Autor Thema: Sony TC 756-2 Antrieb defekt!  (Gelesen 5525 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline winnie

  • HiFi-Jüngling
  • **
  • Beiträge: 38
  • Geschlecht: Männlich
Sony TC 756-2 Antrieb defekt!
« am: Samstag, 02.Januar.2010 | 03:39:40 Uhr »
Hallo:
die o.g. Sony macht Probleme mit dem Antrieb der Spulen. Die Geschwindigkeit beider Spulen ist zu schnell!  :cray: Jetzt möchte ich das Gerät nicht kaputt reparieren und würde gerne wissen, wer sich auf die Reparatur von Tonbandgeräten spezialisiert? Region Berlin wäre sehr gut aber ich kann das "Monster" auch versenden!


Offline Jürgen Heiliger

  • Rheinländer Urgestein
  • Administrator
  • ********
  • Beiträge: 8207
  • Geschlecht: Männlich
  • ©Jürgen Heiliger, Analogfan ohne Sendebewusstsein.
Re: Sony TC 756-2 Antrieb defekt!
« Antwort #1 am: Samstag, 02.Januar.2010 | 04:28:02 Uhr »
Hi,

Dazu wäre erst einmal zu klären meinst Du bei der Wiedergabe, bei beiden Geschwindigkeiten? ---- Und wie hast Du dies getestet?

Da die 756-2 einen geregelten Capstanmotor hat, wäre der Fehler in dieser Umgebung auch zuerst einmal zu suchen..... manchmal reicht es auch auf der jenigen Platine nach einem defekten Elko zu suchen, da diese Regelungen sehr empfindlich auch Stromschwankungen reagieren.

Schaue mir aber morgen einmal genauer das SM an und werde mich wieder melden.
Gruß
Jürgen

>.... liebt den guten Ton und die Musik ....<
>.... die HiFi-Classiker und die Information ....<
Unsere WIKI
Skype: juergen_heiliger

Offline winnie

  • HiFi-Jüngling
  • **
  • Beiträge: 38
  • Geschlecht: Männlich
Re: Sony TC 756-2 Antrieb defekt!
« Antwort #2 am: Samstag, 02.Januar.2010 | 11:20:13 Uhr »
Hallo Juergen
vielen Dank für die Antwort
Wie schon gesagt bewegen sich die Räder sehr schnell im Play Modus. Deshalb konnte ich auch keinen Test machen => hat mir schon ein Band zerschlissen, da die Bremsen nicht gleich ihren Dienst tun! Einen Unterschied zwischen beiden Geschwindigkeiten 19/38 kann ich ausmachen, aber beide sind sehr viel zu schnell.
VG
Alex

Offline Jürgen Heiliger

  • Rheinländer Urgestein
  • Administrator
  • ********
  • Beiträge: 8207
  • Geschlecht: Männlich
  • ©Jürgen Heiliger, Analogfan ohne Sendebewusstsein.
Re: Sony TC 756-2 Antrieb defekt!
« Antwort #3 am: Samstag, 02.Januar.2010 | 11:33:01 Uhr »
Hi Alex,

hast Du mal ein altes Band, welches mit 19er Geschwindigkeit bespielt ist? Welches Du eventuell missen kannst?

Dann bitte folgenden Versuch machen..... gehe auf Wiedergabe (und nur darauf) und höre es Dir einmal an.  .... Wird es augenscheinlich, damit ist aber gehörmäßig gemeint!, zu schnell wiedergegeben? Lasse es einfach mit Play (Wiedergabe) durchlaufen....

Noch eins zum Verständnis..... Deine 756-2 ist eine Halbspur, Stereo, mit 19/38 cm/s, also 7 ½/15 " (IPS) Geschwindigkeit?

Ich schau dann mal ins Service Manual

Gruß
Jürgen

>.... liebt den guten Ton und die Musik ....<
>.... die HiFi-Classiker und die Information ....<
Unsere WIKI
Skype: juergen_heiliger

Offline winnie

  • HiFi-Jüngling
  • **
  • Beiträge: 38
  • Geschlecht: Männlich
Re: Sony TC 756-2 Antrieb defekt!
« Antwort #4 am: Samstag, 02.Januar.2010 | 17:33:56 Uhr »
Hallo Juergen
hier sind die Angaben zur Sony
Die besonderen Merkmale des TC-756-2 sind:
• Studio-Oualitat durch 2-Spur-Verfahren und 38 cm/sec-Geschwindigkeit
• Servogesteuerter Weschselstrommotor fur die Bandantriebswelle
• Hochleistungs-F & F (Ferrit & Ferritl-Tonkopf'e
• Geschlossener Zwei-Andruckrollenbetrieb
• Logische Kontrolle der Bandtransport-Bedienung
• Getrennte Einstellmoqlichkeit fur Entzerrung und Vormagnetisierung

