Autor Thema: Pioneer PL 630  (Gelesen 6622 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline finalvinyl

  • Advocatus Diaboli
  • HiFi-Verrückter
  • ***
  • Beiträge: 275
  • Geschlecht: Männlich
Pioneer PL 630
« am: Sonntag, 08.Februar.2009 | 14:28:23 Uhr »
Hallo Leute,

mir ist gestern ein (voll funktionsfähiger!) PL 630 in die Hände gefallen.

Bisher konnte ich herausfinden, dass der Produktionszeitraum des Gerätes von 1978 bis 1979 war und es sich wohl um das zweitgrößte Modell, gleich unter dem PLC 590 handelte. Die Gleichlaufwerte des PL 630 scheinen mit denen des PLC 590 identisch zu sein.

Montiert ist ein Pioneer PC 600 MM-System, das dem ersten anschein nach gar nicht mal soooo übel ist.

Ein wenig Pflege bedarf der Bursche schon, scheint aber bis auf einige kleinere Blessuren in gutem Zustand zu sein.

Hat irgendjemand von euch weitere Infos zu dem Gerät? Insbesondere der Neupreis des 12 kg Monsters würde mich interessieren.

Grüße aus der Rhön, Roberto

"Life is a lesson, you've learned it when you're through"

Offline Kappa8.2i

  • Hifi-Jünger
  • HiFi-Inventar
  • *****
  • Beiträge: 2505
  • Geschlecht: Männlich
Re: Pioneer PL 630
« Antwort #1 am: Sonntag, 08.Februar.2009 | 14:36:40 Uhr »
Wow,sieht super aus und löst den HWF aus.

Hier gibts das SM.
http://www.vinylengine.com/library/pioneer/pl-630.shtml

Offline finalvinyl

  • Advocatus Diaboli
  • HiFi-Verrückter
  • ***
  • Beiträge: 275
  • Geschlecht: Männlich
Re: Pioneer PL 630
« Antwort #2 am: Sonntag, 08.Februar.2009 | 19:41:10 Uhr »
Hallo Kappa,

danke für den Link.

Offenabr hatte ich richtig Glück! Im Netz findet man zahlreiche Problemschilderungen über die Automatik und den Antrieb. Auch auf Siamacs Seite wird auf die Problematik hingewiesen.

Ich frage mich immer noch zu welchen Denon, Kenwood, JVC und Technics Modellen der Pioneer die Konkurrenz darstellte.

Grüße aus der Rhön, Roberto
"Life is a lesson, you've learned it when you're through"

be.audiophil

  • Gast
Re: Pioneer PL 630
« Antwort #3 am: Montag, 29.März.2010 | 22:07:03 Uhr »
Moin JunKs,

mir ist ja durch Zufall eine komplette Pioneer Anlage der sog. blauen Serie zugelaufen ... ich weiß zwar noch nicht, was ich damit wirklich anstellen werde, aber ich nutze einfach mal die Gelegenheit, um Euch diese Pretiosen vorzustellen ...

... im Übrigen handelt es sich wohl um eine Kombination, die ursprünglich von einem US-Soldaten eingekauft worden ist, da nur der SA-8800 ein Allstromgerät darstellt (110/120/220 Volt, 50/60 Hz), alle anderen Geräte werden über die kleinen Buchsen mit amerikan. Steckern am SA-8800 angeschlossen und die zugehörigen Lautsprecher CS-922A anscheinend nur in den USA verkauft wurden ...

