Autor Thema: Wo gibt es optisch ansprechende DIY Gehäuse?  (Gelesen 21306 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Knallfrosch

  • HiFi-Jüngling
  • **
  • Beiträge: 72
Wo gibt es optisch ansprechende DIY Gehäuse?
« am: Mittwoch, 24.Februar.2010 | 17:41:34 Uhr »
Hat jemand eine Quelle für brauchbare und optisch ansprechende Gehäuse für z.B. Phono-Pres? Müssen also nicht riesig sein.
Die üblichen Verdächtigen C., Reichelt, rs-Components haben eigentlich nix, was mich wirklich begeistert...

Danke für Eure Vorschläge

Knallfrosch

Offline Rolf L.

  • HiFi-Classic-Freund
  • ******
  • Beiträge: 50180
  • Geschlecht: Männlich
    • Klirrfaktorundmehr
Re: Wo gibt es optisch ansprechende DIY Gehäuse?
« Antwort #1 am: Mittwoch, 24.Februar.2010 | 18:23:09 Uhr »
:) Hallo Knallfrosch...
ein Nickname ist ja schön, aber lieber würde ich Dich mit richtigen Namen ansprechen.
Hier mal eine Adresse http://www.modushop.biz/ecommerce/index_l2.php Ich hoffe es ist das was Du suchst, aber leider nur in englisch. Bis zur Registrierung bin ich schon gekommen. Leider reicht mein englisch bis zur Bestellung nicht.  :flööt: Ich bin auch auf der Suche nach einem Gehäuse, um den Trafo des Thorens auszulagern. In Old Germany scheint es nichts ansprechendes zu geben...
Netten Gruß

Rolf
« Letzte Änderung: Mittwoch, 24.Februar.2010 | 18:30:01 Uhr von 20 Hertz »

Offline Knallfrosch

  • HiFi-Jüngling
  • **
  • Beiträge: 72
Re: Wo gibt es optisch ansprechende DIY Gehäuse?
« Antwort #2 am: Montag, 15.März.2010 | 08:37:29 Uhr »
Hallo Rolf,

sorry, daß ich mich länger nicht zurückgemeldet habe: danke für den Tip, die Teile schauen recht fein aus. Ich werd mich da im Lauf der Woche durchackern. Wenn ich wirklich dort bestelle, gebe ich hier dann gerne noch Bescheid wegen der Qualität und snstiger Erfahrungen.

Gruß

Knallfrosch / Christoph

Offline Rolf L.

  • HiFi-Classic-Freund
  • ******
  • Beiträge: 50180
  • Geschlecht: Männlich
    • Klirrfaktorundmehr
Re: Wo gibt es optisch ansprechende DIY Gehäuse?
« Antwort #3 am: Montag, 15.März.2010 | 11:42:41 Uhr »
:) kein Problem Christoph!

Vor einiger Zeit wollte ich auch dort ein Gehäuse bestellen, bis ich aber soweit war, musste ich feststellen, dass die Gehäuse allesamt nur noch mit schwarzer Front und Rücken zu bekommen sind. Vorher konnte man das noch auswählen silber/schwarz. Wenn Du dazu vielleicht auch noch etwas sagen könntest? Danke!
Gruß
Rolf

Offline BT-ProAudio

  • BT-ProAudio e.K.
  • HiFi-Jüngling
  • **
  • Beiträge: 24
  • Geschlecht: Männlich
  • Restaurationen alter Lautsprecher und Boxen-Klassi
    • Restaurationen und Aufwertungen alter Boxen
Re: Wo gibt es optisch ansprechende DIY Gehäuse?
« Antwort #4 am: Montag, 15.März.2010 | 18:20:25 Uhr »
Hat jemand eine Quelle für brauchbare und optisch ansprechende Gehäuse für z.B. Phono-Pres? Müssen also nicht riesig sein.
Die üblichen Verdächtigen C., Reichelt, rs-Components haben eigentlich nix, was mich wirklich begeistert...

