Autor Thema: Marantz PM-95  (Gelesen 10543 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline stefan_4711

  • HiFi-Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 553
  • Geschlecht: Männlich
"... das Auge hört mit ..."     Gruss Stefan

Offline jan.s

  • USER Account ruhend
  • *
  • Beiträge: 1661
  • Geschlecht: Männlich
  • Röhrenungläubiger
    • malawisee.net forum
Re: Marantz PM-95
« Antwort #1 am: Freitag, 01.Mai.2009 | 12:41:26 Uhr »
Hallo
Teuer, M... und nicht mal alt. Warum sollte man sowas wollen?
Gruss
jan


--- suche Saba Telecommander tc 91 ---

andere Hobbies? na klar: mein malawisee-forum

Offline Kappa8.2i

  • Hifi-Jünger
  • HiFi-Inventar
  • *****
  • Beiträge: 2505
  • Geschlecht: Männlich
Re: Marantz PM-95
« Antwort #2 am: Freitag, 01.Mai.2009 | 12:45:27 Uhr »
Neumodisches Teufelszeug

Stefan kriegt den Hals nicht voll raucher01  Rotel reicht schon nicht mehr :_55_:

Offline stefan_4711

  • HiFi-Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 553
  • Geschlecht: Männlich
Re: Marantz PM-95
« Antwort #3 am: Freitag, 01.Mai.2009 | 13:02:21 Uhr »
Hallo
Teuer, M... und nicht mal alt. Warum sollte man sowas wollen?

- Teuer, stimmt... aber bei Preis vorschlagen gibt es hin und wieder Überraschungen.

- Marantz hat nicht nur Massenware hergestellt, sondern mit einzelnen Geräten durchaus Masstäbe gesetzt.

- Ist nicht alt, aber die Youngtimer von heute sind die Klassiker von morgen. Wenn ich sehe das der letzte in ebay angeboten 1300dc  1098,00 Euro kosten sollte...

- Warum sollte man keinen richtigen Highend Verstärker wollen.
« Letzte Änderung: Freitag, 01.Mai.2009 | 13:08:29 Uhr von stefan_4711 »
"... das Auge hört mit ..."     Gruss Stefan

Offline stefan_4711

  • HiFi-Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 553
  • Geschlecht: Männlich
Re: Marantz PM-95
« Antwort #4 am: Freitag, 01.Mai.2009 | 13:07:06 Uhr »
Neumodisches Teufelszeug

Stefan kriegt den Hals nicht voll raucher01  Rotel reicht schon nicht mehr :_55_:

- Nicht alles was alt ist ist gut und nicht alles was neu ist ist schlecht.

- Rotel reicht auf jeden Fall, aber eine schöne Highend Anlage möchte ich doch auch irgendwann mal haben. Träumen ist doch nicht verboten.
« Letzte Änderung: Freitag, 01.Mai.2009 | 13:09:55 Uhr von stefan_4711 »
"... das Auge hört mit ..."     Gruss Stefan

Offline Kappa8.2i

  • Hifi-Jünger
  • HiFi-Inventar
  • *****
  • Beiträge: 2505
  • Geschlecht: Männlich
Re: Marantz PM-95
« Antwort #5 am: Freitag, 01.Mai.2009 | 16:10:07 Uhr »
Ich verfüge ja nicht über deinen Geldbeutel raucher01

Offline stefan_4711

  • HiFi-Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 553
  • Geschlecht: Männlich
Re: Marantz PM-95
« Antwort #6 am: Freitag, 01.Mai.2009 | 16:35:21 Uhr »
Ich verfüge ja nicht über deinen Geldbeutel raucher01

Schön wärs..., aber heutzutage ist das Geld das in den Klassikern steckt 1000mal sicherer angelegt
als bei unserer Angie M.  (du weisst schon, die die jetzt in Berlin in dem grossen Haus
wohnt in dem früher mal der Gerhard wohnte).

