Autor Thema: Rotel RX-803  (Gelesen 5711 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline stefan_4711

  • HiFi-Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 553
  • Geschlecht: Männlich
Rotel RX-803
« am: Samstag, 18.April.2009 | 21:18:22 Uhr »
Auch heute bekommen. Ein Rotel RX-803, drittgrösster Receiver von Rotel.

Erster Test (Tuner und Kopfhörer) war OK.

Bilder von innen und ein Hörbericht mit Lautsprechern usw. kommt dann noch.

"... das Auge hört mit ..."     Gruss Stefan

Offline *mondvogel*

  • Qualität ist geil!
  • HiFi-Verrückter
  • ***
  • Beiträge: 383
    • farbdreiklang
Re: Rotel RX-803
« Antwort #1 am: Sonntag, 19.April.2009 | 18:35:44 Uhr »
Schöne Sache Stefan, ich sehe deine Rotel-Sammlung wächst  :_good_:
Gruß!
Mario

Ist es zu laut - bist du zu alt!

Offline stefan_4711

  • HiFi-Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 553
  • Geschlecht: Männlich
Re: Rotel RX-803
« Antwort #2 am: Dienstag, 28.April.2009 | 18:44:28 Uhr »
Hier ein erstes Bild vom Innenleben des RX-803.



Grosser Trafo (habe als grobe Orientierung mal eine 1 Euro Münze draufgelegt), zwei Elkos mit je 10000uF.

Ziemlich verstaubt.

Hat leider ein Problem mit dem Tuner (siehe http://new-hifi-classic.de/forum/index.php?topic=4403.0),
sollte aber leicht zu beheben sein.

Die Kontakte müssen auch mal gründlich gereinigt werden.

Ist bei mir jetzt ein paar Tage im Wohnzimmer so nebenher gelaufen und scheint sonst soweit in Ordnung zu sein.

Alles in allem eher ein Restaurationsobjekt (mit relativ leichtem Schwierigkeitsgrad) als ...technisch völlig in Ordnung... so wie das in der Auktion beschrieben war.

Habe aber mit dem Verkäufer zum Glück einen Preisnachlass aushandeln können.



"... das Auge hört mit ..."     Gruss Stefan

Offline Captn Difool

  • hier nicht mehr aktiv
  • HiFi-Inventar
  • *****
  • Beiträge: 2509
Re: Rotel RX-803
« Antwort #3 am: Dienstag, 28.April.2009 | 19:24:03 Uhr »
Schönes Teil, das muß wohl fast nur mal richtig geputzt werden, das ist noch keine Restauration.  :_good_:

Offline stefan_4711

  • HiFi-Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 553
  • Geschlecht: Männlich
Re: Rotel RX-803
« Antwort #4 am: Dienstag, 28.April.2009 | 19:54:29 Uhr »
Schönes Teil, das muß wohl fast nur mal richtig geputzt werden, das ist noch keine Restauration.  :_good_:

Stimmt,
eine Restauration ist das eigentlich nicht. Putzen und die Kontakte vom Lautsprecherrelais reinigen ist bei fast allen Geräten nötig und das wechseln eines Kondensators ist eher eine einfache Reparatur (wenns dabei bleibt).
"... das Auge hört mit ..."     Gruss Stefan

Offline stefan_4711

  • HiFi-Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 553
  • Geschlecht: Männlich
Re: Rotel RX-803
« Antwort #5 am: Samstag, 25.Juli.2009 | 16:42:30 Uhr »
 Grössenvergleich  oder  RX-803 versus RX-1603



                 

"... das Auge hört mit ..."     Gruss Stefan

Offline stefan_4711

  • HiFi-Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 553
  • Geschlecht: Männlich
Re: Rotel RX-803
« Antwort #6 am: Mittwoch, 12.August.2009 | 14:45:14 Uhr »
Nachdem die Tunerreparatur erfolgreich verlaufen war, habe ich heute mit der Innenreinigung weitergemacht.
War zum Glück kein Raucher oder Küchengerät und der ganze Staub liess sich relativ leicht entfernen.



Danach kam das Lautsprecherrelais dran. Die Relaiskappe war gnädig und liess sich ohne gross zu zicken hochhebeln.
Die Kontakte waren von der Seite leicht zugängig.


Für die Reinigung von Relaiskontakten verwende ich immer dieses Stäbchen mit einem Lederstreifen, geht sehr gut.
Und mehr als dieser Schmutz von den Kontakten war dann am Relais auch nicht zu bemängeln.


Die Potis sind auch leicht zugängig und wurden mit Kontakt 61 bearbeitet.




Einziges Problem sind jetzt noch die Drucktasten die ihr auf dem unteren Bild links neben den Potis seht.

Die sind anscheinend komplett geschlossen. Wie bekommt man da die Reinigungsflüssigkeit reingesprüht ?
Oder wie bekommt man die Kontakte am besten sauber.

Bin da für jeden Tip dankbar. 
« Letzte Änderung: Mittwoch, 12.August.2009 | 14:54:25 Uhr von stefan_4711 »
"... das Auge hört mit ..."     Gruss Stefan

Offline the ocean

  • HiFi-Jüngling
  • **
  • Beiträge: 76
  • Ich fass' nur Alu an ! ;-)
Re: Rotel RX-803
« Antwort #7 am: Montag, 19.Juli.2010 | 23:06:28 Uhr »
Da hat sich wohl jemand dein Bild geliehen, Stefan :
http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&item=320561361783
 .,35

Offline kuni

  • HiFi-Classic-Freund
  • ******
  • Beiträge: 52769
  • Geschlecht: Männlich
  • Mini-Bandschneck'ler und "Quasi Neo-Luddite"
    • Kuni seine Homepage
Re: Rotel RX-803
« Antwort #8 am: Dienstag, 31.Juli.2012 | 20:26:06 Uhr »
Da muß ich doch mal den alten Thread reanimieren, da ich gerade einen RX-803 von einem Kollegen zur Überholung auf'm Tisch habe:
Das Teil ist echt der Hammer. Kam ja hier und da schon mal durch, aber die Rotel, gerade der RX-603 und RX-803 sind preislich total unterbewertet.
Dabei sind die massiv aufgebaut und wertig verarbeitet, z.B. alle Knöpfe noch aus dickem Alu, gerastet etc.

Zu reparieren gab's nicht viel:
Er sagte mir, daß (a) das LS Relais hin und wieder anzieht und (b) die Stereo Lampe nicht geht.
(a) Lag an vergammelten Potis auf der Endstufenplatine - da sind mir die Schleifer bei leichter Bewegung entgegen gefallen.
(b) War nur ein Wackelkontakt an der Lampe

Bei diesen Gelegenheiten lernt man dann schön die technischen Details kennen:
Die Stereo-Lampe ist z.B. keine Glühlampe, sondern eine LED - also nix mit durchgebrannten Birnchen.

Der LS Relais Abschalter lag in erster Linie an den Potis zur Einstellung der Schutzschaltung.
Die ist hier so realisiert, daß sie ab einem bestimmten Pegel, an dem die Endstufe zu clippen beginnt, abschaltet - und eben einstellbar.
Ich glaube ich hatte noch nie eine Endstufe, bei der sich die Schutzschaltung überhaupt einstellen läßt.
Ist das so selten ?

BIAS habe ich natürlich auch gleich eingestellt, und die beiden Poti natürlich auch gleich getauscht.
Gruß, Kuni
..............................
http://kuni.bplaced.net/
..............................