Autor Thema: Yamaha R1000  (Gelesen 5752 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline jan.s

  • USER Account ruhend
  • *
  • Beiträge: 1661
  • Geschlecht: Männlich
  • Röhrenungläubiger
    • malawisee.net forum
Yamaha R1000
« am: Mittwoch, 28.Januar.2009 | 20:41:02 Uhr »
Hallo
grade in der Bucht geschossen
Yamaha R1000
Bin ja mal gespannt wie der so ist.
Bild ist aus der Auktion
Gruss
jan


--- suche Saba Telecommander tc 91 ---

andere Hobbies? na klar: mein malawisee-forum

Offline Kappa8.2i

  • Hifi-Jünger
  • HiFi-Inventar
  • *****
  • Beiträge: 2505
  • Geschlecht: Männlich
Re: Yamaha R1000
« Antwort #1 am: Mittwoch, 28.Januar.2009 | 20:49:54 Uhr »
Ich bin auch gespannt. :zwinker:

Offline Jürgen Heiliger

  • Rheinländer Urgestein
  • Administrator
  • ********
  • Beiträge: 8207
  • Geschlecht: Männlich
  • ©Jürgen Heiliger, Analogfan ohne Sendebewusstsein.
Re: Yamaha R1000
« Antwort #2 am: Donnerstag, 29.Januar.2009 | 01:37:22 Uhr »
Hallo Jan,

hier schon mal einiges aus dem Archiv Michael-Otto
Gruß
Jürgen

>.... liebt den guten Ton und die Musik ....<
>.... die HiFi-Classiker und die Information ....<
Unsere WIKI
Skype: juergen_heiliger

Offline jan.s

  • USER Account ruhend
  • *
  • Beiträge: 1661
  • Geschlecht: Männlich
  • Röhrenungläubiger
    • malawisee.net forum
Re: Yamaha R1000
« Antwort #3 am: Donnerstag, 29.Januar.2009 | 01:43:39 Uhr »
Hallo Juergen
danke  :_good_:
Gruss
jan


--- suche Saba Telecommander tc 91 ---

andere Hobbies? na klar: mein malawisee-forum

Offline UBV

  • HiFi-Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 648
  • Geschlecht: Männlich
Re: Yamaha R1000
« Antwort #4 am: Donnerstag, 29.Januar.2009 | 06:40:36 Uhr »
Hallo Jan,

berichte dann mal ob die Endstufen noch diskret aufgebaut sind oder schon mit Hybriedschaltkreisen.
Gruß Bertram

Armin777

  • Gast
Re: Yamaha R1000
« Antwort #5 am: Donnerstag, 29.Januar.2009 | 10:24:08 Uhr »
Hallo Bertram,

da ich das Service-Manual besitze, kann ich Dir diese Frage schon jetzt beantworten: der R-1000 besitzt eine gemischte Endstufe mit Hybridverstärkern als Treiber und mit großen, schnellen Plastik-Endstufentransistoren, sehr moderne Konstruktion für 1981!

 :drinks: 

Offline UBV

  • HiFi-Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 648
  • Geschlecht: Männlich
Re: Yamaha R1000
« Antwort #6 am: Donnerstag, 29.Januar.2009 | 12:50:11 Uhr »
Zitat von: Armin777
: der R-1000 besitzt eine gemischte Endstufe mit Hybridverstärkern als Treiber und mit großen, schnellen Plastik-Endstufentransistoren, sehr moderne Konstruktion für 1981! 

aaah... das erinnert mich an Marantz ( SR-7100 und SR-8100 ) übrigens auch aus 1981. Quasi technische Trends Herstellerübergreifend. :__y_e_s:

 :drinks:
Gruß Bertram

Offline jan.s

  • USER Account ruhend
  • *
  • Beiträge: 1661
  • Geschlecht: Männlich
  • Röhrenungläubiger
    • malawisee.net forum
Re: Yamaha R1000
« Antwort #7 am: Dienstag, 03.Februar.2009 | 19:10:54 Uhr »
Hallo
das teil ist heute angekommen. Habe es aber nur an ein paar ganz kleinen Troeten betrieben. Es tut soweit alles :_yahoo_:
Ist wirklich ein mords Schiff. Wenn jemand das Manual zu dem Teil hat, waere es klasse wenn er es mir zukommen lassen wuerde.
Gruss
jan