Danke für Eure Vorschläge

Knallfrosch

Hallo,

warum baust Du Dir das Gehäuse nicht selbst? Mach ne detaillierte 1:1 Zeichnung, Druck sie aus und prüfe ob die Bauteile reinpassen. Dann gehst Du zu einer Metallfirma und lässt Dir das Gehäuse aus Alu kanten oder die Teile zuschneiden. Manche Firmen haben auch CNC-Laser. Präzise Arbeit. Dann ein paar schicke Holzseitenteile in Glanzlack, schicke Knöpfe, ne grelle 3mm Led in blau, Gravur in die Frontplatte ( empfehle 5mm Alu, dann kannst Du die Frontplatte von innen veerschrauben. Sieht schicker aus. ), Gummifüße drunter und fertig.

Kannst ja auch noch die Alu-Teile eloxieren lassen. Vielleicht in Champagner, oder Silber oder doch lieber schwarz? Könne wir Dir bestimmt bei helfen. Dann hast Du ein Einzelstück, das sonst niemand besitzt. Hat doch auch was, oder? Bei fertigen Gehäusen ist man immer so eingeengt in etwaige Möglichkeiten und Design. Wie sehen die anderen das?

Gruß
Ralf
Neid muss man sich verdienen - Mitleid bekommt man geschenkt!
"Gewerblicher Teilnehmer"

Offline m_ETUS_alem

  • HiFi-Classic-Freund
  • ******
  • Beiträge: 51801
  • Geschlecht: Männlich
  • Kein Poti - kein Ton
    • Ersatzteil und Klassikerservice
Re: Wo gibt es optisch ansprechende DIY Gehäuse?
« Antwort #5 am: Montag, 15.März.2010 | 19:53:47 Uhr »
Hi Ralf ( hmmm...kann das sein, daß wir mal tel. haben ? .,a015 )

ich denke mit dem "anfertigen lassen" ist das preislich leicht "overcharged"....die Idee hatte ich auch schon.
Dann gibt es ja noch die "Alu-Schiene-Modul-Gedöns" von z.B. ISERT etc.... Die einzelnen Scienchen und Plättchen waren an sich so teuer nicht,
aber das "auf_die_richtige_Größe_zurechtschneid", veredelte das gewünsche Gehäuse erheblich.
Auch stundenlanger "Suchorgien" im INET haben bisher zu schicken Gehäusen nichts ausgeworfen.

Der Link oben von Rolf, ist der erste Shop, den ich mit sowas sehe....aber leider in Italy  :_thumbdown_:

Wenn dort mal einer bestellen sollte, wäre ich um Infos dankbar (Ich denke andere hier auch ;)   )

Hat denn keiner weitere Link´s ( abgesehen von der Bucht  .,35 ) ??

Dominik

Gewerblich

Offline Rolf L.

  • HiFi-Classic-Freund
  • ******
  • Beiträge: 50180
  • Geschlecht: Männlich
    • Klirrfaktorundmehr
Re: Wo gibt es optisch ansprechende DIY Gehäuse?
« Antwort #6 am: Montag, 15.März.2010 | 21:30:40 Uhr »
 .,a015 hm, das mit dem Selbstbau habe ich mir als Metaller auch schon gedacht. Habe es aber wieder verworfen, trotz der Verfügung von Alu-Blech und den Biegemöglichkeiten. Die Gründe dafür sind schon genannt, außer es ist wirklich ein Unikat in seiner Form, dass es soooo nicht gibt! :)
Hier noch ein Link von einem netten User aus dem AAA-Forum. http://www.elcal.de/shop/de/19-Schublade vielleicht ist da was bei Dominik.
Gruß
Rolf

Offline m_ETUS_alem

  • HiFi-Classic-Freund
  • ******
  • Beiträge: 51801
  • Geschlecht: Männlich
  • Kein Poti - kein Ton
    • Ersatzteil und Klassikerservice
Re: Wo gibt es optisch ansprechende DIY Gehäuse?
« Antwort #7 am: Montag, 15.März.2010 | 21:43:56 Uhr »
Oiii....merci :__y_e_s:

Nachtrag:
Wer mit dem "Hahn" umgehen kann istz klar im Vorteil: Suchwort: "Profilgehäuse"  .,35
« Letzte Änderung: Montag, 15.März.2010 | 21:53:53 Uhr von m_ETUS_alem »