                                                                        :;aha

« Letzte Änderung: Freitag, 01.Mai.2009 | 16:43:36 Uhr von stefan_4711 »
"... das Auge hört mit ..."     Gruss Stefan

Offline klipschsound 2

  • HiFi-Classic_Freund
  • *****
  • Beiträge: 881
  • Geschlecht: Männlich
  • Klipsch !!!
Re: Marantz PM-95
« Antwort #7 am: Freitag, 01.Mai.2009 | 18:06:13 Uhr »
...den habe ich selbst bei Jungs von der A61 schon DEUTLICH günstiger gesehen... :wallbash


Verarbeitungs qualitäts mäßig aber über alle Zweifel erhaben. .,70

Sound : erfahrungsgemäß sind die Verstärker von Marantz aus der Zeit (kenne PM 62, 72 und 82)
musikalisch und rund (ich meine damit lieblich in den Höhen) aber für meinen Geschmack etwas langsam, sprich etwas zu behäbig. (nicht das der abgebildete surrounder schneller wäre, nee issser wirklich nich.......)
 Aber alles rein subjectiv, wie immer :drinks:

 Bj so um 90

gruß
« Letzte Änderung: Freitag, 01.Mai.2009 | 18:08:53 Uhr von klipschsound 2 »
Stereo: Quad 33, 34, 405, FM-3, NAD CD,
 Thorens Td 165 mit M20E, TD 150 mit  TP 13 , TD 170 mit TP 11, Telefunken 600 mit Thorens TP 13,
Kenwood KD 2055, Kenwood KA-801, KT 600,  klipsch Rb 25, Grundig Box 3600 usw

Offline the ocean

  • HiFi-Jüngling
  • **
  • Beiträge: 76
  • Ich fass' nur Alu an ! ;-)
Re: Marantz PM-95
« Antwort #8 am: Freitag, 01.Mai.2009 | 18:08:54 Uhr »
Vielleicht einfach mal schnellere Musik auflegen !  :_55_:

Offline klipschsound 2

  • HiFi-Classic_Freund
  • *****
  • Beiträge: 881
  • Geschlecht: Männlich
  • Klipsch !!!
Re: Marantz PM-95
« Antwort #9 am: Freitag, 01.Mai.2009 | 18:13:49 Uhr »


.......oder nen anderen Amp für stereo nehmen. Bei mir ist das der HA7700 von hitachi :_55_:

der fetzt mehr weg. Der ist soo schnell, das sogar die Cd springen muß um dranzubleiben :smile.

gruß
Stereo: Quad 33, 34, 405, FM-3, NAD CD,
 Thorens Td 165 mit M20E, TD 150 mit  TP 13 , TD 170 mit TP 11, Telefunken 600 mit Thorens TP 13,
Kenwood KD 2055, Kenwood KA-801, KT 600,  klipsch Rb 25, Grundig Box 3600 usw

Offline stefan_4711

  • HiFi-Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 553
  • Geschlecht: Männlich
Re: Marantz PM-95
« Antwort #10 am: Freitag, 01.Mai.2009 | 18:33:09 Uhr »
...den habe ich selbst bei Jungs von der A61 schon DEUTLICH günstiger gesehen... :wallbash
gruß

OK, das ist schon mal ein guter Hinweis, das der Preis nicht OK ist habe ich schon vermutet.

Verarbeitungs qualitäts mäßig aber über alle Zweifel erhaben. .,70

Denke ich auch, das sieht man auf den Bildern. Würde man bei einem Gerät in der Klasse auch nicht anders erwarten.

Sound : erfahrungsgemäß sind die Verstärker von Marantz aus der Zeit (kenne PM 62, 72 und 82)
musikalisch und rund (ich meine damit lieblich in den Höhen) aber für meinen Geschmack etwas langsam, sprich etwas zu behäbig. (nicht das der abgebildete surrounder schneller wäre, nee issser wirklich nich.......)
 Aber alles rein subjectiv, wie immer :drinks:
 

Das wollte ich immer schon mal wissen, wie erkennt (oder besser) wie hört sich ein langsamer Verstärker an ?
 
