Autor Thema: Yamaha AX-2000, wer hat den schon einmal gehört  (Gelesen 11302 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline stefan_4711

  • HiFi-Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 553
  • Geschlecht: Männlich
Yamaha AX-2000, wer hat den schon einmal gehört
« am: Dienstag, 14.April.2009 | 19:52:09 Uhr »
Hallo,
hat jemand von euch irgendelche Erfahrungen mit diesem Amp
und was ist ein realistischer Preis dafür.

http://www.thevintageknob.org/YAMAHA/2000SERIES/2000SERIES.html
"... das Auge hört mit ..."     Gruss Stefan

Armin777

  • Gast
Re: Yamaha AX-2000, wer hat den schon einmal gehört
« Antwort #1 am: Mittwoch, 15.April.2009 | 09:34:02 Uhr »
Hallo Stefan,

ich habe den AX-2000 schon oft gehört und kürzlich bei mir in der Werkstatt einen komplett überholt. Das Gerät ist klanglich über jeden Zweifel erhaben und in einer unglaublich guten Qualität gearbeitet. Daher wirst Du, falls Du überhaupt einen angeboten bekommst, einen stolzen Preis dafür bezahlen müssen, ich denke unter 800,- Euro geht gar nichts.

 :drinks:

Offline RG 9 Jünger

  • HiFi-Jüngling
  • **
  • Beiträge: 77
  • Geschlecht: Männlich
Re: Yamaha AX-2000, wer hat den schon einmal gehört
« Antwort #2 am: Mittwoch, 15.April.2009 | 11:14:19 Uhr »
Moin,

ja der ist ein feines Teil!

Wenns eine Nummer kleiner sein darf:
Nicht ganz die Qualität hat IMO der AX 1070, der aber schon richtig gut ist!
« Letzte Änderung: Mittwoch, 15.April.2009 | 11:18:21 Uhr von RG 9 Jünger »
Gruß,
Christian

Nottingham Spacedeck 1, Spacearm 1, , Sonus Formula 4 MkIII, Benz Micro Glider L, Empire 999E/X, Dr.Fuss Netzteil, Lector Phono RIAA MM 70, MBL 301, Symphonic Line RG9 Mk3 (96'er), Marantz CD 17 Mk2, RG142 Cinch, Straight Wire Helical Netz, Refcon "Reference"

Offline Captn Difool

  • hier nicht mehr aktiv
  • HiFi-Inventar
  • *****
  • Beiträge: 2509
Re: Yamaha AX-2000, wer hat den schon einmal gehört
« Antwort #3 am: Mittwoch, 15.April.2009 | 11:51:47 Uhr »
Noch einen Hinweis: Die schönen seitlichen Holzblenden gab es laut Katalog nur als Zubehör, sollten also bei einem Gerät dabei sein, sonst sind sie praktisch kaum noch nachbeschaffbar.

Offline stefan_4711

  • HiFi-Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 553
  • Geschlecht: Männlich
Re: Yamaha AX-2000, wer hat den schon einmal gehört
« Antwort #4 am: Mittwoch, 15.April.2009 | 12:24:45 Uhr »
Hallo Stefan,

ich habe den AX-2000 schon oft gehört und kürzlich bei mir in der Werkstatt einen komplett überholt. Das Gerät ist klanglich über jeden Zweifel erhaben und in einer unglaublich guten Qualität gearbeitet. Daher wirst Du, falls Du überhaupt einen angeboten bekommst, einen stolzen Preis dafür bezahlen müssen, ich denke unter 800,- Euro geht gar nichts.

 :drinks:

Hallo Armin,
danke für die Infos. Habe einige Vintage Amps aus den 70er Jahren ausprobiert und bin mit einigen auch recht zufrieden, suche aber immer noch etwas besseres/besonderes. Neu kaufen ist mir zu teuer und manche HighEnd Klassiker (z.Bsp. Accuphase E-405 oder der grosse Sansui AU-20000) die ich gerne hätte sind mir auch zu teuer.
 
Also war die Idee mich bei den Youngtimern (80er, 90er Jahre) umzuschauen. Da gibt es ja auch einige sehr gute und vor allem seltene Geräte (wie z.Bsp. den AX-2000) die im Preis noch nicht so abgehoben sind aber mit Sicherheit die Klassiker der Zukunft werden können.

Hier sehe ich im Moment nur noch ein anderes Problem. Die Geräte aus den 70er sind ja meistens mit diskreten Halbleitern usw. ausgerüstet die in der Regel noch zu beschaffen oder durch Vergleichstypen zu ersetzen sind. Wie würdest du das bei dem AX-2000 einschätzen, der AX-2000 enthält ja eine Menge Elektronik. Kann man sicher sein das man den auch noch in nächster Zukunft reparieren kann.
"... das Auge hört mit ..."     Gruss Stefan

Armin777

  • Gast
Re: Yamaha AX-2000, wer hat den schon einmal gehört
« Antwort #5 am: Mittwoch, 15.April.2009 | 14:55:14 Uhr »
Hallo Stefan,

der AX-2000 ist überwiegend mit diskreten Halbleitern aufgebaut, es schon fast unglaublich wie viele Transistoren in diesem Gerät verbaut sind!
Ist zu 99,9% reparabel, auch recht zukunftsträchtig.