--- suche Saba Telecommander tc 91 ---

andere Hobbies? na klar: mein malawisee-forum

Offline jan.s

  • USER Account ruhend
  • *
  • Beiträge: 1661
  • Geschlecht: Männlich
  • Röhrenungläubiger
    • malawisee.net forum
Re: Yamaha R1000
« Antwort #8 am: Mittwoch, 04.Februar.2009 | 00:18:56 Uhr »
Hallo
Erste Hoereindruecke:
Ganz grosses Kino. Das Teil durfte, da es eine Auftrennung zwischen Vor- und Endstufe besitzt, mit den Piccolinos und dem Ripol-Sub spielen.
Zum Testen wie immer Dark Side of the Moon - Pink Floyd (da kenne ich praktisch jede Note) vom Philips CD614.
Im Vergleich zum Rotel RX-602 gab es eine deutlich verbreiterte Buehne. Trotzdem alles sehr natuerlich. Radioemfang ist Yamaha-typisch klasse (aber bei mir spielt das Ding ohnehin am Kabel und wird nicht gefordert).
Test des "Spatial Expander" brachte folgendes:
Das Zuschalten verbreiterte die Buehne nochmal erheblich. Leider klang aber auch alles so, als wenn sich die Musiker umgedreht haetten und man den Schall nurnoch indirekt bekommt. Das Ganze ist regelbar von leichter Verbreiterung mit leichten Nachteilen bis zu enormer Verbreiterung und es klingt als wenn in nem leeren Parkhaus gespielt wird (alles verwaescht). Also schnell den Knopf fuers Abschalten gedrueckt und der Sound war wieder prima ;)

Da es hier ja inzwischen recht Dreherlastig geworden ist, werde ich die Tage auch mal nen Dreher anschliessen und dann erneut berichten
Gruss
jan


--- suche Saba Telecommander tc 91 ---

andere Hobbies? na klar: mein malawisee-forum

Offline Jürgen Heiliger

  • Rheinländer Urgestein
  • Administrator
  • ********
  • Beiträge: 8207
  • Geschlecht: Männlich
  • ©Jürgen Heiliger, Analogfan ohne Sendebewusstsein.
Re: Yamaha R1000
« Antwort #9 am: Mittwoch, 04.Februar.2009 | 01:07:36 Uhr »
Hallo Jan,

schön Deine Höreindrücke zu lesen.
Nur so Dreherlastig sind wir garnicht...... mag nur eine Laune der User sein....
Gruß
Jürgen

>.... liebt den guten Ton und die Musik ....<
>.... die HiFi-Classiker und die Information ....<
Unsere WIKI
Skype: juergen_heiliger

Offline jan.s

  • USER Account ruhend
  • *
  • Beiträge: 1661
  • Geschlecht: Männlich
  • Röhrenungläubiger
    • malawisee.net forum
Re: Yamaha R1000
« Antwort #10 am: Mittwoch, 04.Februar.2009 | 01:17:10 Uhr »
hallo
...
Nur so Dreherlastig sind wir garnicht...... mag nur eine Laune der User sein....
is ja nur ne kleine Stichelei von mir :grinser:

Ich habe auch extra das Vergleichsgeraet angegeben, evtl. kennt ja der eine oder andere das Teil.
Mit den Sabas muss ich den Yamaha wohl nicht vergleichen. Die Sabas haben ja doch einen untenrum etwas angedickten Sound (fast so schlimm wie die alten Marantze) untenrum und mangels Auftrennmoeglichkeit zwischen vor- und Endstufe kann ich sie auch an den Boxen nicht vergleichen. Ein Vergleich an anderen Boxen kommt aber evtl. noch.
« Letzte Änderung: Mittwoch, 04.Februar.2009 | 01:23:06 Uhr von jan.s »
Gruss
jan


--- suche Saba Telecommander tc 91 ---

andere Hobbies? na klar: mein malawisee-forum

Offline beldin

  • HiFi-Classic-Freund
  • ******
  • Beiträge: 53461
  • Geschlecht: Männlich
Re: Yamaha R1000
« Antwort #11 am: Mittwoch, 04.Februar.2009 | 09:27:14 Uhr »
Ähm!

Saba hat nach dem Einschalten die Loudness immer eingeschaltet. Deshalb dicken die unten an. Wenn man die sofort aussschaltet klingen die Sabas fantastisch, zumindest mein 9250.

Vergleiche also bitte nochmals mit ausgeschalteter Loudness beim Saba.
Liebe Grüße

von beldin .,73

Offline jan.s

  • USER Account ruhend
  • *
  • Beiträge: 1661
  • Geschlecht: Männlich
  • Röhrenungläubiger
    • malawisee.net forum
Re: Yamaha R1000
« Antwort #12 am: Mittwoch, 04.Februar.2009 | 12:45:01 Uhr »
hallo
wie schon beschrieben, sind meine Sabas nicht zwischen Vor- und Endstufe auftrennbar. Folglich laesst sich der Sub da nicht einschleifen.
ich hab hier die Saba-Modelle 8080, 9140/9141 und 9240 am Start. Wenn man die auf "linear" schaltet (nur der 9240 hat Loudness), klingen sie eher gruselig.
Immerhin muss man das nicht bei jedem Einschalten machen. Die haben dafuer noch richtige Schalter (nicht der 9240).

Im grunde ist das aber auch ein Vergleich von Aepfeln mit Birnen. Zwischen nem 8080 und dem R1000 liegen etwa 15 Jahre :) Der 9240 waere da schon eher passend, ist aber auch ein paar Jaehrchen aelter. (Natuerlich gilt das auch fuer den Rotel RX-602. Aber der hat die Auftrennung zwischen Vor- und Endstufe, wodurch er an den gleichen Boxen spielt.)
Gruss
jan


--- suche Saba Telecommander tc 91 ---

andere Hobbies? na klar: mein malawisee-forum