Autor Thema: Acoustical Plattenspieler von 1967  (Gelesen 48859 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline PhioThor

  • HiFi-Jüngling
  • **
  • Beiträge: 99
  • Geschlecht: Männlich
Re: Acoustical Plattenspieler von 1967
« Antwort #80 am: Sonntag, 18.März.2012 | 16:33:26 Uhr »
Ja genau so
Und Zargenstärke ist 32mm
Da das 16mm MDF dichter verpresst wie 30mm MDF ist die weiterverarbeitung
freundlicher prost02



Grüß Peter

Offline PhioThor

  • HiFi-Jüngling
  • **
  • Beiträge: 99
  • Geschlecht: Männlich
Re: Acoustical Plattenspieler von 1967
« Antwort #81 am: Sonntag, 01.April.2012 | 13:41:47 Uhr »
So hier nochmals ein Update
Und nein Kein Scherz auch wenn heute der 1 April ist ;0008

Offline Dynacophil

  • HiFi-Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 611
  • Geschlecht: Männlich
  • And I have the mouth
Re: Acoustical Plattenspieler von 1967
« Antwort #82 am: Sonntag, 01.April.2012 | 14:41:59 Uhr »
Lecker
Mad about Dynaco...

„Iss dein Schnitzel, sonst kriegst du keinen Nachtisch“
Elliot Reid

Offline carnik

  • HiFi-Verrückter
  • ***
  • Beiträge: 159
  • Acoustical 3100 /SME 3012
Re: Acoustical Plattenspieler von 1967
« Antwort #83 am: Sonntag, 01.April.2012 | 16:12:09 Uhr »
Bin tief beeindruckt.
Beste Grüße
Bernd

Kenwood Receiver TK 88, Revox-Bandmaschine A 77 MK I, Acoustical 3100 Plattenspieler mit SME-Tonarm 3012 und Tonabnehmer Shure M 75 MB, Standboxen Braun L 800 (alles 1968)

Offline Rolf L.

  • HiFi-Classic-Freund
  • ******
  • Beiträge: 50180
  • Geschlecht: Männlich
    • Klirrfaktorundmehr
Re: Acoustical Plattenspieler von 1967
« Antwort #84 am: Freitag, 06.April.2012 | 20:39:14 Uhr »
:) Hallo Peter,
dass sieht ja gut aus!  :_good_:
Ich sehe nur kein doppelten Boden, um die Federn aufzunehmen. Hast Du das Laufwerk (Chassis) jetzt auf Gummipilze gestellt oder ist es fest angekoppelt ?
Netten Gruß
Rolf

Offline PhioThor

  • HiFi-Jüngling
  • **
  • Beiträge: 99
  • Geschlecht: Männlich
Re: Acoustical Plattenspieler von 1967
« Antwort #85 am: Freitag, 06.April.2012 | 21:27:11 Uhr »
Das ist kein Subchassisspieler!
Der ist fest angekoppelt
Gruss Peter

Offline Rolf L.

  • HiFi-Classic-Freund
  • ******
  • Beiträge: 50180
  • Geschlecht: Männlich
    • Klirrfaktorundmehr
Re: Acoustical Plattenspieler von 1967
« Antwort #86 am: Freitag, 06.April.2012 | 23:59:28 Uhr »
 :_55_: Sorry, Du hast es ja schon erwähnt...
Schöne Ostertage noch
Netten Gruß
Rolf

Offline m_ETUS_alem

  • HiFi-Classic-Freund
  • ******
  • Beiträge: 51801
  • Geschlecht: Männlich
  • Kein Poti - kein Ton
    • Ersatzteil und Klassikerservice
Re: Acoustical Plattenspieler von 1967
« Antwort #87 am: Samstag, 07.April.2012 | 10:07:34 Uhr »
Ganz ehrlich habe ich mir nicht vorstellen können, das aus dem Chassis ein wohnzimmertauglicher Spieler werden kann.
(das Chassis ist mMn wet weg von "schön")
Aber Du hast es geschafft,  das Ding visuell ins neue Jahrtausend zu befördern.......klasse    :give_rose:

Gewerblich

Offline PhioThor

  • HiFi-Jüngling
  • **
  • Beiträge: 99
  • Geschlecht: Männlich
Re: Acoustical Plattenspieler von 1967
« Antwort #88 am: Sonntag, 08.April.2012 | 09:58:59 Uhr »
Danke dir

