Autor Thema: SONY TA-5650 VFET  (Gelesen 8126 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Kappa8.2i

  • Hifi-Jünger
  • HiFi-Inventar
  • *****
  • Beiträge: 2505
  • Geschlecht: Männlich
SONY TA-5650 VFET
« am: Samstag, 16.Januar.2010 | 19:59:25 Uhr »
Der hat auf jeden Fall seinen eigenen Thread verdient.
Habe ich gestern aus derselben Quelle wo die CORAL herstammen nehmen müssen,weil supergünstige Konditionen vorlagen.

War aber so dreckig das ich keine Traute hatte Strom drauf zu geben.Also zum erstenmal den umgekehrten Weg gegangen-erst mal säubern und dann werden wir sehen ob er läuft oder nicht.
Schockiert ob des Drecks habe ich echt vergessen Fotos davon zu machen.Nichtsdestotrotz bin ich schon jetzt total verliebt.
Während ich so da mit Pinsel und Staubsauger erstmal den groben Dreck da am rausfegen bin stelle ich plötzlich fest,das sind ja merkwürdige Schraubverbindungen und Schraubführungen.
Ich also da rumgeschraubt und plötzlich merke ich wie das was zur Seite kippen will.
Hatte noch kein Gerät in dieser Modulbauweise.Das ist ja sowas von genial und eigentlich für jedes Gerät wünschenswert.So werde ich den nächste Woche mal richtig säubern-aber so was von :smile

Hoffe das kommt einigermaßen rüber.Click me.



Wunderbar anzusehen..wie Rouladen sicher von zarten Frauenhänden eingewickelt




Endstufe selbst für mich sehr einfach auszubauen.Freue mich regelrecht aufs Säubern.








Wenn ich Herrn Google richtig verstehe und in anderen Parallelwelten so alles richtig interpretiere müsste ich einen ziemlich fetten Brocken an Land gezogen haben,der wohl auch ziemlich hoch gehandelt wird.
Das wusste ich aber beim Ankauf in der Form nicht...ich schwöre raucher01
Aber bisserl Glück habe ich mir verdient!!

be.audiophil

  • Gast
Re: SONY TA-5650 VFET
« Antwort #1 am: Samstag, 16.Januar.2010 | 20:30:56 Uhr »
Moin Volker,

Glückwunsch ... ja, da hast Du einen richtig fetten Fisch an Land gezogen ...

... aber bitte vorsichtig ... Vintageknob schreibt zu den VFETs:

Zitat
As all of Sony's 1st gen' V-FET units, the diodes and some resistors MUST be changed otherwise they'll take the amp section away and quite rapidly. Said diodes are the reason why many TA-5650 died all too quickly in the 1970s and 1980s : the V-FETs had nothing to do with it.  Also, as for all 1st generation Sony V-FET, do NOT use a variac when powering the amplifier for the first time !

Offline UBV

  • HiFi-Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 648
  • Geschlecht: Männlich
Re: SONY TA-5650 VFET
« Antwort #2 am: Samstag, 16.Januar.2010 | 20:53:41 Uhr »
Zitat von: Kappa8.2i
Aber bisserl Glück habe ich mir verdient!!

....ja warum auch nicht. Auf die Klangbeschreibung bin ich jedenfalls schon gespannt.
 :drinks:
Gruß Bertram

Offline Matthes

  • *Moderator*
  • ******
  • Beiträge: 248
  • Geschlecht: Männlich
    • Allaboutmusic - Das Musikforum
Re: SONY TA-5650 VFET
« Antwort #3 am: Samstag, 16.Januar.2010 | 22:22:21 Uhr »
Na dann herzlichen Glückwunsch und willkommen im VFET Klub  :drinks:

Wenn die VFETs noch ok sind, wirst du vom Klang begeistert sein.

Der Aufbau der alten Sonys begeistert mich auch immer wieder. Meine TA-E7 und TA-N7 gebe ich dev. nicht mehr her...

Grüße
Matthes

Offline *mondvogel*

  • Qualität ist geil!
  • HiFi-Verrückter
  • ***
  • Beiträge: 383
    • farbdreiklang
Re: SONY TA-5650 VFET
« Antwort #4 am: Sonntag, 17.Januar.2010 | 03:16:24 Uhr »
Oh, der is ja lecker  :_good_: So ähnliche Faltkunst kannte ich bisher nur vom Telefunken TRX 3000...
Da musste ja jetz noch 'nen ST 5950 kaufen, sonst fürchtet der sich ja so ganz ohne Artgenossen  :_55_:
« Letzte Änderung: Sonntag, 17.Januar.2010 | 12:13:12 Uhr von *mondvogel* »
Gruß!
Mario

Ist es zu laut - bist du zu alt!

Offline Kappa8.2i

  • Hifi-Jünger
  • HiFi-Inventar
  • *****
  • Beiträge: 2505
  • Geschlecht: Männlich
Re: SONY TA-5650 VFET
« Antwort #5 am: Sonntag, 17.Januar.2010 | 09:18:51 Uhr »
Da würde mir schon der kleine ST-3650 reichen.Viel eher würde ich nach einem TA-8650 gucken. :_55_:

Offline Kappa8.2i

  • Hifi-Jünger
  • HiFi-Inventar
  • *****
  • Beiträge: 2505
  • Geschlecht: Männlich
Re: SONY TA-5650 VFET
« Antwort #6 am: Mittwoch, 03.Februar.2010 | 23:12:45 Uhr »
So,der kleine Prinz ist sauber. raucher01

Nach dem ich die Endstufe eh in Händen hielt habe ich vorsorglich merkwürdig aussehende Kontakte nachgelötet,natürlich auch das LS-Relais ausgelötet usw usw.
Leider habe ich heute die Zeit total aus dem Auge verloren das mir ein beobachteter ST-2950 durch die Lappen ging.Ein erster flüchtiger Höreindruck sagt auf jedeen Fall schonmal reichlich Power in the House.