Gewerblich

Offline BT-ProAudio

  • BT-ProAudio e.K.
  • HiFi-Jüngling
  • **
  • Beiträge: 24
  • Geschlecht: Männlich
  • Restaurationen alter Lautsprecher und Boxen-Klassi
    • Restaurationen und Aufwertungen alter Boxen
Re: Wo gibt es optisch ansprechende DIY Gehäuse?
« Antwort #8 am: Dienstag, 16.März.2010 | 10:01:09 Uhr »
Hallo,

ja, der Nick kommt mir bekannt vor. "ETUS". Pioneer A757 mit Versandschaden, Voodoo-Frequenzweichen-Tötung..., Froschfett?

Habe alle Pioneer-Geräte wieder weggegeben ( bereits 450,00€ für die M73 ) und fahre im Moment mit Yamaha. Muss man ja auch mal kennen lernen. Als Amp: M65 und als PreAmp die CX-1000. Perepherie standard. Aber alles in allem nicht schlecht. Die M65 kommt auch mit 2 Ohm ganz gut klar ( wird aber dann watt schwer warm ) und die CX-1000 hat - für mich genau richtig - jede Menge Anschlussmöglichkeiten. An der RS3B macht sich die Kombi sehr gut. Mal sehen wie lange ich die Geräte noch behalte. Vielleicht meinen Bässen mal ne eigene Endstufe spendieren. So in Richtung M75. Dann gibts auch kein 2Ohm Problem mehr und die CX-1000 hat zwei Ausgänge. Warum nicht ausnutzen.

Ich will später aber auch mal auf was kräftigeres umsteigen. Mal sehen was sich ergibt. Man muss ja mehrere Hersteller erst mal ne Zeit lang miteinander vergleichen bevor man sich etwas endgültiges in den Schrank stellt. :smile

Netter Gruß
Ralf

( Verkaufe ------ Rest entsprechend den Forenregeln gelöscht)
Ich finde es garnicht prickelnd, wenn auf diesem Wege versucht wird die akzeptierten Forenregeln auszuhebeln.
Bei eerneuter Zuwiderhandlung wird's empfindlicher
Jürgen
Admin
« Letzte Änderung: Dienstag, 16.März.2010 | 10:24:06 Uhr von Jürgen Heiliger »
Neid muss man sich verdienen - Mitleid bekommt man geschenkt!
"Gewerblicher Teilnehmer"

Offline BT-ProAudio

  • BT-ProAudio e.K.
  • HiFi-Jüngling
  • **
  • Beiträge: 24
  • Geschlecht: Männlich
  • Restaurationen alter Lautsprecher und Boxen-Klassi
    • Restaurationen und Aufwertungen alter Boxen
Re: Wo gibt es optisch ansprechende DIY Gehäuse?
« Antwort #9 am: Dienstag, 16.März.2010 | 10:25:35 Uhr »
.,a015 hm, das mit dem Selbstbau habe ich mir als Metaller auch schon gedacht. Habe es aber wieder verworfen, trotz der Verfügung von Alu-Blech und den Biegemöglichkeiten. Die Gründe dafür sind schon genannt, außer es ist wirklich ein Unikat in seiner Form, dass es soooo nicht gibt! :)
Hier noch ein Link von einem netten User aus dem AAA-Forum. http://www.elcal.de/shop/de/19-Schublade vielleicht ist da was bei Dominik.
Gruß
Rolf

Versuchs mal bei Schaefer AG
http://www.schaeffer-ag.de/de/neuigkeiten/home.html

Die Software "Frontplattendesigner" kannst Du kostenlos nutzen um Dir deine Teile zu Zeichnen. Du erfährst auch direkt einen Gesamtpreis für Deine Ware. Die gespeicherte Datei schickst Du dann per Mail an Schaefer und die fertigen Dir dann die Bauteile zu dem Preis der Dir ja bereits bekannt ist. Ich weis jetzt nur nicht ob die auch kanten können. Hierzu kenne ich aber einen Betrieb in Köln der das täglich macht.

