Autor Thema: Headshell-Oxidierte Anschlüsse  (Gelesen 2834 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Earny

  • Gast
Headshell-Oxidierte Anschlüsse
« am: Sonntag, 23.Mai.2010 | 18:57:41 Uhr »
Hallo,

wer kennt das nicht,angelaufene und oxidierte Headshell Stecker?
Man traut sich ja nicht da massiv ranzugehen.

Hier mal ein Versuch,Kukident!!Oder was ähnliches.Corega??

Resultat nach einem 10 Minuten Bad -- vorher / nachher










Muss man nicht unbedingt nachmachen.

Gruss Earny


Offline Captn Difool

  • hier nicht mehr aktiv
  • HiFi-Inventar
  • *****
  • Beiträge: 2509
Re: Headshell-Oxidierte Anschlüsse
« Antwort #1 am: Sonntag, 23.Mai.2010 | 21:22:06 Uhr »
Sehr gut, ich hatte ähnliche Ergebnisse mit Silberreiniger.

Earny

  • Gast
Re: Headshell-Oxidierte Anschlüsse
« Antwort #2 am: Montag, 24.Mai.2010 | 11:53:32 Uhr »
So hat man aber noch einen frischen "Minzgeschmack" :__y_e_s:


Gruss Earny

Offline JayKuDo

  • Gruß Jürgen
  • HiFi-Verrückter
  • ***
  • Beiträge: 284
  • Geschlecht: Männlich
  • wenn schon an der Nadel ....
Re: Headshell-Oxidierte Anschlüsse
« Antwort #3 am: Montag, 24.Mai.2010 | 12:28:01 Uhr »
 :;aha und so bekommt man ein "frisches" Klangerlebnis ....  :_rofl_:
wenn die Fazination Technik nicht dabei wäre, hörte ich immer noch Küchenradio ;-)

Offline Captn Difool

  • hier nicht mehr aktiv
  • HiFi-Inventar
  • *****
  • Beiträge: 2509
Re: Headshell-Oxidierte Anschlüsse
« Antwort #4 am: Montag, 24.Mai.2010 | 14:55:02 Uhr »
Ah jetzt weiß ich auch, warum besonders gute (frische) Platten "near mint" genannt werden  :smile

Earny

  • Gast
Re: Headshell-Oxidierte Anschlüsse
« Antwort #5 am: Montag, 24.Mai.2010 | 17:56:31 Uhr »
Jetzt auch als Hai-Ent-Express Version erhältlich..... ;0001



Gruss Earny