Autor Thema: T+A TMR 60  (Gelesen 4675 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Eisenhans

  • HiFi-Jüngling
  • **
  • Beiträge: 83
T+A TMR 60
« am: Freitag, 24.April.2009 | 23:47:11 Uhr »
Hallo,

mir wurde ein Paar T+A TMR 60 angeboten, aber bei einem Mitteltöner war die Sicke gerissen, was würde die Reperatur kosten, lohnt das überhaupt und worauf muss ich sonst noch achten?

Gruß Hans
 

be.audiophil

  • Gast
Re: T+A TMR 60
« Antwort #1 am: Samstag, 25.April.2009 | 10:35:37 Uhr »
Moin Hans,

eine Sickenreparatur schlägt i.d.R. mit ca. EUR 50 bis 75 je Chassis zu Buche ... es gibt auch Anbieter, die für diese Arbeit deutlich mehr verlangen ...

... die Sicke allein kostet meist so um die EUR 20 bis 30 ... der Rest ist Arbeitsaufwand.

Allerdings "stört" mich der Ausdruck "Sicke gerissen" ... wenn es eine Schaumstoffsicke ist, dann kein Problem, da diese sich nach längerer Zeit eh in Wohlgefallen auflösen ... wäre es aber eine Gummisicke und wäre diese eingerissen, dann würde ich mal von einem größeren Defekt ausgehen und würde zeitgleich "unterstellen", daß der LS entweder mit zu hohen Pegeln gequält wurde oder der angeschlossene Verstärker einen Defekt bekommen hatte und so den MT ins Nirvana befördert hat. Spielte der MT denn noch?

Dann grundsätzlich zu den T+A Sachen ... ich habe da zum der TMR 160 folgendes gefunden ... Wirkungsgrad: 90 dB/1m.3,2 W , Impedanz: 5 Ohm ...

... erstens wird hier sozusagen beim Wirkungsgrad etwas "geschummelt" ... bezogen auf 1 Watt-Eingangsleistung erreicht das Trumm vielleicht und mit viel Wohlwollen noch 85 dB ... und in Verbindung mit den 5 Ohm Impedanz darfst Du dann schon fast darauf schließen, daß Du da einen sehr potentes und laststabiles Verstärkerli benötigst, um im Bassbereich bei zwangsläufig ansteigender Impedanz noch den gleichen Pegel, wie im Mittel- und Hochtonbereich zu erhalten. Bass bei vollem Pegel spielt sich bei solchen Teilen immer im Bereich von 70 bis 100 Hz ab ... also dann sozusagen als Raumresonanz ...

Klanglich fand ich die T+A Sachen übrigens nie sonderlich spannend ... da klingt eine Braun L800 o.ä. deutlich homogener und somit für meine Ohren auch spannender - aber das sagt auch Jemand, der mit diesen ganzen gehypten Leistungsvernichtern der Achtziger im Monsterlook nicht sonderlich viel anfangen kann ... ich stehe halt nicht auf mumpfigen, wenig konturierten Bass (und Kickbass) mit silbrig glänzenden Höhen sondern auf einen detailreich konturierten und aufgelösten Bassbereich mit ordentlich Tiefenstaffelung und harmonisch folgendem Grundton ohne mutwillige Anregung der Raumresonanzen ... und bei mir ist, wenn´s wummert auch nicht der Verstärker oder der LS schuld, sondern erstmal der Raum und dann der Frequenzgang des LS im unteren Grundtonbereich, danach erst der Frequenzgang des Verstärkerlis ...  :flööt:

Offline Eisenhans

  • HiFi-Jüngling
  • **
  • Beiträge: 83
Re: T+A TMR 60
« Antwort #2 am: Montag, 27.April.2009 | 20:20:20 Uhr »
Hallo Rolf,

danke für deine Beratung, da eine Gummisicke gerissen war und die Boxen auf einem Dachboden standen habe ich auf den Transport zu einer Anlage zum Hörtest verzichtet. Wären mir mit Reperatur zu teuer geworden. Jetzt spielen erstmal Heco Cantaro 2 am Nikko STA 7070.

Gruß Hans

Offline Compu-Doc

  • ♫♫♫ Marantzianer aus Passion ♫♫♫
  • HiFi-Inventar
  • *****
  • Beiträge: 3571
  • Geschlecht: Männlich
  • ♫♫♫ ich hör alles! Hifidele Grüsse, der Robert ♫♫♫
Re: T+A TMR 60
« Antwort #3 am: Montag, 27.April.2009 | 22:08:00 Uhr »
Also ich habe kleine Risse in Gummisicken (bis zu 1cm) schon mit Gummikleber erfolgreich repariert.

Hier laufen ein paar SEAS-TTs schon seit Jahren mit geflickten Gummisicken anstandslos!  :__y_e_s:
En la mesa y en el juego, la educación se ve luego.

Offline Eisenhans

  • HiFi-Jüngling
  • **
  • Beiträge: 83
Re: T+A TMR 60
« Antwort #4 am: Dienstag, 28.April.2009 | 21:14:38 Uhr »
@ Compu-Doc,

der Riss war länger als 3 cm, unregelmäßig geformt, da hab ich keine Lust auf Experimente gehabt, zumal der Kram noch 130 Eulen kosten sollte.

Gruß Hans

Maxe

  • Gast
Re: T+A TMR 60
« Antwort #5 am: Mittwoch, 29.April.2009 | 10:10:07 Uhr »
Hallo Hans,

wende Dich an JH-Elektronik in 31535 Neustadt, Omptedastr. 2  Tel. 05073-925031  dort wird so etwas viel preiswerter repariert, als die Preise, die ich hier so gelesen habe. Der Herr Hoffmeyer ist sehr nett und hat jede Menge Ahnung.

Maxe