Da schaut mein 125er schon recht klein aus daneben
Grüße peter

Offline wer

  • HiFi-Verrückter
  • ***
  • Beiträge: 303
  • Geschlecht: Männlich
Re: Acoustical Plattenspieler von 1967
« Antwort #89 am: Mittwoch, 22.Mai.2013 | 21:59:43 Uhr »
Inzwischen habe ich es auch geschafft einen Acoustical 3100 (aus Holland) zu finden.
Das Problem mit dem Abschrauben des Tellers ist noch ungeloest, die Spindel ist unten eingelaufen und einen Riemen werde ich auch noch irgendwo finden muessen. Aber sonst freue ich mich sehr ueber das Geraet  :grinser:
Gruss,
Werner

Offline Back to Mono

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 9
Re: Acoustical Plattenspieler von 1967
« Antwort #90 am: Freitag, 30.Mai.2014 | 20:21:40 Uhr »
Hallo liebe Leute,

hier möchte ich außerhalb des "Streits", der im Grunde wohl auch nicht so gemeint ist (Armin, so kenne ich Dich gar nicht), doch noch meiner Absicht und auch der Anregung von Armin nachkommen, ein paar Bilder meines 3100ers hier einzustellen. Ich habe sie heute in kleinerer Auflösung gemacht und hoffe, dass es klappt. Ich bin auf jeden Fall mit meinem Dreher immer noch zufrieden und mir ist es auch egal, was davon heute noch wie viel wert ist. Er wird mich noch als schöne Erinnerung aus meinen jungen Jahren genauso weiter begleiten, wie auch meine anderen Komponenten aus dieser Zeit. Dass man ihn sicherlich durch Überholung des SME 3012 oder Ersatz eines neuen Abtastsystems noch klanglich aufpeppen kann, bezweifele ich keineswegs, aber das könnte ich ja nur bei einem Vergleich feststellen. Aber wie gesagt, mir reicht das Klangbild, mir gefällt es.

Beste Grüße
Carnik


Offline Back to Mono

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 9
Re: Acoustical Plattenspieler von 1967
« Antwort #91 am: Freitag, 30.Mai.2014 | 20:22:39 Uhr »
Armin,

ich verstehe Dich übrigens nicht ...

... ich hatte einen 3100er ... eingekauft für knapp unter EUR 100 inkl. Lenco Arm ... und sie werden entgegen Deiner Behauptung ab und an angeboten ... über EUR 400 ist da kein einziger davon weggegangen ... es waren aber alles 9"-Versionen ... vielleicht machst Du Dir auch mal die Mühe und recherchierst dies, was ja nun mal möglich ist.

Die EUR 1200 entsprechen so ungefähr dem Wert eines allein verkauften alten SME 3012 in gutem Zustand ... überholungsbedürftig liegt auch dessen Preis darunter, da die Ersatzteile zwar alle beschaffbar, aber eben nicht ganz billig sind ... die Acoustic Coppler genannte Gummiverklebung des Gegengewichtsauslegers ist i.d.R. immer fällig schlägt allein mit EUR 75 zu Buche, hinzu kommt noch die Überholung des Horizontallagers ... und dort haben fast alle 30xx ein Problem ... sowie evtl. der Austausch der alten Innenverkabelung, die mit den Jahren wirklich nicht besser wird (da spreche ich aus eigener Anschauung/ Erfahrung mit bestimmt 10 SME-Armen, die in den vergangenen bestimmt 15 Jahren durch meine Hände gingen)

Ich besitze schon seit Jahren sowohl einen TD-121 als auch mindestens einen Garrard ... einen TD-124 hatte ich ebenso einmal wie einen SP10 und verschiedene andere Thorens ... ich habe mich aus für mich klanglich nachvollziehbaren Gründen zuerst gegen den TD-124 und SP-10 und letztendlich sogar auch gegen den TD-121 und für den Garrard 401 entschieden ... damit aber auch irgendwann gegen verschiedene andere Thorens und auch gegen den Acoustical, der wirklich schon recht gut spielt, aber eben für meine Ohren nicht an einen TD-121/ 124 oder Garrard 401 herankommt ... hierbei spielt aber auch die verwandte Zarge eine entsprechende Rolle. Dabei ist es dann aber auch egal, für welchen Einsatzzweck Du einen TD-124 einplanst oder eben nicht. Mehr habe ich nämlich nicht geschrieben ...  .,a020

Offline Back to Mono

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 9
Re: Acoustical Plattenspieler von 1967
« Antwort #92 am: Freitag, 30.Mai.2014 | 20:33:03 Uhr »
Armin,

ich verstehe Dich übrigens nicht ...