... hier geht es nun um den größten Plattenspieler der damaligen Serie ... den PL-630 ... und damit ist der zugelaufene dann erstmal Turm komplett ...  raucher01



Motoren: 1x Quartz PLL 6-poles brushless motor with 3 Hall elements, 1x Hall-DC-Servo for tonearm
Antriebsart: DirectDrive
Geschwindigkeiten: 33 1/3, 45rpm
Tellerdurchmesser: Ø 33cm, Aluminium Die-Cast
Drehmoment: 340kg/cm.
Rumpelfremdspannungsabstand: 75dB (DIN B)
Gleichlaufschwankungen: ± 0,035% (DIN B)
Tonarmhöhe: 23,7cm
Auflagekraft: 4...12,5g
Abmessungen: 47 x 14,8 x 41,8cm
Gewicht: 12kg

Besonderheiten: acryl/butadene/styrol composite base, aluminium baseplate, ±6% speed control (Pitch), , opto-electronic end-lift, bipolar ICs in the switching section, MOS ICs in the control section

Gut, dies hört sich eigentlich nicht schlecht an und läßt sich den PL-630 eigentlich in die Riege der damaligen Topplayer für den Heimgebrauch einreihen. Er kann es damit auf jeden Fall mit Dreher wie dem Technics SL-1210 oder dem Kenwood KD-7100 aufnehmen.

Hier nun aber zuerst einmal ein Paar Bilder vom Gesamtensemble und dem Dreher ...





Und natürlich müssen auch ein paar Details sein ...







Der Tonarm scheint vom PA-5000 abzustammen und um die Automatikfunktionen ergänzt worden zu sein ...









Und eine Haube gibt es natürlich auch noch ... allerdings hat diese eine leichte blinde Stelle auf der Oberseite, die sich aber mit etwas Polierwillen sicherlich noch entfernen lassen sollte ...







Und zum Abschluß ... und weil´s so schön anzusehen ist ...  :grinser: ... nochmal das gesamte Ensemble ...








Offline Jürgen Heiliger

  • Rheinländer Urgestein
  • Administrator
  • ********
  • Beiträge: 8207
  • Geschlecht: Männlich
  • ©Jürgen Heiliger, Analogfan ohne Sendebewusstsein.
Re: Pioneer PL 630
« Antwort #4 am: Mittwoch, 31.März.2010 | 20:26:16 Uhr »
Sach mal Rolf, was macht denn da´das Supernova drauf...... :flööt: haste das überhaupt verdient? raucher01
Gruß
Jürgen

>.... liebt den guten Ton und die Musik ....<
>.... die HiFi-Classiker und die Information ....<
Unsere WIKI
Skype: juergen_heiliger

Offline TB-Dani

  • feelin´ electric
  • HiFi-Verrückter
  • ***
  • Beiträge: 438
  • Geschlecht: Männlich
Re: Pioneer PL 630
« Antwort #5 am: Mittwoch, 31.März.2010 | 21:00:24 Uhr »
Nix Jürgen,

kein Supernova... das wäre Rolf schon seit unserem letzten Telefonat los ^^
Ein P15, wenn ich mich recht erinnere...
I won´t be sending postcards from Paraguay.

be.audiophil

  • Gast
Re: Pioneer PL 630
« Antwort #6 am: Mittwoch, 31.März.2010 | 21:30:40 Uhr »
Moin JunKs,

wieviele P8ES SuperNova soll ich denn daneben legen? Reichen 2 Stck.?

Ach so ... yepp ... das montierte ist ein P15 ...  raucher01

Offline TB-Dani

  • feelin´ electric
  • HiFi-Verrückter
  • ***
  • Beiträge: 438
  • Geschlecht: Männlich
Re: Pioneer PL 630
« Antwort #7 am: Mittwoch, 31.März.2010 | 22:18:31 Uhr »
Hi Rolf,

mit knapp einem halben Dutzend Bodys können wir auch noch aufwarten  raucher01

Lass doch lieber mal ein komplettes rüberwachsen!

Oder ein FR1MKIIIF...- Schönen Gruß von Jürgen :_55_:
I won´t be sending postcards from Paraguay.

Earny

  • Gast
Re: Pioneer PL 630
« Antwort #8 am: Sonntag, 04.April.2010 | 13:28:57 Uhr »
Wirklich schön....
vor allem die Pitch Anzeige.


Würde auch zu der Anlage passen,zumindest von den VUs her







Gruss Earny