Autor Thema: Identifikationsfrage: goldener Tonabnehmer: Thorens? Pickering? oder was??  (Gelesen 1862 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Matthias M

  • HiFi-Verrückter
  • ***
  • Beiträge: 380
Identifikationsfrage: goldener Tonabnehmer: Thorens? Pickering? oder was??
« am: Samstag, 18.August.2007 | 21:57:45 Uhr »
Moin, moin,

und noch eine Systemfrage von einem Unwissenden an die hoffentlich Wissenden.

Ein goldfarbener Metallkorpus mit einem Paar Winkeln zur Befestigung an der Oberseite. Der Nadelträger besteht aus schwarzem Plastik mit einem roten Rechteck. Das Anschlußfeld ist ebenfalls aus schwarzem Kunststoff.

Leider ist das Teil vollständig unbezeichnet. Danke Hersteller. Der Vorbesitzer meinte, es sei ein einfaches Thorens / Pickering, wußte es aber auch nicht genau. Es steckte an einem TD-145

Könnt Ihr das Teil identifizieren, damit ich aus Jürgens Liste die Daten ziehen kann?

Danke für die Unterstützung.

Tschüß, Matthias
"Den guten Tonabnehmer erkennt man daran, daß er bei einem Auflagegewicht von höchstens zehn Gramm auch bei stärksten Bässen nicht entgleist und nicht klirrt." (Fono Forum 3/53)

Offline Jürgen Heiliger

  • Rheinländer Urgestein
  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 8209
  • Geschlecht: Männlich
  • ©Jürgen Heiliger, Analogfan ohne Sendebewusstsein.
Re: Identifikationsfrage: goldener Tonabnehmer: Thorens? Pickering? oder was??
« Antwort #1 am: Sonntag, 19.August.2007 | 00:10:45 Uhr »
Hi Matthias,

könnte auch eins der höherwertigen Stanton TAs sein. Ist keine Beschriftung an der Oberseite des TAs?

Auf jedenfall wurden die Thorens mit Stanton TAs als Erstsystem ausgestattet, mW.

Gruß
Jürgen
Gruß
Jürgen

>.... liebt den guten Ton und die Musik ....<
>.... die HiFi-Classiker und die Information ....<
Unsere WIKI
Skype: juergen_heiliger

Offline Matthias M

  • HiFi-Verrückter
  • ***
  • Beiträge: 380
Re: Identifikationsfrage: goldener Tonabnehmer: Thorens? Pickering? oder was??
« Antwort #2 am: Sonntag, 19.August.2007 | 01:50:29 Uhr »
Hi Matthias,

könnte auch eins der höherwertigen Stanton TAs sein. Ist keine Beschriftung an der Oberseite des TAs?

Auf jedenfall wurden die Thorens mit Stanton TAs als Erstsystem ausgestattet, mW.

Gruß
Jürgen

Hallo Jürgen,

danke für die schnelle Antwort.

Leider gibt es keinerlei Beschriftungen. An der Unterseite scheint es einmal einen Aufkleber gegeben zu haben; zumindest ist noch ein deutlicher Kleberand-Abdruck zu spüren. Das ist aber leider alles, was davon übrig ist.

Tschüß, Matthias
"Den guten Tonabnehmer erkennt man daran, daß er bei einem Auflagegewicht von höchstens zehn Gramm auch bei stärksten Bässen nicht entgleist und nicht klirrt." (Fono Forum 3/53)

Offline Udo (DL 8 WP)

  • HiFi-Classic_Freund
  • *****
  • Beiträge: 133
Re: Identifikationsfrage: goldener Tonabnehmer: Thorens? Pickering? oder was??
« Antwort #3 am: Sonntag, 19.August.2007 | 12:29:52 Uhr »
Hallo zusammen,

das sieht mir sehr nach einem Stanton 500 oder 550 aus.
So eines hatte ich auch mal in meinen TD 150 so um 1973.
Dieses System ist mMn als Beipacksystem mit Alibi Funktion einzuschätzen. Ich hatte mir damals ein Shure V 15 -III gekauft, das lief um Welten besser !

Mein Fazit dazu: In dieses System kein Geld mehr reinstecken. 

Die Stantons 681 (E) (von 1974) - so eines habe ich noch hier-  hatten kein goldfarbenes Gehäuse sondern ein silbernes.
Aus meinem ist auch noch eine Sereinnummer von Hand eingraviert.

Beste Grüße,

Udo (DL 8 WP)