Autor Thema: PIONEER PL- L1000A  (Gelesen 4588 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline UBV

  • HiFi-Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 648
  • Geschlecht: Männlich
PIONEER PL- L1000A
« am: Mittwoch, 28.Februar.2007 | 17:52:00 Uhr »
Hallo Leute,

Mich würde mal interessieren wie sich so ein Tangential gegen einen herkömmlichen Direktgetriebenen Vollautomat ( z.B. Kenwood oder Denon ) so macht. Gibt es hier jemanden der vielleicht den Pioneer hat und mit anderen Modellen vergleichen konnte.

VG Bertram
« Letzte Änderung: Samstag, 17.März.2007 | 09:15:42 Uhr von UBV »
Gruß Bertram

Offline Siamac

  • HiFi-Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 626
  • Geschlecht: Männlich
  • SX-1980
    • PIONEER VINTAGE
Re: PIONEER PL- L1000A
« Antwort #1 am: Freitag, 12.Oktober.2007 | 01:03:49 Uhr »
Der PL-L1000 ist ein super Plattenspieler. Die Verarbeitung ist 1a, der Tonarm ist Spitze, das Alugehäuse ist fast einmalig - eigentlich fast nur Lob. Das einzige Problem ist, daß die Technik natürlich anfälliger ist, als bei einem manuellen TT mit normalem Tonarm. Hier mein PL-L1000, PL-570 und PL-707 mit Anhang.

Pioneer Wood-Sammler
Marantz Woodcase-Fan


www.siamac.de

Offline UBV

  • HiFi-Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 648
  • Geschlecht: Männlich
Re: PIONEER PL- L1000A
« Antwort #2 am: Samstag, 13.Oktober.2007 | 13:33:21 Uhr »
Hallo Siamac !

freut mich zu hören , da werde ich mir irgendwann mal einen zulegen. .,3

Wie bedienst Du den PL -L1000 wenn es mal schnell der nächste Titel sein soll ? Man kann ja den Tonarm direkt nach dem hochfahren greifen , oder über die Pfeiltasten ?
Gruß Bertram

Offline Siamac

  • HiFi-Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 626
  • Geschlecht: Männlich
  • SX-1980
    • PIONEER VINTAGE
Re: PIONEER PL- L1000A
« Antwort #3 am: Samstag, 13.Oktober.2007 | 22:32:54 Uhr »
Meiner hat Gott sei dank keine Pfeiltasten, sondern ein Drehrad ! Erst die zweite Version hatte die Pfeiltasten.
Man kann den Arm auch ganz normal manuel auflegen, wenn man nicht zittert  :grinser:
Pioneer Wood-Sammler
Marantz Woodcase-Fan


www.siamac.de

Offline UBV

  • HiFi-Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 648
  • Geschlecht: Männlich
Re: PIONEER PL- L1000A
« Antwort #4 am: Sonntag, 27.April.2008 | 14:25:13 Uhr »
Hallo,

so jetzt habe ich auch einen! :__y_e_s: Ist zwar einer aus der zweiten Generation mit den Pfeiltasten aber ganz näckiges Gerätchen. Zu meiner Schande muss ich gestehen, den schon seit November letzten Jahres zu besitzen , aber es bedurfte doch einiges an Arbeit den wieder Flott zu machen.
Gruß Bertram

Offline Siamac

  • HiFi-Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 626
  • Geschlecht: Männlich
  • SX-1980
    • PIONEER VINTAGE
Re: PIONEER PL- L1000A
« Antwort #5 am: Sonntag, 27.April.2008 | 19:11:35 Uhr »
Sehr schönes Teil. Der Tonarm ist im Gegensatz zu meinen (Chromfarben) schwarz und halt die Pfeiltasten.
 :drinks:
Pioneer Wood-Sammler
Marantz Woodcase-Fan


www.siamac.de

aileenamegan

  • Gast
Re: PIONEER PL- L1000A
« Antwort #6 am: Sonntag, 27.April.2008 | 21:34:01 Uhr »
Was für ein System ist drunter, Bertram?

Offline UBV

  • HiFi-Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 648
  • Geschlecht: Männlich
Re: PIONEER PL- L1000A
« Antwort #7 am: Montag, 28.April.2008 | 15:02:48 Uhr »
Zitat von: aileenamegan
Was für ein System ist drunter, Bertram?

Hallo Peter

z.Z. ein A&R Cambridge P77. Da kann ich am Pioneer A 27  den Schalter auch mal in Richtung MM kippen.  :grinser: Komischerweise war das zu meinen Kenwood KD -990 dazu und dort war ich der Meinung , daß die Nadel erste Verschleißerscheinungen zeigt. Am PL 1000 erkenne ich das System  nicht wieder.?
Gruß Bertram

aileenamegan

  • Gast
Re: PIONEER PL- L1000A
« Antwort #8 am: Montag, 28.April.2008 | 15:20:34 Uhr »
Tonarmgeometrie?
Das System kenne ich leider nicht vom persönlichen Höreindruck.  Aber es bestätigt auch meine Erfahrungen mit unterschiedlichen Tonarm-/Systemkombinationen.

Offline Jürgen Heiliger

  • Rheinländer Urgestein
  • Administrator
  • ********
  • Beiträge: 8207
  • Geschlecht: Männlich
  • ©Jürgen Heiliger, Analogfan ohne Sendebewusstsein.
Re: PIONEER PL- L1000A
« Antwort #9 am: Dienstag, 29.April.2008 | 11:49:34 Uhr »
Hallo Bertram,

da der Kenwood-Tonarm ein richtig schwerer Prügel ist, könnte die Begründung auch dort liegen, so zu sagen eine Disharmonie zwischen TA und Tonarm.
Gruß
Jürgen

>.... liebt den guten Ton und die Musik ....<
>.... die HiFi-Classiker und die Information ....<
Unsere WIKI
Skype: juergen_heiliger