Autor Thema: AKAI AS-1080DB  (Gelesen 14312 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Kappa8.2i

  • Hifi-Jünger
  • HiFi-Inventar
  • *****
  • Beiträge: 2505
  • Geschlecht: Männlich
AKAI AS-1080DB
« am: Sonntag, 04.Oktober.2009 | 18:02:05 Uhr »
Eine kleine Vorgeschichte.

Ein User in einem Nachbarforum stellte eine öffentliche Anfrage nach Lautsprechern.Ich antwortete per PN das wenn Er sie nicht haben wolle mir doch den Kontakt zu vermitteln da starkes Interesse meinerseits vorhanden war.
Als Antwort bekam ich zunächst eine Gegenfrage ob ich auch an einem Receiver von der Firma interessiert sei.Ich sagte ja und er schickte mir einen Link.Diesem folgte ich und fand eine sparsame Beschreibung und wenig aussagekräftige Fotos vor.
Habe mich dann per Kontaktmail dem VK genähert und durch mehrmaligen Austausch die für mich relevanten Infos zusammen getragen.Allein der Passus Selbstabholung und die Ortsangabe Wien schien es schier aussichtslos werden zu lassen.Nun ergab sich das jener User in Wien wohnt.
Wie es der Zufall fügte kommt Er gebürtig aus Hagen und wollte am 1.10 zur Hochzeit seiner Schwester dorthin fahren.Natürlich ahnt man schon was kommt. :flööt:
Er wollte sich das Gerät vor Ort anschauen/bezahlen/mitnehmen.Dies ist umso bemerkenswerter da es mit einer Überweisung meinerseits zeitlich nicht mehr geklappt hätte.Für einen Menschen den man nur kurz ein paar Tage vorher erst kontaktet hat via I-net finde ich das oberhammerhart und kann garnicht oft genug betont werden. .,d040

Und als wenn dies nicht schon absolut genug wäre,gibts noch eine kl. Fortsetzung der Geschichte.
Weil wir mittlerweile schon den 29.9 schrieben fragte er mich noch was mit den LS wäre.Für mich ein Traum aber finanziell nicht realisierbar.
Es bot sich aber förmlich an da sowieso die Fahrt nach Hagen anstand.So fuhr Er zu dem nächsten VK,der etwa 1Std Fahrzeit von Wien entfernt war.Vor Ort probegehört/bezahlt/mitgenommen.
Ich kann da nur sagen,bzw. mir bleibt nur zu sagen: Ivo,du bist der Allergrößte!!!!

Und hier ist er nun mein erster QuadroMonsterReceiver.
Hab noch nie ein Gerät erhalten wo alle umlaufenden Alukanten absolut makellos sind.Das Gehäuse tiptop.Muss halt gereinigt werden.
Mir kommt die Beleuchtung etwas dunkel vor und ein kleines Prob mit dem LS-Wahlschalter.
Aber seht selbst,wie immer jetzt clickbar :_55_:




Erste Massnahme war das umstellen auf 240V.Dafür muss die Bodenplatte demontiert werden und der Blick fällt sofort auf diese anständigen Potis.


Da hab ich direkt die zerbröselte Platinenabdämmmasse erneuert weil wirklich nur mm zum Bodenblech sind.




Wie gesagt ich finde die Beleuchtung etwas dürftig.Das originalprospekt was dabei war zeigt sogar eine grüne Beleuchtung,die aber auf den Minilämpchen nur noch in Fragmenten vorhanden war/ist.Gemessen habe ich an den Lämpchen 6,6V.Also gehe ich bei der Erneuerung von 8V aus,die aber mE auch nur in 250mA zu haben sind.Sollte aber dann doch was heller werden.Was meint Ihr?





Und natürlich spielt er standesgemäss mit dem anderen Mitbringsel auf. AKAI SW-175 :smile
Müssen natürlich gereinigt werden,insbesondere die Frontgitter.Da hängt richtig dick der Staub der Jahrzehnte drin.




