Autor Thema: Yamaha AMP´s vom Schrottplatz  (Gelesen 7810 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline klipschsound 2

  • HiFi-Classic_Freund
  • *****
  • Beiträge: 881
  • Geschlecht: Männlich
  • Klipsch !!!
Yamaha AMP´s vom Schrottplatz
« am: Mittwoch, 31.März.2010 | 12:22:56 Uhr »
Hallo,
was für ein super fund ! :grinser:

Mein dorf Elektrohändler hat mal wieder aufgeräumt und unter anderen Hifi Geräten zwei Yamahas rausgestellt! .,d040

A 560 und A 960 in silber. (und noch pioneer, Technics, kenwood und Bose klassiker)


Beide lassen sich einschalten, der 560 schaltet nur durch- wenn er grad Bock hat, der 960 rührt kein relais.

Frage wer hat die Service unterlagen kopierbereit  .,d040  und vor allem: lassen sich die Sanken des 960 noch bestellen?

 = 2SA1169 und 2 SC2773 ???

Das müßte ich wissen, bevor ich mir überlege, zumindest den 960 zu einem Profi zur Rep. senden.
kann mir dann überlegen, ob ich den vorhandenen Hitachi 7700 instandsetzen lasse, oder den Yamaha reparieren lasse und als Haupt Stereo Amp benutze!!!!!
der Yam soll besser klingen (Stereoplay 81, beide getestet), mir gefällt aber der hitachi auserordentlich gut im klang, mal sehen wie ich mich entscheid.

Der 560 wird warscheins für Bares zur Rep. aufzutreiben verkauft, wenn jemand ein Angebot abgeben möchte.....
Ihr wisst wo mein Computer wohnt :smile

Danke für die hilfe

Stereo: Quad 33, 34, 405, FM-3, NAD CD,
 Thorens Td 165 mit M20E, TD 150 mit  TP 13 , TD 170 mit TP 11, Telefunken 600 mit Thorens TP 13,
Kenwood KD 2055, Kenwood KA-801, KT 600,  klipsch Rb 25, Grundig Box 3600 usw

Offline Compu-Doc

  • ♫♫♫ Marantzianer aus Passion ♫♫♫
  • HiFi-Inventar
  • *****
  • Beiträge: 3571
  • Geschlecht: Männlich
  • ♫♫♫ ich hör alles! Hifidele Grüsse, der Robert ♫♫♫
Re: Yamaha AMP´s vom Schrottplatz
« Antwort #1 am: Mittwoch, 31.März.2010 | 13:31:24 Uhr »
Zitat
und noch pioneer, Technics, kenwood und Bose klassiker)
Na dann lass doch die trash-cat ganz aus dem Sack!  .,045
En la mesa y en el juego, la educación se ve luego.

Offline Captn Difool

  • hier nicht mehr aktiv
  • HiFi-Inventar
  • *****
  • Beiträge: 2509
Re: Yamaha AMP´s vom Schrottplatz
« Antwort #2 am: Mittwoch, 31.März.2010 | 14:58:52 Uhr »
Hier:

http://elektrotanya.com/yamaha_a560.pdf/download.html
http://elektrotanya.com/yamaha_a-960.pdf/download.html

Falls Du Probleme damit hast, schicke mir eine PN, ich habe die SMs.

Der A-560 paßt zu meinem K-560 (gleiche Serie) Der A-960 war wohl wie das K-960 als Tape das Topmodell der Amps. Eigentlich sehr gute Geräte für ihre Zeit. Ich denke das sollte man hinbekommen. Tauchen auch als Defekt immer wieder in der Bucht für ein Taschengeld auf.

Offline klipschsound 2

  • HiFi-Classic_Freund
  • *****
  • Beiträge: 881
  • Geschlecht: Männlich
  • Klipsch !!!
Re: Yamaha AMP´s vom Schrottplatz
« Antwort #3 am: Mittwoch, 31.März.2010 | 16:21:50 Uhr »


DANKE Andre !


wie ich inzwischen festgestellt habe, bekommt man die Transen über: hinkel-elektronik.de, nich ganz billig so um 50 € für alle 4 ! Da kann man durchaus an Reparatur denken!

