Autor Thema: Acron 300 C/B; wer blickt durch?  (Gelesen 5975 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline peter2055

  • HiFi-Verrückter
  • ***
  • Beiträge: 307
  • Geschlecht: Männlich
  • Credo ut intelligam
Acron 300 C/B; wer blickt durch?
« am: Samstag, 09.Mai.2009 | 18:28:42 Uhr »
Hallo Klassic-Freunde, ich habe ein Paar Acron Boxen, die es gar nicht gibt.  .,35
Es ist ein Paar ACRON 300C, das steht zumindest auf dem Typenschild . ...nur, diese Boxen haben ein Holzgehäuse, 300C hat aber ein Alugehäuse.
Meine Boxen haben eine fest montierte Leitung, 300C hat aber Klemmen. In Test Hifi-Stereophonie 1/80 heißt es, mit etwas Geschick könne man das Frontblech abnehmen,  ...bei meinen ist es geklebt.
Dann ist da noch der MT-Töner: Schaut Euch mal Auktion 120417303519 an, das ist der Tieftöner, den auch ich gewohnt bin; meiner sieht anders aus.

Also, ich brauche Expertenrat.
Gruß Peter

Offline peter2055

  • HiFi-Verrückter
  • ***
  • Beiträge: 307
  • Geschlecht: Männlich
  • Credo ut intelligam
Re: Acron 300 C/B; wer blickt durch?
« Antwort #1 am: Samstag, 09.Mai.2009 | 18:30:31 Uhr »
..und die Lautsprecher
Gruß Peter

Offline peter2055

  • HiFi-Verrückter
  • ***
  • Beiträge: 307
  • Geschlecht: Männlich
  • Credo ut intelligam
Re: Acron 300 C/B; wer blickt durch?
« Antwort #2 am: Samstag, 09.Mai.2009 | 18:31:11 Uhr »
..und nochmal
Gruß Peter

Offline beldin

  • HiFi-Classic-Freund
  • ******
  • Beiträge: 53461
  • Geschlecht: Männlich
Re: Acron 300 C/B; wer blickt durch?
« Antwort #3 am: Samstag, 09.Mai.2009 | 18:36:45 Uhr »
Nur mal eine Idee...

Kann es sich bei den Unterschieden um Prduktpflegemaßnahmen handeln?
Liebe Grüße

von beldin .,73

Offline peter2055

  • HiFi-Verrückter
  • ***
  • Beiträge: 307
  • Geschlecht: Männlich
  • Credo ut intelligam
Re: Acron 300 C/B; wer blickt durch?
« Antwort #4 am: Samstag, 09.Mai.2009 | 19:11:49 Uhr »
Hallo (Marc, richtig?!), Modellpflege ist auch die Richtung, in die ich denke. Eben dazu wollte ich gerne einige Beiträge - möglichst auch von Besitzern -
hören. Persönlich halte ich mein Box für ein ganz frühes Exemplar.

P.S.: Nicht mal die Herkunft der HT ist eindeutig. Häufig liest man sie sei von Braun, Hifi-Stereophonie meinte sie wäre ein Eigenbau von Acron.
« Letzte Änderung: Samstag, 09.Mai.2009 | 19:13:54 Uhr von peter2055 »
Gruß Peter

Offline nix1euro

  • Sozialgeräuschallergiker
  • HiFi-Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 645
  • Geschlecht: Männlich
Re: Acron 300 C/B; wer blickt durch?
« Antwort #5 am: Montag, 11.Mai.2009 | 22:56:01 Uhr »
Die HT erinnern mich an klassische Kalotten mit ca. 9x12cm Montageplatte. Hier wohl eine getränke Textilkalotte. Isophon ? Visaton ?

Jo, die Gehäuse waren wirklich sehr unterschiedlich. Kann mich erinnern, daß die Frontblenden zuweilen mit schwarzen Industriekleber a la Bostik-Paste punktuell fixiert waren und nur mit Kraft ( und Wärmeeinwirkung ) abgelöst werden konnten.

Hatte mal ein Paar 300B mit alubeschichtetem (!) Kunststoffgehäuse, die bei höheren Pegeln natürlich vibrierten.  :_thumbdown_:

Gegen Schwingungen helfen natürlich fette Schraubzwingen, die dann auch vom Papagei als Sitzstange mißbraucht werden können ... oder zum Fußballfahnehissen.

MfG,
n1e

Maxe

  • Gast
Re: Acron 300 C/B; wer blickt durch?
« Antwort #6 am: Dienstag, 12.Mai.2009 | 10:29:50 Uhr »
Peter, die Chassis in Deiner Acron sehen denen in den Braun-Boxen doch zum Verwechseln ähnlich! Wenn der Tieftöner ein 17cm-Chassis ist und die Kalotte 25mm Durchmesser hat - dann sollten das Braun Chassis sein!

maxe

Offline Michael-Otto

  • Austausch Michael-Otto
  • ****
  • Beiträge: 64
  • HiFi-Historiker
Re: Acron 300 C/B; wer blickt durch?
« Antwort #7 am: Dienstag, 12.Mai.2009 | 11:49:46 Uhr »
Hallo,

in dem mir vorliegenden ACRON Prospekt von ca. 1976/77 werden nur die 100C und 200C mit Aluminium Gehäuse aufgeführt,
die 300C nicht, die es auch im Gegensatz zu den anderen in Nußbaum gab, die 100C und 200C nur in Eloxierter Ausführung.

Gruß

Michael-Otto

Offline peter2055

  • HiFi-Verrückter
  • ***
  • Beiträge: 307
  • Geschlecht: Männlich
  • Credo ut intelligam
Re: Acron 300 C/B; wer blickt durch?
« Antwort #8 am: Dienstag, 12.Mai.2009 | 19:49:28 Uhr »
Toll, da kommt ja doch noch Dynamik in die Sache: Also, die Chassis sind 17 bzw. 2,5cm - Exemplare, würde also zur  BRAUN-Annahme passen.

Ferner scheint die Variantenvielfalt innerhalb einer Modellbezeichnung wirklich schwer überschaubar zu sein. Meine These von der frühen Baureihe
sehe ich aber gestützt. Michael-Otto sagt, 1977 gab es zwei Alugehäuse 100C/200C und 300C in Holz. Im Test 1/80 ist von Modellveränderungen
und neuen Baureihen die Rede: Alle C-Versionen sind nun aus Alu, und es gibt nun eine 200B mit Holzgehäuse.
Zitat:"Die neuen Modelle 300C und 200B sind mit Klemmanschlüssen ausgerüstet,..".

Also gab es die 300C ab Ende ´79  in der Reihe 100C/200C/300C  nur noch in Alu und die Holzversion war nun eine 300B, bzw. 200B und dann auch
400B.  :_good_:

Mit der Montage der Frontblenden und der Ausführung der Anschlüsse ist es wohl nochmal eine extra Geschichte........
Gruß Peter