Netter Gruß
Ralf
Neid muss man sich verdienen - Mitleid bekommt man geschenkt!
"Gewerblicher Teilnehmer"

Offline BT-ProAudio

  • BT-ProAudio e.K.
  • HiFi-Jüngling
  • **
  • Beiträge: 24
  • Geschlecht: Männlich
  • Restaurationen alter Lautsprecher und Boxen-Klassi
    • Restaurationen und Aufwertungen alter Boxen
Re: Wo gibt es optisch ansprechende DIY Gehäuse?
« Antwort #10 am: Dienstag, 16.März.2010 | 10:53:52 Uhr »
Hallo,

ja, der Nick kommt mir bekannt vor. "ETUS". Pioneer A757 mit Versandschaden, Voodoo-Frequenzweichen-Tötung..., Froschfett?

Habe alle Pioneer-Geräte wieder weggegeben ( bereits 450,00€ für die M73 ) und fahre im Moment mit Yamaha. Muss man ja auch mal kennen lernen. Als Amp: M65 und als PreAmp die CX-1000. Perepherie standard. Aber alles in allem nicht schlecht. Die M65 kommt auch mit 2 Ohm ganz gut klar ( wird aber dann watt schwer warm ) und die CX-1000 hat - für mich genau richtig - jede Menge Anschlussmöglichkeiten. An der RS3B macht sich die Kombi sehr gut. Mal sehen wie lange ich die Geräte noch behalte. Vielleicht meinen Bässen mal ne eigene Endstufe spendieren. So in Richtung M75. Dann gibts auch kein 2Ohm Problem mehr und die CX-1000 hat zwei Ausgänge. Warum nicht ausnutzen.

Ich will später aber auch mal auf was kräftigeres umsteigen. Mal sehen was sich ergibt. Man muss ja mehrere Hersteller erst mal ne Zeit lang miteinander vergleichen bevor man sich etwas endgültiges in den Schrank stellt. :smile

Netter Gruß
Ralf

( Verkaufe ------ Rest entsprechend den Forenregeln gelöscht)
Ich finde es garnicht prickelnd, wenn auf diesem Wege versucht wird die akzeptierten Forenregeln auszuhebeln.
Bei eerneuter Zuwiderhandlung wird's empfindlicher
Jürgen
Admin


Hoppla, Sorry. Nicht drüber nachgedacht. War gedankenlos. Kommt nicht wieder vor.
Neid muss man sich verdienen - Mitleid bekommt man geschenkt!
"Gewerblicher Teilnehmer"

Offline Rolf L.

  • HiFi-Classic-Freund
  • ******
  • Beiträge: 50180
  • Geschlecht: Männlich
    • Klirrfaktorundmehr
Re: Wo gibt es optisch ansprechende DIY Gehäuse?
« Antwort #11 am: Dienstag, 16.März.2010 | 16:48:46 Uhr »
:) Hallo Ralf,
Versuchs mal bei Schaefer AG
http://www.schaeffer-ag.de/de/neuigkeiten/home.html
die Jungens kannte ich schon, Danke!
Mit dem Selbstbau meinte ich das selber bauen aber schon. Wie hier zum Beispiel, was es so nicht gibt. Ich hatte mal dieses Pult angefertigt für kabelgebundene Fernbedienungen für Studergeräte. Die Maße betrugen 235 hoch, 130 breit und 180mm tief. Alles natürlich Aluminium massiv und Hand gebürstet. :)






So sah das denn aus...



netten Gruß
Rolf

BILD-Tag repariert
Jürgen
   Danke Jürgen  :_good_: hatte es wieder verlernt Bilder einzustellen.
« Letzte Änderung: Dienstag, 16.März.2010 | 17:09:10 Uhr von 20 Hertz »

Offline m_ETUS_alem

  • HiFi-Classic-Freund
  • ******
  • Beiträge: 51801
  • Geschlecht: Männlich
  • Kein Poti - kein Ton
    • Ersatzteil und Klassikerservice
Re: Wo gibt es optisch ansprechende DIY Gehäuse?
« Antwort #12 am: Dienstag, 16.März.2010 | 17:37:11 Uhr »
Schönes Pult Rolf....wo hast du das Alu her ? ....na wer studert denn da ;)