Supi .,70
Stereo: Quad 33, 34, 405, FM-3, NAD CD,
 Thorens Td 165 mit M20E, TD 150 mit  TP 13 , TD 170 mit TP 11, Telefunken 600 mit Thorens TP 13,
Kenwood KD 2055, Kenwood KA-801, KT 600,  klipsch Rb 25, Grundig Box 3600 usw

Offline klipschsound 2

  • HiFi-Classic_Freund
  • *****
  • Beiträge: 881
  • Geschlecht: Männlich
  • Klipsch !!!
Re: Yamaha AMP´s vom Schrottplatz
« Antwort #4 am: Mittwoch, 31.März.2010 | 16:30:58 Uhr »
Na dann lass doch die trash-cat ganz aus dem Sack!  .,045

na so super war der Rest nicht!

schöner Kenwood Tuner der 80er, silber, T 6 oder so.....
bose mischpult mit 2 x phono pre inside
alte Pio und Technics CD, beim Pio brauch ich gar nicht erst reinzusehen um schon zu wissen das die Laserlinse rausgefallen,- man hörts.....
Stereo: Quad 33, 34, 405, FM-3, NAD CD,
 Thorens Td 165 mit M20E, TD 150 mit  TP 13 , TD 170 mit TP 11, Telefunken 600 mit Thorens TP 13,
Kenwood KD 2055, Kenwood KA-801, KT 600,  klipsch Rb 25, Grundig Box 3600 usw

Offline klipschsound 2

  • HiFi-Classic_Freund
  • *****
  • Beiträge: 881
  • Geschlecht: Männlich
  • Klipsch !!!
Re: Yamaha AMP´s vom Schrottplatz
« Antwort #5 am: Mittwoch, 31.März.2010 | 16:40:11 Uhr »
und wer kennt noch einen guten Reparateur mit Garantie hier? :_hi_hi_:

Armin hat so einiges zu tun, 1/4 jahr ungefähr bis well done
« Letzte Änderung: Mittwoch, 31.März.2010 | 19:21:41 Uhr von klipschsound 2 »
Stereo: Quad 33, 34, 405, FM-3, NAD CD,
 Thorens Td 165 mit M20E, TD 150 mit  TP 13 , TD 170 mit TP 11, Telefunken 600 mit Thorens TP 13,
Kenwood KD 2055, Kenwood KA-801, KT 600,  klipsch Rb 25, Grundig Box 3600 usw

Offline Compu-Doc

  • ♫♫♫ Marantzianer aus Passion ♫♫♫
  • HiFi-Inventar
  • *****
  • Beiträge: 3571
  • Geschlecht: Männlich
  • ♫♫♫ ich hör alles! Hifidele Grüsse, der Robert ♫♫♫
Re: Yamaha AMP´s vom Schrottplatz
« Antwort #6 am: Mittwoch, 31.März.2010 | 17:36:25 Uhr »
Gute HIFI-Funde  :drinks:
En la mesa y en el juego, la educación se ve luego.

Offline klipschsound 2

  • HiFi-Classic_Freund
  • *****
  • Beiträge: 881
  • Geschlecht: Männlich
  • Klipsch !!!
Re: Yamaha AMP´s vom Schrottplatz
« Antwort #7 am: Mittwoch, 31.März.2010 | 19:25:21 Uhr »
Gute HIFI-Funde  :drinks:


D A N K E finde ich auch!
Nach dem wienern sieht der 960 fast aus wie neu :_55_:, der 560 hat leider stärkere Spuren auf dem Deckel, sonst wirklich gute Optik!

Für was dient der "Disk" Schalter am 960 ???

gruß
« Letzte Änderung: Mittwoch, 31.März.2010 | 19:38:44 Uhr von klipschsound 2 »
Stereo: Quad 33, 34, 405, FM-3, NAD CD,
 Thorens Td 165 mit M20E, TD 150 mit  TP 13 , TD 170 mit TP 11, Telefunken 600 mit Thorens TP 13,
Kenwood KD 2055, Kenwood KA-801, KT 600,  klipsch Rb 25, Grundig Box 3600 usw

Offline klipschsound 2

  • HiFi-Classic_Freund
  • *****
  • Beiträge: 881
  • Geschlecht: Männlich
  • Klipsch !!!
Re: Yamaha AMP´s vom Schrottplatz
« Antwort #8 am: Mittwoch, 31.März.2010 | 19:40:10 Uhr »
oder so, s.unten