ME sind es die hier von Knallfrosch schonmal angefragten LS.Anzeige war nämlich identisch. http://new-hifi-classic.de/forum/index.php?topic=4461.0

Mein Budget ist nun für dieses Jahr erschöpft aber das macht nichts.Bin absolut happy.

Und damit sich der Kreis auch noch richtig schliesst,erzählte mir Ivo eher beiläufig das er in Rolfs Ketten-Vinyl-Paket involviert ist.Weiss zwar immer noch nicht ob der Ivo hier auch gereggt ist aber ich fand es einfach nur insgesamt stimmig.

Offline UBV

  • HiFi-Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 648
  • Geschlecht: Männlich
Re: AKAI AS-1080DB
« Antwort #1 am: Sonntag, 04.Oktober.2009 | 18:12:37 Uhr »
Moin Volker,

sehr schöner Receiver nicht nur mit ordentlichen Potis sondern auch einem ordentlichen Eingangswahlschalter.Sicherlich auch ein seltenes Gerät. Wie gefallen denn die LS klanglich ?
 :drinks:
Gruß Bertram

Offline m_ETUS_alem

  • HiFi-Classic-Freund
  • ******
  • Beiträge: 51801
  • Geschlecht: Männlich
  • Kein Poti - kein Ton
    • Ersatzteil und Klassikerservice
Re: AKAI AS-1080DB
« Antwort #2 am: Sonntag, 04.Oktober.2009 | 21:27:54 Uhr »
Wunderschön, Wunderschön, Wunderschön, Wunderschön !!!!!  .,d040
Und dann auch noch in so einem Zustand.....

Irgendwas mache ich falsch.....ich zahle für meine Akai´s immer Unsummen und die sehen dann immer aus wie Schlammgebadet  .,35

Zur Beleichtung:
Die waren immer etwas dunkler ( ok, der den Du da hast ist ´ne "Funzel") aber die Festbeleuchtung wie die Mid 80er hatten die nicht,
Das war ja gerade der Charme, das man die Beleuchtung erst im angedunkelten Raum wirklich wahrnahm.

Wie "soundet" er denn ???

Gewerblich

Offline BlueAce

  • Co-Admin
  • *******
  • Beiträge: 51332
  • Geschlecht: Männlich
    • Meine Galerie
Re: AKAI AS-1080DB
« Antwort #3 am: Sonntag, 04.Oktober.2009 | 21:54:57 Uhr »
 :_hi_hi_: ein Prachtexemplar, Volker. Der Zustand ist den Bildern nach wirklich gut und mit der technischen Ausstattung kann der 1080DB sicherlich auch ganz weit vorne mitspielen. Ein sehr schönes Gerät, was bestimmt nicht jeder hat.

Offline Kappa8.2i

  • Hifi-Jünger
  • HiFi-Inventar
  • *****
  • Beiträge: 2505
  • Geschlecht: Männlich
Re: AKAI AS-1080DB
« Antwort #4 am: Sonntag, 04.Oktober.2009 | 22:59:15 Uhr »
@Dominik-du machst nichts falsch.........du ahnst nichtmal wie weit ich mich dafür aus dem Fenster gelehnt habe.Der Erhaltungszustand ist aussergewöhnlich gut,kann kaum erwarten mit der Reinigung zu beginnen.

@Axel-kann in der Tat nicht jeder haben weil doch recht selten anzutreffen.
Der Vk berichtete das er in Schilling umgerechnet damals 3250DM bezahlt habe und die Stückzahlen sehr gering waren.Ich merke es auch bei der Recherche.Gibt kaum bis wenig Infos.Bin schon happy das die BDA dabei war.Die braucht man auch bei den vielen Möglichkeiten.