... ich hatte einen 3100er ... eingekauft für knapp unter EUR 100 inkl. Lenco Arm ... und sie werden entgegen Deiner Behauptung ab und an angeboten ... über EUR 400 ist da kein einziger davon weggegangen ... es waren aber alles 9"-Versionen ... vielleicht machst Du Dir auch mal die Mühe und recherchierst dies, was ja nun mal möglich ist.

Da dieser Beitrag schon 2009 geschrieben wurde, möchte ich aktuell ergänzen, dass die Preise für die selten auftauchenden Acousticals doch erheblich angezogen haben - wohlgemerkt für gepflegte, gut erhaltene Spieler im Originalzustand - keine "Baustellen" und "Bastelbuden", wie sie in den Foren gern diskutiert werden.

Die Preise sind allerdings auch extrem unterschiedlich: Meinen 2800 mit All Balance im Traumzustand konnte ich in Dänemark für unter 160 Euro kaufen - dazu mit noch sehr interessanten Prospektunterlagen. Der Bieterkampf bei eBay für meinen 3100 mit dem seltenen Teller mit großem Zierring endete in letzter Sekunde bei 910 Euro - mein Konkurrent hatte 900 geboten. So kann's eben gehen, sicher extrem überbezahlt, aber ich mache jetzt zwischen den beiden Käufen eine "Mischkalkulation" auf. Dann passt's irgendwie
wieder, denn viele gute Acousticals wechseln heute für ca. 500 Euro den Besitzer.

Joachim

Edit "Kuni": Zitat korrigiert
« Letzte Änderung: Sonntag, 01.Juni.2014 | 10:57:50 Uhr von kuni »

Offline kuni

  • HiFi-Classic-Freund
  • ******
  • Beiträge: 52802
  • Geschlecht: Männlich
  • Mini-Bandschneck'ler und "Quasi Neo-Luddite"
    • Kuni seine Homepage
Re: Acoustical Plattenspieler von 1967
« Antwort #93 am: Samstag, 31.Mai.2014 | 14:59:12 Uhr »
Was bitte möchtest Du uns denn mit 3 Zitaten gerne sagen ?
 .,a015
Gruß, Kuni
..............................
http://kuni.bplaced.net/
..............................

Offline carnik

  • HiFi-Verrückter
  • ***
  • Beiträge: 159
  • Acoustical 3100 /SME 3012
Re: Acoustical Plattenspieler von 1967
« Antwort #94 am: Samstag, 31.Mai.2014 | 16:13:09 Uhr »
Das habe ich mich auch gefragt, aber vielleicht kommt ja noch was Erhellendes :flööt:
Beste Grüße
Bernd

Kenwood Receiver TK 88, Revox-Bandmaschine A 77 MK I, Acoustical 3100 Plattenspieler mit SME-Tonarm 3012 und Tonabnehmer Shure M 75 MB, Standboxen Braun L 800 (alles 1968)

Offline hifikauz

  • Lautloser Hifi-Jäger
  • HiFi-Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 714
  • Über Hifi kauze ich nur im New Hifi-Classic!
Re: Acoustical Plattenspieler von 1967
« Antwort #95 am: Sonntag, 01.Juni.2014 | 10:42:41 Uhr »
Immerhin har er nicht nur zitiert, aber er hat ins Zitat reingschrieben.
Viele Grüße,

Käuzchen

Offline kuni

  • HiFi-Classic-Freund
  • ******
  • Beiträge: 52802
  • Geschlecht: Männlich
  • Mini-Bandschneck'ler und "Quasi Neo-Luddite"
    • Kuni seine Homepage
Re: Acoustical Plattenspieler von 1967
« Antwort #96 am: Sonntag, 01.Juni.2014 | 11:00:09 Uhr »
Aaaah so, aber nur im letzten Post. Den habe ich gerade mal korrigiert.

@Joachim
Als Tip, wenn Du zitierst, dann mußt Du im Editierfeld die Zitat Tags [quote] und [/quote] drin lassen, sonst geht Dein Kommentar im Zitat leider unter  :drinks:
Gruß, Kuni
..............................
http://kuni.bplaced.net/
..............................