Autor Thema: Kenwood KD-550  (Gelesen 7723 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline BlueAce

  • Co-Admin
  • *******
  • Beiträge: 51332
  • Geschlecht: Männlich
    • Meine Galerie
Kenwood KD-550
« am: Donnerstag, 16.April.2009 | 20:20:46 Uhr »
Ziemlich zeitgleich mit dem KD-990 hatte ich vor rund 2 Jahren einen KD-550 erstanden, der jetzt lange Zeit wieder verpackt im Regal stand. Der KD-990 hat ihn einfach durch sein "optisches Übergewicht" und höheren WAF verdrängt.

Nun habe ich ihn, veranlasst durch den Kauf eines KD-500, wieder aufgestellt und suche gerade mal Infos zusammen. Der KD-550 war ja ein "Komplettpaket" basierend auf dem Laufwerk KD-500 und einem vormontierten Tonarm. Zu eben diesem habe ich bisher unterschiedlichste Spekulationen über die Herkunft des Arms gefunden, leider aber wenig konkretes. Gelegentlich ist die Rede davon es könnte ein Jelco- oder Grace-Ableger sein.

Hier mal ein Auschnitt:


Vielleicht hat hier ein "Tonarmkenner" Vergleichsmöglichkeiten, die uns/mich einer Antwort näher bringen?

Offline Jürgen Heiliger

  • Rheinländer Urgestein
  • Administrator
  • ********
  • Beiträge: 8207
  • Geschlecht: Männlich
  • ©Jürgen Heiliger, Analogfan ohne Sendebewusstsein.
Re: Kenwood KD-550
« Antwort #1 am: Donnerstag, 16.April.2009 | 20:51:11 Uhr »
Hast Du Dir eigentlich die Infos zu dem Spieler mal in der Galerie Michael-Otto angesehen?

Du hast dort auch einen Zugang.... .,a020
Übrigen befinden sich dort auch die Einzelprospekte Deiner Luxmänner .,c045
Gruß
Jürgen

>.... liebt den guten Ton und die Musik ....<
>.... die HiFi-Classiker und die Information ....<
Unsere WIKI
Skype: juergen_heiliger

Offline BlueAce

  • Co-Admin
  • *******
  • Beiträge: 51332
  • Geschlecht: Männlich
    • Meine Galerie
Re: Kenwood KD-550
« Antwort #2 am: Freitag, 17.April.2009 | 14:02:44 Uhr »
Die technischen Daten hab ich dort schon gefunden (auch für die Luxe). Meine Frage ging jedoch eher in die Richtung, daß Kenwood den Arm vermutlich zugekauft haben könnte und ein Kenner der Materie ggf. über typische Merkmale einer Baureihe auf den Zulieferer schließen kann. Das wird im Werbematerial sicher nicht drinstehen  :flööt: Die Selbstbauer und Tuner hantieren ja doch immer wieder mal mit Tonarmen.

Offline Jürgen Heiliger

  • Rheinländer Urgestein
  • Administrator
  • ********
  • Beiträge: 8207
  • Geschlecht: Männlich
  • ©Jürgen Heiliger, Analogfan ohne Sendebewusstsein.
Re: Kenwood KD-550
« Antwort #3 am: Freitag, 17.April.2009 | 14:09:23 Uhr »
Also der oben im Bild zu sehende Arm ist meiner Mainung nach ein GST-1 von Koshin..... aber leider zeigst Du uns ja nur einen Teilausschnitt des Arms Axel. .,a020
Der GST-1 hat schon Augenscheinlich Übereinstimmungen mit den Jelco-Armen...... :flööt: :_rofl_:
Gruß
Jürgen

>.... liebt den guten Ton und die Musik ....<
>.... die HiFi-Classiker und die Information ....<
Unsere WIKI
Skype: juergen_heiliger

Offline Captn Difool

  • hier nicht mehr aktiv
  • HiFi-Inventar
  • *****
  • Beiträge: 2509
Re: Kenwood KD-550
« Antwort #4 am: Freitag, 17.April.2009 | 14:42:08 Uhr »
Jelco hat ja für die meisten Hersteller in "OEM" produziert. Erkennbar sind die in der Regel aber duch das AS-Rädchen rechts vom Arm, immer flach angeordnet. Hier hat man vielleicht auch eine Ausnahme gemacht und mit für zumeist Kennwood typischer AS-Winkelmechanik eingesetzt. Der Arm wurde ein wenig weiterentwickelt im 650 und auch später dann noch im 750 verbaut. Erst ab 850 kam dann eine vollständige Neuentwicklung. Jelco-Arme  wurden im großen Stil auch in Technicsspielern verbaut.

Offline BlueAce

  • Co-Admin
  • *******
  • Beiträge: 51332
  • Geschlecht: Männlich
    • Meine Galerie
Re: Kenwood KD-550
« Antwort #5 am: Freitag, 17.April.2009 | 14:56:47 Uhr »
ah, geht doch. Na ja, der ganze Arm, hier noch ein altes Bild:



Ich hatte gedacht, der Vorderteil ist nicht so prägnant für die Identifikation.  raucher01

Aber immerhin hab ich ja jetzt schon mal paar Hinweise...

Offline Jürgen Heiliger

  • Rheinländer Urgestein
  • Administrator
  • ********
  • Beiträge: 8207
  • Geschlecht: Männlich
  • ©Jürgen Heiliger, Analogfan ohne Sendebewusstsein.
Re: Kenwood KD-550
« Antwort #6 am: Freitag, 17.April.2009 | 15:10:08 Uhr »
Und was ist nun mit einem Bild von der gegenseite lieber Axel.... .,a020

hier übrigens einmal das Ganze direkt vergrößerbar......
Gruß
Jürgen

>.... liebt den guten Ton und die Musik ....<
>.... die HiFi-Classiker und die Information ....<
Unsere WIKI
Skype: juergen_heiliger

Offline nix1euro

  • Sozialgeräuschallergiker
  • HiFi-Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 645
  • Geschlecht: Männlich
Re: Kenwood KD-550
« Antwort #7 am: Freitag, 17.April.2009 | 21:19:33 Uhr »
Nabend !

Oh, ein höhenverstellbarer Tonarm ! Schön !

@ Jürgen: Bin mir sicher, daß das Lager vom Koshin GST-1 hochwertiger verarbeitet ist.

@ BlueAce: Brauchst Du den Tonarmlift noch länger ?  :grinser:

MfG,
n1e

Offline blademage

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 1
Re: Kenwood KD-550
« Antwort #8 am: Dienstag, 12.August.2014 | 20:41:54 Uhr »
Hallo in die Runde!

und Frage zum Gerät:

Mit was für Schrauben ist die Tonarmbasis befestigt? Ich habe einen 550 ohne Arm, aber mit originaler Basis. Leider ohne passende Schrauben ;(