Offline m_ETUS_alem

  • HiFi-Classic-Freund
  • ******
  • Beiträge: 51801
  • Geschlecht: Männlich
  • Kein Poti - kein Ton
    • Ersatzteil und Klassikerservice
Re: AKAI AS-1080DB
« Antwort #5 am: Sonntag, 04.Oktober.2009 | 23:22:44 Uhr »
Ich muß mal schauen (wenn ichs nicht vergesse...Du weist ja das Alter) ob ich noch ein SM dazu habe.....wenn Du es brauchen solltest und ich mich zum Thema nicht mehr rühre...dann rassel mal an meiner Kette :)

Und ja...das mit dem aus dem Fenster lehnen kenne ich....was ich alles dieses Jahr getrieben/gekauft habe trib mein WAF inzwischen ins Bodenlose  :wallbash
Ich denke die nächsten 2 Jahre ist Schicht ......(hoffentlich fällt mir so schnell als möglich etwas WAF-Aufladendes ein)

Gewerblich

Offline Kappa8.2i

  • Hifi-Jünger
  • HiFi-Inventar
  • *****
  • Beiträge: 2505
  • Geschlecht: Männlich
Re: AKAI AS-1080DB
« Antwort #6 am: Sonntag, 04.Oktober.2009 | 23:47:04 Uhr »
SM wär natürlich der Oberknaller.
Den WAF sollte man auch nicht überziehen.Bastel ihr einen Schuhschrank oder schick sie in WellnessWE. raucher01

Offline kuni

  • HiFi-Classic-Freund
  • ******
  • Beiträge: 52802
  • Geschlecht: Männlich
  • Mini-Bandschneck'ler und "Quasi Neo-Luddite"
    • Kuni seine Homepage
Re: AKAI AS-1080DB
« Antwort #7 am: Montag, 05.Oktober.2009 | 08:51:35 Uhr »
Hi Volker,

ein wirklich hervorstechend schöner Receiver. Ich bin großer Akai Fan, was die Receiver angeht. Der AS-1080 stand schon mehrfach auf meiner Wish-Liste, aber ich habe keine Verwendung für 4CH. So wurde es dann der AA-1050, also einer der kleineren Stereo-Receiver.
Was mich an dieser Serie so fasziniert ist dieses schlichte, zeitlose Frontdesign.

Wie gesagt ich finde die Beleuchtung etwas dürftig.Das originalprospekt was dabei war zeigt sogar eine grüne Beleuchtung,die aber auf den Minilämpchen nur noch in Fragmenten vorhanden war/ist.
Ich kenne den AS-1080 selbst nicht, aber bei den AA-10xx sind ja seitlich nur 2 Birnen drin, weswegen die ganze Front so erbärmlich beleuchtet ist.
Ich hatte deswegen mal die ganze Skalenbeleuchtung auf LED's umgebaut.
Kannst Du hier nachlesen:
http://new-hifi-classic.de/forum/index.php?topic=4331.0
Evtl. ist die Front des AS-1080 ähnlich aufgebaut, daß die LED's dort genau so Platz hätten.
Gruß, Kuni
..............................
http://kuni.bplaced.net/
..............................

Offline Kappa8.2i

  • Hifi-Jünger
  • HiFi-Inventar
  • *****
  • Beiträge: 2505
  • Geschlecht: Männlich
Re: AKAI AS-1080DB
« Antwort #8 am: Montag, 05.Oktober.2009 | 21:23:58 Uhr »
Dann habe ich heute mal begonnen das Gerät nackig zu machen.
Leider bleibt es bei meiner ersten Einschätzung bzgl. der Beleuchtung,es sind defenitiv nur 4 Minilämpchen.
Um an den Lampenhalter zu gelangen musste ich das Gerät seitlich völlig auseinanderbauen,fast unvorstellbar wie das zusammengeschraubt ist.
Persönlich fand ich die Lichtausbeute doch sehr mager und hab deshalb gleich mal etwas experimentiert mit dem was grad so im Haus war.Hier der herausgelöste Stahllichtträger.Deutlich sieht man um die Lämpchen herum den Rost.Da ich mir kaum vorstellen kann das dort Feuchtigkeit am Werk war vermute ich ein abbrennen der Farbschicht aufgrund von Hitzeentwicklung.



