Autor Thema: Fragen zum Wega JPS 350P  (Gelesen 14395 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline XennoX

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 5
Fragen zum Wega JPS 350P
« am: Sonntag, 01.März.2009 | 22:23:23 Uhr »
Hallo Zusammen,

ich hab günstig den Wega player bekommen,hab aber dazu keinerlei infos bekommen,nur das eine neue Nadel dazu ist!
Hat hier vielleicht jemand info für mich, was da für ein Tonarm drauf ist und was der für eine länge hat und generell zu dem Player!
Bis jetzt macht der Player mehr spaß als mein Dual CS 455!

Gruß und Danke

Enrico

Offline Stapelkönig

  • HiFi-Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 629
  • Geschlecht: Männlich
    • still under construction:
Re: Fragen zum Wega JPS 350P
« Antwort #1 am: Sonntag, 01.März.2009 | 22:40:27 Uhr »
Ist meines Wissens ein umgelabelter Sony. Vielleicht kann einer der Sony Spezis was dazu sagen. Die Serie ist an mir vorbeigegangen ....
Gruß, Tommy

Nothing Brings People together more, than mutual hatred. - Henry Rollins

Offline Jürgen Heiliger

  • Rheinländer Urgestein
  • Administrator
  • ********
  • Beiträge: 8207
  • Geschlecht: Männlich
  • ©Jürgen Heiliger, Analogfan ohne Sendebewusstsein.
Re: Fragen zum Wega JPS 350P
« Antwort #2 am: Sonntag, 01.März.2009 | 22:43:32 Uhr »
Hallo Enrico,

dabei handelt es sich um einen Sony Ableger.....

©T.L.

da der JPS 350 P der direkte Vorgänger war, werden auch dessen Daten in etwa adaptierbar sein.....
http://wega.pytalhost.com/1978-1/

© lalabu / wegavision
Gruß
Jürgen

>.... liebt den guten Ton und die Musik ....<
>.... die HiFi-Classiker und die Information ....<
Unsere WIKI
Skype: juergen_heiliger

Offline XennoX

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 5
Re: Fragen zum Wega JPS 350P
« Antwort #3 am: Sonntag, 01.März.2009 | 22:50:13 Uhr »
Hallo,

das mit dem Antworten geht hier ja echt schnell,Danke :_good_:!
Ja das ist der Player,danke für die Daten!Hab noch ne Frage,hab noch ein Denon DL 103 hier liegen,würde das an dem Arm laufen oder ist der dafür zu leicht?

Gruß Enrico

Offline Jürgen Heiliger

  • Rheinländer Urgestein
  • Administrator
  • ********
  • Beiträge: 8207
  • Geschlecht: Männlich
  • ©Jürgen Heiliger, Analogfan ohne Sendebewusstsein.
Re: Fragen zum Wega JPS 350P
« Antwort #4 am: Sonntag, 01.März.2009 | 22:56:50 Uhr »
Nachtrag.....
das in den Daten genannte WEGA XL-15 Abtastsystem ist ein Sony Tonabnehmer, der ebenfalls die Bezeichnung XL-15 besaß.
Dessen Nadelnachgiebigkeit war mit 15 Cu angegeben, Auflagekraft 1,2-2,5 g und einem Gewicht von 5,2 g. Daraus ergibt sich eine eff. Masse, bei der Umkehrrechnung, von etwa 13-14 g.
Dem Aussehen des Armes nach könnte dies auch hinkommen.

Leider habe ich keine genaueren Angaben.

Zur DL-103 Frage.....
in Verbindung mit einem schweren Headshell, etwa einem Stability müsste dies gehen...... es ist aber die Frage ob Du dieses dann noch ausbalanciert bekommst. Das Stability wiegt etwa 17 g. Wenn Du nun das Gewicht des vorhandenen Headshells überprüfst, kannst Du mittels Zusatzgewichten testen ob Du das Stability mit dem DL-103 ausbalanciert bekommst.
Ansonsten könnte die Auflagekrafteinstellung mittels einer Tonarmwaage helfen.
Gruß
Jürgen

>.... liebt den guten Ton und die Musik ....<
>.... die HiFi-Classiker und die Information ....<
Unsere WIKI
Skype: juergen_heiliger

Offline XennoX

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 5
Re: Fragen zum Wega JPS 350P
« Antwort #5 am: Montag, 02.März.2009 | 23:12:38 Uhr »
Hallo Jürgen,

ich will eigentlich das Headshell,was jetzt dran ist,so lassen wie es ist,würde mir da lieber was gebrauchtes zum probieren zulegen!
Wo bekomm ich das von dir gennannte her?Es gibt ein Ortophon was 16,5 gramm aht und neu um die 50€ kostet das sollte doch auch gehen,aber wie gesagt lieber was gebrauchtes für nur mal probieren!