und als Scan im Anhang

VG
Alex


Offline Jürgen Heiliger

  • Rheinländer Urgestein
  • Administrator
  • ********
  • Beiträge: 8207
  • Geschlecht: Männlich
  • ©Jürgen Heiliger, Analogfan ohne Sendebewusstsein.
Re: Sony TC 756-2 Antrieb defekt!
« Antwort #5 am: Samstag, 02.Januar.2010 | 17:55:25 Uhr »
Hi Alex,

hast Du die Schaltungsunterlagen?
Wenn ja gibt es nach der Beantwortung meine obenstehenden Fragen einige Potis, die unterschiedlich der Beantwortung einmal ein Kontrolle bedürfen. Genaueres aber erst nachdem Du den Versuch, um den ich Dich bat, gemacht hast.

Ansonsten schicke Ich Dir mal nachher eine PN
Gruß
Jürgen

>.... liebt den guten Ton und die Musik ....<
>.... die HiFi-Classiker und die Information ....<
Unsere WIKI
Skype: juergen_heiliger

Offline Jürgen Heiliger

  • Rheinländer Urgestein
  • Administrator
  • ********
  • Beiträge: 8207
  • Geschlecht: Männlich
  • ©Jürgen Heiliger, Analogfan ohne Sendebewusstsein.
Re: Sony TC 756-2 Antrieb defekt!
« Antwort #6 am: Samstag, 02.Januar.2010 | 18:07:23 Uhr »
Ein kleines PS.....  raucher01

Ich kenne die Maschine..... siehe dazu auch einmal hier....
Hallo Freunde,

da ich mein Hobby schon mit dem zarten Alter von 13 Jahren begann, haben sich im Laufe meines Lebens so einige Bandgeräte angesammelt, die es sich zu zeigen lohnt.
Nach dem Motto auch andere Mütter haben schöne Töchter.....

so will ich auch mit gutem Beispiel voran gehen.....
.................
Sony TC-756-2


Spuren: Halbspurgerät
Bandgeschwindigkeit: 19/38 cm/sec
Bandzählwerk: 4 stellig
Spulendurchmesser: max 26,5 cm
Antriebsart: 2 Wickelmotoren, 1 geregelter Capstan-Motor
Kopfbestückung: ½-Spur: 1 Lösch-, 1 Aufnahme-, 1 Wiedergabekopf ,
¼-Spur 1 Wiedergabekopf
Besonderheit: Fernbedienbar mit Kabelfernbedienung, Doppelcapstan,
Neupreis 1800,--DM
Gruß
Jürgen

>.... liebt den guten Ton und die Musik ....<
>.... die HiFi-Classiker und die Information ....<
Unsere WIKI
Skype: juergen_heiliger

Offline winnie

  • HiFi-Jüngling
  • **
  • Beiträge: 38
  • Geschlecht: Männlich
Re: Sony TC 756-2 Antrieb defekt!
« Antwort #7 am: Samstag, 02.Januar.2010 | 21:09:38 Uhr »
Hallo Juergen,
nein, die Schaltungsunterlagen habe ich leider nicht
Den Scan habe ich aus dem "owners manual"
Play hat die gleiche Geschwindigkeit wie FF, kein Unterschied. Deshalb war auch  nichts zuhören als ich die Sony angeschlossen habe.
Die Sony kennt nur eine Geschwindigkeit = FF .......... und Bremsen tut sie erst nach einigen Umdrehungen. Wie mit 250kmh ohne Bremsen über die
Autobahn  :shok:

VG
Alex

Offline Jürgen Heiliger

  • Rheinländer Urgestein
  • Administrator
  • ********
  • Beiträge: 8207
  • Geschlecht: Männlich
  • ©Jürgen Heiliger, Analogfan ohne Sendebewusstsein.
Re: Sony TC 756-2 Antrieb defekt!
« Antwort #8 am: Samstag, 02.Januar.2010 | 21:18:25 Uhr »
HI Alex,

okay bis hierhin bin ich bei Dir..... Nächste Frage, fährt die Andruckrolle hoch... mach sie garnichts.... ist gar kein "klackern" aus der maschine zu hören, wenn Du auf Wiedergabe (Play) drückst?

.... Und wenn sie "Hochfährt" dreht sie mit? ..... ruf mich ruhig mal an... Nummer in der PN (Privat Nachricht)
Gruß
Jürgen

>.... liebt den guten Ton und die Musik ....<
>.... die HiFi-Classiker und die Information ....<
Unsere WIKI
Skype: juergen_heiliger

Offline PeZett

  • HiFi-Inventar
  • *****
  • Beiträge: 1067
Re: Sony TC 756-2 Antrieb defekt!
« Antwort #9 am: Sonntag, 03.Januar.2010 | 00:03:23 Uhr »
Hallo  Alex,


...ich hänge mich da mal kurz mit rein...