Disc heißt der Schalter ?
Stereo: Quad 33, 34, 405, FM-3, NAD CD,
 Thorens Td 165 mit M20E, TD 150 mit  TP 13 , TD 170 mit TP 11, Telefunken 600 mit Thorens TP 13,
Kenwood KD 2055, Kenwood KA-801, KT 600,  klipsch Rb 25, Grundig Box 3600 usw

Offline kuni

  • HiFi-Classic-Freund
  • ******
  • Beiträge: 52802
  • Geschlecht: Männlich
  • Mini-Bandschneck'ler und "Quasi Neo-Luddite"
    • Kuni seine Homepage
Re: Yamaha AMP´s vom Schrottplatz
« Antwort #9 am: Mittwoch, 31.März.2010 | 19:52:45 Uhr »
wie ich inzwischen festgestellt habe, bekommt man die Transen über: hinkel-elektronik.de, nich ganz billig so um 50 € für alle 4 ! Da kann man durchaus an
Den 2SA1169 gibt's hier
http://cgi.ebay.de/2SA1169-HI-FI-AF-PWR-AMP-200V-15A-BY-SANK_W0QQitemZ7584033955QQcmdZViewItemQQptZLH_DefaultDomain_0?hash=item1c40b2ca3
aus USA für €4,81.
Bei dem Verkäufer "activeparts" habe ich auch schon End-T's bestellt. War vollkommen unproblematisch.
Wegen dem anderen T frag' dort einfach mal nach. Die haben auch noch Sachen die sie nicht in Ebay anbieten.

und wer kennt noch einen guten Reparateur mit Garantie hier?

Geht's nur um die Endtransen ?  Die wären einfach zu tauschen. Ruhestrom einstellen ist auch kein Act.
Magst' das nicht selber machen ?
Gruß, Kuni
..............................
http://kuni.bplaced.net/
..............................

Offline Jürgen Heiliger

  • Rheinländer Urgestein
  • Administrator
  • ********
  • Beiträge: 8209
  • Geschlecht: Männlich
  • ©Jürgen Heiliger, Analogfan ohne Sendebewusstsein.
Re: Yamaha AMP´s vom Schrottplatz
« Antwort #10 am: Mittwoch, 31.März.2010 | 20:43:52 Uhr »
Hi Dieter,

der Disc schalter ist der Phonopre Eingang unter Umgehung der Klangregelselektion und ohne Loudness bei den alten Yamahas......
Gruß
Jürgen

>.... liebt den guten Ton und die Musik ....<
>.... die HiFi-Classiker und die Information ....<
Unsere WIKI
Skype: juergen_heiliger

Offline klipschsound 2

  • HiFi-Classic_Freund
  • *****
  • Beiträge: 881
  • Geschlecht: Männlich
  • Klipsch !!!
Re: Yamaha AMP´s vom Schrottplatz
« Antwort #11 am: Donnerstag, 01.April.2010 | 05:42:33 Uhr »
Den 2SA1169 gibt's hier
http://cgi.ebay.de/2SA1169-HI-FI-AF-PWR-AMP-200V-15A-BY-SANK_W0QQitemZ7584033955QQcmdZViewItemQQptZLH_DefaultDomain_0?hash=item1c40b2ca3
aus USA für €4,81.
Bei dem Verkäufer "activeparts" habe ich auch schon End-T's bestellt. War vollkommen unproblematisch.
Wegen dem anderen T frag' dort einfach mal nach. Die haben auch noch Sachen die sie nicht in Ebay anbieten.

Geht's nur um die Endtransen ?  Die wären einfach zu tauschen. Ruhestrom einstellen ist auch kein Act.
Magst' das nicht selber machen
?

Beim 560 werd ich es wohl selbst probieren,
den 960 will ich vom Fachman machen lassen da er wohl den hitachi als haupt AMP ablösen wird. weiß eh noch nicht was am 960 genau dran ist. habe noch keine SM. Und er soll dann 100% i.O. sein

gruß
Stereo: Quad 33, 34, 405, FM-3, NAD CD,
 Thorens Td 165 mit M20E, TD 150 mit  TP 13 , TD 170 mit TP 11, Telefunken 600 mit Thorens TP 13,
Kenwood KD 2055, Kenwood KA-801, KT 600,  klipsch Rb 25, Grundig Box 3600 usw

Offline klipschsound 2

  • HiFi-Classic_Freund
  • *****
  • Beiträge: 881
  • Geschlecht: Männlich
  • Klipsch !!!
Re: Yamaha AMP´s vom Schrottplatz
« Antwort #12 am: Samstag, 03.April.2010 | 10:51:10 Uhr »
Hi Dieter,

der Disc schalter ist der Phonopre Eingang unter Umgehung der Klangregelselektion und ohne Loudness bei den alten Yamahas......

