Autor Thema: B&O Beomaster 1900-2 (Type 2903)  (Gelesen 2721 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Peterpan

  • HiFi-Jüngling
  • **
  • Beiträge: 18
  • Geschlecht: Männlich
B&O Beomaster 1900-2 (Type 2903)
« am: Freitag, 26.Februar.2010 | 12:30:39 Uhr »
Hallo zusammen,
ich merke dass bei vielen B&O's, Kondensatoren mit 5000uF verwendet wurden. Ist es richtig wenn ich diese durch
4700uF + 330uF (Parallel) ersetze ?

Das Problem habe ich mit 2 Geräten wo die Sicherung (1,6 AT) bei einschalten durchbrennt.

Wenn jemand die Serviceunterlagen zum 1900-2 (Type 2903) brauchen kann, einfach melden. Habe ein super Scan
davon gemacht.

Gruss
Peter

Offline m_ETUS_alem

  • HiFi-Classic-Freund
  • ******
  • Beiträge: 51801
  • Geschlecht: Männlich
  • Kein Poti - kein Ton
    • Ersatzteil und Klassikerservice
Re: B&O Beomaster 1900-2 (Type 2903)
« Antwort #1 am: Freitag, 26.Februar.2010 | 22:27:12 Uhr »
Hi,
bei den BO´s kannst Du diese C´s durch 6800µF ersetzen.
Achte aber darauf, das Die Spannungsfestigkeit noch min. erhalten bleibt und 105Grd-Typen nimmst.
Ausserdem den Gleichrichter ersetzen und die C´s an den 2 Dioden . durch C´s an allen 4 Dioden des Gleichrichters.

Gewerblich