das richthg?

-> der eigentliche Liftzylinder hat an seiner Vorderseite eine über die gesamte Länge führende Nut. In der schwarzen Liftbank - also dem Teil, welches vom Armschaft nach vorne geht - sollte sich an dieser Stelle ebenfalls eine Madenschraube befinden. Wenn DU Diese Lockerst, dann kannst Du die Liftmechanik - also den Zylinder - in der Höhe verstellen.... richtig?

Noch nie haben meine Jazz-Rock Scheiben aus den 70 zigern so geil geklungen...  .,009

 :grinser: :grinser:
« Letzte Änderung: Mittwoch, 29.August.2007 | 06:43:17 Uhr von be.audiophil »

Offline horst_t

  • HiFi-Verrückter
  • ***
  • Beiträge: 103
  • Geschlecht: Männlich
Re: Headshell-Anpassung für Denon DL103R_Shibata
« Antwort #17 am: Mittwoch, 29.August.2007 | 09:00:31 Uhr »
Hallo Horst,

auf dem zweiten Foto sieht man ...

-> die beiden Madenschrauben, die den Armschaft in der Basis festhalten ... das sind die beiden um ca. 45 Grad versetzten Schlitzschrauben unterhalb des geriffelten Rings an der Basis. Darüber wird die Grund-VTA-Einstellung des Armes vorgenommen. Stimmt Über die VTA-Verstellschraube nur die Nachjustage während des Abspielvorganges, um den Arm auf verschieden dicke Schallplatten einzustellen. Ist das richtig? Stimmt auch !

-> der eigentliche Liftzylinder hat an seiner Vorderseite eine über die gesamte Länge führende Nut. Da ist keine Nut. In der schwarzen Liftbank - also dem Teil, welches vom Armschaft nach vorne geht - sollte sich an dieser Stelle ebenfalls eine Madenschraube befinden. Wenn DU Diese Lockerst, dann kannst Du die Liftmechanik - also den Zylinder - in der Höhe verstellen.... richtig? Da habe ich eine kleine Schraube gefunden, die aber keinen Einfluss auf die Höhe des Cyl. hat. Mir scheint auch als ob der Cyl. eingepresst  ist und deshalb nicht zu verstellen ist. In der BDA habe ich nichts darüber gefunden...
Noch nie haben meine Jazz-Rock Scheiben aus den 70 zigern so geil geklungen...  .,009
Jetzt läuft es erst einmal einwandfrei....
 :grinser: :grinser:

be.audiophil

  • Gast
Re: Headshell-Anpassung für Denon DL103R_Shibata
« Antwort #18 am: Mittwoch, 29.August.2007 | 10:59:32 Uhr »
Hallo Horst,

Da habe ich eine kleine Schraube gefunden, die aber keinen Einfluss auf die Höhe des Cyl. hat. Mir scheint auch als ob der Cyl. eingepresst  ist und deshalb nicht zu verstellen ist. In der BDA habe ich nichts darüber gefunden...

... ok, dann sitzt doch auf der Liftbank und dort rund um den Zylinder der eigentlichen Liftmechanik so eine wellenförmige Hülse. Kann man die evtl. drehen und darüber die Liftmechanik in der Höhe verstellen?

Ich habe übrigens noch keine BDA für den PUA-1500 gefunden ... aber ich suche noch ...

Offline horst_t

  • HiFi-Verrückter
  • ***
  • Beiträge: 103
  • Geschlecht: Männlich
Re: Headshell-Anpassung für Denon DL103R_Shibata
« Antwort #19 am: Mittwoch, 29.August.2007 | 14:07:21 Uhr »
Hallo Horst,

Da habe ich eine kleine Schraube gefunden, die aber keinen Einfluss auf die Höhe des Cyl. hat. Mir scheint auch als ob der Cyl. eingepresst  ist und deshalb nicht zu verstellen ist. In der BDA habe ich nichts darüber gefunden...

... ok, dann sitzt doch auf der Liftbank und dort rund um den Zylinder der eigentlichen Liftmechanik so eine wellenförmige Hülse. Kann man die evtl. drehen und darüber die Liftmechanik in der Höhe verstellen?

Ich habe übrigens noch keine BDA für den PUA-1500 gefunden ... aber ich suche noch ...

Rolf,
der LINK zur BDA ist unter TD125 oder Pua 1500L... Ich habe eine BDA, aber sie hilft mir nicht wirklich weiter..


Hiert ist der Link zum Beitrag mit der BDA: http://hifi-classic.de/forum/index.php?topic=554.0

VG

Horst

« Letzte Änderung: Mittwoch, 29.August.2007 | 14:25:03 Uhr von horst_t »

be.audiophil

  • Gast
Re: Headshell-Anpassung für Denon DL103R_Shibata
« Antwort #20 am: Mittwoch, 29.August.2007 | 15:12:33 Uhr »
Hallo Horst,

stimmt ja, den Loink zur BDA hatte ich Dir ja schon gepostet ...