Auf dem Prospekt sieht man doch recht deutlich die grüne Beleuchtung.



Experiment sah so aus.
Von links nach rechts.
Original gemessen 6,6V        8V/250mA          6V/50mA           6,3V/250mA




Unter Berücksichtigung das die Birnchen noch grün eingefärbt werden müssten tendiere ich zur Nr.3,die baut allerdings ein bisserl hoch.
Was meint Ihr?

Offline kuni

  • HiFi-Classic-Freund
  • ******
  • Beiträge: 52802
  • Geschlecht: Männlich
  • Mini-Bandschneck'ler und "Quasi Neo-Luddite"
    • Kuni seine Homepage
Re: AKAI AS-1080DB
« Antwort #9 am: Dienstag, 06.Oktober.2009 | 09:09:16 Uhr »
Die Beleuchtung sieht mir grundsätzlich gleich aus wie in meinem AA-1050, nur daß der AA-1050 nur 2 Lämpchen links und rechts hat und er AS-1080 offensichtlich derer 4 (Skala wird vermutlich auch "etwas" breiter sein).

Die originalen Lämpchen aus meinem AA waren grün eingefärbt. Wird wohl beim AS auch so gewesen sein, daher die grünliche Farbe im Prospekt.
Gruß, Kuni
..............................
http://kuni.bplaced.net/
..............................

Offline Kappa8.2i

  • Hifi-Jünger
  • HiFi-Inventar
  • *****
  • Beiträge: 2505
  • Geschlecht: Männlich
Re: AKAI AS-1080DB
« Antwort #10 am: Dienstag, 06.Oktober.2009 | 19:54:43 Uhr »
Mal hochhol,weil mir immer noch keine/zuwenige Antworten auf meine technischen Fragen zugekommen sind.

Man kann im www nichts recherchieren weil da nichts ist.
Der ist wirklich selten und wurde sicher nicht mit hoher Stückzahl produziert.Bitte bringt mir doch im wahrsten Sinne die  :;aha.

Offline kuni

  • HiFi-Classic-Freund
  • ******
  • Beiträge: 52802
  • Geschlecht: Männlich
  • Mini-Bandschneck'ler und "Quasi Neo-Luddite"
    • Kuni seine Homepage
Re: AKAI AS-1080DB
« Antwort #11 am: Dienstag, 06.Oktober.2009 | 22:17:09 Uhr »
Weißt Du welche Werte die originalen Lämpchen hätten ?

Mal abgesehn von den elektrischen Werte, die evtl. nicht ganz passen, würde ich auch die #3 nehmen  :_good_:
Gruß, Kuni
..............................
http://kuni.bplaced.net/
..............................

Offline Kappa8.2i

  • Hifi-Jünger
  • HiFi-Inventar
  • *****
  • Beiträge: 2505
  • Geschlecht: Männlich
Re: AKAI AS-1080DB
« Antwort #12 am: Dienstag, 06.Oktober.2009 | 22:27:49 Uhr »
Schrieb ich ja,gemessene 6,6V.
Bei meiner bisherigen Vorgehensweise würde ich jetzt bei Piloten u.ä auf 8V/250mA gehen.Die erscheint mir aber etwas dunkel,vor allem wenn man berücksichtigt das ich die noch auf das grün umfärben muss.

Offline kuni

  • HiFi-Classic-Freund
  • ******
  • Beiträge: 52802
  • Geschlecht: Männlich
  • Mini-Bandschneck'ler und "Quasi Neo-Luddite"
    • Kuni seine Homepage
Re: AKAI AS-1080DB
« Antwort #13 am: Dienstag, 06.Oktober.2009 | 22:41:19 Uhr »
Jepp, sehe ich auch so.
Der Schonung wegen dann aber vlt. doch eher die 6,3V, zumal die auf dem Foto nich wesentlich dunkler rauskommt.
Die 6V Birne wird's halt dann doch nicht allzu lang machen  :shok:
Gruß, Kuni
..............................
http://kuni.bplaced.net/
..............................