"... das Auge hört mit ..."     Gruss Stefan

Offline klipschsound 2

  • HiFi-Classic_Freund
  • *****
  • Beiträge: 881
  • Geschlecht: Männlich
  • Klipsch !!!
Re: Marantz PM-95
« Antwort #11 am: Freitag, 01.Mai.2009 | 18:46:55 Uhr »
langsam,- tja, das ist jetzt nicht einfach zu erklären, hmmm .,a015

also nimm ein Musikstück das so richtig knallt, ich nehm da CD von shelmisch Titel: INTRO und lacevus

Die Impulse des am anfang des Intro hart und laut angeschlagenen "Becken" kommen normal wie aus der Pistole geschossen und knallen so, das man erschrickt.
 Per Marantz sind sie aber irgendwie milder und reissen nicht so mit, kommen nicht so explusionsartig wie per Vergleichsamp von z.B. der  hitachi .

Ich denk dann immer, gleich schläft mir das Gesicht ein........

Im surround modus ist der Marantz 3001 übrigends deutlich lebendiger, frag mich nicht warum ;ich?

anders kann ich es nicht ausdrücken, Sorry

gru´ß
« Letzte Änderung: Freitag, 01.Mai.2009 | 18:58:38 Uhr von klipschsound 2 »
Stereo: Quad 33, 34, 405, FM-3, NAD CD,
 Thorens Td 165 mit M20E, TD 150 mit  TP 13 , TD 170 mit TP 11, Telefunken 600 mit Thorens TP 13,
Kenwood KD 2055, Kenwood KA-801, KT 600,  klipsch Rb 25, Grundig Box 3600 usw

Offline stefan_4711

  • HiFi-Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 553
  • Geschlecht: Männlich
Re: Marantz PM-95
« Antwort #12 am: Freitag, 01.Mai.2009 | 19:21:04 Uhr »
Klangeindrücke sind immer schwer zu beschreiben. Ich glaube aber zu verstehen was du meinst. Der Langsame Eindruck kommt vielleicht von der Art und Weise wie der Marantz mit den Höhen umgeht, würde zumindest auf dein Statement "musikalisch und rund (ich meine damit lieblich in den Höhen)" passen.

"... das Auge hört mit ..."     Gruss Stefan

Offline klipschsound 2

  • HiFi-Classic_Freund
  • *****
  • Beiträge: 881
  • Geschlecht: Männlich
  • Klipsch !!!
Re: Marantz PM-95
« Antwort #13 am: Freitag, 01.Mai.2009 | 19:32:58 Uhr »
Klangeindrücke sind immer schwer zu beschreiben. Ich glaube aber zu verstehen was du meinst. Der Langsame Eindruck kommt vielleicht von der Art und Weise wie der Marantz mit den Höhen umgeht, würde zumindest auf dein Statement "musikalisch und rund (ich meine damit lieblich in den Höhen)" passen.



.....der gedanke mit den höhen kam mir ehrlich gesagt auch schon in den Sinn, da gerade den alten hitachi mosfets eine
größere Bandbreite im oberen Frequenzbereich zu gesprochen wird. Ich verstehe das so das sie nicht bei z.B. 20.000Hz zumachen. Aber genaues weiß ich da nicht.....

Dazu würde auch meine Vorliebe zu klipsch LSP passsen, die sind obenrum alles, nur nicht leise.
KEF, BW und celsetion da schlaf ich ein.......

gruß
« Letzte Änderung: Freitag, 01.Mai.2009 | 19:35:30 Uhr von klipschsound 2 »
Stereo: Quad 33, 34, 405, FM-3, NAD CD,
 Thorens Td 165 mit M20E, TD 150 mit  TP 13 , TD 170 mit TP 11, Telefunken 600 mit Thorens TP 13,
Kenwood KD 2055, Kenwood KA-801, KT 600,  klipsch Rb 25, Grundig Box 3600 usw

Offline UBV

  • HiFi-Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 648
  • Geschlecht: Männlich
Re: Marantz PM-95
« Antwort #14 am: Freitag, 01.Mai.2009 | 19:45:45 Uhr »
Zitat von: klipschsound 2
Ich verstehe das so das sie nicht bei z.B. 20.000Hz zumachen. Aber genaues weiß ich da nicht.....

