Autor Thema: Yamaha MC 505  (Gelesen 3837 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Payntor

  • HiFi-Verrückter
  • ***
  • Beiträge: 219
  • Geschlecht: Männlich
Yamaha MC 505
« am: Dienstag, 30.März.2010 | 20:55:20 Uhr »
Hallo,
wo ist MC 505 klanglich und preislich einzuordnen? Kann es zu Problemen mit Nadelverhärtungen kommen? Lohnt sich eine evtl. Aufarbeitung?

Gruß
Payntor

Offline nix1euro

  • Sozialgeräuschallergiker
  • HiFi-Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 645
  • Geschlecht: Männlich
Re: Yamaha MC 505
« Antwort #1 am: Dienstag, 30.März.2010 | 20:59:58 Uhr »
Frage 1:

Geht so. Hat niemanden vom Hocker.

Frage 2:

Glaube nicht. Die Yamaha MC-Serie hatte eine ordentliche Fertigungsqualität.

Frage 3:

Nein.

Noch weitere Fragen ?  .,a095

MfG,
n1e

Offline Payntor

  • HiFi-Verrückter
  • ***
  • Beiträge: 219
  • Geschlecht: Männlich
Re: Yamaha MC 505
« Antwort #2 am: Dienstag, 30.März.2010 | 21:47:50 Uhr »
Ich habe vermutet es sei oberhalb des MC9 einzuordnen
Aber schön leicht ist es.

Gruß
Payntor

Offline Jürgen Heiliger

  • Rheinländer Urgestein
  • Administrator
  • ********
  • Beiträge: 8208
  • Geschlecht: Männlich
  • ©Jürgen Heiliger, Analogfan ohne Sendebewusstsein.
Re: Yamaha MC 505
« Antwort #3 am: Donnerstag, 01.April.2010 | 19:35:14 Uhr »
Hi Mario,

das MC-505 ist der Nachfolger des MC-11 und nicht des MC-9, welches oberhalb des MC-11 angesiedelt war.....

Bei Yamaha gilt desto kleiner die Nummer desto wertiger.... Ausnahme das MC-1000, welches der direkte nachfolger des MC-1 war.
Gruß
Jürgen

>.... liebt den guten Ton und die Musik ....<
>.... die HiFi-Classiker und die Information ....<
Unsere WIKI
Skype: juergen_heiliger