....zunächst ist,wie Jürgen schon anmerkt, zu klären ob die Capstanrollen nach oben "fahren".
Da Du augenscheinl. aber bei Wiedergabe nichts hörst, wird das wohl nicht der Fall sein.

Wenn mich nicht alles täuscht, werden die Andruckrollen bei diesen Maschinen mit einem Plunger
(eine Art Relais mit Zuganker) angedrückt. Beim Blick in die Maschine müsste
dieses Teil deutlich sichtbar sein, zumal es mechanisch mit dem Rollenträger verbunden
ist. Wenn diese Übertragung nicht stattfindet, "rauschen" die Bandteller natürlich so durch - das
Nachlaufen beim Bremsen wäre dann normal.

Also: ...bitte kläre uns darüber auf, was die Andruckrollen so treiben...


Gruß

Peter

Wege entstehen dadurch, dass man sie geht. (F.Kafka)

Offline Jürgen Heiliger

  • Rheinländer Urgestein
  • Administrator
  • ********
  • Beiträge: 8207
  • Geschlecht: Männlich
  • ©Jürgen Heiliger, Analogfan ohne Sendebewusstsein.
Re: Sony TC 756-2 Antrieb defekt!
« Antwort #10 am: Sonntag, 03.Januar.2010 | 08:20:01 Uhr »
Hi Peter,

mit meiner Frage ziele ich ja ab, ob die Hubmagneten anziehen (also Geräusche machen) und weil die "Gestänge total verharzt sind, die Andruckrollen nicht sauber in Position kommen, oder aber ob die Ursache ein defekter Elko ist (diesen Schaden hatte einmal meine 756-2) und deshalb die Hubmagneten garnicht erst anziehen.
« Letzte Änderung: Sonntag, 03.Januar.2010 | 10:04:54 Uhr von Jürgen Heiliger »
Gruß
Jürgen

>.... liebt den guten Ton und die Musik ....<
>.... die HiFi-Classiker und die Information ....<
Unsere WIKI
Skype: juergen_heiliger

Offline winnie

  • HiFi-Jüngling
  • **
  • Beiträge: 38
  • Geschlecht: Männlich
Re: Sony TC 756-2 Antrieb defekt!
« Antwort #11 am: Sonntag, 03.Januar.2010 | 12:15:16 Uhr »
Hallo Peter,
in der Zwischenzeit habe ich das Thema "offline" mit Juergen besprochen.
Die Andruckrollen, wie Du schon vermutest hast, fahren nicht aus! Die Sony werde ich nächste Woche in eine mir bekannte Werkstatt geben, da muss jemand mit Erfahrung ran. Der Schadensbericht wird dann hier gepostet.
VG
Alex

Offline PeZett

  • HiFi-Inventar
  • *****
  • Beiträge: 1067
Re: Sony TC 756-2 Antrieb defekt!
« Antwort #12 am: Sonntag, 03.Januar.2010 | 13:36:21 Uhr »
Hallo Alex, hallo Jürgen,

...yepp - das ist ja schon das, was Jürgen auch vermutete. Ich wollt´s nur
noch mal "untermauern". Viel Erfolg...

Gruß

Peter
« Letzte Änderung: Sonntag, 03.Januar.2010 | 22:06:28 Uhr von PeZett »
Wege entstehen dadurch, dass man sie geht. (F.Kafka)

Offline gyrator

  • HiFi-Jüngling
  • **
  • Beiträge: 98
Re: Sony TC 756-2 Antrieb defekt!
« Antwort #13 am: Mittwoch, 24.Februar.2010 | 09:50:15 Uhr »
Hallo!

ich bin hier schon etwas länger paasiv dabei und die meisten werden mich dennoch kennen.

Dies wird mein erster Beitrag sein und da auch ich schon etwas Bastelerfahrung mit Tonbandgeräten von Sony mitbringe, interessiert es mich wie nun die Geschichte mit dem Tonbandgerät weiterging?

Diese Geräteklasse von Sony hat nach meiner Erfahrung grundsätzlich ein Problem mit den damals verwendeten Schmierstoffen, so dass diese verhärten und die Mechanik schwergängig macht.

Daher hilft hier meist eine zerlegung des Laufwerks und nach Reinigung dessen Neuschmierung schon weiter. Aslo mit handwerklichen Feinmechnikergeschick kann sich jemand damit schon selbst weiterhelfen.

Gruß

thomas