 :drinks:

Offline maktub77

  • HiFi-Jüngling
  • **
  • Beiträge: 11
Re: Yamaha AX-2000, wer hat den schon einmal gehört
« Antwort #6 am: Mittwoch, 15.April.2009 | 15:46:54 Uhr »
Es steht im Moment dieser hier in der Bucht:

http://cgi.ebay.de/Yamaha-AX-2000-High-End-Verstaerker-Top-Zustand_W0QQitemZ140313921549QQcmdZViewItemQQptZDE_Elektronik_Computer_TV_Video_Elektronik_Verstärker?hash=item140313921549&_trksid=p3286.c0.m14&_trkparms=72%3A1229|66%3A2|65%3A12|39%3A1|240%3A1318

Offline stefan_4711

  • HiFi-Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 553
  • Geschlecht: Männlich
Re: Yamaha AX-2000, wer hat den schon einmal gehört
« Antwort #7 am: Mittwoch, 15.April.2009 | 19:40:05 Uhr »
Hallo Stefan,

der AX-2000 ist überwiegend mit diskreten Halbleitern aufgebaut, es schon fast unglaublich wie viele Transistoren in diesem Gerät verbaut sind!
Ist zu 99,9% reparabel, auch recht zukunftsträchtig.

 :drinks:

Nochmal danke für die Info.
"... das Auge hört mit ..."     Gruss Stefan

Offline stefan_4711

  • HiFi-Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 553
  • Geschlecht: Männlich
Re: Yamaha AX-2000, wer hat den schon einmal gehört
« Antwort #8 am: Mittwoch, 15.April.2009 | 19:46:12 Uhr »
Es steht im Moment dieser hier in der Bucht:

http://cgi.ebay.de/Yamaha-AX-2000-High-End-Verstaerker-Top-Zustand_W0QQitemZ140313921549QQcmdZViewItemQQptZDE_Elektronik_Computer_TV_Video_Elektronik_Verstärker?hash=item140313921549&_trksid=p3286.c0.m14&_trkparms=72%3A1229|66%3A2|65%3A12|39%3A1|240%3A1318

Hallo,
ja den habe ich letzte Woche schon gesehen. Da hatte der Verkäufer noch 799,00 als Startpreis. Ist aber offensichtlich keiner drauf eingegangen.  Hatte zu dem Zeitpunkt auch noch keine genauen Infos zu dem Amp und fand das für einen Yamaha auch ziemlich viel Geld. Aber nach den Infos von Armin schau ich da noch einmal genauer hin.
"... das Auge hört mit ..."     Gruss Stefan

Offline Jürgen Heiliger

  • Rheinländer Urgestein
  • Administrator
  • ********
  • Beiträge: 8209
  • Geschlecht: Männlich
  • ©Jürgen Heiliger, Analogfan ohne Sendebewusstsein.
Re: Yamaha AX-2000, wer hat den schon einmal gehört
« Antwort #9 am: Mittwoch, 15.April.2009 | 22:43:08 Uhr »
Hallo Stefan,

hier ein paar Infos aus dem Archiv Michael-Otto......
Gruß
Jürgen

>.... liebt den guten Ton und die Musik ....<
>.... die HiFi-Classiker und die Information ....<
Unsere WIKI
Skype: juergen_heiliger

Offline stefan_4711

  • HiFi-Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 553
  • Geschlecht: Männlich
Re: Yamaha AX-2000, wer hat den schon einmal gehört
« Antwort #10 am: Donnerstag, 16.April.2009 | 20:31:17 Uhr »
Der Traum vom AX-2000 ist ersteinmal zu Ende

"Der Verkäufer hat das Angebot beendet, da der Artikel nicht mehr zum Verkauf steht."

Na ja, vielleicht gibt es irgendwann mal wieder einen.


PS:
Wer oder was ist das Archiv Michael-Otto....gibt es da einen Link ?

"... das Auge hört mit ..."     Gruss Stefan

Offline Jürgen Heiliger

  • Rheinländer Urgestein
  • Administrator
  • ********
  • Beiträge: 8209
  • Geschlecht: Männlich
  • ©Jürgen Heiliger, Analogfan ohne Sendebewusstsein.
Re: Yamaha AX-2000, wer hat den schon einmal gehört
« Antwort #11 am: Donnerstag, 16.April.2009 | 20:43:49 Uhr »
Hallo Stefan,

das eigentliche Archiv Michael Otto befindet sich in Freiburg......

aber hier steht etwas zu lesen dazu.....
http://new-hifi-classic.de/forum/index.php?topic=4230.0
Gruß
Jürgen

>.... liebt den guten Ton und die Musik ....<
>.... die HiFi-Classiker und die Information ....<
Unsere WIKI
Skype: juergen_heiliger

Offline UBV

  • HiFi-Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 648
  • Geschlecht: Männlich
Re: Yamaha AX-2000, wer hat den schon einmal gehört
« Antwort #12 am: Freitag, 17.April.2009 | 16:23:40 Uhr »
Zitat von: stefan_4711
Der Traum vom AX-2000 ist ersteinmal zu Ende

Na ja vielleicht klappt es ja noch mal. Ich war mal an einem defekten ohne FB dran, der ist auch für weit über 400 Tacken weggegangen.
Gruß Bertram