Danke Jürgen!

 .,d040   jetzt wo du es erwähnst .,a015  Stimmt am A1 war auch so was !
  tolle Sache

gruß
Stereo: Quad 33, 34, 405, FM-3, NAD CD,
 Thorens Td 165 mit M20E, TD 150 mit  TP 13 , TD 170 mit TP 11, Telefunken 600 mit Thorens TP 13,
Kenwood KD 2055, Kenwood KA-801, KT 600,  klipsch Rb 25, Grundig Box 3600 usw

Offline klipschsound 2

  • HiFi-Classic_Freund
  • *****
  • Beiträge: 881
  • Geschlecht: Männlich
  • Klipsch !!!
Re: Yamaha AMP´s vom Schrottplatz
« Antwort #13 am: Samstag, 03.April.2010 | 11:31:47 Uhr »
Nochmal vielen Dank an den Captn für die SM der 2 yamahas   :give_rose:

   allerdings benötige ich noch etwas Hilfe.

Habe mich zunächst des 560 angenommen, da Schaltung übesichtlicher.
Zu Erinnerung: der 560 schaltet nur sporadisch das Relais durch. Von 10 Einschaltversuchen  ~1 mal

möchte noch erwähnen, das ich zum Erstenmal eine SM benutzte und meine Elektro Kenntnisse von der BW stammen, bei der ich unter anderem Elektrische Fehlersuche am Kampfflugzeug F4 G dgf habe. Eingeweite wissen, das die Elektr. Schaltung im Flz bewusst einfach und robust sind, da sie bei Temperatur unterschieden von mehr als 100 grad funktionieren müßen und mehr elektro Mechanik, den Elektronik waren/sind. Außerdem war an den Schaltplänen jeder knoten/messpunkt mit spannungswerten ausgestattet. Deshalb meine Verwunderung zu den spärlichen Angaben auf der SM!P.S. natürlich gibt es auch hochentw. elektr. in dem Flzg, aber eher im Bereich ECM, radar und avionic

Als 1. habe ich in ausgeschalteten Zustand die Endstufen Trans. mit Ohm Meter gemessen und festgestellt das alle 2 Paare sich gleich messen, die Sanken Trans. selbst sollten somit OK sein!???

Als 2. habe ich versucht den idling adj. auf 20mV  per Vr 109/110 zu regeln, links hat es dauerhaft geklappt. Rechts entweder 4 mV,- oder zufallig mal 17-22 mV - in genau dem Moment hat auch das relais durchgeschaltet. Geligt aber nicht dauerhaft die spannung sinkt dann wieder auf 4 mV.
Als 3. habe ich versucht den DC offset zu regeln, eine sollsp zw TP 1/TP3 und Erde von 0-10mV war nicht feinfühlig einzustellen, habe nur 0 Volt hinbekommen, sobald ich weiterdrehe werden es Werte im einstelligen Volt bereich.
als 4. habe icheben noch bemerkt das auf dem L kanal nur auf den C der sanken eine spannung anliegt ~ 51 volt. auf dem R kanal liegt überall eine Spannung von ~ 50 volt an.

Wo der Fehler herkommt kann ich so nicht feststellen

Weitere Messungen kann ich z.Z. nicht vornehmen, da auf den Schaltplan so gut wie keine Spannungswerte angegeben sind. event. kann jemand weiterhelfen.

