Autor Thema: Laufplan für Skalenreiter des CR-420/620  (Gelesen 2499 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline hardy55

  • HiFi-Jüngling
  • **
  • Beiträge: 76
Laufplan für Skalenreiter des CR-420/620
« am: Mittwoch, 25.August.2010 | 14:16:21 Uhr »
Leider hat es sich erwiesen, dass der Faden sich gelängt hat und zudem morsch war.
Hatte probiert mit Talkum den Faden griffiger zu machen, war aber nix.
Was für einen Faden kann ich nehmen?
Hat jemand einen scan aus dem SM wie der Faden um den Drehko läuft und dann an der Feder befestigt wird?

Gruss Hardy

Offline Jürgen Heiliger

  • Rheinländer Urgestein
  • Administrator
  • ********
  • Beiträge: 8207
  • Geschlecht: Männlich
  • ©Jürgen Heiliger, Analogfan ohne Sendebewusstsein.
Re: Laufplan für Skalenreiter des CR-420/620
« Antwort #1 am: Mittwoch, 25.August.2010 | 15:46:00 Uhr »
Hallo Hardy,

vom 620er habe ich keine Unterlagen nur zum 1020er....
werde Dir gleich mal ein entsprechendes Bild einstellen.
<= Klick mich

Mit Talkum würd' ich da niemals arbeiten.... Talkum macht die Oberflächen nur glatter und wirkt wie ein Trenn-/Schmiermittel (wird hauptsächlich für Gummioberflächen genutzt!).

Als Faden habe ich schon Knopflochgarn erfolgreich genutzt..... aber ohne Gewähr. :zwinker:
Gruß
Jürgen

>.... liebt den guten Ton und die Musik ....<
>.... die HiFi-Classiker und die Information ....<
Unsere WIKI
Skype: juergen_heiliger

Offline m_ETUS_alem

  • HiFi-Classic-Freund
  • ******
  • Beiträge: 51801
  • Geschlecht: Männlich
  • Kein Poti - kein Ton
    • Ersatzteil und Klassikerservice
Re: Laufplan für Skalenreiter des CR-420/620
« Antwort #2 am: Mittwoch, 25.August.2010 | 22:52:32 Uhr »
Scalenseile gibt es noch zum nachkaufen, in verschiedenen Duchmessern.
Wenn Du es also machst, dann richtig.
Wenn das Seil trotz richitger Spannung durchrutscht, verwende ein wenig Kolophonium.

Grüßle
Dominik

Gewerblich

Offline hardy55

  • HiFi-Jüngling
  • **
  • Beiträge: 76
Re: Laufplan für Skalenreiter des CR-420/620
« Antwort #3 am: Freitag, 27.August.2010 | 14:26:27 Uhr »
Besten Dank für die Tips.
War heute früh beim Örtlichen und habe einfach mal nach Skalenseil nachgefragt.
Im Fundus fand sich sogar die richtige Dicke und habe dann für die angefangene Rolle
nen Euro bezahlt.
Bin also nach Jürgens Tip vorgegangen und habe den Scalenreiter zuerst nach links auf 87 Mhz
gesetzt.
Habe dann das kurze Stück mit der Feder erneuert, dann die andere Seite.
Die Knoten habe ich dann zu guter letzt noch Mit sekkleber gesichert.
Jetzt funzt er wieder einwandfrei.
Übrigens, die Länge von 148mm lässt sich nicht meinen Typen übertragen.

Gruss Hardy

Offline hardy55

  • HiFi-Jüngling
  • **
  • Beiträge: 76
Re: Laufplan für Skalenreiter des CR-420/620
« Antwort #4 am: Freitag, 27.August.2010 | 14:36:49 Uhr »
Meinst du Das Kolophonium zum Löten?
Oder das aus dem Geigenbau?

Gruss Hardy

Offline m_ETUS_alem

  • HiFi-Classic-Freund
  • ******
  • Beiträge: 51801
  • Geschlecht: Männlich
  • Kein Poti - kein Ton
    • Ersatzteil und Klassikerservice
Re: Laufplan für Skalenreiter des CR-420/620
« Antwort #5 am: Freitag, 27.August.2010 | 17:27:44 Uhr »
Das "alte" echte Kolophonium ist genauso beim Bogen von Geige / Cello, sowie zum löten verwendet. (Ist bernsteinfarben :)   )

Gewerblich