Offline m_ETUS_alem

  • HiFi-Classic-Freund
  • ******
  • Beiträge: 51801
  • Geschlecht: Männlich
  • Kein Poti - kein Ton
    • Ersatzteil und Klassikerservice
Re: AKAI AS-1080DB
« Antwort #14 am: Mittwoch, 07.Oktober.2009 | 14:10:34 Uhr »
Ich weis nun welche SM auch noch in meiner Sammlung fehlt  :wallbash
(Nach meiner Liste müsste ichs haben, aber der Liste traue ich nimmer!)
Aber das macht nichts, die "kleinen" SM´s "960/70/80" habe ich und da sind alle Scalenlampen 8V/30mA
die Instrumentenlampen: 8V/50mA

Gewerblich

Offline Jürgen Heiliger

  • Rheinländer Urgestein
  • Administrator
  • ********
  • Beiträge: 8209
  • Geschlecht: Männlich
  • ©Jürgen Heiliger, Analogfan ohne Sendebewusstsein.
Re: AKAI AS-1080DB
« Antwort #15 am: Mittwoch, 07.Oktober.2009 | 17:54:33 Uhr »
Hi Volker,

aus Gründen der Hitze würde ich zu den 8V tendieren, eventuell mit 150-200mA. Nicht dass das Gehäuse Spuren bekommt. :zwinker:
Gruß
Jürgen

>.... liebt den guten Ton und die Musik ....<
>.... die HiFi-Classiker und die Information ....<
Unsere WIKI
Skype: juergen_heiliger

Offline Knallfrosch

  • HiFi-Jüngling
  • **
  • Beiträge: 72
Re: AKAI AS-1080DB
« Antwort #16 am: Freitag, 09.Oktober.2009 | 15:00:40 Uhr »
Hallo Volker,

so, jetzt hab ich endlich auch alles lesen (+ verstehen) können. Wozu ein überarbeitungsbedingter Kreislaufkollaps + Tag im Bett doch nicht gut sein kann :grinser:

SEHR nettes Gerät, SEHR SEHR nette Boxen (obwohl, wie ja schon in meiner PN erwähnt: meine. Aber ich borg sie Dir gerne .,a020). Und der Zustand ist ja einfach nur  .,d040. Some guys have all the luck...
Ein SM zum AS-1080 findest Du übrigens hier http://www.akai.owner-manuals.com/AS1080-service-manual-AKAI.html, sind zwar wieder ~10 Klunker, aber vielleicht ja doch interessant...

Ich glaub, irgendwann muß ich Dich besuchen kommen um mir Dein AKAI-Imperium anzuschauen (und natürlich "meine" Lautsprecher :flööt:)

Wüsteste Gratulation

Knallfrosch

Offline Kappa8.2i

  • Hifi-Jünger
  • HiFi-Inventar
  • *****
  • Beiträge: 2505
  • Geschlecht: Männlich
Re: AKAI AS-1080DB
« Antwort #17 am: Freitag, 09.Oktober.2009 | 21:33:33 Uhr »
Ich glaub, irgendwann muß ich Dich besuchen kommen um mir Dein AKAI-Imperium anzuschauen (und natürlich "meine" Lautsprecher :flööt:)

Wüsteste Gratulation

Knallfrosch

Ich habe doch nur einige kleine AM/AT/GXC/AP :cray:,zum vervollständigen kannst mir gerne deinen 2800 anbieten.

So, heute habe ich mit grosser Freude aber auch mit einem kleinen Wermutstropfen,die Arbeiten an diesem einfach nur geilen Gerät fertig gestellt.
Bei den Lämpchen habe ich mich für 6,3V/250mA entschieden weil sie vorrätig da lagen.Mit grünen Glühlampentauchlack bepinselt.Die doch sehr verbrannte Lichtstreuscheibe durch feilen/schleifen/polieren wieder halbwegs in Form gebracht.Der Lampenträger selber und der entsprechende Gegenpart in der Haube wurden jeweils auf Mass mit Alufolie beklebt,weil ich mir dadurch etwas Hitzeschutz und bessere Lichtausbeute versprach.