Ihr wisst Dry and errror sind meine Spezialität :_tease:
« Letzte Änderung: Samstag, 03.April.2010 | 14:31:21 Uhr von klipschsound 2 »
Stereo: Quad 33, 34, 405, FM-3, NAD CD,
 Thorens Td 165 mit M20E, TD 150 mit  TP 13 , TD 170 mit TP 11, Telefunken 600 mit Thorens TP 13,
Kenwood KD 2055, Kenwood KA-801, KT 600,  klipsch Rb 25, Grundig Box 3600 usw

Offline klipschsound 2

  • HiFi-Classic_Freund
  • *****
  • Beiträge: 881
  • Geschlecht: Männlich
  • Klipsch !!!
Re: Yamaha AMP´s vom Schrottplatz
« Antwort #14 am: Samstag, 03.April.2010 | 11:32:18 Uhr »
so, versuche Schaltplan einzufügen please wait

www.directupload.net

mist mit 100 MB zu groß  :_sorry:
« Letzte Änderung: Samstag, 03.April.2010 | 11:38:33 Uhr von klipschsound 2 »
Stereo: Quad 33, 34, 405, FM-3, NAD CD,
 Thorens Td 165 mit M20E, TD 150 mit  TP 13 , TD 170 mit TP 11, Telefunken 600 mit Thorens TP 13,
Kenwood KD 2055, Kenwood KA-801, KT 600,  klipsch Rb 25, Grundig Box 3600 usw

Offline kuni

  • HiFi-Classic-Freund
  • ******
  • Beiträge: 52802
  • Geschlecht: Männlich
  • Mini-Bandschneck'ler und "Quasi Neo-Luddite"
    • Kuni seine Homepage
Re: Yamaha AMP´s vom Schrottplatz
« Antwort #15 am: Samstag, 03.April.2010 | 20:57:01 Uhr »
Als 1. habe ich in ausgeschalteten Zustand die Endstufen Trans. mit Ohm Meter gemessen und festgestellt das alle 2 Paare sich gleich messen, die Sanken Trans. selbst sollten somit OK sein!???

Bin mir nicht sicher, ob man T's mit dem Ohmmeter zweifelsfrei prüfen kann.
Mein Multimeter hat dazu einen einfachen Komponententester, mit dem man die Verstärkung (hfe) messen kann (je einmal für NPN und PNP).
Diesen hfe Wert kann man dann mit dem Datenblatt vergleichen. Kleine Abweichungen sind ok, aber grob differierende Werte deuten dann auf einen defekten Transistor.

Ansonsten äußern sich defekte Endstufen T's ja auch immer irgendwie in Fehlverhalten.
Dazu habe ich einen 4Ohm Hochlastwiderstand zum anklemmen und messen. Defekte würde man dann z.B. mit dem Oszi merken an:
(1) DC am Ausgang
(2) Keine symmetrische Wechselspannung der beiden Halbwellen
(3) Stark verzerrtes Signal der beiden Halbwellen (oder Clipping)

Wenn das Relais nicht schaltet, dann kann man ja auch vor dem Relais messen um das Problem einzukreisen.

eben noch bemerkt das auf dem L kanal nur auf den C der sanken eine spannung anliegt ~ 51 volt. auf dem R kanal liegt überall eine Spannung von ~ 50 volt an.
Mit C meinst Du Kollektor ?
Ohne Schaltung wird's nicht klar, aber ich würde meinen, daß Dein Amp eine klassische Komplementärendstufe hat. Also für positive und negative je einen NPN und einen PNP Transistor. Das Ganze dann 2x für die beiden Kanäle, also 4 T's.
Der Kollektor des NPN müßte dann an + Versorgung liegen und der Emitter des PNP an - Versorgung, also in Deinem Fall ca. + bzw. - 51V.
Wenn an beiden Kollektoren der NPN und PNP die Versorgungsspannung anliegt, dann ist klar was faul, aber ohne SM geht nix  :_55_:
Gruß, Kuni
..............................
http://kuni.bplaced.net/
..............................

Offline nix1euro

  • Sozialgeräuschallergiker
  • HiFi-Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 645
  • Geschlecht: Männlich
Re: Yamaha AMP´s vom Schrottplatz
« Antwort #16 am: Samstag, 03.April.2010 | 21:07:52 Uhr »
und wer kennt noch einen guten Reparateur mit Garantie hier? :_hi_hi_:

Armin hat so einiges zu tun, 1/4 jahr ungefähr bis well done

100% kann ich nur empfehlen: http://www.peterswerkstatt.de , auch Spezi für Röhrende Hirsche

Die Ex-Kollegen von Armin, die sich wieder inna Detmolderstraße etabliert hatten, sind  ;0001

MfG,
n1e