@ Ralf...sihst Du , ich bin zwar alt aber an manche Dinge erinnere ich mich...und nachdem ich auf Deiner Page dann diesen
Kondensator-Frequenzweich-VOODOOOOOO-BASTEL-Gedöns gesehen habe wars klar   :__y_e_s:

Frontplatten sollte duch:



nicht das Problem sein...eher die Zeit und die Fräser.....
Was ich suche sind eher die "Retro" - Halbschalen-Gehäuse, mit der Halteschlaufe am Deckel...

Grüßle

P.S.
YAMMI macht auch nix...reparier ma au ;)

« Letzte Änderung: Dienstag, 16.März.2010 | 17:39:41 Uhr von m_ETUS_alem »

Gewerblich

Offline Rolf L.

  • HiFi-Classic-Freund
  • ******
  • Beiträge: 50180
  • Geschlecht: Männlich
    • Klirrfaktorundmehr
Re: Wo gibt es optisch ansprechende DIY Gehäuse?
« Antwort #13 am: Dienstag, 16.März.2010 | 20:19:57 Uhr »
Schönes Pult Rolf....wo hast du das Alu her ? ....na wer studert denn da ;)
Danke...aus meinen Lager ...ein bissel mit der A810  :zwinker:
Netten Gruß
Rolf

Offline m_ETUS_alem

  • HiFi-Classic-Freund
  • ******
  • Beiträge: 51801
  • Geschlecht: Männlich
  • Kein Poti - kein Ton
    • Ersatzteil und Klassikerservice
Re: Wo gibt es optisch ansprechende DIY Gehäuse?
« Antwort #14 am: Dienstag, 16.März.2010 | 23:24:40 Uhr »
ähhh...wo ist denn Dein Lager...ist das abgeschlossen ?
Wann bist Du dort nicht in der Nähe  :flööt:

Gewerblich

Offline BT-ProAudio

  • BT-ProAudio e.K.
  • HiFi-Jüngling
  • **
  • Beiträge: 24
  • Geschlecht: Männlich
  • Restaurationen alter Lautsprecher und Boxen-Klassi
    • Restaurationen und Aufwertungen alter Boxen
Re: Wo gibt es optisch ansprechende DIY Gehäuse?
« Antwort #15 am: Mittwoch, 17.März.2010 | 11:24:38 Uhr »
Schönes Pult Rolf....wo hast du das Alu her ? ....na wer studert denn da ;)

@ Ralf...sihst Du , ich bin zwar alt aber an manche Dinge erinnere ich mich...und nachdem ich auf Deiner Page dann diesen
Kondensator-Frequenzweich-VOODOOOOOO-BASTEL-Gedöns gesehen habe wars klar   :__y_e_s:

Frontplatten sollte duch:



nicht das Problem sein...eher die Zeit und die Fräser.....
Was ich suche sind eher die "Retro" - Halbschalen-Gehäuse, mit der Halteschlaufe am Deckel...

Grüßle

P.S.
YAMMI macht auch nix...reparier ma au ;)



@ ETUS,

schön das Du Dich erinnerst. Ich habe heute noch Dein herzliches Lachen über die Bilder im Hinterkopf. :drinks:

Ja, manche übertreiben es ein wenig mit ihrem Perfektionismus. Das man eine Weiche so auch platt bekommen kann sieht/liest man ja da deutlich. Ich bin da etwas simpler. 1:1 so gut wie möglich. Wenn jemand auf ein gewisses "Tuning"  hinaus möchte empfehle ich lediglich Zinnfolien und/oder Silberfolien im Mittel- und Hochtonbereich und alle Bipolaren gegen MKP. Verkabelung dann auch in Silber. Aber keine Türmchenbauerei wie diese da. Zumal der kleinste Kondensator in einem Paket einen Bypass darstellt, gelle? Nicht immer Vorteilhaft. Und das habe ich auch schon gemerkt. Bei der RS3B-Weiche. Seither setze ich die Nichtstandard-Werte aus identischen Bauteilen zusammen und beachte dabei auch die Streuung. Das passt dann meistens. Geachtet darauf, nicht zu viele Bauteile zu nutzen. Manchmal sitze ich abends bei der Rechnerei zur Bauteile-Ermittlung mehrere Stunden dran, um das beste Preis/Leistungsverhältnis inkl. entsprechender/gewünschter Qualität für den Kunden heraus zu bekommen. Ist mir aber Wurst. Ich möchte einen zufriedenen Kunden haben. Und nebenbei: 10 kleine Kondensatoren können teurer sein wie vier Große. Und letztlich auch noch schlechter klingen. Der Beitrag dazu ist ja da mehr als deutlich.  Daher warscheinlich auch die massiven Preisunterschiede.

Zu dem Thema hat mir mal Jemand gesagt: "Es muss sich lohnen.... Für den Kunden... nicht für meine Geldbörse." Und damit hat er verdammt recht.
Neid muss man sich verdienen - Mitleid bekommt man geschenkt!
"Gewerblicher Teilnehmer"

Offline Rolf L.

  • HiFi-Classic-Freund
  • ******
  • Beiträge: 50180
  • Geschlecht: Männlich
    • Klirrfaktorundmehr
Re: Wo gibt es optisch ansprechende DIY Gehäuse?
« Antwort #16 am: Mittwoch, 17.März.2010 | 16:23:07 Uhr »
ähhh...wo ist denn Dein Lager...ist das abgeschlossen ?
Wann bist Du dort nicht in der Nähe  :flööt:
:)  Hallo Ralf,
von Samstag bis Sonntag bin ich nicht in der Nähe, da ist es geschlossen.  :zwinker: Geöffnet Mo-Fr von 7°°-15°° Uhr. Aber was brauchste denn?  :grinser: Deine eMail-Adresse über PN und ich schau mal...oder sollte ich dich jetzt falsch verstanden haben?  :_55_:
Netten Gruß
Rolf

be.audiophil

  • Gast
Re: Wo gibt es optisch ansprechende DIY Gehäuse?
« Antwort #17 am: Freitag, 02.April.2010 | 15:32:22 Uhr »
Was ich suche sind eher die "Retro" - Halbschalen-Gehäuse, mit der Halteschlaufe am Deckel...

... ach so ... Du meinst die alten Wegwerfgehäuse ...  :_55_:

Offline Rolf L.

  • HiFi-Classic-Freund
  • ******
  • Beiträge: 50180
  • Geschlecht: Männlich
    • Klirrfaktorundmehr
Re: Wo gibt es optisch ansprechende DIY Gehäuse?
« Antwort #18 am: Donnerstag, 22.April.2010 | 20:42:10 Uhr »
Ich werd mich da im Lauf der Woche durchackern. Wenn ich wirklich dort bestelle, gebe ich hier dann gerne noch Bescheid wegen der Qualität und snstiger Erfahrungen.
Gruß
Knallfrosch / Christoph

:) Hallo Christoph,

ich möchte mich auf diese Art in Erinnerung bringen.  .,045  Hast Du Erfolg gehabt und schon bestellt?
Netten Gruß
Rolf

Offline Knallfrosch

  • HiFi-Jüngling
  • **
  • Beiträge: 72
Re: Wo gibt es optisch ansprechende DIY Gehäuse?
« Antwort #19 am: Freitag, 23.April.2010 | 07:37:09 Uhr »
Nein, bin noch nicht dazu gekommen. Momentan gehts bei mir ziemlich unrund zu ;0006

Christoph

Offline Rolf L.

  • HiFi-Classic-Freund
  • ******
  • Beiträge: 50180
  • Geschlecht: Männlich
    • Klirrfaktorundmehr
Re: Wo gibt es optisch ansprechende DIY Gehäuse?
« Antwort #20 am: Freitag, 23.April.2010 | 17:37:20 Uhr »
:) alles klar. Würde mich gerne an die Bestellung dran hängen, wenn es bei dir wieder rund läuft.
Schönes Wochenende,
Netten Gruß
Rolf