Habe was immer sich ausbauen und polieren liess,poliert.Jeder einzelne Knopf,viele davon zweiteilig,jede Buchse usw. .Die Frontplatte selber barg aber eine Überraschung.Beim auseinanderbauen derselben stellte ich fest das die Skalenscheibe aus Echtglas ist.Bevor die Front mit NevrDull aufbereitet wird wasche ich diese idR vorher.
So auch diesmal...und da war es schon passiert.Hatte nur den Lappen gerade angesetzt zum waschen war auch schon Power/Phone und Teile von der Frontbeschriftung weg.
Adrenalin stieg direkt auf Ohrenhöhe. :wallbash
Nun ja,werde erst mal so damit leben müssen....









Glaube mit der Beleuchtung ist mir ganz gut gelungen wenn ich das Original-Prospekt oben anschaue.
Das dies ein überaus seltenes Gerät ist steht ausser Frage,in meiner persönlichen "Foreverliste" steht er sehr weit vorne.

Offline Knallfrosch

  • HiFi-Jüngling
  • **
  • Beiträge: 72
Re: AKAI AS-1080DB
« Antwort #18 am: Freitag, 09.Oktober.2009 | 22:51:29 Uhr »
Nochmalige Gratulation, an dem Gerät kann ich mich gar nicht sattsehen :_good_: Einfach nur klassisch SCHÖÖÖN!

Ging die Schrift nur vom Waschen weg, oder bei der NevrDull Behandlung? Kann ich ja gar nicht glauben .,a015. Dia Akais aus der Zeit haben definitiv ein Beschriftungs-Problem, aber dass es schon beim Waschen (womit eigentlich? Mittel? Bürste?) runtergeht - Schock. Muß ich dann bei meinen zehnmal aufpassen.
(Aber relativ egal, das tut DIESEM Gerät keine Abbruch)

Und die Beleuchtung ist auch absolut klasse geworden.

Gruß

Knallfrosch

Offline Kappa8.2i

  • Hifi-Jünger
  • HiFi-Inventar
  • *****
  • Beiträge: 2505
  • Geschlecht: Männlich
Re: AKAI AS-1080DB
« Antwort #19 am: Freitag, 09.Oktober.2009 | 23:03:29 Uhr »
Normale Waschmittellauge wie ich sie immer benutze und ein völlig weiches Mikrofasertuch.Ich war fassungslos.Ist bei den bisherigen Akais noch nie passiert.
Um aber auf den Glanz und die Versiegelung vom NevrDull nicht zu verzichten ist mir bei der Bearbeitung zum erstenmal Schweiss geflossen.
Erst grosszügig die freien Felder geschrubbt-dann langsam bis an die Schriften ran-und dann einmal gaaanz schnell über die Schrift gehuscht.

Oben vergessen: Gehäuse selbstverständlich gewaschen,Mit Stahlwolle abgerieben und dann gewachst.
Muß ich dann bei meinen zehnmal aufpassen.

Kannst du umgehen in dem Du mir den 2800 überlässt. raucher01

Offline Knallfrosch

  • HiFi-Jüngling
  • **
  • Beiträge: 72
Re: AKAI AS-1080DB
« Antwort #20 am: Samstag, 10.Oktober.2009 | 16:01:59 Uhr »
Deine mitfühlende Sorge um mich und meinen schönen 2800 rühren mich immer wieder fast zu Tränen :cray:.
So fürsorglich ist nur ein wahrer Freund :drinks:
Aber ich kann es einfach nicht verantworten, Dir noch mehr Arbeit aufbürden, wo Du doch jetzt auch noch meine schönen Lautsprecher in Pflege genommen hast .,70

LG

Knallfrosch

Kannst du umgehen in dem Du mir den 2800 überlässt. raucher01