Autor Thema: Schaumstoffeinlagen in Hifigeräten  (Gelesen 2529 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Kappa8.2i

  • Hifi-Jünger
  • HiFi-Inventar
  • *****
  • Beiträge: 2505
  • Geschlecht: Männlich
Schaumstoffeinlagen in Hifigeräten
« am: Dienstag, 20.Oktober.2009 | 11:29:35 Uhr »
In den meisten Fällen werden damit diese kleinen unscheinbaren schwarzen Schaumstoffstreifen gemeint sein,die zum einen z.B als Lichtbegrenzung an Skalenscheiben oder auch zur Abdichtung zwischen Alu und Holzgehäuse eingesetzt werden.

Konkret meine ich sowas hier:



IdR zerbröseln die ja schon nur durch scharfes Angucken,spätestens jedoch bei Berührung.
Im vorliegenden Fall müssten 6 solcher Streifen ersetzt werden.Da taucht zwangsläufig die Frage nach neuem Material auf,woher also nehmen?
Eine Idee wäre evtl einen Schwamm entsprechend zu zerschneiden.Die sind aber idR gelblich ausgeführt und ein ansprühen mit schwarzer Farbe wird wohl wieder ein direktes Auflöseerscheinen in Gang setzen.

Gibt es Alternativen?
Bezugsquellen?
Was macht Ihr?

Offline Captn Difool

  • hier nicht mehr aktiv
  • HiFi-Inventar
  • *****
  • Beiträge: 2509
Re: Schaumstoffeinlagen in Hifigeräten
« Antwort #1 am: Dienstag, 20.Oktober.2009 | 11:50:03 Uhr »
Es gab mal Gummi-Meyer, ich weiß aber nicht ob das noch aktuell ist. Schaumgummis zerbröseln oder zerfliessen fast alle über die Jahre, habe bisher nur sehr wenige gesehen, die auch nach 20 Jahren noch gut sind. Daher vermeide ich das Zeugs wo es geht. Versuche alternativ doch mehrere Schichten schwarzen Filz.

Offline Jürgen Heiliger

  • Rheinländer Urgestein
  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 8209
  • Geschlecht: Männlich
  • ©Jürgen Heiliger, Analogfan ohne Sendebewusstsein.
Re: Schaumstoffeinlagen in Hifigeräten
« Antwort #2 am: Dienstag, 20.Oktober.2009 | 12:28:48 Uhr »
Hallo Volker,

wenn's zur Abdichtung eingesetzt ist..... verwende ich von TESA "Tür-und Fensterdichtgummis" die halten auch unter UV-Bestrahlung über 20 Jahre, gibt es in Braun, Schwarz und Hellgrau.... sind meist 24mm breit (Teilbar in der Mitte).

Ansonsten mal den Trockenbauer fragen, die haben Dichtbänder aus hochverdichtetem Schaumstoff in Grau.... meist 10/20 m Rolle 6-8 cm breit ...... muss man sich halt zurechtschneiden. Hält auch die nächten 10 Jahre....
Gruß
Jürgen

>.... liebt den guten Ton und die Musik ....<
>.... die HiFi-Classiker und die Information ....<
Unsere WIKI
Skype: juergen_heiliger

Offline nix1euro

  • Sozialgeräuschallergiker
  • HiFi-Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 645
  • Geschlecht: Männlich
Re: Schaumstoffeinlagen in Hifigeräten
« Antwort #3 am: Dienstag, 20.Oktober.2009 | 19:58:11 Uhr »
Gummi-Meyer gibt es sogar als Ebäh-Shopbetreiber mit passablen Dual-Ersatzriemen !  .,111

Klaro kann man irgendwelche selbstklebenden Dichtstreifen von der Rolle für das Abblenden nehmen ! Gibt es ja auch jetzt als Saisonartikel !

MfG,
n1e