...was um himmelswillen ist denn damit schon wieder gemeint?
Gruß Bertram

Offline klipschsound 2

  • HiFi-Classic_Freund
  • *****
  • Beiträge: 881
  • Geschlecht: Männlich
  • Klipsch !!!
Re: Marantz PM-95
« Antwort #15 am: Freitag, 01.Mai.2009 | 20:30:06 Uhr »
ich habe NIE behaubtet ich hätte Ahnung von so was  :_55_:


...ambesten ich zitiere mal einen Testbericht mit hitachi mosFet amp April 81 stereoplay :

.....hitachi Mos FEt verfügen über ausgezeichnete Hochfrequenzeigenschaften.......große linearität bis zu höchsten Frequenzen....sehr große Betriebssicherheit ect...


Da hab ich wohl was falsch in erinnerung, aber trotzdem unterscheidet sich die wiedergabe der hohen Frequenzen, der mitgetestete Marantz DC710 hatte jedenfalls keine chance laut stereoplay
Stereo: Quad 33, 34, 405, FM-3, NAD CD,
 Thorens Td 165 mit M20E, TD 150 mit  TP 13 , TD 170 mit TP 11, Telefunken 600 mit Thorens TP 13,
Kenwood KD 2055, Kenwood KA-801, KT 600,  klipsch Rb 25, Grundig Box 3600 usw

Offline stefan_4711

  • HiFi-Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 553
  • Geschlecht: Männlich
Re: Marantz PM-95
« Antwort #16 am: Freitag, 01.Mai.2009 | 21:03:06 Uhr »
...was um himmelswillen ist denn damit schon wieder gemeint?

Hallo UBV,
komm helf uns, was ist oder wie klingt ein langsamer Verstärker ?
"... das Auge hört mit ..."     Gruss Stefan

Offline UBV

  • HiFi-Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 648
  • Geschlecht: Männlich
Re: Marantz PM-95
« Antwort #17 am: Samstag, 02.Mai.2009 | 09:15:54 Uhr »
Hallo UBV,
komm helf uns, was ist oder wie klingt ein langsamer Verstärker ?





Moin,

weiß ich doch nich.. :grinser:  Nein , nur mal ein Beispiel : Nehmen wir mal von KENWOOD den KA-907. Dessen Endtransistoren haben eine Transitfrequenz von 50 MHz und das war schon in dieser Leistungsklasse das Non Plus Ultra zur damaligen Zeit. Zum Vergleich hat der 2N3055 den jeder kennt und wie er z.B. in NAD - Verstärkern verwendet wurde eine Transitfrequenz von 2,5 MHz. Man bekommt auch heute keine TO3 Transistoren die 50 MHz schaffen. Sicher gibt es jetzt Transistoren im neueren Plastikgehäuse die an die Daten des 2SA 1065 und 2SC2489 rankommen und diese sogar übertreffen.

Jedenfalls ist der KA-907 ein sehr schneller Verstärker mit einer Leistungsbandbreite von 18Hz bis 72KHz!

Aber der KA-907 gefällt mir klanglich überhaupt nicht und ist zudem  auch recht anfällig . Damit will ich nur sagen , daß ein " schneller " Verstärker nicht unbedingt gut klingen muß.
« Letzte Änderung: Samstag, 02.Mai.2009 | 09:19:47 Uhr von UBV »
Gruß Bertram

Offline stefan_4711

  • HiFi-Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 553
  • Geschlecht: Männlich
Re: Marantz PM-95
« Antwort #18 am: Samstag, 02.Mai.2009 | 12:05:23 Uhr »
Hallo UBV,
danke für die Antwort. Sind ne Menge techn. Details drin die ich erst einmal verdauen muss.

Bzgl. des KA-907 kann ich dir (wenn auch nur indirekt) zustimmen. Habe den Vorgänger (Model 600 Supreme) gehabt und war klanglich mit dem auch nicht zufrieden. Optisch und auch vom Engineering her ein tolles Gerät. Aber dem konnte man z.Bsp. bei Metallica keine 20 minuten zuhören, so hat der genervt. Vielleicht waren die Gitarren zu langsam für den Amp .... .,a015

Na ja egal, es gibt ja immer wieder die Behauptung das Verstärker eigentlich keinen Klang haben sondern einfach nur verstärken. Kann ich leider nicht bestätigen.


« Letzte Änderung: Samstag, 02.Mai.2009 | 12:14:39 Uhr von stefan_4711 »
"... das Auge hört mit ..."     Gruss Stefan