Autor Thema: Vermona Regent 600 G  (Gelesen 11558 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline *mondvogel*

  • Qualität ist geil!
  • HiFi-Verrückter
  • ***
  • Beiträge: 383
    • farbdreiklang
Vermona Regent 600 G
« am: Dienstag, 24.Februar.2009 | 11:04:41 Uhr »
Hallo Leute!

Dieses Etwas hier hat ein Bekannter vom Schrott gezerrt: Ein Vermona Regent 600G, vom VEB Musikelektronik Klingenthal. Sieht sehr „eigen“ aus. Waren noch Aufkleber von der Stadtverwaltung drauf, lief vielleicht in einem kleinen Theater / Kino. Leider nicht mehr im Bestzustand, die meisten Knöppe fehlen auch. Die Anschlüsse der Lautsprecher kenne ich gar nicht, große 3 bzw 5-pol Stecker die eingeschraubt werden (DDR-XLR?) Einige Kabel enden auf Klinkensteckern. Kann mir jemand irgendetwas dazu sagen? Einsatzzweck, technische Daten, Baujahre....?  .,d040 Ist mir vollkommen unbekannt das Gerät  :shok:
 








Muss erstmal für ein paar Tage weg, nich wundern wenn ich nicht antworten kann...
Gruß!
Mario

Ist es zu laut - bist du zu alt!

Offline UBV

  • HiFi-Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 648
  • Geschlecht: Männlich
Re: Vermona Regent 600 G
« Antwort #1 am: Dienstag, 24.Februar.2009 | 11:47:44 Uhr »
Moin Mario,

das ist ein 60W Mono Mischverstärker aus den späten 70ern. Eigentlich ist das Gehäuse mit schwarzem Kunstleder bezogen. Sehr effektvoll ist die Aussteuerungsanzeige mit den Lämpchen :smile. Den gab es glaube ich auch als 600H mit eingebauter Federhallstrecke und auch als 600 ohne Buchstabe , dort in eine Box fest eingebaut.. Eigentlich müsste der hinten die zweipoligen Lautsprecherbuchsen oder Klinkenbuchsen als Lautsprecherausgang haben? Dort wo die kleinen runden Löcher am Rückwandfoto sind. ( Z = 8 Ohm )Die großen runden Anschlüsse heißen glaube ich Tuchelstecker bzw. Buchse ? Diese wurden oft an Mikrofonen verwandt. Dies alles aus meiner Erinnerung da ich so etwas seit über 25 Jahren nicht mehr gesehen habe.

PS gedacht waren die für Musiker und Mobile Discoteken
Gruß Bertram

Offline UBV

  • HiFi-Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 648
  • Geschlecht: Männlich
Re: Vermona Regent 600 G
« Antwort #2 am: Dienstag, 24.Februar.2009 | 11:54:47 Uhr »
Moin,

gerade interessenhalber mal gegoogelt:

http://www.vermona.de/htm/pa.htm
Gruß Bertram

Offline *mondvogel*

  • Qualität ist geil!
  • HiFi-Verrückter
  • ***
  • Beiträge: 383
    • farbdreiklang
Re: Vermona Regent 600 G
« Antwort #3 am: Freitag, 27.Februar.2009 | 10:26:56 Uhr »
Hallo Bertram!

Danke für die Info. Scheint ja nicht sehr bekannt zu sein die ganze Sache. Ist schon ein  lustiges Gerät, wie gesagt, ich kannte da einiges nicht. Die Aussteuerungsanzeige mit vier farbigen Sufitten war mir neu, die Tuchelstecker kannte ich nicht, und ich wusste garnicht dass es in der DDR Kaltgerätestecker zum Anschluss gab  :shok: Man kann den Verstärker auch auf 240 Volt umstellen.
Hinten in den kleinen Löchern sind normale Lautsprecheranschlüsse drin, da haste recht. Die Geräte werden an der Front angeschlossen.

Hier noch ein Link zu den Tuchelsteckern: http://de.wikipedia.org/wiki/Tuchelstecker


 :_hi_hi_:
Gruß!
Mario

Ist es zu laut - bist du zu alt!