Gruß Enrico

Offline Jürgen Heiliger

  • Rheinländer Urgestein
  • Administrator
  • ********
  • Beiträge: 8207
  • Geschlecht: Männlich
  • ©Jürgen Heiliger, Analogfan ohne Sendebewusstsein.
Re: Fragen zum Wega JPS 350P
« Antwort #6 am: Dienstag, 03.März.2009 | 12:16:16 Uhr »
Hallo Enrico,

zum Ausprobieren würde auch auf des Headshell gelegtes (-klebtes) Walzblei reichen. Bekommst Du für Centbeträge bei jedem Dachdecker vor Ort.
Gebrauchte Headshells bekommst Du bei eBay.....
Gruß
Jürgen

>.... liebt den guten Ton und die Musik ....<
>.... die HiFi-Classiker und die Information ....<
Unsere WIKI
Skype: juergen_heiliger

be.audiophil

  • Gast
Re: Fragen zum Wega JPS 350P
« Antwort #7 am: Dienstag, 03.März.2009 | 14:15:04 Uhr »
Moin Jürgen,

ein DL-103 hat ja nur nach Datenblatt eine CU unter 10 ... nach den diversen in den letzten Jahren angestellten "Messungen" von Interessierten mittels der Resonanzmethode soll ein heutiges DL-103 aber eine CU von mindestens 12 besitzen ...

... so funktioniert ein normales DL-103 auch ohne Änderung der Headshell an einem alten SME 3009-II ... und dieser Tonarm hat 12,5 gr. effektive Masse ... oder an einem Rega RB-250/ RB-300 mit seinen knapp 12 gr. ebenfalls ...

Ok, mit einer schwereren Headshell gewinnt das DL-103 auch am alten 3009-II nochmals deutlich ... aber es muß keine Orsonic sein, die mittlerweile doch schon extremst überteuert angeboten wird ...

... eine CORAL Pro Plus mit 12 gr. oder eine Headshell von Audio Technica ab 12 gr. Eigengewicht aufwärts sollten vollkommen ausreichen ...

Offline XennoX

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 5
Re: Fragen zum Wega JPS 350P
« Antwort #8 am: Donnerstag, 12.März.2009 | 16:35:41 Uhr »
Hallo,

Danke für die tips!
Hab mir ein gebrauchtes Nagaoka Headshell geholt was mit 13,8g ja reichen sollte!Was noch unterwegs ist und ich stell mir grad die frage ob der Tonarm auf dem Player höhenverstellbar ist .,a015!
Weiß das zufällig jemand?

Gruß Enrico

Offline Jürgen Heiliger

  • Rheinländer Urgestein
  • Administrator
  • ********
  • Beiträge: 8207
  • Geschlecht: Männlich
  • ©Jürgen Heiliger, Analogfan ohne Sendebewusstsein.
Re: Fragen zum Wega JPS 350P
« Antwort #9 am: Donnerstag, 12.März.2009 | 17:49:34 Uhr »
Hallo Enrico,

wenn Ja, dann müssten sich in der Nähe des Lagerschafts Inbusschrauben oder ähnliches befinden, die den Arm klemmen.
Gruß
Jürgen

>.... liebt den guten Ton und die Musik ....<
>.... die HiFi-Classiker und die Information ....<
Unsere WIKI
Skype: juergen_heiliger

Offline drizzt

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 2
Re: Fragen zum Wega JPS 350P
« Antwort #10 am: Dienstag, 12.Mai.2009 | 17:57:31 Uhr »
.....und ich stell mir grad die frage ob der Tonarm auf dem Player höhenverstellbar ist .,a015!
Weiß das zufällig jemand?

Gruß Enrico


Der Arm ist nicht in der Höhe verstellbar.

Gruß
Michael

Offline E.Duscho

  • HiFi-Jüngling
  • **
  • Beiträge: 51
Re: Fragen zum Wega JPS 350P
« Antwort #11 am: Dienstag, 12.Mai.2009 | 21:21:34 Uhr »
Genau , ist er nicht , das gab es nie bei einem WEGA - sonyplayer , erst die großem SONY hatten das Feature der Höheneinstellung .

Das jetzt verbaute Headshell dürfte eines der leichtesten überhaupt sein ( auch wenn ich es noch nie gewogen habe ) .

Verschiedene Sony Headshell und die entsprechenden Player arbeiten mit einer eigenen Höhe , die differenz zur SME - Norm sind glaub ich 3, 5 mm ?   

 sieh mal nach der Montage von der Seite genau hin und betrachte den Verlauf von Arm und Plattenoberfläche , die beiden sollten in etwa parallel laufen , natürlich bei aufgesetzter Nadel .

Micha