... warum suche ich denn dann noch  :zwinker:

Ich habe mir diese gerade komplett durchgesehen ... darin ist wirklich alles en Detail beschrieben, nur sehr umständich für den Nutzer aufbereitet. Du mußt den Text immer mit dem entsprechenden Foto auf den letzten beiden Seiten in Einklang bringen ... die Ziffern müßten eigentlich zusammenpassen ...

... also am Besten ausdrucken, die Bilder ausschneiden und zur passenden Beschreibung kleben ... dann und wenn Du dann wirklich Schritt für Schritt vorgehst sollte es eigentlich wirklich fast selbsterklärend sein.

Aber wenn Du willst, dann erstellen wir am Wochenende mal gemeinsam einen Thread, bei dem ich die Beschreibung deutlich mache und Du etwas höher auflösende die Bilder lieferst. Was meinst Du?

Offline horst_t

  • HiFi-Verrückter
  • ***
  • Beiträge: 103
  • Geschlecht: Männlich
Re: Headshell-Anpassung für Denon DL103R_Shibata
« Antwort #21 am: Mittwoch, 29.August.2007 | 17:00:32 Uhr »
Hi Rolf,
interessant für mich ist nur noch die Möglichkeit die Tonarmbank unabhängig vom Tonarm zu verstellen - falls es überhaupt geht.
Laut Pua Forum ist das nicht möglich...
Fotos in hoher Qualität habe ich genügend (ca. 30 vom Tonarm)..
Wenn erforderlich und dienlich zur Lösung meines Problems, kann ich noch gezielt welche machen/einstellen.

Gruss

Horst

PS: ich denke aber, dass jetzt alles stimmt. Ich werde heute Abend noch ein paar Schrauben nachziehen und fertig..





Offline montcorbier

  • HiFi-Verrückter
  • ***
  • Beiträge: 103
  • nixsehen, nixhören, nixsagen
Re: Headshell-Anpassung für Denon DL103R_Shibata
« Antwort #22 am: Mittwoch, 29.August.2007 | 17:09:30 Uhr »
Lieber Horst,

aber wo bitte finde ich das "PUA-Forum"? ;)

Die Liftbank (der Lift) ist leider nicht in der Höhe einstellbar, weder am Tonarmschaft noch am Lift selbst.


Gruß
Monti

Offline Jürgen Heiliger

  • Rheinländer Urgestein
  • Administrator
  • ********
  • Beiträge: 8207
  • Geschlecht: Männlich
  • ©Jürgen Heiliger, Analogfan ohne Sendebewusstsein.
Re: Headshell-Anpassung für Denon DL103R_Shibata
« Antwort #23 am: Mittwoch, 29.August.2007 | 17:22:52 Uhr »
Hi Jungens,

wenn ich mir denn so mal das SM des PUA anschau, und mir denke den Spacer am Lift wegzulassen, dann ist damit auch die Liftbankhöhe in gewissen Grenzen einstellbar! .,43

Gruß
Jürgen
Gruß
Jürgen

>.... liebt den guten Ton und die Musik ....<
>.... die HiFi-Classiker und die Information ....<
Unsere WIKI
Skype: juergen_heiliger

Offline horst_t

  • HiFi-Verrückter
  • ***
  • Beiträge: 103
  • Geschlecht: Männlich
Re: Headshell-Anpassung für Denon DL103R_Shibata
« Antwort #24 am: Mittwoch, 29.August.2007 | 23:24:01 Uhr »
Hi Jungens,

wenn ich mir denn so mal das SM des PUA anschau, und mir denke den Spacer am Lift wegzulassen, dann ist damit auch die Liftbankhöhe in gewissen Grenzen einstellbar! .,43

Gruß
Jürgen

Hi Jürgen,
wenn der Spacer (Abstandstück) keine weitere Funktion hat, dann bekäme man ein wenig mehr Spielraum..
Muss ich mir mal bei Tageslicht anschauen...

Gruss und alles Gute .,14

Horst


Offline horst_t

  • HiFi-Verrückter
  • ***
  • Beiträge: 103
  • Geschlecht: Männlich
Re: Headshell-Anpassung für Denon DL103R_Shibata
« Antwort #25 am: Mittwoch, 29.August.2007 | 23:27:17 Uhr »
Lieber Horst,

aber wo bitte finde ich das "PUA-Forum"? ;)

Die Liftbank (der Lift) ist leider nicht in der Höhe einstellbar, weder am Tonarmschaft noch am Lift selbst.


Gruß
Monti

Hi Monti,
sorry habe mich sehr unpräzise ausgedrückt. Ich meine den Pua thread im Analogforum ....


Gruss

Horst

Offline horst_t

  • HiFi-Verrückter
  • ***
  • Beiträge: 103
  • Geschlecht: Männlich
Re: Headshell-Anpassung für Denon DL103R_Shibata erledigt :)
« Antwort #26 am: Donnerstag, 20.Dezember.2007 | 19:43:20 Uhr »
Das Denon läuft jetzt sehr schön in einem Holzheadshell mit Ortofonverkabelung.. :_yahoo_:

LG

Horst